Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Diskussion Wahl 2013

eisbaer

BÄRLINER
und ganz detailiert in meinem unmittelbaren Umkreis :ROFLMAO:
Unbenannt wahl.JPG
LG
eisbaer
 
Anzeige
S

Schaumamoi

Gast
Hmmmm....:unsure:

Erste Nachweise für #Wahlbetrug in Deutschland +++ #Bundestagswahl 2013 punktuell manipuliert +++ immer mehr Ungereimtheiten +++ Medien haben offensichtlich kein Interesse an einer Berichterstattung

Seit 2 Tagen tobt eine riesige Diskussion in sämtlichen sozialen Netzwerken. Kurz nach Bekanntgabe der ersten Prognosen, fanden sich mehrere hunderttausende auf Facebook und Twitter ein und äußerten zeitgleich Ihre Zweifel an Korrektheit der Bundestagswahl 2013. Das böse Wort Wahlbetrug machte relativ schnell die Runde. Auch gestern wurde wieder heftig diskutiert. Per Kommentar berichteten viele Tausend Facebook Nutzer, von zum Teil unglaublichen Vorkommnissen in deutschen Wahllokalen. Auch wir waren nicht ganz untätig und haben aus verschiedenen Quellen einiges an Material zusammengetragen. Trotz der Heftigen Reaktionen der User auf Facebook, findet man so gut wie keine Zeitungsartikel zum Thema. Man hat den Eindruck, als besteht Nirgenswo auch nur das Geringste Interesse den offenen Fragen nachzugehen. Die nachfolgenden Rechercheergebnisse lassen wir bewusst unkommentiert. Die Meinungsbildung überlassen wir jedem einzelnen von Euch.

1. Fall – Nachgewiesener Wahlbetrug im Wahlbezirk Detmold. Zu sehen ist das Kontrollformular von Dennis Bottek, einem bei der Stimmauszählung anwesenden Wahlbeobachter (siehe angehängtes Foto; Anm. von mir, Schaumamoi). Darauf notiert sind alle gezählten Stimmen der einzelnen Parteien für den Wahlbezirk Detmold (Pivitsheide). Für die SPD wurden zum Beispiel 92 erhaltene Stimmen vermerkt. Amtlich veröffentlicht wurden kurze Zeit später allerdings 241 Stimmen für die SPD. Also 149 Stimmen mehr. Der Anteil der AfD fiel in diesem Wahlbezirk folglich von 6,5% auf 5,25%. Quelle: http://wahl.krz.de/BW2013/05766020/index.htm



2. Fall – Hamburger CDU vermisst die Stimmen von 100.000 Briefwählern.

Ob die CDU versehentlich die CDU beklaut hat ist nicht bekannt. Gesichert ist hingegen, dass die 100.000 Stimmen verschwunden sind. Möglicherweise hat sie der Hund gefressen. Die CDU Hamburg veröffentlicht auf Ihrer Internet-Präsenz eine Meldung mit der Überschrift: ”Wo sind 100.000 Hamburger Briefwähler geblieben? Massive Ungereimtheiten beim Hamburger Wahlergebnis dringend aufklären” Die vollständige Meldung könnt ihr hier nachlesen:

http://www.cdu-hamburg.de/presse/pr...gereimtheiten-beim-hamburger-wahlergebni.html



3. Fall - Unregelmäßigkeiten bei Stimmauszählung. Zweitstimmen von AfD in Meppen einfach für ungültig erklärt. Hier der ein Zeitungsartikel dazu:

http://www7.pic-upload.de/24.09.13/45n8t1jgsnvt.jpg



4. Fall – Mehr Wähler als Wahlberechtigte

Ein Facebook-User veröffentlichte auf der offiziellen Facebook Seite von der AfD ein Foto eines Stimmenauszählungsprotokolls, worauf zu erkennen, dass mehr Wähler ihre Stimmen abgegeben haben, als es Wahlberechtigte gibt. Wir haben das Bild gestern schon auf unserer Seite veröffentlicht. Aufrufbar unter:

http://www.facebook.com/photo.php?f....271639422882525.63343.271619909551143&type=1

4. Fall - Augenzeugenbericht von David Wittwer, einem Facebook Nutzer. Hier sein Kommentar auf der offiziellen Seite der AfD:

“So passt mal auf!!!!!!!!!!! Ganz neu Info für alle! !!!! Bei uns gibt es gerade Stress im Ort. Warum kann ich euch sagen. Es haben 65 Mann die AfD gewählt. Und in der Zeitung hieß es null stimmen für die AfD. Hm! Ein paar Leute wollten sich das nicht gefallen lassen und haben die Zeitung angerufen. Als Antwort hieß es wir lassen uns kein Wahlbetrug vorwerfen. Und sie haben die zahl von Wahlbeauftragten. Der die zahlen weiter gibt. Und einer von mein Ort war bei der Auszählung dabei und hat genau gesehen das es 65 waren und der Wahlbeauftragte gibt die zahlen weiter und sagt nein AfD hat null. Was soll das. Also meine und der anderen 64 stimmen fehlen euch!!!!!!! Und ich will nicht wissen wo es noch überall war das die Stimmen verschwunden sind. AfD kümmert euch darum das ist WAHLBETRUG.”

5. Fall – Trotz nur drei Stiummen Unterschied sieht das städtische Wahlamt keinen Grund nochmal nachzählen zu lassen.

Im Essener Süden entschied Matthias Hauer (CDU) im Kampf um das Direktmandat das Rennen für sich. Nur zu drei Stimmen weniger brachte es Petra Hinz von der SPD. Nun, aufgrund dieser Knappheit ist ein Antrag die Stimmen nochmals nachzuzählen verständlich. Das städtische Wahlamt sieht jedoch keinen Anlass noch einmal alle Stimmen zu zählen, schreibt “derwesten” – Auf Grund des großen Drucks werde man sich aber die Listen nochmal ansehen. Ob dann wirklich nochmal nachgezählt wird, wird in ein paar Tagen entschieden. Hier der Bericht auf “derwesten”:

Drei Stimmen Unterschied ? Wahlamt will nicht nachzählen | WAZ.de



6. Fall - Bewiesen ist auch, dass nur bei wenigen Wählern die Identität mittels Ausweis überprüft wurde. Einfach mal in den vorangegangenen Postings scrollen. Gibt einige hundert Kommentare von Nutzern die bestätigen , dass man ohne Kontrolle eine gültige Stimme abgeben konnte. Folglich weiß man auch nicht, ob tatsächlich der Wahlberechtigte selbst abgestimmt hat oder eine andere Person für eine ganz andere Partei. Die Wahlkarten nicht mal ansatzweise fälschungssicher. Einfacher Druck auf Pappe.

Unklar ist bisher auch was mit den Stimmrechten der ganzen Nichtwähler passiert ist. In der Vergangenheit gab es bereits Fälle, wo Stimmzettel von Leuten aufgetaucht sind, die nachweislich keine Stimme abgegeben haben. Da die Anzahl der Nichtwähler nicht gerade unbeträchtlich ist, wäre eine Manipulation durchaus profitabel. Das sollte geprüft werden. Anhand der Listen ist bekannt wer wählen war und wer nicht. Ein gegenseitiger Abgleich und eine entsprechende Nachfrage beim Wahlberechtigten könnten hier sehr schnell Klarheit bringen.

Alles nur Einzelfälle? Nein! Seit 2010 wurden gut zwei Dutzend Fälle von Wahlbetrug in Deutschland dokumentiert. Eine entsprechende Liste inkl. Quelle finden ihr unter:

Sammlung von Fälschungen und Wahlbetrug bei der Briefwahl



Wer der Meinung ist, dass hier Wahlbetrug stattgefunden hat, kann dieses Posting gerne teilen und weiterverbreiten.

Hier noch ein Artikel aus der Wirtschaftswoche, indem sich Autor Oliver Voß auf 2 Seiten süffisant über alle lustig macht, die auch nur im entferntesten an Wahlbetrug denken.

Bundestagswahl: AfD-Anhänger wittern Wahlbetrug - Deutschland - Politik - Wirtschaftswoche



Menschen die berechtigten Zweifel an der Bundestagswahl haben werden vom Autor pauschal als Verschwörungstheoretiker bezeichnet. Auf die Möglichkeit der Manipulation durch Verwendung von Bleistiften wird gar nicht erst weiter eingegangen. Der Wähler habe sich gefälligst einen Kuli mitzubringen. Unter dem Artikel wurden diverse Kommentare abgegeben. Wieder ist zu lesen, dass Wählern die Stimmabgabe verweigert wurde und wieder wird als Grund genannt, dass man angeblich schon da gewesen sei und seine Stimme längst abgegeben hätte. Identische Erfahrungsberichte finden sich von zahlreichen Nutzern auch auf unserer Seite.
Quelle: Anonymous

Ich bin schon auf zahlreiche Berichte dieser Art gestossen.
Wen's interessiert - nach Wahlbetrug etc. googeln.....und bei Anonymous gucken...

1234134_591844417528689_1702636722_n.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Marco1976

Bin (fast) immer da
Glaubt irgendeine(r) von Euch, dass bei so ner Wahl nicht beschissen wird? Oder glaubt Ihr, dass die sich unter "10 Halbe intus" an's Zählen machen?
Mir selbst ist es beim Auseinanderfuddeln des tollen Zettels passiert, dass ich die unter der letzten Faltung erst gesehen habe, bzw. bemerkt habe, dass da noch was untendran ist; möchte wetten, beim Auszählen ist sowas mehrfach passiert; da gehört ein DIN A4-Zettel rein, sonst garnix.
Ausweis musste ich auch nicht vorlegen, hätte also ne Stunde später mit dem Wisch vom Nachbar hingehen können um "meine" Stimme nochmals dazu zu tun.
Bleistifte, gab's bei mir zwar keine, aber da wo's das gab, ist doch ne nachträgliche Bearbeitung n Kinderspiel.
 

Alte Seele

gehört zum Inventar
Glaubt irgendeine(r) von Euch, dass bei so ner Wahl nicht beschissen wird? Oder glaubt Ihr, dass die sich unter "10 Halbe intus" an's Zählen machen?
Mir selbst ist es beim Auseinanderfuddeln des tollen Zettels passiert, dass ich die unter der letzten Faltung erst gesehen habe, bzw. bemerkt habe, dass da noch was untendran ist; möchte wetten, beim Auszählen ist sowas mehrfach passiert;

Eigentlich ist es doch Egal denn beschissen werden wir sowieso ....:smokin
Es macht doch keinen unterschied wer uns letztendlich abzieht, belügt und ausbeutet.

Da fällt mir eben noch ein, das es ja doch einen unterschied gibt und zwar kann man sich
bei den Wahlen halt aussuchen von wem, und das ist irgenwie ja auch eine Art von Demokratie .:D
.
 
Zuletzt bearbeitet:

danytcb

Ist schon ganz ungeduldig
lügen ist doch eine grundvoraussetzung politiker zu werden:D,inkompetente korrupte bande, die ihre diäten ständig selber erhöhen dürfen:ROFLMAO:. probier das mal als normaler arbeitnehmer. und dann noch 2. und 3 einkommen. führen den ecoschrott sprit ein, den eh kaum einer tankt, nach wie vor nicht, und selbst einfache bürgermeister kleinerer städte fahren autos wie vw phaethon w12, Audi S8 etc etc :ROFLMAO:( ich liebe ps starke autos, nur wenn die einen auf umweltretter machen und dann sowas fahren, entlarven sie sich selber, mal wieder ). oder stellen die glühbirnen ein und führen ecolampen ein, die mit quecksilber um sich schiessen, wenn sie runterfallen:ROFLMAO:. in kindergärten machen sie notfallübungen für die kleinen, falls so ein strahlendes birnchen runter plumpst. das ist nur ein miniamaler auschnitt, was die kompetenz der politiker gleich klärt :)
 
S

Schaumamoi

Gast
Russlands Experten weisen darauf hin, dass die Wahl in Deutschland den Wahlstandards des Europarates und der OSZE nicht voll und ganz entspricht. Nach Auffassung von Politologen bedarf die Wahlgesetzgebung der Bundesrepublik Deutschland einer ernst zu nehmenden Vervollständigung.

Zum Unterschied zu den Ländern im postsowjetischen Raum gibt es in der Bundesrepublik keine Institution für die öffentliche Überwachung der Wahl, deshalb hätten bei weitem nicht alle, die den Wunsch hatten, den Verlauf der Abstimmung und die Stimmenzählung zu verfolgen, die Möglichkeit, dies zu tun.

So schaut's also aus ^^

Russlands Experten über die Wahl in Deutschland - Stimme Russlands

Bananenrepubklik2.jpg (die Fahne is keine Verunglimpfung! Is erlaubt. Die wär passender :D Bananenrepublik-Variante deutscher Flagge erlaubt )
 
S

Schaumamoi

Gast
Hab ich schon vor Tagen mitbekommen.
Ich poste es doch mal:

Erneute Wahl-Panne in Essen - 26 Säcke mit Stimmzetteln wurden im Aufzug vergessen | WAZ.de

Immer mehr Ungereimtheiten und Pannen und Betrugsverdachte.
Schaut z.B. auf Anonymous (Link hab ich schon mal gesetzt hier).
Konsequenzen?
Die meisten zucken eh nur mit den Achseln oder wollen es nicht glauben.

Interessanter Artikel aus Dezember 2012:

Die Bundestagswahl ist entschieden ? Berliner Geheimplan geleakt - Farlion Inside

Noch was zum Nachdenken.
Mehr auf Wissensmanufaktur


 
Zuletzt bearbeitet:

Jonn

Gast
Naja,wir sollen uns eben 'anpassen' wie die ehemalige FDJ-Vorsitzende in der DDR. Alles zum Wohle von Gier und Profitgeilheit.Das wird den Leuten immer wieder vorgebetet und eingehämmert.Selber denken?->nicht erwünscht
:kotz
 
Anzeige
Oben