Anzeige

Am Puls von Microsoft

WhatsApp: Desktop-Version unterstützt jetzt Sprach- und Videotelefonie

DrWindows

Redaktion
WhatsApp: Desktop-Version unterstützt jetzt Sprach- und Videotelefonie
WhatsApp


Der Messenger WhatsApp unterstützt in seinem Desktop-Client jetzt Sprach- und Videoanrufe. Vorerst bleibt die Funktion allerdings auf 1:1-Verbindungen beschränkt, Gruppenanrufe sind also über den Desktop weiterhin nicht möglich.

WhatsApp Telefonie

Um die neue Funktion nutzen zu können, muss mindestens die Version 2.2106.10 von WhatsApp Desktop installiert sein. Über die offizielle Downloadseite ist diese bereits verfügbar, die Version im Store von Windows 10 steht noch bei 2.2104.10, es wird aber sicherlich nicht lange dauern, bis das Update auch dort aufschlägt.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

tkmopped

gehört zum Inventar
Ob das reicht, die User zu halten, die WA in Scharen davonlaufen? Ich selber habe WA genutzt, wegen zweier Kontakte, die ich anders nicht erreichen konnte. Beim Einstieg von Fatzebook und deren bekanntem Versprecher , Daten nicht abzugreifen, hatte ich damals schon Bauchschmerzen. Jetzt, nach dieser , irgendwie, irgendwann evtl. aber später doch nicht kommenden Änderung der AGBs, ist mit WA Schicht im Schacht.
Egal was darüber für Daten verschickt werden, das für die interessante sind die Metadaten. Wer, wann, von wo mit wem nach wohin?! Denen reicht der Smartphone Client nicht. Jetzt muß auch noch der PC ran. Wo der Server steht - alles klar. Wer darauf Zugriff bekommt - kein Kommentar. Kontaktlisten - ohne die gehts nicht. Jetzt also nicht nur Handykontakte sondern: "Verknüpfen wir's doch gleich noch mit den Mailadressen."
Klingt nach Alumütze, ist es aber nicht.
Whatsapp & CO. ist so schön einfach und bequem. Fragt euch doch mal warum.
Das hat jetzt primär wenig mit dem Desktop Clienten zu tun. Aber der Client hat alles damit zu tun.
Bin ich Schwarzseher? Möglicherweise.
 

Nicki Ruttloff

treuer Stammgast
Für mich ist WA nach wie vor nicht nutzbar, da es nur auf 1 Gerät effektiv genutzt werden kann. Diese Fuschlösung mit WA-Desktop ist einfach nur ein Witz. Telegram ist und bleibt da einfach deutlich stärker und besser nutzbar, wenn man mehrere Geräte nutzt
 

TrapJaw

kennt sich schon aus
Für mich ist WA nach wie vor nicht nutzbar, da es nur auf 1 Gerät effektiv genutzt werden kann. Diese Fuschlösung mit WA-Desktop ist einfach nur ein Witz. Telegram ist und bleibt da einfach deutlich stärker und besser nutzbar, wenn man mehrere Geräte nutzt
Wenn man nicht verschlüsselt kommunizieren möchte, stimme ich da definitiv zu. Vor allem die Channels finde ich bei Telegram auch sehr praktisch. Verschlüsselte chats hängen halt da auch immer an nur einem Gerät fest und in Gruppen gibt es verschlüsselung gar nicht erst.

Quicksy finde ich da ganz prima aber das nutzt halt kaum wer und da er nicht wirklich verbreitet ist gibt es unter Android massiv Probleme mit den Benachrichtigungen da die von vielen Herstellern wegen deren Energiespreinstellungen im Standby nicht zuverlässig ankommen
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Ich bin gespannt wann/ob das in die Webversion kommt.

Bisher sah ich überhaupt keinen Grund die "App" zu installieren. Am Ende ist das nur eine weitere, eigentlich unnötige Browserinstanz.
 

dco333

kennt sich schon aus
Ich bin gespannt wann/ob das in die Webversion kommt.

Bisher sah ich überhaupt keinen Grund die "App" zu installieren. Am Ende ist das nur eine weitere, eigentlich unnötige Browserinstanz.
Eindeutiger Vorteil: Die App ist immer sofort einsatzbereit und eingeloggt. In der Webversion musst du dich jedesmal mit dem QR Code "verbinden". Das ist bei häufiger Nutzung sehr nervig.
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Dann liegt das an deinen Einstellungen.
Ein neuer Login in der Webversion ist vielleicht alle 4 Wochen erforderlich - genau weiß ich es nicht. Jedenfalls weit entfernt von jedesmal neu verbinden.
 

Nokia4ever

kennt sich schon aus
WhatsApp hat fertig.
 
Oben