Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Welchen Router für DSL 16000?

Launebaer1984

nicht mehr wegzudenken
Hallo, ich habe noch ältere Internetverbindung: dass heisst, Comuter -- DSL-Modem--Splitter--Telefonanschlussdose. (DSL2000) Nun wolle ich auf DSL 16000 umsteigen das bedeutet für mich das ich ein neues Modem brauche. Habe mich da für das Netgear DGN1000 N150 entschieden. Mein Problem ist jetzt brauch ich jetzt auch einen neuen Splitter? auf meinem alten Splitter steht nur T-DSL. und nicht ADSL macht das was?
 
Anzeige

csmulo

gehört zum Inventar
AW: Modem router

Über welchen Anbieter bestellst du DSL16000?
Je nachdem über wen du bestellt hast brauchst du gar keinen Splitter mehr.
Und bei Komplettanschluß kannst du eventuell den neuen Router gar nicht verwenden.
mfg
csmulo
 

Launebaer1984

nicht mehr wegzudenken
AW: Modem router

Bei der Telekom die bieten auch einen Modem Router an das Problem für den muss ich jeden Monat Leihgebühr zahlen. Nur bei den würde der splitter wegfallen!
 

csmulo

gehört zum Inventar
AW: Modem router

Die Frage ist halt was du für einen Vertrag nimmst.
Mit entertain ohne Entertain usw.
Welchen Route würdest du bei der Telekom angeboten bekommen.
Es werden die 16000er mit Entertain ja zum Teil auch über VDSL und mit VoIP angeboten.
Sprich IP-Basierte Telefonie, dann benötigst du einen Router der das unterstützt.
 

Launebaer1984

nicht mehr wegzudenken
AW: Modem router

Die Telekom bietet folgenden W-Lan Router/ Modem an Speedport W723v. und der vertrag ist call u.Surf. ohne entertain
 

Gamma-Ray

Moderater beim SNF
AW: Modem router

Also wie ich das sehe, schließt du das Netgear DGN1000 N150 anstelle des bisherigen DSL-Modems an
und das müsste funktionieren, weil in dem Netgear auch ein DSL-Modem integriert ist.

Du musst im Router über ein Webinterface (Browser) die Verbindungsdaten eingeben und normal
stellt man den Router auf "DHCP" ein, so dass du selbst den angeschlossenen PC's keine eigene
IP vergeben musst. Das ist für die meisten Anwender ohnehin einfacher und reicht.

Die anderen Funktionen des Netgear-Routers nutzt du optional, so die 4 Lan-Anschlüsse oder eben
auch W-Lan.
Ob du damit die 16.000-er Geschwindigkeit hast, hängt von deinem Vertrag ab.
 

csmulo

gehört zum Inventar
Modem : ja ADSL, ADSL2+, VDSL, VDSL2
LAN : 4 10/100 MBit/s
WLAN : ja 802.11a (54MBit/s)
802.11b (11MBit/s)
802.11g (54MBit/s)
802.11n (300MBit/s)
USB : nein
USB-Zubehör : 1 USB 2.0
UMTS-Stick fähig : ja
Telefon : ja 2x analog (TAE)
DECT-Basisstation

Der kann wie die 7390/7570 alle Netzarten und hat Telefonie an Board.
Ist bei dir auch VDSL möglich?

@Gamma-Ray, so wie ich ihn verstanden habe hat er sich och keinen Router geholt.
Die Frage ist ob es sich um einen IP basierten Anschluß handelt dann kann er die Netgear-Router knicken.
Darum frage ich ja explizit nach dem Anschluß.
Bis vor einem Jahr war das egal aber zwischenzeitlich macht die Telekom da richtig durcheinander.
Ich habe hier nen Netgear DGND 3800B und kann den an meinem Anschluß gar nicht nutzen.
Weil selbst mit Splitter keine Telefonie geht.
mfg
csmulo
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gamma-Ray

Moderater beim SNF
AW: Modem router

Das scheint die Telekom ja fein eingefädelt zu haben, dass man vielleicht im Endeffekt
den Router nur noch über dort beziehen kann.
Ich bin bei 1&1 und dort bekommt man zum Glück die Fritzbox, die man nicht mieten
muss.
 

csmulo

gehört zum Inventar
AW: Modem router

Bin auch bei 1+1 mit 2 7390. 7270v2 und v3.
VDSL50 und DSL 6000 der mit 17000 läuft.
 

Gamma-Ray

Moderater beim SNF
Die Provider kommen meist mit Angeboten um die Fichte, wenn man was von "Kündigung"
brummelt - das ist das Zauberwort. Dann geht einiges mehr.

Für deinen Zweck würde ich persönlich die AVM FRITZ!Box 3270 empfehlen. Die ist sehr
einfach zu bedienen und bietet neben Sicherheit auch höchsten Komfort.
Wenn man die Box selber kaufen würde, liegt man bei etwas über 100 Euro und da müsstest
du mal selbst durchrechnen, gegenüber einem Mietangebot.

Die Telekom will einem natürlich die eigenen Router aufschwatzen.
 

der.uwe

Mod. a. D
Mein Problem ist jetzt brauch ich jetzt auch einen neuen Splitter? auf meinem alten Splitter steht nur T-DSL. und nicht ADSL macht das was?

Im Prinzip wurde ja alles schon gesagt, aber eins ist sicher, bei einem Router kauf
sollte man nie sparen, eine gute Friz!Box wäre schon sehr zu empfehlen.

Ein Splitter wird nur benötigt, wenn man analog telefoniert und die gibt es dann in jedem Telekom Shop kostenlos, alternativen sind hier VoIP oder DECT.

IP-Telefonie

Digital Enhanced Cordless Telecommunications
 

csmulo

gehört zum Inventar
Naja, über Routermangel kann ich mich hier nicht beschweren.
5 Siemens Siemens SL2-141-i, Netgear DGND3800B, AVM 7050, 7112,7113,2* 7270 + 2 * 7390
Da Telekom auch RAM schaltet biete mal hier nachsehen.
Mein Tipp wäre bei ADSL die 7270v3.

Hier mal die 3270 im Vergleich mit der 7270

mfg
csmulo
 

corvus

gehört zum Inventar
Für einen NGN-Anschluß mit IP-Telefonie braucht man einen TriplePlay-fähigen Router, gibt´s m.W. immer noch nur vom Provider, bei Alice zB mußte dann noch ein Router auf eigene Rechnung hintendran, weil das Routing des Geräts aus der Firmware herausoperiert worden war.
Splitter ist nur nötig für Anschlüsse mit Analog/ISDN, ist auch bloß eine einfache Frequenz- und Anschlußweiche. In den letzten Tagen mit Analoganschluß habe ich übrigens erfolgreich ohne Splitter telefoniert, keine Störung. Dem Router müßte es sogar noch weniger ausmachen.
 

csmulo

gehört zum Inventar
In den letzten Tagen mit Analoganschluß habe ich übrigens erfolgreich ohne Splitter telefoniert, keine Störung.
Das was du da betrieben hast war rein analog telefonieren, an IP-basierten Anschlüssen funktioniert das nicht!
Genausowenig wie du einen Router direkt an eine Analog-TAE anklemmen kannst.

mfg
csmulo
 

Skifan

gehört zum Inventar
bei einem Router kauf sollte man nie sparen, eine gute Friz!Box wäre schon sehr zu empfehlen.
Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

Nachdem mein Telekom Router mal wieder seinen Geist aufgegeben hatte, kündigte ich umgehend alle Mietgeräte mit Ausnahme des Mediereceivers für Entertain und ersetzte sie durch AVM Produkte.
Seit dem habe ich keine Probleme mehr, speziell mit dem WLan gab es vorher häufig Schwierigkeiten.

Auch beim Fernsehen gehören Standbilder der Vergangenheit an.

Persönlich kann ich die 7390 von AVM nur empfehlen, sie ist jeden Cent wert. (y)

Auch das Telefonieren mit dem FRITZ!Fon MT-F ist klasse.
 
Anzeige
Oben