Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage VoIP-Adapter für ISDN?

DonRolando

Professional by day, code monkey at night.
Hallo zusammen, da ich früher (sehr viel früher) großer ISDN-Fan war, möchte ich nach einem Umzug meine geliebten ISDN-Telefone eigentlich gerne weiter nutzen. 😁
Bislang war das kein Problem, ich konnte alles direkt per Kabel in die S0-Buchse der Fritzbox stecken.
Allerdings lassen die neuen Umstände kein separates Kabel zu, so dass ich zwischen Fritzbox und Zielzimmer PowerLine im Einsatz habe.

Daher frage ich mich, ob es irgendwelche ISDN-Adapter für VoIP gibt...?
Bislang habe ich ausschließlich welche gefunden die VoIP auf Analog-Telefon bringen. Mit ISDN hab ich lediglich den ISDN-IP Adapter für Speedport entdeckt - aber ich habe ja eine fritzbox und keinen Speedport. 😑
Hat irgendjemand eine Idee oder besser noch einen Adapter bzw ein Gateway wie ich es suche? 😅
 
Anzeige

MSFreak

gehört zum Inventar
Wenn deine FB einen S0 Anschluss besitzt, ist doch alles OK und du kannst an diesen Port eine ISDN-TK oder ein ISDN-Endgerät abschließen.
Und wenn du den So-Anschluss verlängern willst (z.B. in einem anderen Zimmer) so musst du ein entsprechendes Kabel verlegen. Alternativ kannst du ja von der TK-Anlage an der FB analoge TK-Anschlüsse (2-adrig) in der Wohnung verlegen, oder mit DECT-Telefone arbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

corvus

gehört zum Inventar
Ein Teil der Speedlinks sind verkleidete Fritzboxen, aber die neueren eher von Zyxel. So ein Adapter sollte aber überall funzen, wo es einen LAN-Port gibt und per Webinterface konfigurierbar sein.
 

DonRolando

Professional by day, code monkey at night.
@MSFreak
Ich kann aber keine Kabel verlegen, daher muss ich ja für LAN schon auf Powerline zurückgreifen. 💁‍♂️





@corvus
Von dem was ich gelesen habe, sind die aber ausschließlich mit Speedport kompatibel. Hängt evt auch an der angepassten Firmware, da der Adapter wohl alle Settings automatisch übernimmt. Würde ungerne den Adapter kaufen (gibt's wohl auch fast nur noch antiquarisch) und dann geht's tatsächlich nicht. 😐
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

PeteM92

gehört zum Inventar
Mein Tipp: kauf Dir ein paar DECT-Telefone und benutze die Telefon-Fähigkeiten einer Fritzbox 7490 oder 7590 (eventuell geht auch eine kleinere FritzBox).
Mit ISDN müßtest Du von der ISDN-Zentrale (Fritzbox) zu jedem Telefon ein Kabel legen. Ich habe mein ISDN-Zeug vor 15 Jahren entsorgt.

Du kannst natürlich auch über WLAN teleonieren - geht mit jedem Handy, auf dem die FritzFon App drauf ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

DonRolando

Professional by day, code monkey at night.
Danke für die Alternativen, aber ich habe nach ISDN-Gateways gefragt. 😅 Vermutlich gibt es einfach keine ISDN-Adapter. Schade.
 

corvus

gehört zum Inventar
Kannst ja mal im deutschen IP Phone Forum fragen, ob jemand diesen ISDN Adapter kennt und nicht an nem T-Kom Router betreibt. Das große deutsche Routerforum ist ja jetzt auch tot. Den T-Kom Support kann man wohl vergessen, aber der eine oder andere Verkäufer im Laden könnte sich auskennen. Man könnte es dort theoretisch sogar testen.
Ich hatte mal ein Gespann aus Zyxel Router und Zyxel SIP Adapter mit analogem TAE Anschluss, um gleichzeitig analog und per SIP Account zu telefonieren. Die einzige spezifische Option, entweder in den Router- oder Adaptersettings war jene zum "Stealthen" der Verbindung, die dann weder im Router noch am Internet-Pop auftauchte, wo der Traffic für den Volumentarif gemessen wurde(1GB/Monat frei). Es funzte auch mit deaktiviertem Stealth, VPN oder war es VLAN. Kam auch vor, da diese Einstellung nur im Ram gepuffert war bis Stromausfall.
Hab ihn bloß nicht aufgehoben, denn die Zukunft hieß ja VOIP only mit Triple Play fähigen IADs(die großen Fritzboxen gehören auch dazu). Das bedeutete statt Tunneln bis zu drei parallele Verbindungen mit und ohne Bandbreitenreservierung für IP, Voip und IPTV. Dafür taugte er nicht.
Ein Jahrzehnt später wurden alle T-Kom Anschlüsse(hat ja fast jeder auf der letzten Meile) umgestellt auf eine einzige Verbindung, die per VLAN mit SIP-VOIP ohne Bandbreitenreservierung getunnelt wird.
Ich glaube jedenfalls, ohne es wissen zu können, dass der ISDN Adapter, Webinterface vorausgesetzt, funzen wird an ner FB, aber dabei permanent als Netzwerkgerät sichtbar ist und Traffic erzeugt, nicht daß das heute noch ein Problem wäre mit dem Datenvolumen. Schlimmstenfalls ein einstelliger Gigabyte-Wert.
 

Xandros

nicht mehr wegzudenken
Von dem was ich gelesen habe, sind die aber ausschließlich mit Speedport kompatibel. Hängt evt auch an der angepassten Firmware, da der Adapter wohl alle Settings automatisch übernimmt.
Naja..... die Telekom-Adapter werden über das Telekom Kundencenter (online) konfiguriert (sofern man das konfigurieren nennen kann!) und nicht über eine eigene (im Gerät verfügbare) Oberfläche. Es macht also nur dann Sinn, wenn man auch seinen Anschluss von der Telekom hat.
Hatte 2014 so ein Gerät im Einsatz. Ist allerdings ziemlich schnell entsorgt worden, da es heute deutlich einfacher ist ein IP-Phone zu installieren als eine veraltete ISDN-Anlage irgendwie in einer dafür nicht ausgelegten Örtlichkeit am Leben zu erhalten.
 
Anzeige
Oben