Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage Von Laptop zu Fernseher mit 3D

Fimi

gehört zum Inventar
Hallo Miteinander

Also mein Vater hat gerade einen neuen Full HD 3D Fernseher gekauft der Divx und so nen Zeugs unterstützt.

Nun hab ich mir gefragt ob es möglich ist von meinem Laptop über HDMI Anschluss dem Fernseher ein 3D Video zu schicken.
Brauch ich dafür zusätzliche Hardware oder Software?

Hier mal ein bisschen Infos zum Laptop
Intel Core i7 1.60 GHz
4 GB DDR3 RAM
Nvidia GeForce 230M mit einem GB Grafikkartenspeicher

Also die Videos würde ich so beziehen:
- Über ne DVD (brauch ich dann ein Spezielles Laufwerk hab nur Normales drine ohne Blueray)
- Über das Internet (Also Youtube in 3D und so)

Hier mal ein beispiel:
YouTube - 3D Intel Turbo Boost animation
Würde das einfach so gehen?

Danke
Werde es dann später ausprobieren wenn alles steht :D
 
Anzeige

FAT32

Bit-Zähler
Hi Fimi,

erstmal brauchst du ein Bluray-Laufwerk (50-100€, bekommst du für einen Laptop eventuell gar nicht), da alle 3D-Filme nur auf Blu-Rays erscheinen, auf einer DVD ist für solche Filme kein Platz, alleine schon die Auflösung von 1080p (Full-HD) sprengt deren Fassungsvermögen.
Als weiteres benötigst du eine Abspielsoftware die Blu-Rays lesen kann, 3D-Filme wiedergeben kann (können nicht alle und muss extra gekennzeichnet sein) und dein Laptop muss genug Rechenpower haben. Firmen die Programme solcher Art verkaufen wären Cyberlink, Corel und Arcsoft, wobei ich Corel nicht nehmen würde da die einen miesen Support haben.
Alle kosten 70-90€ und können zicken machen: nicht erkannter Bildschirm, HDMI-Ausgang, falsche Grafiktreiber usw. weshalb ich einen extra Blu-Ray-Player empfehlen würde, da der Aufwand geringer ist und somit die Nerven geschont werden. Außerdem würden die Kosten für den Laptop bei 150€ liegen, für diesen Preis kannst schon einen ordentlichen Blu-Ray-Player mit 3D-Funktion kaufen, hier ein Beispiel.

3D-Videos von Youtube dagegen sollten eigentlich ohne Probleme auch so funktionieren.

MfG
FAT32
 

Wolfi

IT Trainer
Der HDMI-Anschluss des Zuspielgerätes (BlueRay-Player/Notebook/PC)
und des Abspielgerätes (Fernseher) sollte auf jeden Fall der Version
1.4a enstprechen, um "auf der sicheren Seite zu sein" ...
 
Anzeige
Oben