Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Vergänglichkeit von Internet-Foren

VistExperiment

Ich sehe auch so Alles
Gerade musste ich feststellen , daß wieder mal eine Forenseite
vom Netz gegangen ist .
Der Name tut nichts zur Sache , dort war ich fast 10 Jahre
mal mehr und mal weniger aktiv(ca. 1000 Beiträge) .
Viele Leute hatten auch Privates eingebracht(Fotos , div. Geschichten).
Es gab Freund und Feind , die Mod's waren sehr parteiisch und
haben dort viel editiert , m. M. zuviel .
Das Interesse schwand , weil keine Diskussion mehr möglich war.
Nach und nach wurde das Forum nicht mehr genutzt
und ist jetzt für immer weg.

Nach meiner Erfahrung haben Foren im allgemeinen
eine "Haltbarkeit" von ca. 10 Jahren und Links ca. 2 Jahre.
 
Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Wenn das Forum so unwichtig, als dass du nicht mal Namen nennen möchtest, warum dann überhaupt drum jammern und weinen? Albern. Aber ich hätte da so einen Gedanken, warum die Mods so ausgelastet waren, vor allem, wenn du da warst :devil
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Welchen Sinn macht es, einen Thread zu eröffnen und sich dann zu mokieren, wenn sich andere an der Diskussion beteiligen?
 

VistExperiment

Ich sehe auch so Alles
Dissen ist keine Diskussion !
Eigene Erfahrungen zu anderen Foren und deren Langlebigkeit
wäre Diskussion(zum Thema) .

Um nochmal zu dem ungenannten Forum zurückzukommen ,
es gab dort tatsächlich Leute , die über 20000 Links
in 20000 Beiträgen gepostet haben , ohne eine einzige eigene Zeile !
Damit wollten sie einen "Beitrags-Rekord" erreichen .
Als mir die Hutschnur platzte und ich diese Art von Forums-"Beteiligung"
kritisierte , war ich natürlich Mode.
Die Haltbarkeit dieser Links war meistens weniger als 2 Jahre.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Das erste Forum, welches ich gegründet habe, war das Supernature-Forum. Es wird im November 20 Jahre alt. Umgangssprachlich ist es seit Jahren "tot", es tummeln sich so um die 50 Hartgesottene, die nach wie vor aktiv sind. Ich werde es in jedem Fall noch so lange am Leben halten, wie es geht. Das gilt natürlich auch für Dr. Windows, wir haben ja auch schon mehr als 13 Jahre auf dem Buckel. Ich hatte zwischendurch noch zwei andere Foren aufgekauft, die gibt es aber tatsächlich nicht mehr. Und auch meine dritte Gründung, das Haustierforum "Pfötchentalk", war mehr oder weniger ein Rohrkrepierer.

Wie dem auch sei, ich finde 10 Jahre sind eine lange Zeit, und wenn etwas nach 10 Jahren zu Ende geht, dann sollte man immer auch dankbar sein, dass es so lange gehalten hat.

Alles hat seine Zeit, auch dieses Forum wird eines Tages weg sein - so wie wir alle eben :).
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
2011 bis ?
Der Pfötchen-Talk hat eröffnet

Ich hab hier über ein Dutzend Foren in einer längeren Liste, die alle aufgegeben wurden, einige davon auch > 15 Jahre alt, wenn auch speziell und daher bedingt überlebensfähig.
ccb, csb, darknetz, vallum, wbc, geb, om, forennews, börse, gulli, essentials, swishzone, proxomitron - entweder tot, aufgegeben oder vom Core gehalten, oder hinter Panzerglas ;)
 

Pixelschubse

gehört zum Inventar
Auf diesen Thread hin habe ich nach dem Supportnet gesucht. Nachdem ich selbst ab 2004/2005 dort nicht mehr reinschaute bin ich richtig überrascht daß dieses Forum überlebt hat. Unter den Benutzern lese ich Namen an die ich mich tatsächlich noch erinnern kann.
Mir verging seinerzeit die Lust an diesem Forum weil meine Fragen im Kollegenkreis schnell beantwortet wurden, was rückblickend, damals über ein Forum nicht ganz so einfach war.

Wintotal als Website hat überlebt, ein Kriminaloberkommissar als Betreiber seinerzeit war keine gute Lösung, die Mods der frühen Tage beteiligten sich aktiv, engagierte Leute mit Wissen
Als mehrheitlich nur Mitleser(in) interessierten mich Fragen über mp3/mp4, fachlich beschlagene Mitglieder gaben ihr gesammeltes Wissen bereitwillig weiter. Der Fundus an Wissen hierzu war enorm.
Das Forum wuchs, somit auch die Kosten. Die Finanzierung vom Betrieb des Forums ging meiner Erinnerung nach los auch über Mitgliedsbeitrag gegen Stick beladen mit Tools, Tipps.
Damit wurden Leute angelockt, die man niemals auf irgendwelche Tools hätte loslassen dürfen, und denen die Mods des finanziellen Supports wegen bei den zahllosen "Hilfe, PC spinnt, ich habe nichts verändert..."keine ehrlichen Antworten gaben und dummerweise gegen die Helfer austeilten, die sich auskannten und dem Problem vor der Tastatur vermitteln wollten, daß der neue Superbereiniger" ganz schlecht vorkonfiguriert ist. Was dem Forum verblieben waren grenzdebile Spammer ein paar Eset-über-alles Protagonisten. Irgendwann kam noch ein Relaunch der Website mit einer GUI aus dem "wie vergraul ich Besucher"-Baukasten. Ob der zusätzliche Aufwand für die Beseitigung der schlimmsten Relaunch-Probleme oder der Besucherschwund zum Schließen vom Forum führten war mir schon längst egal. Es kam noch eine Mail über den Übergang/Verkauf an XYZ als Forenbetreiber. Wie sich die Sache dort entwickelte wäre nur aufs Konto verlorene Lebenszeit gegangen.

Beim Untergang bei PSD -Tutorials bin ich beteiligt insofern als die von beiden Brüdern die nach oben offene Erweiterung des Forums zu einer Flut an Tutorials führte, die von irgendwelchen dritt- oder noch weniger-klassigen Schreiberlingen in die Welt gesetzt wurden, von den Forenbetreibern honoriert mit Foren-Punkten. Weil die ehemals eifrigen und fähigen Tutorialschreiber sich mit Forenpunkten irgendwann nicht mehr zufrieden gaben, war auch bei den Adobe-Produkten die Qualität der Tutorials nicht mehr uptodate. Dazu kam Umstieg auf Forensoftware der Marke Eigenbau. Die Forensoftware war nicht nur grafisch eine Katastrophe. Eigentlich funktionierte gar nichts. Nach über einem Jahr wurde von den Betreibern erkannt, daß fachliche Hilfe notwendig war. Fachlich versiertes Personal kostet. Ihr neues Produkt "Tutkit"wurde geboren, die guten freiwilligen Helfer wollte keine weiteren 100.000 Punkte auf ihrem Konto, verabschiedeten sich entweder schnell oder über einen Zeitraum, und selten ohne Hinweis auf bessere Quellen, wenn schon bezahlen dann...
PSD-Tutorials war nicht nur der Ort für fachlichen Austausch, sondern eine Top-Community aus Leuten, mit denen ein Austausch ein Vergnügen war. Adobe war kein Gott am Himmel sondern eine Softwareschmiede, die mit jedem neuen Zukauf nicht nur für Begeisterung sorgte. Nichtsdestotrotz gibt es im Druck- und Grafikbereich nicht nur "gefällt mir" am heimischen Bildschirm, sondern einiges mehr. Wenn ein Forenbetreiber da selbst nicht mehr inhaltlich mithalten kann und dann versucht sein bei Nichtwissern eingekauftes Material teuer zu verticken, geht das irgendwann in die Hose. Aufgrund eines fehlenden Hinweises im gekauften Tutorial habe ich in Photoshop und Lightroom auf meinem kalibrierten Monitor die Farben richtig korrigiert für Ausbelichtung nach üblichem icc-Profil. Bei jedem anderen Fotobuch wäre maximal eine minimalste Abweichung beim Print zu sehen gewesen, bei diesem speziellen Anbieter mit seinem Fotobuch-Angebot war das nicht so. Es fehlte der Hinweis auf Softproof nach dem sehr speziellen icc Profil. Das Geld für die Printausgabe war der kleinste Faktor. Die Enttäuschung beim Beschenkten war enorm und aufgrund vom Alter der Person so groß daß trotz Neudruck eine Beziehung nachhaltig gestört blieb. Hätte ich der Person nicht das Superangebot gezeigt und mich nur an die durchaus gefällige Gestaltung vom Fotobuch gehalten und bei meinem persönlichen Fotobuchlieferanten bestellt, wäre nichts passiert. Der Zweitdruck ging auf meine Kosten und war gut. Als ich den Fehler im Tutorial meldete, geschah gar nichts. Betreiber in Urlaub, usw. usw. Ein Forenmitglied auf dem Druckgewerbe, mit dem ich Kontakt aufnahm, war so frei und hat mir über seine langjährigen Erlebnisse in dieser Richtung erzählt. Wir habe uns beide noch aus dem Forum verabschiedet und eine lange Diskussion ausgelöst wer, warum gegangen ist.
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
psd-tutorials gibt es doch noch!?
PSD-Tutorials.de

Geld wäre nicht da erste Mal der Tod eines Forums, nur wenn, so wie dort, sollte es transparent und fair gestaltet werden und nicht mit Arschtritt. Denn irgendwo muss der Aufwand auch finanziert werden, siehe Martins Beiträge für dieses Forum. Meine Besuche bei psd-tut kann ich mit der Zahl "3" beziffern in den letzten 5-10 Jahren.
 
Anzeige
Oben