Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Vista Installations-DVD inklusive Service Pack 1 erstellen

Martin

Webmaster
Teammitglied
Vista Installations-DVD inklusive Service Pack 1 erstellen

Die einfache Slipstream-Methode, mit der man Service Packs in WindowsXP
integrieren konnte, gibt es beim Service Pack 1 für Vista leider nicht mehr.
Microsoft hat zwar angekündigt, mit dem SP2 wieder eine Möglichkeit der Integration
zu schaffen - aber das hilft im Moment nicht weiter.


Es ist jedoch trotzdem möglich, eine Installations-DVD mit integriertem SP1 zu erstellen,
dies ist allerdings arbeits- und zeitintensiv.
Wenn man Vista regelmäßig neu oder auf mehreren Rechnern installieren muss, dann
macht sich dieser Aufwand jedoch bezahlt.

Das brauchen Sie dafür:

1.) Eine Vista-Installations-DVD (keine Recovery-Version)
2.) Das "Windows Automated Installation Kit" (WAIK)
3.) Eine leere Partition, Größe ca. 20-25 Gigabyte
4.) Etwa acht Gigabye freien Speicherplatz auf einem beliebigen Laufwerk
5.) Das Service Pack 1 für Windows Vista als Standalone-Paket
6.) Etwa 2-3 Stunden Zeit

Vorbereitung

Legen Sie die originale Vista-Installations-DVD in Ihr DVD-Laufwerk und kopieren
Sie den gesamten Inhalt in ein beliebiges Verzeichnis auf der Festplatte.

Laden Sie das WAIK herunter, entpacken Sie die ISO-Datei mit einem geeigneten
Programm (z.B. ISO-Buster oder WinRAR) bzw. brennen Sie das Image auf eine DVD.
Installieren Sie das WAIK mit den Standardoptionen.

Falls noch nicht vorhanden, legen Sie eine leere Partition mit etwa 20 GB an.
Sie können dafür die Funktion "Volume verkleinern" der Vista-Datenträgerverwaltung
oder ein separates Programm (z.B. Acronis Disk Director, GParted) verwenden.


Separate Vista-Installation durchführen / SP1 installieren

Starten Sie Ihren Computer mit der Installations-DVD und installieren Sie Vista
auf die zuvor bereitgestellte, leere Partition.
Führen Sie die Installation ohne Eingabe der Seriennummer durch und deaktivieren
Sie außerdem die Option "Windows automatisch aktivieren".
(zur Installation ohne Seriennummer siehe hier:
Vista ohne Produktkey installieren)
Es ist sehr wichtig, dass sie die Vista-Version auswählen, für die Sie einen
gültigen Schlüssel besitzen, sonst können Sie nachher mit der fertigen DVD nichts
anfangen!

Wenn die Installation durchgelaufen ist, erscheint der Bildschirm, in dem Sie
aufgefordert werden, einen Benutzernamen einzugeben.
Tun Sie das nicht, sondern drücken Sie die Tastenkombination
STRG + Shift + F3

Es erfolgt ein Reboot, und es startet das "Systemvorbereitungsprogramm", kurz Sysprep,
mit folgendem Fenster:

sysprep.jpg


Ignorieren Sie dieses einfach und öffnen Sie stattdessen den Windows Explorer.
Navigieren Sie zu dem Ordner, in dem die SP1-Datei liegt, und starten Sie die Installation.
Lassen Sie dabei das Häkchen vor "automatisch neu starten" gesetzt.

Wenn die Installation des SP1 abgeschlossen ist, drücken Sie Win+R, um den "Ausführen"-Dialog
anzuzeigen, und geben Sie folgenden Befehl ein:

vsp1cln.exe

Bestätigen Sie die Rückfrage mit "J"

vsp1cln.jpg



Nach Abschluss des Vorgangs, wechseln Sie zum Sysprep-Fenster, nehmen Sie die Einstellungen
wie im Screenshot gezeigt vor und bestätigen Sie mit OK:

sysprep2.jpg


Der Computer fährt herunter und schaltet sich aus.


Image erstellen
Schalten Sie den Computer wieder ein und starten Sie Ihre ursprüngliche Vista-Installation.
(Beide Vista-Installationen haben in der Auswahl den selben Namen, der untere Eintrag
ist der Ihrer "alten" Installation).

Klicken Sie auf Start - Alle Programme - Microsoft Windows AIK,
klicken Sie den Eintrag "Windows PE Tools-Eingabeaufforderung" mit der rechten Maustaste
an und wählen die Option "Als Administrator ausführen".

Nun folgt der Befehl, mit dem aus der separaten Vista-Installation inkl. SP1 ein
Image erstellt wird.
In unserem Beispiel gehen wir davon aus, dass es sich um die Ultimate-Version handelt,
die auf Laufwerk G installiert wurde. Das Image soll auf Laufwerk D abgelegt werden.
Passen Sie den Befehl entsprechend Ihren Gegebenheiten an.

imagex /compress maximum /flags "Ultimate" /capture g: d:\install.wim "Windows Vista Ultimate"

Jetzt ist Zeit für eine Kaffeepause, denn selbst auf schnellen Computern wird dieser
Vorgang eine gute halbe Stunde in Anspruch nehmen.

Wenn das Image erstellt wurde, kopieren Sie die Datei install.wim in das Verzeichnis,
in welches Sie während der Vorbereitung den Inhalt der Installations-DVD kopiert haben.
Die Datei muss in das Unterverzeichnis "sources", die alte install.wim wird dabei
überschrieben.


ISO erzeugen

Im letzten Schritt wird nun aus diesem Verzeichnis ein ISO-Image erzeugt.
Klicken Sie erneut auf Start - Alle Programme - Microsoft Windows AIK,
klicken Sie den Eintrag "Windows PE Tools-Eingabeaufforderung" mit der rechten Maustaste
an und wählen die Option "Als Administrator ausführen".
In unserem Beispiel-Befehl liegt der Inhalt der Vista-DVD im Ordner "vistadvd" auf
Laufwerk D, dort soll auch die ISO-Datei erstellt werden.
Passen Sie den Befehl entsprechend Ihren Gegebenheiten an.

oscdimg /b"%Programfiles%\Windows AIK\Tools\PETools\x86\boot\etfsboot.com" /h /lLRMCFRE_DE_DVD /u2 /o d:\vistadvd d:\ultimate_inkl_sp1.iso



DVD brennen und Aufräumen

Fast geschafft!
Nun brennen Sie das ISO-Image mit dem Brennprogramm Ihrer Wahl auf eine DVD, und Sie
haben Ihre fertige Vista-Installations-DVD inklusive SP1 in Händen!

Jetzt müssen Sie noch ein wenig aufräumen.
Die Partition mit der separaten Vista-Installation können Sie formatieren und
ggfs. komplett löschen.
Außerdem muss noch der überflüssige Eintrag aus dem Vista-Bootmanager entfernt werden.
Wenn Sie ein Multi-Boot-System betreiben, werden Sie das wahrscheinlich mit einem
Tool wie EasyBCD erledigen.
Wenn Sie zuvor nur eine Vista-Installation hatten, öffnen Sie ein Kommandozeilenfenster
als Administrator und geben Sie folgenden Befehl ein:

bcdedit /delete {default}

Fertig!
Nun wünschen wir Ihnen viel Spaß mit Ihrer VistaSP1-Installations-DVD und drücken Ihnen
die Daumen, dass Sie diese nicht öfter brauchen, als Ihnen lieb ist :).
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

yellow

Moderator
Teammitglied
Hallo Martin :)
vielen Dank für das super Tut (y)
ich hänge es mal als gepackte PDF mit dran :)
Sollte das von dir nicht geduldet werden, lösche
den Anhang einfach wieder :)
 

Anhänge

  • Dr. Vista - Vista Installations-DVD inklusive Service Pack 1 .zip
    117,8 KB · Aufrufe: 2.611

init0

Herzlich willkommen
Hallo Martin,

danke für deine Anleitung. Habe alles schon vorbereitet, nun fehlt nur noch das SP1 soll ja angeblich Morgen kommen.

MfG
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Image und ISO erstellen mit WAIK geht auch unter XP, aber eine Vista-Installation in einer separaten Partition ist unumgänglich.
Und Du musst am Ende den XP-Bootloader wieder reparieren, weil Vista seinen eigenen platziert.
 

Andrew

gehört zum Inventar
Man kann das auch über Virtual PC machen da funkt das auch da barucht man nicht extra vista auf den PC installieren.
Eine Frage hätte ich noch.
Was passiert denn wenn man vista normal installiert und alles einstellt(also nicht so wie in der anleitung steht mit Strg+Shift+F3 taste) und dann SP1 installiert und alles wie in der Anleitung weiter macht??
Funktioniert das dann nicht oder gibt es dann Probleme??
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin

Webmaster
Teammitglied
@Andrew: Nur vermutet, weil nicht getestet: Das wird schon auch klappen, allerdings kannst Du die DVD dann nur auf genau diesem Computer verwenden.
 

Andrew

gehört zum Inventar
Danke,ich hoffe das geht so.
Ich kann will und kann die DVD eh nur für meinen PC verwenden weil ich auf die DVD mit vLite für den PC hinzufügen werden denn wenn es neue gibt dann akualisiert sie Vista eh neu.
Dann spare ich mir das dauerten installieren von SP1 und von den treibern.
Danke für die schnelle antwort
 

Rotkaepchen

kennt sich schon aus
Hallo,

habe das SP nsch der Anleitung integriert.
Nach dem brennen bootet die DVD nicht.


Bitte um Hilfe, vielen Dank im voraus

Gruss Rotkaepchen
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Schlag mich jetzt bitte nicht für diese Frage, aber: Wie hast Du die DVD gebrannt? Du hast schon die Image-Brennfunktion Deines Brennprogramms benutzt, oder hast Du jetzt eine DVD, auf der ISO-Datei drauf ist?
 

charky

Erster Beitrag
hmm irgendwie nimmt er den befehl nicht an um eine fertige iso zu erstellen weiss einer warum?

Habe die vista dvd auf d: kopiert die install.wim ersetzt und nun sollte ich nur noch die iso haben aber leider geht das ned bin am verzweifeln kann mir einer helfen?

Oder kann man die daten einfach als boot dvd brenne zb mit nero?


Hatt sich erledigt hab einfach mit vlite eine iso erstellt geht schneller und ohne fehler error 123 unsw..;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rotkaepchen

kennt sich schon aus
Hallo Martin,

habe keine ISO-DVD gebrannt, sieht aus wie die orginale, nur sie startet nicht automatisch.

Wenn ich auf Setup klike geht die Maske für Vista Installieren auf.
Aber beim neu Booten wird die Vista DVD nicht gebootet.

Vielleicht hast du oder irgendjemand eine Lösung für mich.

Danke noch für deine schnelle Antwort.:)
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
@charky: Kann eigentlich nur ein Tappfuhler gewesen sein ;).
@Rotkaeppchen: Hast Du mal den Rechner testweise mit einer anderen CD oder DVD gebootet? Ich wüsste nämlich sonst nicht, was da schief laufen könnte.
@onkelhotte: Ja, so wie die es mit vlite beschreiben, geht es auch. Wenn man das sowieso drauf hat, kann man es auch nutzen.
 

Rotkaepchen

kennt sich schon aus
:sleep Hallo alle zusammen,

habe den Fehler entdeckt.

Hatte die Vista DVD Komplett mit Ordner in den vistadvd Ordner kopiert und nicht nur den gesamten Inhalt der Vista DVD.

Danke für Euere Hilfe

Übrigens wünsche ich jedem ein FROHES OSTERFEST!!!


Gruss Rotkaepchen :)
 
Anzeige
Oben