[gelöst] Upgrade auf Windows 10: 32 oder 64 bit ?

Yachtwurst

kennt sich schon aus
Kann ich, wenn ich bisher WIN 7 SP1 Home Premium 32bit auf meinem Rechner habe (damals gab mein PC 64bit noch nicht her), im Rahmen des Upgrades WIN 10 Home 64bit installieren ?

Außerdem warte ich nun seit einiger Zeit auf das Upgrade (Reservierung ist erfolgt). Nun sehe ich jeden Tag im Updateverlauf :
Upgrade auf Windows 10 Home - Fehlgeschlagen - Fehlercode 80240020.
Die integr.Hilfe war nicht sehr hilfreich. Was kann das sein? Das OS habe ich kürzlich wg. neuer Platte (Samsung SSD 850 EVO, 250 GB) neu aufgesetzt, aktiviert und bis heute alle Updates gemacht.

Wer weiß Rat ?
 
Anzeige

Silver Server

gehört zum Inventar
AW: Upgrade auf WIN 10 : 32 oder 64 bit ?

Nein Du kannst nur Windows 7 32 bit auf Windows 10 32 bit upgaden.
Wenn Du Windows 7 64 bit installieren willst musst Du vorher auch eine 54 bit Version installiert haben.
 

Jarkarta

Hunter (no animals)
AW: Upgrade auf WIN 10 : 32 oder 64 bit ?

Ja aber kann nachdem er von Win7 32bit auf Windows 10 32bit geupdated hat, einen clean install mit einer Win10 64bit Version machen. Das war bislang immer so moeglich und bislang habe ich nichts gegenteiliges zu Windows 10 wahr genommen.
 

Yachtwurst

kennt sich schon aus
AW: Upgrade auf WIN 10 : 32 oder 64 bit ?

@Jarkarta
Wenn das bei Clean-Install geht, wäre das Super ! Danke, werde es so probieren !
 

win_men

Windows 7 8.1
Silver Server #3 schrieb:
Nein Du kannst nur Windows 7 32 bit auf Windows 10 32 bit upgaden. Wenn Du Windows 7 64 bit installieren willst musst Du vorher auch eine 64 bit Version installiert haben.
Jarkarta #5 schrieb:
Ja aber kann nachdem er von Win7 32bit auf Windows 10 32bit geupdated hat, einen clean install mit einer Win10 64bit Version machen.

Zu Zeiten von MS Vista, Windows 7 und 8 war es immer möglich, den Product Key entweder für die 32-bit oder 64-bit Edition auf einem Computer zu verwenden.

Jarkarta #5 schrieb:
Das war bislang immer so moeglich und bislang habe ich nichts gegenteiliges zu Windows 10 wahr genommen.
Diese Formulierung läßt vermuten, dass @Jarkarta es real unter Windows-10 noch nicht ausprobiert hat. Ich auch noch nicht!

Deshalb wäre es prima, wenn @Yachtwurst #7 "Wenn das bei Clean-Install geht, wäre das Super ! Danke, werde es so probieren !" eine Rückmeldung geben würde. Etwas mehr Zeit und Downloadvolumen als üblich muss allerdings investiert werden, denn zuerst muss ja ein Upgrade von WIN 7 SP1 Home Premium 32bit auf WIN 10 Home 32bit vorgenommen werden. Nun sollte die Hardware identifiziert und Win10 x32 Home aktiviert sein (via Hash-Wert, der als Machine-ID an den Microsoft Aktivierungsserver übersandt wird). Dann müsste zusätzlich die WIN 10 Home 64-Bit Edition downgeloadet werden und die Neuinstallation per 'Clean Install' erfolgen.

Da Microsoft in naher Zukunft Windows 10 als 32- und 64-Bit Version auf einem USB-Stick ausliefern soll, ist anzunehmen, dass wie bis her nur eine Product-Key-Card beliegen wird. So geschehen auch beim Windows-8-Pro-Upgrade-Pakat ...
 

Rhodesian

kennt sich schon aus
Guten Tag,

Ich habe es gestern Nacht ausprobiert und es hat auch funktioniert

Win 7 Home Premium (32 bit) > Win 10 Home (32 bit) > Win 10 Home (64 bit) durch clean Install
Dauer in etwa 3 stunden, wobei ich schon alles als Iso auf mehreren Usb-Sticks hatte.

lg Rhode
 

win_men

Windows 7 8.1
Seit 02.09.2015 habe ich Gewissheit: Ein Upgrade von ...

... Win 7 Home Premium (32 bit) > Win 10 Home (32 bit) > Win 10 Home (64 bit) durch clean Install ...

... also der klassischen Methode wie beispielsweise im Deskmodder Wiki Windows 7 8.1 x32 automatisch auf Windows 10 x64 upgraden beschrieben, hat bei mir noch einfacher und auf Anhieb ohne jegliche Probleme funktioniert. Meine Vorgehensweise in Kurzform:

  1. Windows 7 SP1 32-Bit pure installiert & aktiviert, d.h. ohne jegliche Updates, ohne hardware-spezifische Treiber
  2. GenuineTicket.xml aus laufendem Windows 7 SP1 32-Bit generiert & gesichert
  3. Windows 10 64-Bit neu, sauber & clean installiert
  4. gesicherte Datei GenuineTicket.xml in den neuen W10-Ordner ...\Windows\ClipSVC\GenuineTicket\ ... hineinkopieren
  5. ¹²³ vor der Online-Aktivierung von Windows 10 im Offline-Modus ...
  6. zu guter Letzt > PC-Neustart und die Online-Aktivierung wird eingeleitet

Diese Clean-Install-Methode ist weder ein illegaler Eingriff in Originaldateien, noch werden fremde Hilfsmittel benutzt. Viel mehr wird eine Original-Microsoft-EXE-Datei aus dem Original Microsoft Windows-10-Upgarde-Installationsmedium gestartet - und dieses erstellt die Datei GenuineTicket. Wirft man einen Blick auf den generierten Code, erkennt man sofort die Genuine Authorization zur Original Microsoft Webseite /DRM/SL/GenuineAuthorization/. Darin befindet sich jeweils eine mittels SHA256 Hash Algorithmen verschlüsselte SessionId, Signature Key und downlevelGTkey. Schon der im Netz geschätzte Günter Born hat am 29.08.2015 die...

Günter Born :: Randbedingungen klargestellt! schrieb:
Um es klar zu sagen: Das ist kein illegaler Ansatz, um Windows 10 durch einen Hack zu betreiben. Vielmehr werden Microsofts Ansätze zur Prüfung der Upgrade-Berechtigung verwendet und dieses Ergebnis wird anschließend benutzt, um Windows 10 diese Berechtigung nachzuweisen und die Aktivierung zu ermöglichen. Es funktioniert also nur dann, wenn auf dem System ein legales und aktiviertes Windows 7 SP1 oder Windows 8.1 vorhanden ist.

Notiz: Meine Vorgehensweise hier detaillierter auf bewährter Basis.

»Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie« die bebilderten Anleitungen von Windows 10 ohne Upgrade gleich clean installieren und Windows 10: Clean Install per Upgrade-Trick oder fragen den Urheber der Idee Reddit-Nutzer namens justmoa No need for a full upgrade to install 10 from scratch and activate

​- - - -
¹²³ vor der Online-Aktivierung von Windows 10 im Offline-Modus von mir durchgeführte Installationen - jedoch nicht zwingend erforderlich.
¹ DrWindows-Update eingepflegt oder nach heutigem Stand > Kumulatives September-Update KB3081455 für Windows 10 einpflegen
² "Microsoft Basic Display Adapter" gegen 'passenden' Grafikkartentreiber ausgetauscht und zusätzlich Gerätetreiberupdate Windows 10 Update in der Systemsteuerung von Windows 10 deaktiviert - um unnötige Probleme durch die von W10 automatsich & standardmäßig installierenden Treiber zu verhindern.
³ Diese Methode ist eine "Clean install" ohne Datenerhalt - nicht nur deshalb Datensicherung empfohlen(!)

Tags: Datensicherung Backup SystemabbildSystemimageSystemreparaturdatenträger
 
Oben