Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Warum wird neue interne SATA3 Festplatte nicht erkannt

FUX

kennt sich schon aus
Hallo zusammen,

habe mir eine weitere neue Festplatte (Toshiba 500GB) gekauft und wollte die in meinem Wechselrahmen nutzen.

Sie wird aber schon vom BIOS / RAID-Controller nicht erkannt.
An was kann das liegen?

Meine WD 500GB funktioniert einwandfrei an gleichem SATA-Port

Gruß
FUX
 
Anzeige

haiflo

kennt sich schon aus
Hallo,

läuft denn die Platte an, wenn du ihr Strom gibst? Wenn nicht, dann liegt dort schon das Problem und die Platte ist einfach DOA ;)

Wie sieht es mit Pinbelegungen aus? Ist seit SATA fast verschwunden, aber je nach Platte könnte es dort noch Probleme geben. Aber ist extremst selten ;)
 

areiland

Computer Legastheniker
Die Platte wird sicher schon vom BIOS/UEFI nicht erkannt oder findest Du sie nur nicht in Windows? Neue Datenträger sind in der Regel nämlich über die Datenträgerverwaltung zu initialisieren und anschliessend zu formatieren, damit das System sie einbindet und Du sie nutzen kannst.

Auf einem UEFI System kann es sein, dass man einen neuen Datenträger ebenfalls erst einmal dem System bekannt machen muss, damit er an das OS weitergereicht wird. Das geschieht dann im UEFI bei den Laufwerksoptionen.
 

haiflo

kennt sich schon aus
Hallo,

sorry für meine verspätete Anwort.

Ich gehe mal davon aus, dass es keine SAS Platte ist. Die Platte ist über den Raid Controller angebunden ist und nicht über den SATA Controller? Oder ist es ein SATA Controller mit FakeRaid? Mal ein Update des Roms/Bios durchgeführt? Ein HW Raid Controller hätte aber schon was interessantes.

Die Platte mal an einem anderen System oder an ein USB Sata Adapter angeschloßen? Aktuell muss man schauen, ob die Platte von der Elektronik nicht möchte oder ob eine Konifiguration an deinem System nicht möchte.

Gruß Florian
 

FUX

kennt sich schon aus
@ areiland

habe momentan kein Möglichkeit die HD anderweitig zu testen .... ohne Wechselrahmen direkt am Kabel auch keine Änderung

@haiflo
Ich gehe mal davon aus, dass es keine SAS Platte ist. Die Platte ist über den Raid Controller angebunden ist und nicht über den SATA Controller? Oder ist es ein SATA Controller mit FakeRaid? Mal ein Update des Roms/Bios durchgeführt? Ein HW Raid Controller hätte aber schon was interessantes.

....bömische Dörfer???? SAS? FakeRaid?

Ich kämpfe zwar schon seit Win3.11 mit Festplatten und Konfiguration - aber den Anschluss an SATA-Verwaltung habe ich scheinbar aus Altersgründen irgendwie verloren .... bitte um Verständnis und Aufklärung!

ich habe ein GIGABYTE Motherboard MA 770 T mit RAID Controller .... (also ohne UEFI)

Meine Konfiguration:
* SATA1 Festplatte 500GB
* SATA2 Festplatte 500GB
* beide Platte laufen im Verbund als RAID1 also gespiegelt /Datenplatte
* SATA 3 als IDE - hier Festplatte IDE Wechselrahmen nach Bedarf (Daten - auch System z.B. Win7/8/10 problemlos möglich)
* SATA 4 als IDE - hier DVD LW
* SATA 5 als HD im Wechselrahmen (mit Win7 500GB kein Problem / fabrikneue HD 500GB wird von BIOS nicht erkannt
* SATA 6 DVD Brenner

Es funktioniert jede Kombination - die meist erste Antwort: BIOS Update
Ich halte davon nichts da in 99% aller Empfehlungen sich nichts ändert.

Auch hier denke ich - liegt ein anders Problem vor.

Gruß
FUX
 

haiflo

kennt sich schon aus
Hallo,

du meinst das Board hier?

GIGABYTE - Mainboard - Socket AM3 - Verkauf eingestellt (EOL) - GA-MA770T-UD3P (rev. 1.0)

Ein SoftwareRaid oder FakeRaids werden von keinem echten Raid Controller gesteuert sondern viel mehr durch das Betriebssystem oder durch das Bios/Sata Controller. In deinem Fail ist es ein FakeRaid. Allerdings ist dies nicht schlimm. Für den normalen Einsatz ausreichend. Wenn man richtige Performance haben möchte, dann müsste eine teure Raid Karte her. Dies nur am Rande.

Was ich nicht verstehe ist, dass du die anderen Sata Anschlüsse auf IDE umgestellt hast. Spätestens wenn du eine SSD einsetzen möchtest, wirst du damit Probleme haben. Das beste wäre der AHCI Modus. Bringt bei normalen SATA Platten nur ein paar Prozentpunkte, bei SSD's fast lebenswichtig. :)

Aus meiner Sicht solltest du mal versuchen ausser dem Raid Controller alles auf AHCI umstellen.
Dies klappt bei Windows auch ohne Neuinstallation, bei Linux Systemen oft sogar ohne Anpassung.
Aber du kannst das ja erstmal nur fürs Bios machen und dann für das OS. Zum testen sollte das ganze erst einmal reichen.

Hier eine kleines How To für Windows Systeme.

AHCI-Modus nachträglich aktivieren - PC Magazin

Gruß Florian
 

FUX

kennt sich schon aus
Hallo haiflo,

du meinst das Board hier?
Ja allerdings hinten nur -UD3 nicht UD3P

Was ich nicht verstehe
Ja das hatte ich dann nicht ganz verständlich ausgedrückt :(

* SATA1/SATA2 läuft im RAID1 Verbund
* SATA3/SATA4 kann nicht verwendet werden, weil ich IDE ebenfalls nutze (hier nur wahlweise möglich)
* SATA5 besagte SATA HD
* SATA6 DVD-Brenner

Im BIOS sind diese Einstellungen gemacht:
BIOS.jpg

In den Einstellungen des RAID-Controllers ist AHCI eingestellt!


Zwischenzeitlich habe ich von einem Bekannten eine USB Dockingstation bekommen,
hier wird die HD einwandfrei erkannt!

Gruß
FUX
 

haiflo

kennt sich schon aus
Hallo Fux,

verzeih mir die späte Antwort. Hatte leider beruflich einiges zu tun.

Wusste gar nicht, dass der Sata Controller mit den Ports 3 und 4 wechseln muss auf IDE, wenn dort etwas angeschloßen ist. Hatte auch ein Board aus der 770 Reihe von GB.

Das einzige was man noch testen könnte wäre ein Bios Update und schauen, ob die Platte nicht doch eine seltsame Pinbelegung hat. Ich weiß, dass so ein Update nicht immer die Lösung ist und auch nicht immer die Welt rettet. Aber insbesondere bei AMD Chipsätzen hat GB gerne mal den Rom für AHCI ausgewechselt. Gibt dazu einige Themen in anderen Foren. Hatte selbst damit damit gespielt um die beste Performance für die SSD rauszuholen.

Ansonsten bin ich auch mit meinem Latein am Ende. Wenn das Bios die Platte nicht erkennt, liegt dort das Problem aus meiner Sicht am SATA Controller. :)

Gruß Flo
 

FUX

kennt sich schon aus
Hallo,

danke erst mal für Eure Unterstützung - das Problem ist gelöst, kann aber nicht sagen warum.

Ich habe die HD in der Dockingstation am USB-Port partitioniert und formatiert....
plötzlich wurde Sie auch vom BIOS erkannt :D

Gruß
FUX
 
Anzeige
Oben