Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Hinweis Wichtig! Neue AMD-Treiber für Chipsatz u. Grafik unter Windows 10 und 11 inkl. Release Notes!

Ich habe da beim Stöbern auf den AMD-Servern eine neue Chipsatztreiber-Version entdeckt und mir - ähem - geliehen: v4.07.13.2243.
Leider keine Release-Notes. Offiziell wird die Version noch nicht zum Download angeboten. Ich wage es mal...
So, geändert haben sich nicht die Dateiversionen, aber die -größen und der Powerplan.
 

Anhänge

  • Driver Store Explorer.png
    Driver Store Explorer.png
    65,3 KB · Aufrufe: 155
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Hallo @Porky

Das ist doch sehr merkwürdig, dass die neueste Version noch nicht über AMD herunterladbar ist.
Über die Google-Suche nach dieser Version finde ich als erstes einen Link zum Asus Forum.
Wie vertrauenswürdig sind die dortigen Angaben zur obengenannten Chipsatztreiber-Version?
 
Nun, mein Download war clean. Alles hat eine digitale Signatur. Also habe ich testweise installiert. Das Ergebnis sieht man ja im Screenshot. Ich bin aber wieder zurück zur offiziellen aktuellen Version. AMD wird die wohl erst anbieten, wenn die Fehlerfreiheit getestet wurde.
 
Die Datei ist identisch mit meinem Download. Da ist wohl noch Jemand, sagen wir mal durch Zufall so wie ich, auf den AMD Server gekommen.
Ah, jetzt tauchen sie auch bei Station Drivers auf, eigentlich eine seriöse Quelle.
 
Auf einem B350I Pro AC von MSI hat sich der PSP-Treiber standhaft geweigert sich auf Version 5.19.0.0. aktualisieren zu lassen. Ob das an dem R5 2400G unter Win 11 lagkann ich nicht nachvollziehen.
Das Update "per Hand" ist dann jedenfalls sauber durchgelaufen und nach dem Neustart stand auch der aktuelle PSP-Treiber im GM.
 
So, alles durch. Ging eigentlich bis auf das Problemkind - wieder mal mein MSI System. Es war absolut nicht dazu zu bewegen das Treiberpaket zu installieren. Obwohl sich die relevanten Versionsnummern nicht verändert haben. Keine kompatible Hardware, immer wieder.
Mittlerweile ist der Knoten gelöst. MSI eben.
 
Zur Info betreffend Mainboards von ASRock mit AMD-Chipsatz!

Es gibt aktuell neue Beta-BIOS-Versionen für die hier aufgeführten Chipsätze.
Einige haben bereits reguläre BIOS-Versionen erhalten, also kein Beta-Status mehr.
Diese sind dementsprechend hier aufzufinden.
 
Achtung! Wenn jemand einen Pinnacle Ridge Prozessor auf einem der genannten Boards verwendet darf das nicht installiert werden. Es steht im Changelog, das Bristol Ridge entfernt wird. Stimmt auch. Allerdings stehen auch keine Pinnacle Ridge Module mehr in der Liste. Summit- und RavenRidge ist da. der Rest ist Picasso, Matisse, Renoir, Vermeer und Cezanne. Ich habe die Biosdatei des X370 Gaming ITX mal aufgedröselt. Also wer eine 2000er CPU hat - Finger weg. Man kann auch hinterher nicht mehr zurückflashen.
Wenn das System mit einem 2600er Ryzen schon kompatibel mit Windows 11 war und keine andere CPU geplant ist, keines dieser Updates installieren! Hat man schon einen 3000er oder höher - installieren!
Bei den 670/650er AMD Boards betrifft das nur eine Anpassung der Energieprofile. Nicht das erste Mal, das Asrock dort ein eigenes Süppchen zu kochen versucht.
 
Download und Release Notes: für die 4.11.15.342 Chipsatztreiber

->https://www.amd.com/en/support/kb/release-notes/rn-ryzen-chipset-4-11-15-342

Release Highlights
  • Bug fixes on few drivers
Known Issues
  • Sometimes custom install fails to upgrade to latest drivers.
  • Text alignment issues may be seen on Russian language.
  • Manual system restart required on Non-English OS after the installation is complete.
  • Uninstall summary log may incorrectly show uninstall status as fail on non-English OS.
 
Vergleiche mal die Release Notes. Die für unsere Boards nötigen Treiber haben alle niedrigere Versioinsnummern als die des offiziellen aktuellen Treiberpakets.
 
In der Zwischenzeit habe ich diese Version installiert. Merkwürdig ist, dass ich jetzt nun zwei Versionen als installiert aufgeführt sehe.

1673198815173.png


Das kann so nicht richtig sein, oder?
 
Anzeige
Oben