Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Wertschätzung - Komplettsystem oder Einzelteile

Sleekdigital

kennt sich schon aus
Hallo,

Vorab: Ich hoffe ich bin hier richtig.

Ich habe vor mir ein neues System zu kaufen und wollte daher mein altes zusammengebasteltes Komplettsystem verkaufen. Der Computer war ein Zweitprojekt und teils teils mit qualitativen Komponenten belegt.

CPU: Q6600
MB: Intel G31T-M2
RAM : 3GB
GPU: HD 5770 1GB
HDD: 500GB + eine vermutlich defekte 500GB
CASE: Antec Three Hundred
PSU: 550W Techsolo
LAUFWERK: CD/DVD Brenner (2x)
Extras: 2 Blue-Led Lüfter 120mm Front, Netzwerksteckkarte


Sollte ich es lieber in Einzelteilen verkaufen oder komplett?

Das System funktioniert und läuft stabil seit Jahren, natürlich vom Tempo her nicht mehr so der Burner. Spiele wie die Batman Reihe, FC 3, Skyrim, COD, selbst Battlefield und Crysis sind sehr gut spielbar bis spielbar. Man erreicht quasi mit Know-How ohne große Optikkompromisse einzugehen >30 fps.


Grüße,
Sleek
 
Anzeige
Für die Einzelteile würdest du in der Summe sicher ein bisschen mehr bekommen, es sei denn, jemand bietet dir noch einen guten Preis für das Komplettsystem. Allerdings würde ich das in deinem Fall etwas anders machen und das System aufrüsten, falls du dir das zutraust.

Verkaufen:
CPU mit Kühler, MB, RAM und GPU als ein Bundle, die Laufwerke einzeln.

Behalten:
Das Gehäuse scheint mir ganz ok für einen Gamer-PC zu sein und ist aktuell noch erhältlich (~60 € neu).
Auch die Lüfter und das Netzteil könntest du behalten, falls dir der eine PCIe-Stromanschluss des Netzteils für die neue Grafikkarte genügt. Die Leistung dürfte jedenfalls auch für stärkere Grafikkarten reichen.

Aufrüsten:
MB, CPU, CPU-Kühler, RAM, GPU und Laufwerke. Wobei du die Laufwerke noch behalten könntest, falls dir SATA 2 vorläufig noch genügt. Oder du nimmst die Platte, die noch in Ordnung ist, als Backup-Laufwerk und kaufst dir eine neue SATA 3 als Datengrab und für Programme sowie eine SSD fürs Betriebssystem. Wäre vielleicht das Beste, für gebrauchte Festplatten würde zumindest ich nicht einen Cent ausgeben wollen, da wirst du wohl kaum einen guten Preis für bekommen.
 
Frühjahr 2011 wollte ich zum ersten Mal auf Ebay Asche machen, und den Q6600-Nachfolger Q9300 verticken. Neu kostete der bei Alternate noch 150€, Ebay-Sofortkaufpreise neu ab 200€.
Gebraucht gingen die bei Abschluß von 20-60€, meist eher 20. Ich hab's bleiben lassen, das war auch das "Wertvollste" seither, was ich hätte anbieten können.
Bald ne GTX670. Auch drauf gschissen, oder?
 
Danke für die Rückmeldungen.

Ja werde mir jetzt sowieso die Wochen ein Mainsystem zulegen, Tower zu behalten habe ich in Erwägung gezogen und PSU werde ich glaube doch lieber los, möchte mir die GTX 970 zulegen und die benötigt 2x 6 PIN Stecker, verfügt glaube das Netzteil nicht drüber.

Habe auch schon in Erwägung gezogen die funktionierende HDD zu behalten, denn die hat nie Probleme verursacht und man könnte sie als Backup benutzen genau.

Also eventuell präzise Zahlen? Aus Forschung bei Kleinanzeigen und Web generell werde ich nicht ganz schlau.


Edit: Bei dem Q6600 ist noch ein Xigmatek SD1283 Kühler drauf.
 
Bei Ebay braucht man seit Langem einen Account(den ich nicht habe, wg.s.o.) um die Zuschlagspreise zu sehen, und erst kurz vor Ultimo kommt ja erst Bewegung rein.
Ich hab erst gestern von den neuen Nvidias erfahren. Bloß zwei 6pin Stromanschlüsse beim Topmodell, dem wohl noch eine Ultra-Version folgen wird. Dann wird die kleinere Karte vllt ein Stromsparer wie meine Gtx670, langweilt sich aber und bleibt kühl im Gegensatz zur Jetzigen, die gern auf Vollast läuft, obwohl ich fast eher die nur teilausgelastete Cpu(i7-2600k) fordere, 1200p, kein AA, nur AF und hohe Sichtweite und Details. Und immer neue Temperaturrekorde, die FPS stimmen aber noch.
Wo war denn die 800er Generation. Lag ich ein Jahr im Koma?
 
Die GTX 970 soll unter Last ca. 175 W ziehen, sehr energieeffizient und leistungstechnisch (jedenfalls in den meisten Benchmarks) stärker als die R9 290 und R9 290X bzw. GTX 780 (TI). Aber naja das ist ja ein anderes Thema hehe :D


Freue mich über weitere Schätzungen bzw. präzisen Zahlen wenn möglich
 
So gut Antec als Markenname von beispielsweise Netzteilen ist, umso weniger unterstreicht es dieser Tower, der stilistisch den Ersteindruck von OEM-Charakter hinterlässt, nicht zuletzt durch jegliches Fehlen an ESD-Beschichtung auf den Innenseiten, optimale Bedingung für die elektrochemische Korrosion, und billig wirkende Lackierung auf den Außenseiten, die allesamt bloß aus Alublech bestehen, mit viel auffallender Verschraubung und dem Vorhandensein von Nieten.

+ Montage von Netzteil unten
+ Montage von mehreren Lüftern möglich
+ Lüfter-Montage oberhalb
+ Staubfilter
+ Slotbleche mit Verschraubung
+ Vorrichtung für Wasserschläuche

- Verarbeitung

Der Komfort gibt kaum Anlass zur Kritik, einzig die Verarbeitung führt die Liste der Mängel an.
Tower solchen Konzepts gehen für rund 30-40€ gegenwärtigem Marktpreis über die Ladentheke: 60€ ist Abzocke, statt Kaufpreis.
Aufgrund der mangelhaften Verarbeitung, dem gebrauchten Zustand, sind 20€ mehr als gerechtfertigt, zu einen Preis, wofür es gegenwärtig von knapp 5€ zusätzlich Besseres gibt: Gehäuse für kleines Geld: Aerocool präsentiert Strike-X One und Strike-X One Advance [News des Tages]
 
Wo war denn die 800er Generation. Lag ich ein Jahr im Koma?

Die 800er fallen aus wegen ist nicht und wurden übersprungen und die 970 ist in ersten Benches absolut pervers und liegt bei Games über der 780ti. Da lohnt es sich auch deffinitiv nicht 200 € mehr in die 980 zu packen die drückt nur 10 FPS mehr. Mit der Karte kann man deffinitiv mit einem schlag R9 290, 290X, GTX 770, 780, 780ti und Titan vergessen und wenn Nvidia noch eine 960 von so einem Kaliber nachliefert muss AMD sich seit langem in der Midrange wieder was einfallen lassen

Also eventuell präzise Zahlen? Aus Forschung bei Kleinanzeigen und Web generell werde ich nicht ganz schlau.

Grob überm Daumen 60 € +/- 20 komplett wie er da steht von da her stell ihn dir lieber als HTPC oder Notfall PC an die Seite

Bald ne GTX670. Auch drauf gschissen, oder?

wenn du dich beeilst sollten 100 - 120 € noch drin sein je nachdem welche 670 es ist
 
Freue mich über weitere Schätzungen bzw. präzisen Zahlen wenn möglich
Mit präzisen Zahlen wird dir wohl niemand dienen können. Man sieht es ja z.B. schon bei ebay oder denen Händlern, die auch gebrauchte Artikel anbieten, wie z.B. AMAZON, wie stark die Preise beim Abschluss schwanken. Wenn ich mal etwas verkaufe, orientiere ich mich meist an jenen Angeboten, suche ein mir angemessenes als Anhaltswert heraus und verkaufe aber möglichst privat und nicht über ebay oder einen Händler.

ot:
Der Komfort gibt kaum Anlass zur Kritik, einzig die Verarbeitung führt die Liste der Mängel an.
Tower solchen Konzepts gehen für rund 30-40€ gegenwärtigem Marktpreis über die Ladentheke: 60€ ist Abzocke, statt Kaufpreis.
Dachte ich es mir doch schon bei dem Preis, selbst der "Abzock-Preis" von knapp 60 Euro (hatte auf die Schnelle nur bei ALTERNATE geschaut) ist noch zu wenig für ein wirklich hochwertig verarbeitetes Gehäuse. Da hatte ich schon vor über 7 Jahren für mein jetziges Thermaltake wesentlich mehr bezahlt. Sehr hochwertige Verarbeitung und der einzige Nachteil ist, dass ich einen Festplattenplatz beim Einbau einer langen Grafikkarte verlieren würde. Da ich aber nur Mittelklasse-Karte verwende, passiert das nicht.
 
Mein Gehäuse war die (dezentere) Basis des Thermaltake Xaser II und ist von Casetek und ein verbesserter Abklatsch des CS601 von Chieftec, dem ersten Gamergehäuse überhaupt, das auch als Xaser I reüssierte.
Die Chieftec-Generation hatte noch die HDs längs, die Nachfolger quer, ein wichtiger Fortschritt, die breiteren Gehäuse halfen auch, als die Kühler höher wurden, als man damals ahnen konnte. Da passen auch PC-Karten im vollen Formfaktor und Server Boards und NTs. Nur die 8cm Lüfter sind heute ein Witz.
 
Dachte ich es mir doch schon bei dem Preis, selbst der "Abzock-Preis" von knapp 60 Euro (hatte auf die Schnelle nur bei ALTERNATE geschaut) ist noch zu wenig für ein wirklich hochwertig verarbeitetes Gehäuse.

Bekommst durchaus gut verarbeitete Kandidaten zwischen 30 - 60€ die auch direkt gescheite Kühlung mitbringen. Coolermaster, Zalman und Bitfenix sind da so Kandidaten. Zwar kann man sich in der Preislage von einer Gehäusedämmung verabschieden und die Teile haben die ein oder andere Macke aber da ist schon einiges machbar
 
Anzeige
Oben