Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Hey edv.kleini
Verstehe ich nun nicht ganz,was deine Scripte hier ändern,ausser dass da die Wahl fehlt,Windows entscheiden zu lassen.?
Die Wahl,"beste Prformance"oder "beste Leistung", sowie "Custom",also eigenes gutdünken im Einzelnen steht mir ja auch zur Verfügung.
Hier der Vergleich von deinem Script und dem,was bei mir auf dem System standardmässig vorhanden ist. Gruss
Iskandar
 
Anzeige

edv.kleini

Win10 Registry-Fummler
Zum Beispiel lieber Heinz werden durch das Script für die optimale Darstellung Hintergundbilder
in einer Diashow langsamer in einer Art Rolleffekt eingeblendet und nicht wie im Performance-Mode
schlagartig gewechselt.
Man kann die Scripte (die ja hier nur als Beispiel dienen), auch für jeden einzelenen Menüpunkt
so umstellen, dass dieser entweder aktiviert oder deaktiviert ist. Sprich Häkchen rein oder raus.
Ausserdem war das ja auch nur ein kleines Beispiel, was ich mit VBS mittlerweile alles so mache.
Diese zwei oben genannten Scripte sind eh nur für den deutschsprachigen Raum! :rofl

Momentan arbeite ich gerade an Submenüs im Kontextmenü, ist aber nicht von Pappe!
 
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Ok,danke dir für die Aufklärung.Gruss:)
Häkchen rein/Häkchen raus,geht bei mir auch im Einzelnen,nur diese sanfte Vorschau gibt es nicht.
 

edv.kleini

Win10 Registry-Fummler
@ Heinz

Ja natürlich lässt sich das auch alles einzeln machen und alles einzeln einstellen.
Aber ich suche immer nach Wegen um den Installationsprozess durch Automatisierung zu beschleunigen!
Damit ich nicht immer alles "händisch" machen muss!
Sprich:
Bei einer Neuinstallation verankere ich so etwas für mich und meine PCs direkt in der Registry
oder in einem Visual Basic Script per NTLite!
Wenn Du mehr als 10 PCs (inklusive Notebooks)
Dein Eigentum nennst, dann sind gewisse Automatismen unumgänglich, Heinz!
 

hylozoik

Zwiebl & Knobl auch
Ich habe in Beitrag #9 über die Gerätemanagerbereinigung mittels der DEVCON.EXE und Javascript berichtet.

Zunächst erst mal: Asche auf mein Haupt. Die Behauptung die DEVCON.EXE sei ein Drittanbieter-Tool ist definitiv falsch.
Ich bitte um Verzeihung. Das Tool gibt es auch als Download hier:
https://docs.microsoft.com/en-us/windows-hardware/drivers/download-the-wdk
In Diesem WDK ist eine neuere Version, von Microsoft bereitgestellt, enthalten.
Diese erlaubt nun auch den gefahrlosen Einsatz um den Gerätemanager zu bereinigen, ohne
dass meine W-LAN Drucker mir verloren gehen können!

... etc ...
Also ist dieses Tool zu Gerätemanagerbereinigung m. E. für jeden unentbehrlich!

Deshalb hier im Anhang auch die neueste Version von DEVCON.
Thematisch passend wäre auch dieses kleine-feine Tool von Uwe Sieber ...
https://www.uwe-sieber.de/misc_tools.html#devicecleanup :)6
Device Cleanup Tool V0.7.1 - Nicht angeschlossene Geräte löschen

Jedes einmal angeschlossene Gerät hinterläßt in der Geräteverwaltung eine Reihe von Einträgen, damit es beim nächsten Anschließen nicht als neues sondern als bekanntes Gerät mit seinen vorherigen Einstellungen eingebunden wird. Allerdings soll es Probleme geben, wenn die Anzahl gegen 1000 geht.
DeviceCleanup listet alle derzeit nicht angeschlossenen Geräte auf, die der Windows Gerätemanager kennt und bietet die Möglichkeit, einzelne, mehrere oder alle zu löschen.

Die "Last used" Zeit kommt aus der letzten Änderung des Registry-Schlüssels des jeweiligen Gerätes unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum, auf manchen Windows-Installationen wird die Änderungszeit beim Systemstart oder auch zyklisch im Betrieb gesetzt.

devicecleanup.png
 

hylozoik

Zwiebl & Knobl auch
Für Profis: Zwei außergewöhnliche Informationstools & Reparaturwerkzeuge um in die Hintergrundprozesse von Windows-Systemen zu blicken ...

ACHTUNG: Immer Systembackups machen - Änderungen in der Registry oder im Kernel können das Betriebssystem zerlegen!

PCHunter (c) 2013-2019 Epoolsoft Corporation @ VIETNAM

DD: Jan 2019 - ca. 7 MB (.zip) - Englisch - Portable (32+64bit Versionen) - Private Use Freeware
OS: Windows 2000 bis 10

HP: http://www.epoolsoft.com
PP: https://www.essential-freebies.de/board/viewtopic.php?f=36&t=18075

https://de.wikipedia.org/wiki/Hook_(Informatik)
https://de.wikipedia.org/wiki/Ring_(CPU)

Professionelles, portables Multi-Informationstool für versteckte Spionage-, System-, Hintergrund- & Registryprozesse. Bspw. lassen sich Registryeinträge die unter Windows Regedit nicht aufscheinen, bearbeiten und entfernen. Das Tool erlaubt zudem den von Linux bekannten direkten Superuser-Zugriff (als SYSTEM) auf den (Ring 0) Systemkernel. Auch Malware soll sich so aufspüren lassen. TIPP: Das Autoupdate lässt sich unter ''Setting'' deaktivieren. ANMERKUNG: Etwas für System-Kenner!

PC-Hunter_2.png

(c) https://www.softpedia.com/get/Security/Security-Related/PC-Hunter.shtml


SpyStudio (c) Nektra Advanced Computing @ USA

DD: Nov 2015 - ca. 26 MB (.zip) - Englisch - Portable (32/64bit Versionen) - nun Freeware
OS: Windows XP bis 10 (braucht NET 3.5)

HP: https://www.nektra.com/products/spystudio-api-monitor/
DL: https://www.nektra.com/products/spystudio-api-monitor/download

SpyStudio is a piece of software that enables you to analyze system processes from initialization until the end and compare traces of suspicious operations with valid ones so that you can identify potential rootkits.

 

ThorstenBerlin

gehört zum Inventar
Ich bin in vielen Bereichen neugierig und lese mit, so auch hier.....
Die Werkzeuge (Tools), die hier in diesem Bereich des Forums "bereitgestellt" werden, die überfordern mich als (Normal-)User teilweise.
Dieses ist nicht als Kritik zu werten, ich ziehe den Hut vor denen, die sich etwas einfallen lassen, um uns "Usern"den Umgang mit Windows 10 zu erleichtern.
MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG ZU TOOLS:
Außer @areiland's Einstellungs- und Fehlerbehebungstool für Windows 10 nutze ich KEINE weiteren Tools (wenn man ADW-Cleaner Und Malwarebytes Free davon ausnimmt...)
Bis jetzt läuft mein System zu meiner vollsten Zufriedenheit.
(Etwas off-topic: die Signatur wird noch angepasst)
 

edv.kleini

Win10 Registry-Fummler
Um nochmal auf die Beiträge #115, #117 und #119 von mir zurück zu kommen!

Da habe ich noch ein kleines Schmankerl programmiert.
Wenn es auch nur eine Batchdatei für die Diashoweinstellung ist.
Damit lassen sich die Zeiten in Sekunden für den Hintergrundbildwechsel einstellen.
Das ist ja nichts Neues oder Schwieriges.
Ganz anders sieht die Sache aus, wenn man die Überblendzeiten auch einstellen will.
Soll heissen wie lange der Überblendeffekt von einem zum nächsten Hintergrundbild dauert.
Siehe Abschnitt AnimationDuration im verborgenen Text!
Hier ist dann schon ein Eingriff in die Registry nötig.

@echo off

cls
echo Geben Sie den Zeitabstand in Sekunden bis zum n„chsten Hintergrundbildwechsel an...
echo.
Echo Bei falscher Eingabe oder einer Intervallzeit von kleiner als 10 Sekunden,
echo.
echo wird als Standardwert immer genau 10 Sekunden eingestellt!
echo.
echo Kleinere Intervallzeiten als 10 Sekunden sind in einer Diashow unzul„ssig!
echo.
echo Geben Sie auch einen Wert (bis zu 3 Sekunden) f�r die Dauer der šberblendung ein.
echo.
echo Bei einem Wert von 0 wird ein Wert von 0,3 Sekunden eingestellt.
echo.
echo Zuf„llige Wiedergabe der Bildreihenfolge kann mit 0 (nein) oder 1 (ja) eingestellt werden.
echo.
SET /P r= "Ihre Intervallzeit-Eingabe: "
Set /P da="Ihre šberblendzeit-Eingabe: "
set /P sh="Zuf„llige Wiedergabe der Bildreihenfolge: "

if /I "%sh%"=="1" goto shuffle1
if /I "%sh%"=="ja" goto shuffle1
if /I "%sh%"=="Ja" goto shuffle1
if /I "%sh%"=="JA" goto shuffle1
if /I "%sh%"=="j" goto shuffle1

if /I "%sh%"=="0" goto shuffle0
if /I "%sh%"=="N" goto shuffle0
if /I "%sh%"=="nein" goto shuffle0
if /I "%sh%"=="Nein" goto shuffle0
if /I "%sh%"=="NEIN" goto shuffle0

:shuffle0
set g=0
goto weiter21

:shuffle1
set g=1

:weiter21

set k=1000

set /A animation=da*K
set /A timesec=r*k

rem @echo %timesec% Millisekunden
rem @echo %animation% Millisekunden
rem pause

rem ping 127.0.0.1 -n 5 >nul

if %timesec% geq 10000 Reg.exe add "HKCU\Control Panel\Personalization\Desktop Slideshow" /v "Interval" /t REG_DWORD /d "%timesec%" /f

if %timesec% lss 10000 Reg.exe add "HKCU\Control Panel\Personalization\Desktop Slideshow" /v "Interval" /t REG_DWORD /d "10000" /f

if %animation% geq 3000 Reg.exe add "HKCU\Control Panel\Personalization\Desktop Slideshow" /v "AnimationDuration" /t REG_DWORD /d "3000" /f

if %animation% lss 3000 Reg.exe add "HKCU\Control Panel\Personalization\Desktop Slideshow" /v "AnimationDuration" /t REG_DWORD /d "%animation%" /f

if %animation% equ 0 Reg.exe add "HKCU\Control Panel\Personalization\Desktop Slideshow" /v "AnimationDuration" /t REG_DWORD /d "300" /f

Reg.exe add "HKCU\Control Panel\Personalization\Desktop Slideshow" /v "Shuffle" /t REG_DWORD /d "%g%" /f

rem EQU : Equal
rem NEQ : Not equal
rem LSS : Less than <
rem LEQ : Less than or Equal <=
rem GTR : Greater than >
rem GEQ : Greater than or equal >=

taskkill /F /IM explorer.exe

ping 127.0.0.1 -n 1 >nul

if exist %SYSTEMDRIVE%"Program files"\translucenttb\translucenttb.exe start %SYSTEMDRIVE%"Program files"\translucenttb\translucenttb.exe -s
start explorer.exe
exit

Einfach die Text-Datei herunterladen und in eine Batch-Datei umbenennen...

Über administrative Rechte und Benutzerkontensteuerung brauche ich hier nicht extra reden!

Sollte sich jemand den verborgenen Text heraus kopieren, bitte die

Batchdatei anschliessend im Ansi-Format (wegen der Umlaute) abspeichern!

Um aber auch hier den Forenregeln genüge zu tun, extra eine Warnung:

Eine Veränderung der Registry kann das Betriebssystem unbrauchbar machen!!!

Auch wenn hier der Eingriff in die Registry nur sehr gering ist!
Editet by mich wegen neuer Version (Jetzt auch mit Shuffle-Mode Abfrage)
 

ThorstenBerlin

gehört zum Inventar
@edv.kleini
Ich habe Dein "Slideshow_Intervall" beim (vor einiger Zeit heruntergeladenen) BING-Wallpaper ausprobiert:
Es hat super funktioniert.
Ich lasse es jetzt mal einige Zeit laufen und werde es mit anderen Wallpapern (selbst zusammengestellte Dia-Show) testen.
Bis jetzt kann ich nichts Negatives feststellen.
Danke für Deine Mühe. (y)
 

ThorstenBerlin

gehört zum Inventar
@Alex

Du verblüffst mich immer wieder...(y)

Ich habe schon "Hummeln im Hintern" und freue mich schon jetzt auf die neueste Version Deines Tools.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Es gibt eine Menge Tools von Microsoft die von den Normalanwendern kaum jemand kennt, diese können aber nachgerüstet werden

RSAT Tools (Remoteserver-Verwaltungstools)

Mit den Remoteserver-Verwaltungstools (Remote Server Administration Tools, RSAT) können IT-Administratoren Rollen und Features in Windows Server 2019, Windows Server 2016, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012, Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 remote über einen Computer unter Windows 10, Windows 8.1, Windows 8, Windows 7 oder Windows Vista verwalten.

Sie können RSAT nicht auf Computern installieren, auf denen Home- oder Standard-Editionen von Windows ausgeführt werden. Sie können RSAT nur unter Professional- oder Enterprise-Editionen des Windows-Clientbetriebssystems installieren.

Und ab der kommenden Version 1903 erfolgt auch hier eine kleine Änderung

RSAT Tools Windows 10 1809 Download erfolgt jetzt über die Einstellungen

Wer die RSAT Tools (Remoteserver-Verwaltungstools) für die neue Windows 10 1809 braucht nicht mehr bei Microsoft nach dem Download schauen. Denn mit der 17763 (Oktober 2018 Update) wurde die einzelnen Tools in die optionalen Features hinzugefügt. Über Einstellungen -> Apps -> Optionale Features verwalten -> Feature hinzufügen lassen sich im Gegensatz zu den letzten Windows 10 Versionen die einzelnen Komponenten separat herunterladen und installieren. Bevor man das macht sollte man aber alte Pakete erst deinstallieren.
 

edv.kleini

Win10 Registry-Fummler
Ein weiteres von mir häufig verwendetes Drittanbieter-Tool ist DDU Display Driver Uninstaller
von der Internetseite https://www.wagnardsoft.com/ ...

Dieses Tool ist in der Lage, komplett aus allen Verzeichnissen und aus der Registry, einen Grafikkarten-Treiber
(und dazugehörige Audio-Treiber),
sowohl von ATI als auch von NVidia (und Weitere) zu entfernen.
Dateileichen und verwaiste Registry-Einträge gehören somit ein für alle mal der Vergangenheit an.

img_119.png
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
"Change Windows"gibts nun in einer "brandneuen"Version 5.o.2 !
Dabei ist nun auch "Build Feed"doch die Versionen die da angezeigt werden sind(noch?) hoffnungslos veraltet !
https://changewindows.org/
Interessant fúr Nutzer die sich informieren wollen ist Change Windows aber schon, daher schreib ich das in der Rubrik "Tools".
Wo denn sonst?
 
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Hallo Henry
Ich hab das hier geschrieben,weil du ja dein Thema geschlossen hast.
Dein Link von damals erzeugt nur noch 404 bei mir.
Hier,wie es in der neuen VVersion aussieht.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
ot:
Die aktuellen Links der letzten Aktualisierungen sind aktuell, weil geprüft :D aber ich korrigiere mal den 1. der ist ja schon recht alt (2016)
 

PeteM92

gehört zum Inventar
5. Möglichkeit:
Verknüpfung anlegen mit
%windir%\System32\cmd.exe /C %windir%\System32\bcdedit.exe /set safeboot minimal & shutdown -r -t 0

Und zusätzlich eine Verküpfung mit
%windir%\System32\cmd.exe /C %windir%\System32\bcdedit.exe /deletevalue safeboot & shutdown -r -t 0
damit man wieder in den Normalmodus zurückkommt.

6. Möglichkeit:
Das Booten in den abgesicherten Modus mit F8 funktioniert seit Windows 8 nicht mehr ohne weiteres.
Wenn man das braucht, muß man es vorbereiten. Dazu einmalig in einer Eingabeaufforderung mit administrativen Rechten folgenden Befehl eingeben:

bcdedit /set {default} bootmenupolicy standard

Danach Rechner komplett herunterfahren mit Win+R (Windows-Taste + r-Taste), dort

shutdown.exe /s /t 0

eintippen (oder mit gedrückter Shift-Taste bei Ein/Aus auf Herunterfahren clicken)
Danach direkt nach dem Einschalten des Rechners mehrmals Shift+F8 drücken.

Moderne Rechner starten sehr schnell, das Zeitfenster für die Eingabe von Shift+F8 ist sehr kurz. Unter Umständen braucht es mehrere Versuche, bis das gelingt.

Es öffnet sich ein Auswahl-Fenster, in dem man sich jetzt mit F8 weitere Möglichkeiten aussuchen kann, z.B. den abgesicherten Modus.


@Henry E.
wenn Du willst, kannst Du das gerne mit Deinem vorangehenden Post zusammenfassen.
 
Oben