Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Windows Update Von 21H1 nach 22H2 Fehler 0x800f0831, selten 0x800706be

Toff

Herzlich willkommen
Update oft versucht, nicht gelungen. Windows Update Assistent versucht. Der Ablauf funktionierte, danach nur Bluescreen , Neustart, nochmal Bluescreen, nochmal, dann ~"Änderungen werden rückgängig gemacht". Dann war der Rechner wieder nutzbar. Aber nach wie vor 21H1! Nebenbei, auf einem ~12J. alten T400 funkte das Update!
Danke für Hinweise!
 
Anzeige

Martin

Webmaster
Teammitglied
Hallo und willkommen. Der Fehlercode 0x800706be bedeutet so etwas wie "ach, ich weiß auch nicht genau, irgendwas klappt halt nicht" :D
Mit dem Code 0x800f0831 kann man ein bissel mehr anfangen, er sagt aus, dass keine Verbindung zu Windows Update besteht, also wenn beispielsweise der entsprechende Systemdienst deaktiviert wurde.
Ein paar mehr Details zu dem Rechner, auf dem das Problem auftritt, wären hilfreich.
 

Toff

Herzlich willkommen
Lenovo W530, 16 GB RAM, auf C: 28 GB Platz. Nochmal probiert=0x800f0831. Security-Defnitions-Qualitätsupdates wurden installiert. Funktionsupdate 21H1 vorhanden, 22H2 nicht/mit o.g. Fehlermeldung.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Ok, das Teil ist natürlich derbe alt, da steckt ein Intel Core der dritten Generation drin, richtig? TPM hat es demnach auch nicht. Der manuelle Weg könnte trotzdem klappen.
 

bezelbube

gehört zum Inventar
Lenovo W530, 16 GB RAM, auf C: 28 GB Platz
28 GB Speicherplatz sind etwas knapp.
Erstmal die Eingabeaufforderung als Admin starten und den Befehl "sfc /scannow" ausführen.
Sollten Fehler gemeldelt werden,Neustarten und den Befehl nochmals ausführen.
Anschließend die erweiterte Datenträgerbereinigung ausführen.
Windows zieht sich erstmal die etwa 5GB Iso und die entpackte install.wim beanspucht dann auch gleich noch mal mindestens 20 GB Speicherplatz .Abgesehen davon werden die Daten der alten Windowsversion nochmals
im Ordner "Windows.old" gespeichert.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeteM92

gehört zum Inventar
Manchmal kann eine Datenträgerbereinigung einiges an Festplattenplatz freischaufeln.
Dazu Win-Taste kurz drücken und datenträgerber eintippen, die angezeigte App als Administrator ausführen.
 

bezelbube

gehört zum Inventar
@PeteM92
Erweiterte Datenträgerbereinigung!
Datenträgerbereinigung aufrufen,geht auch über rechte Maustaste auf C:\-->Eigenschaften-->Bereinigen
und dann unten links auf "Systemdateien bereinigen" gehen.
Selbst "alte" Windowsupdatedateien können schon auch mal etliche GB Speicherplatz freigeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

bezelbube

gehört zum Inventar
Der TE ist aber noch bei Build 21H1 und möchte wahrscheinlich auf 22H2 upgraden.
Von Win11 also nichts zu sehen.
Habe gerade mal meine Win11 VM angeschmissen.
Über den Windows Explorer wäre es dann C: \ -->Eigenschaften-->Details.
Wie gesagt der TE ist bei Win10.
Wie damals Windows Vista ist Win 11 für mich eine totgeburt und werde diese Version/Build wohl überspringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ExtraDrei

gehört zum Inventar
@Toff
Hast du denn schon die KB5015684 aus dem MS-Katalog runtergeladen und ausgeführt?
Wäre der einfachste Weg und einen Versuch wert. Siehe auch Post 4 von @scorpion68.
Hat bei mir prima funktioniert.
 

bezelbube

gehört zum Inventar
KB5015684 schaltet nur die Versionsbuild frei,wie schon bei bei anderen Vorversionen schaltet dieses
Funktionsupdate die neure Windowsbuild frei,die schon mit mit den aktuellen Windowspatch
installiert wurde. der TE hat aber wohl Probleme mit den temporären Speichplatz der benötigt wird um das Buildteupdate auszuführen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Toff

Herzlich willkommen
Ok, das Teil ist natürlich derbe alt, da steckt ein Intel Core der dritten Generation drin, richtig? TPM hat es demnach auch nicht. Der manuelle Weg könnte trotzdem klappen.
Wie geschrieben, lahmes, altes T400, HDD, alles funktioniert. Boot nur 1min25sec.

Manchmal kann eine Datenträgerbereinigung einiges an Festplattenplatz freischaufeln.
Dazu Win-Taste kurz drücken und datenträgerber eintippen, die angezeigte App als Administrator ausführen.
Ergab ~"Temp. Windows Installation" 1,5 GB. War neu, mache die Bereinigung regelmässig.
 

bezelbube

gehört zum Inventar
@Toff
Siehe nochmals #9.
Die erweiterte Datenträgerbereinigung kann schon mal etliche GB freigeben.
Wird von mir nach den Befehl "sfc /scannow" ausgeführt und danach die Backups erstellt.
 

Toff

Herzlich willkommen
28 GB Speicherplatz sind etwas knapp.
Erstmal die Eingabeaufforderung als Admin starten und den Befehl "sfc /scannow" ausführen.
Sollten Fehler gemeldelt werden,Neustarten und den Befehl nochmals ausführen.
Anschließend die erweiterte Datenträgerbereinigung ausführen.
Windows zieht sich erstmal die etwa 5GB Iso und die entpackte install.wim beanspucht dann auch gleich noch mal mindestens 20 GB Speicherplatz .Abgesehen davon werden die Daten der alten Windowsversion nochmals
im Ordner "Windows.old" gespeichert.
Schon mal gemacht, nun nochmal: "Der Windows-Ressourcenschutz hat keine Integritätsverletzungen gefunden".
"Datenträgerbereinigung für C:"
Die "erweiterte Datenbereinigung" versucht, "Systemdateien bereinigen" nicht gefunden, es gab unter "Weitere Optionen" "Programme...." u. "Systemwiederherstellung.....Aber nicht die "erweiterte Datenbereinigung". Ich könnte "Treesize" C: analysieren lassen-worauf wäre zu achten?

Wenn ich mich recht erinnere sollten min. 50 GB auf C: frei sein.
Wenn dem so ist, sind alle Massnahmen zwecklos!?

@Toff
Hast du denn schon die KB5015684 aus dem MS-Katalog runtergeladen und ausgeführt?
Wäre der einfachste Weg und einen Versuch wert. Siehe auch Post 4 von @scorpion68.
Hat bei mir prima funktioniert.
Nein. Ist an Bedingungen gebunden. Muss erst die KBs suchen, wenn die nicht vorhanden sind, versuche ich die fehlenden zu installieren, werde ich heute voraussichtl. nicht schaffen.
 

bezelbube

gehört zum Inventar
@Toff
Eweitertete Systembereinigung=System bereinigen.
Ergo mit der rechten Maustaste im Windowsexplorer auf C:\ gehen und dann Eigenschaften ,Bereinigen und dann im nächsten Fenster Systemdateien bereinigen wählen.
 
Zuletzt bearbeitet:

skorpion68

gehört zum Inventar
Hast du denn schon die KB5015684 aus dem MS-Katalog runtergeladen und ausgeführt?
Das Feature Update to Windows 10 22H2 via Enablement Package (KB5015684) kannst du nicht im Microsoft Update-Katalog herunterladen, deshalb ja der Link dafür.

Nein. Ist an Bedingungen gebunden.
Das verstehe ich jetzt aber nicht. Windows Update möchte das Feature Update to Windows 10 22H2 via Enablement Package (KB5015684) installieren, bricht aber mit Fehlern ab. Manuell kannst du es auch nicht installieren weil es an Bedingungen gebunden ist. Welche Bedingung wären das? Die Vorraumsetzung die ich kenne wäre, dass mindestens das folgende Update installiert sein muss:
Aktuell wäre aber folgendes Update ohne Beachtung der Vorschau vom 15. November 2022:

... und per InplaceUpgrade versuchen ...
Hierfür wird wohl der Speicherplatz (für Windows.old) auf C:\ 28 GB nicht ausreichen.
 
Anzeige
Oben