Welche Tools nutzen unsere Profis hier in der Community

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Hallo Pete ich habe es oben mit eingefügt, die Skripte kenne ich gar nicht, wieder was gelernt, Danke dafür :)
 
Anzeige

PeteM92

gehört zum Inventar
Hallo Alex,
schreib doch noch einen Link auf Dein neuestes Winset-Programm (ich nehme an, Dein Screenshot zeigt das).
Hab´s zu spät gesehen - das hast Du ja in Deiner Signatur verlinkt.:)
 

areiland

Computer Legastheniker
Die derzeit verfügbare Version weicht in den verfügbaren Punkten noch etwas ab, weil mein Screenshot schon von der in Arbeit befindlichen neuen Version stammt.

Diese wird dann noch etwas gänzlich neues bieten:
Anhang anzeigen 200763
 

edv.kleini

Win10 Registry-Fummler
Auch wenn das Thema schon als gelöst eingestuft wurde... etwas habe ich da noch anzubieten.
Ein Drittanbieter Tool zur Konvertierung von Batch oder CMD Dateien zu EXE - Dateien:

BAT to EXE Converter Version1.4

Bild_1_Beitrag_151.PNG

Das schöne daran ist:

1. es gibt eine Möglichkeit eigene Versionsnummern der Anwendungen zu erstellen
2. Man kann die Anwendung aber auch verdeckt bzw. hidden ausführen lassen.

Super häufig benutze ich dieses Tool zwar nicht aber immerhin gelegentlich!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

.Bernd

gehört zum Inventar
Bat2exe wird zu oft von Antivirusprogrammen erkannt. Besser in PS oder andere Scriptcompiler investieren,zB Autoit.
 
M

Micha45

Gast
Richtig, .Bernd.

Ich habe mir meinen eigenen Konverter gebaut und konvertiere meine PS-Skripte in .Exe.
Da schlägt kein Antivirenscanner an, denn PowerShell, kombiniert mit c++, ist absolut sauber.;)

Anhang anzeigen 201192
 

edv.kleini

Win10 Registry-Fummler
Mag ja sein, dass einige Virenscanner auf Bat to Exe Converter reagieren.

Jedoch:

Weder der McAfee Virenscanner, Avira und der Windows Defender in Windows 10
zeigen mir irgend etwas an bei der oben genannten Version 1.4.
Auch wird mir bei den konvertierten / kompilierten Batch-Dateien zu Exe-Dateien bisher
bei diesen drei Virenscannern nichts Verdächtiges angezeigt!
Auch nicht nach manueller Einzelprüfung der Dateien...
Und ja... alle drei Virenscanner sind und werden sowohl in ihren Virusdefinitionsdateien
und Engines auf dem aktuellsten Stand gehalten und regelmässig upgedatet!
Und nein... ich habe nicht behauptet, dass alle drei Virenscanner gleichzeitig auf einem
System installiert sind und dort parallell laufen! Nur falls das jemand meint!
Das nur zur Info...
Hätte einer der drei Virenscanner jemals bei mir oder meinen PC-Kunden / PC-Freunden
gemeckert, würden wir bzw. würde ich das Tool nicht mehr benutzen!
Ich bin´s langsam leid immer alles rechtfertigen zu müssen!
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Die Bildschirmtastatur ist auch nützlich, wenn man mal die "PAUSE"-Taste braucht. Auf den meisten Laptops gibt es die nicht mehr.
Aufrufen kann man die Bildschirmtastatur auch ohne Vorbereitung mit Win+R (Windows-Tast und r-Taste) dann osk gefolgt von Enter-Taste eintippen.
 
M

makodako

Gast
Da gerade durch Thread wieder in Erinnerung gerufen.

Denn Zustand des Akkus bei einem Laptop kann man sich durch folgenden Befehl als Admin anzeigen lassen.

powercfg /batteryreport /output C:\battery_report.html

Der Speicherort der .html wird in der Power Shell angezeigt.
 

edv.kleini

Win10 Registry-Fummler
Seit 2 bis 3 Wochen benutze ich jetzt das Tool vom Hersteller Arjen Broeze (NL)

Winhotkey.exe allerdings in einer von PC-Welt und dann noch nachträglich von mir

modifizierten Version. (PC-Welt Logo und so einiger anderer unnützer Kram wurden entfernt).

Das Tool ist mittlerweile in deutscher Sprache wirklich sehr simpel in der Anwendung.

Damit lassen sich ohne Probleme Ausführbare Programme (Com oder Exe-Dateien) aber auch

Batch und CMD Dateien mit Tastaturkürzeln verknüpfen!

Man gibt einfach eine Beschreibung der gewünschten Aktion an.

Dann den Pfad zu dem Program bzw. der auszuführenden Datei.

Und letzten Endes dann nur noch welche Tastenkürzel mit dem Programm verknüpft verden sollen.

Das Ganze wird in einer HKD-Datei abgespeichert!

Das Programm warnt auch vor bereits vergebenen oder BS internen Tastaturkürzeln!

So kommt es zu keiner Überschneidung.

Hier mal ein Bild dazu:



Da es das Programm nur in einer Portablen Version als absolute Freeware gibt,
ist der Einfluss auf das Betriebssystem als nur sehr gering anzusehen.
Es werden keine Registry oder sonstigen Einträge im BS erzeugt.
Das Schöne ist die wirklich einfache Handhabung der SW!
Unter Windows 10 gibt es bisher keinerlei Probleme,
allerdings lassen sich in das Verzeichnis C:\Windows\System32
und Unterordnern aus mit Winhotkey aufgerufenen Batchdateien keine
Dateien einfügen oder ausführen, da das Programm Winhotkey
dieses Verzeichnis explizit schützt!

Bei Interesse an der überarbeiteten Version des Programms...

Hier der Link dazu bei https://www.magentacloud.de/lnk/ZlggnOTZ

Bei Intresse an der Original-Version des Programms

Hier der Link bei https://www.pcwelt.de/downloads/PC-WELT-HotKeys-10036116.html
 

Anhänge

  • Hotkey_1.PNG
    Hotkey_1.PNG
    32,4 KB · Aufrufe: 1.251
Zuletzt bearbeitet:

edv.kleini

Win10 Registry-Fummler
Ein weiteres, wenn auch nur von mir selten eingesetztes Tool ist der Driver Store Explorer.
Dieses Tool listet nach dem Befehl "Enumerate" alle Drittanbierter-Treiber auf.
Da Programm erlaubt die restlose Entfernung der Treiber, aber auch eine neue Version zu installieren.
Die Ebene ist sogar noch eine tiefer als im Gerätemanager von Windows.

Für einen Laien ist auch hier erst einmal HALT, da man mit dem Tool
auch so Einiges an Windows und seinen Treiberpaketen zerstören kann.
Zu nennen sind hier vor allem wichtige Boot-Treiber für Festplatten und RAID Systeme.

Bilder dazu:



und



Auf Anfrag von @ Warschonmalda:

Es wurde in den Anhang ganz bewusst nur die kleine portable Version reingelegt!
 

Anhänge

  • Driver_Store_Explorer.PNG
    Driver_Store_Explorer.PNG
    80,1 KB · Aufrufe: 1.175
  • Driver_Store_Explorer_2.PNG
    Driver_Store_Explorer_2.PNG
    76,3 KB · Aufrufe: 1.187
  • Driverstore_Explorer.zip
    163,2 KB · Aufrufe: 45
Zuletzt bearbeitet:

ThorstenBerlin

gehört zum Inventar
@Ponderosa

Ich habe mir (danke für Deinen Link) schon vor einiger Zeit eine Verknüpfung erstellt.

Nur den Ordner erstellen, das bringt das "Symbol" für die "alte" Systemsteuerung OHNE Namen.

Dein Link zeigt aber, dass es anders geht, siehe Spoiler:

Alle Aufgaben als Verknüpfung anlegen

Hier gibt es zwei Methoden. Einmal als Ordner und einmal als Verknüpfung.

Als Ordner:

Rechtsklick auf den Desktop / Neu / Ordner
Name des Ordners

Alle Aufgaben.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}

Jetzt kann man den "Ordner" doppelt anklicken und Alle Aufgaben startet im Datei Explorer

Als normale Verknüpfung:

Rechtsklick auf den Desktop / Neu / Verknüpfung
Als Pfad:

explorer.exe shell:::{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}

eingeben.
Namen vergeben, das war es auch schon.

Jetzt noch per Rechtsklick ein anderes Icon einstellen und die Verknüpfung ist fertig.

Quelle:
Alle Aufgaben GodMode starten und an die Taskleiste heften Windows 10


etwas nach unten scrollen...

SO sieht der "GodMode" bei mir aus (da Einstellungen vorgenommen werden können, habe ich mir den "Kopf" einer Kreuzschlitzschraube ausgesucht):

God Mode für Forum.PNG
 
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Das Thema scheint geschlossen.Warum denn das?
Ich habe hier in Win 10 bei den optionalen Optionen "Graphic Tool's" gefunden.Ich weiss aber gar nicht ob das neu ist.
Jedenfalls dachte ich,wenn jemand der Profis interessiert ist,poste ich diese Info mal hier.
https://www.thewindowsclub.com/install-graphics-tools-in-windows-10
 

Anhänge

  • graphic.PNG
    graphic.PNG
    56,1 KB · Aufrufe: 115
Oben