Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Grafikkarte Video TDR failure Problem

nov4_851

Herzlich willkommen
Sehr geehrte Community,



mich hats leider mit einem BSOD erwischt und ich weiß nicht mehr weiter. Sobald ich auf Youtube gehe bzw. Videos abspiele (Browserunabhängig), hängt sich der PC nach einiger Zeit kurz auf und ich bekomme einen BSOD mit der Nachricht:

Stillstandcode: VIDEO TDR FAILURE
Fehlerursache: nvlddmkm.sys

Der Fehler taucht vermehrt beim Abspielen von YouTube Videos auf und manchmal auch in normalen Anwendungen, welche grafisch nicht Anspruchsvoll sind (Word...).

Bereits durchgeführte Schritte:

-Grafikkartentreiber im abgesicherten Modus mit DDU entfernt und neu aufgespielt.
-Festplattenüberprüfung (chkdsk) durchgeführt
-GraKa ausgebaut und wieder eingebaut
-die nvlddmkm.sys wiederhergestellt
-Ubuntu auf einer externen Festplatte gestartet um Windows als Fehlerquelle auszuschließen (hat sich auch mit der Zeit aufgehängt)

Ich werde euch im Anhang die Minidump und ein paar andere Dateien anhängen. Ich würde mich freuen, wenn noch jemand einen Lösungsansatz hat bzw. mir sagen kann was ich noch machen kann.

*edit* Das System wurde von meiner Hand nicht übertaktet.

Mein System:
Windows 10 Pro
Mainboard Gigabyte AX370M-DS3H
Grafikkarte Zotac Geforce GTX 1070 AMP EXTREME
AMD Ryzen 5 2400g

Vielen Dank fürs lesen,
Leon
 

Anhänge

  • BlueScreenview screenshot.JPG
    BlueScreenview screenshot.JPG
    215,5 KB · Aufrufe: 43
  • BlueScreenView Diagnose.txt
    1,8 KB · Aufrufe: 51
Anzeige

rusticarlo

gehört zum Inventar
den Bluescreen Viewer kannst du komplett knicken

Im System-Ordner C:/Windows/Minidump lagern die Informationen zum BSOD.
Die letzten 3 bis 5 Files solltest du auf den Desktop kopieren, mittels rar oder zip verpacken. Diese Files dann hier im Forum hochladen
 

Mark O.

gehört zum Inventar
neben den erwähnten Dumpfiles liste bitte deine komplette Hardware auf, dazu gehören auch das exakte Netzteil, der CPU Kühler und das PC Gehäuse mit Lüfter Bestückung

am besten trägst du das gleich auch in dein Foren Profil ein, dann erübrigen sich ständige Nachfragen

zur weiteren Ferndiagnose benötigen wir zusätzlich noch eine Systemübersicht deines laufenden Rechners mittels HWiNFO v7.2.0 in der portablen Version, die du nicht installieren brauchst:

HWINFO v7.2.0 Downloadübersicht

der Link zu Computerbase deshalb, weil sich viele auf der unübersichtlichen HWInfo Homepage oft verklicken und möglicherweise unliebsame Rechner-Bewohner herunterladen...

Das Ganze möglichst so abbilden, dass wir analog zu meinem angehängten Beispiel eine komplette Systemübersicht als Screenshot erhalten und vergiss nicht im linken Bereich von HWInfo die RAM und USB Kategorien analog zu meinem Beispiel komplett aufzuklappen (rot markiert)

darüber hinaus fertige bitte einen Screenshot vom Taskmanager/Autostart an und füge ihn in deine Antwort ein
 

Anhänge

  • HWInfo Übersicht.jpg
    HWInfo Übersicht.jpg
    297,4 KB · Aufrufe: 34

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo @nov4_851! Willkommen bei Dr. Windows! 🙋‍♂️
Ohne dass ich die Dumpfiles gesehen habe, kann ich schon mal sagen, dass anhand des 2. Screenshot der Parameter 3: 0xc000009A = NTSTATUS
Das bedeutet, dass der Grafiktreiber aufgrund von Ressourcenmangel nicht wieder hergestellt werden konnte.
0xC000009A STATUS_INSUFFICIENT_RESOURCES Insufficient system resources exist to complete the API.
Ich hoffe, aus der Dumpfile etwas mehr zu erfahren.
 

tkmopped

gehört zum Inventar
Ohne Dumpfiles wird das nichts. Auch ist die Angabe zur Hardware mehr als dürftig. Im Profil steht auch nichts darüber. Ohne genaue Angaben spekuliere ich mal, das wieder einmal nur auf den Grafiktreiber geschaut wurde. Der Rest wurde nie aktuell gehalten oder bei der Ersteinrichtung nicht mitinstalliert.
Speicher , Netzteil, Kühllösung, Airflow im Gehäuse - alles Unbekannt.
Wenn die Buildnummer 19041 korrekt angegeben ist, wäre das die erste Baustelle.
 

nov4_851

Herzlich willkommen
Danke für die schnellen Rückmeldungen

Bei dem Netzteil handelt es sich um ein:
Coolermaster RS-500-AMBA-D3

Das Gehäuse ist ein azza apollo 430

Als CPU Kühler benutze ich den AMD wraith prism und habe außerdem noch 5 weitere Gehäusekühler verbaut. Hatte mit dem Airflow in der Vergangenheit keine Probleme.

Im Anhang findet ihr den HWinfo Bericht und die Dumbfiles.

MfG
Leon
 

Anhänge

  • Dumbfiles.rar
    725,3 KB · Aufrufe: 22
  • HWinfo file.rar
    18 KB · Aufrufe: 18
  • Autostart.JPG
    Autostart.JPG
    77,2 KB · Aufrufe: 34
  • Hw Info neu.JPG
    Hw Info neu.JPG
    196,1 KB · Aufrufe: 26

rusticarlo

gehört zum Inventar
das Bios ist nicht aktuell und das Netzteil ist aus 2008 und das noch garniert mit G.Skill Aegis Ram in Vollbestückung

da braucht man eigentlich gar nich weiterlesen
 
Zuletzt bearbeitet:

nov4_851

Herzlich willkommen
Mein Problem ist nur, dass es bestimmt 2 Jahre ohne Probleme lief und nun auf einmal bekomme ich ständig einen BSOD.

Hat irgendjemand eine Idee, was jetzt genau das Problem meines Systems ist?
 

Ari45

gehört zum Inventar
In allen drei Dumpfiles der gleiche Fehler:
VIDEO_TDR_FAILURE (116) in Verbindung mit Arg3 0xC000009A = zu wenig Ressourcen.
Deshalb konnte der Grafiktreiber nicht schnell genug geladen werden
Unable to load image nvlddmkm.sys, Win32 error 0n2
*** WARNING: Unable to verify timestamp for nvlddmkm.sys

FAILURE_BUCKET_ID: 0x116_IMAGE_nvlddmkm.sys​

Dadurch dass es sich hier um Minidumpfiles handelt, sind relativ wenige Informationen gespeichert. So ließ sich zum Beispiel der Record TDR_RECOVERY_CONTEXT nicht abrufen
VIDEO_TDR_CONTEXT: dt dxgkrnl!_TDR_RECOVERY_CONTEXT ffff8005c83f3460
Symbol dxgkrnl!_TDR_RECOVERY_CONTEXT not found.​
Wie @rusticarlo schon schrieb, benötigt das BIOS ein Update. Gerade bei AM4-Systemen ist es wichtig, dass das BIOS aktuell ist.
Allerdings bin ich der Meinung, dass der Ressourcenmangel künstlich durch AVIRA verursacht wurde.
Desshalb empfehle ich, AVIRA mit dem Remove-Tool zu entfernen.
Das Tool heißt Avira Registry Cleaner
 

Mark O.

gehört zum Inventar
ich schreib mal kurz was anhand der bisherigen Daten auffällt

1. das BIOS hat lange keine Pflege erhalten, aktuell wäre Version F51d

2. der G. Skill Aegis RAM steht wie gewohnt nicht in der Gigabyte Qualitäts Vendor List, was ja auch nicht weiter verwundert, weil er nichts taugt

3. das Cooler Master aus 2008 mit Technik von Enhance hat seine beste Zeit lange hinter sich, die Teile "glänzen" nach ca. 8 bis 10 Jahren durch ausgelaufene und/oder entladene Elkos, darum wird es auch keine Last durch Grafikkarten mehr aushalten, dafür sprechen auch die ständigen Probleme mit deren Treibern

4. das OS sieht ziemlich zugemüllt aus und sollte eine clean Neuinstallation verschrieben bekommen


Hat irgendjemand eine Idee, was jetzt genau das Problem meines Systems ist?

alles von dem was ich aufgelistet habe
 

tkmopped

gehört zum Inventar
Oben steht eigentlich alles, nur stell das nächste mal auch das Summary mit ein.
Aegis ist schon schlimm genug. Außer absolut billig ist der nichts und läuft nur wenn der in der QVL explizit erwähnt steht. In Vollbstückung potenzieren sich dessen „Eigenschaften“ zusätzlich.
Ein guter TridentZ Neo oder GTZRX (QVL!) kostet ein paar Euroten mehr, läuft dann aber erfahrungsgemäß.
Windows ist wenigstens aktuell. Gut.
Mach das Bios aktuell und hole die Ersteinrichtung nach , Chipsatztreiber zuerst! - und beobachte dann.
 
Anzeige
Oben