Warnmeldung der Benutzerkontensteuerung bei Autostart-Programmen deaktivieren

Martin

Webmaster
Teammitglied
Warnmeldung der Benutzerkontensteuerung bei Autostart-Programmen deaktivieren

Wenn Sie ein Programm nutzen, welches Administratorrechte
benötigt und schon beim Start von Windows 7/Vista geladen wird, dann kennen Sie das
Problem: Sobald der Desktop aufgebaut wird, erscheint rechts unten eine
Meldung, dass ein Autostart-Programm geblockt wurde:



Sie müssen dann diese Meldung mit der rechten Maustaste anklicken, die
Ausführung des Programms explizit bestätigen und anschließend noch die
Warnmeldung der Benutzerkontensteuerung wegklicken - und zwar bei jedem Neustart.



Der Hintergrund dürfte klar sein:
Auf diese Weise wird verhindert, dass sich eine unerwünschte Anwendung, wie zum
Beispiel Spyware oder ein Trojaner, unbemerkt im Autostart einnistet.

Wenn es sich dabei aber um eine Anwendung handelt, die Sie wirklich benötigen,
dann können diese ständigen Bestätigungen sehr nervig sein.
Nicht wenige Anwender sind versucht, alleine deswegen die Benutzerkontensteuerung
zu deaktivieren und die damit verbundene Sicherheit aufzugeben.

Aber das muss nicht sein. Es gibt nämlich einen Weg, diese lästige Nachfrage
zu unterdrücken - und zwar, indem Sie das Programm über die Aufgabenplanung
starten lassen.

Sie finden diese unter Systemsteuerung\System und Sicherheit (bei Vista: System und Wartung)\Verwaltung,
oder einfacher, in dem Sie "Aufgabe" im Startmenü-Suchfeld tippen und den
Treffer anklicken.

Starten Sie die Aufgabenplanung und klicken Sie rechts auf "Aufgabe erstellen"



Geben Sie der Aufgabe im oberen Feld einen Namen Ihrer Wahl und markieren Sie unten
die Option "Mit höchsten Privilegien ausführen".



Wechseln Sie zum Reiter "Trigger", und klicken Sie unten auf "Neu".
Im folgenden Fenster wählen Sie aus dem oberen Pulldown-Menü die Option
"Bei Anmeldung". Unter Einstellungen markieren Sie die Auswahl "Bestimmter Benutzer",
Ihr eigener Benutzername ist bereits vorgegeben.



Jetzt gehen Sie zum Reiter "Aktionen", klicken auf "Neu" und wählen die
Anwendung aus, die gestartet werden soll.



Optionale Einstellungen:
Deaktivieren Sie im Reiter "Bedingungen" die Option
"Aufgabe nur starten, falls Computer mit Netz betrieben wird", falls Sie ein
Notebook besitzen. Ansonsten wird es im Akkubetrieb nicht funktionieren.
Weiterhin finden Sie unter Einstellungen eine Option "Aufgabe beenden, falls
länger ausgeführt als" - als Standard sind drei Tage vorgegeben.
Sofern Sie Ihren Computer täglich herunterfahren, können Sie das so belassen.
Sollte Ihr Computer aber oft längere Zeit durchlaufen, dann ändern Sie den
vorgegebenen Wert oder deaktivieren Sie die Option - ansonsten wird die Anwendung
nach Ablauf der eingestellten Zeitspanne automatisch beendet.


Abschließend klicken Sie zweimal auf OK - damit ist die Aufgabe fertig angelegt.
Starten Sie nun Ihren Rechner neu, um sich zu überzeugen, dass alles wie gewünscht
funktioniert.


Stellt dies eine Sicherheitslücke dar?
Könnte ein böswilliges Programm auf diese Weise eine entsprechende Aufgabe erzeugen
und somit den unbemerkten Autostart eines Schadprogramms ermöglichen?
Das erscheint prinzipiell denkbar, ist aber mehr als unwahrscheinlich.
Denn auch für das Anlegen einer solchen Aufgabe sind Administratorrechte erforderlich.
Sie erinnern sich - beim Start der Aufgabenplanung hat Sie die Benutzerkontensteuerung
zur Bestätigung aufgefordert und somit sichergestellt, dass kein unbefugter Zugriff
erfolgt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Shadow1988

gehört zum Inventar
Danke für den Tipp, genau dass hat mein Rivatuner immer am Start gehindert, bei mir war aber schon die UAC deaktiviert:confused:
 

corvus

gehört zum Inventar
Für den Rivatuner gibt es mittlerweile eine Signaturdatei, die man separat installieren muß. Habe das nur einmal vor Monaten gemacht, weiß nichts Genaues mehr. Das File ist im Paket dabei oder muß separat heruntergeladen werden.
Bei Kerneltreibern hilft der obige Tip wohl nicht, ebensowenig wie das Deaktivieren der UAC. Das Deaktivieren der Treibersignaturprüfung mit einem undokumentierten BCedit-Switch wurde vor Monaten per Update verunmöglicht, der Rivatuner-Programmierer hat das Tool daraufhin signieren lassen.
Das kostet m.W. 50 Dollar p.A., nicht gerade rücksichtsvoll gegenüber Freeware-Programmierern.
 
F

firefighter112

Gast
Also ich habe das ganze mal versucht es ging auch soweit aber er mledet immer wieder das er das Programm als Admin starten will ist das so gewollt.

Ich habe sei Benutzerkonten ein Standart und ein Eingeschrängtes zum surfen.

Liegt das daran?
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Du musst die Aufgabe als Administrator erstellen, diese aber unter dem eingeschränkten Konto ausführen lassen (vorletztes Bild oben)
 
F

firefighter112

Gast
Habe alles so gemacht wie beschrieben

Also bin deiner Anweisung gefolgt dann kommt aber dass hier:
 

Anhänge

  • fehler.JPG
    fehler.JPG
    57,5 KB · Aufrufe: 1.371

Martin

Webmaster
Teammitglied
Kannst Du mal Screenshots von Deiner Aufgabe machen, die den obigen entsprechen?
An den Gruppenrichtlinien für UAC hast Du nichts verändert?
 
F

firefighter112

Gast
Ja Moment.

Nein an denn Einstellungen habe ich nichts verändert ausser das wenn das UAC angeht der Bildschirm nicht mehr dunckel wird.

Hier die Pics
 

Anhänge

  • allgemein.JPG
    allgemein.JPG
    61,1 KB · Aufrufe: 1.022
  • tigger.JPG
    tigger.JPG
    48,2 KB · Aufrufe: 700
  • aktionen.JPG
    aktionen.JPG
    48,7 KB · Aufrufe: 620
  • bedingugen.JPG
    bedingugen.JPG
    65,5 KB · Aufrufe: 627
  • einstellungen.JPG
    einstellungen.JPG
    59,8 KB · Aufrufe: 747

Martin

Webmaster
Teammitglied
Erster Screenshot, "Beim Ausführen der Aufgabe folgendes Benutzerkonto verwenden" - da muss das Admin-Konto rein, nicht das eingeschränkte.
Sorry, da hatte ich mich unklar ausgedrückt.
Das eingeschränkte Konto wird dann nur im Trigger-Dialog angegeben.
 
F

firefighter112

Gast
So jetzt habe ich das sogemacht wie du beschreibe nhast jetz kommt dieser Fehler.
 

Anhänge

  • fehler.JPG
    fehler.JPG
    35,2 KB · Aufrufe: 646
F

firefighter112

Gast
also ich habe alles gemacht und versucht aber ermeldet jedes mal das er ein passwort braucht oder ist das so gewollt?
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Normal ist anders :).
Vielleicht ist das aber auch eine Besonderheit des Programms, das da gestartet wird?
 
F

firefighter112

Gast
Naja so besonders ist das nicht habe ich nur neben bei gerne laufen ist von:

A-Squared hoffentlich mache ich damit keine Werbung
 

tom

gehört zum Inventar
Hatte mit a-squared das selbe Problem, nach dem SP1 wird das Programm aber jetzt richtig ausgeführt.
Installier mal a-squared neu, vielleicht reicht das ja schon.
Der Fehler ist nicht bei Vista zu suchen.

Gruß Tom
 
F

firefighter112

Gast
Danke für diesen Tipp aber leider nein sieh selbst:
 

Anhänge

  • fehler.jpg
    fehler.jpg
    41,2 KB · Aufrufe: 545

Didi1607

Herzlich willkommen
Vielen Dank für den Super-Tipp.
Habe nach obiger Anleitung testhalber eine Aufgabe erstellt. Das Programm wurde nach dem Neustart des Rechners auch ordnungsgemäß, automatisch und auch mit "höchsten Privilegien" ausgeführt.
Anschließend wollte ich die Test-Aufgabe wieder löschen - ging aber nicht !!!
Nach längerer Suche fand ich in der Online-Hilfe wenigstens die Möglichkeit, die Aufgabe zu deaktivieren.
Nachdem ich noch ein wenig rumprobiert habe, habe ich festgestellt, dass man neue Aufgaben in einem Ordner (neu oder auch vorhanden, z. B. "Autostart") in der Aufgabenplanungsbibliothek (auf der linken Seite der "Aufgabenplanung") erstellen sollte. Dort können die Aufgaben dann auch übersichtlicher verwaltet werden.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Du kannst die Aufgabe nicht einfach löschen, weil sie nach der Anmeldung ständig läuft. Von daher hast Du es genau richtig gemacht.
 

mac8520

Erster Beitrag
Hallo,
Ich bin ganz neu im Forum,und möchte alle erst mal begrüßen.

Lieber Martin habe das nach deinen Einstellungen gemacht.Leider ändert sich nichts,die Programme sind immer noch in den geblockten Autostart Programmen.Ich bin echt mit meinen Latein am Ende.Der Microsoft Support sagte dazu das dies nicht änderbar ist,sondern mann damit Leben muss,sehr tolle Antwort.Gibt es noch andere Möglichkeiten?

Vielen Dank und grüße an alle.
Von Mac (der auch Martin heisst):)
 
Oben