Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Wie Fenster nebeneinander darstellen?

B

BlackNinja2017

Gast
Dann muss ich das heute nochmal bei mir probieren und dann ein Feedback an MS schicken.
 
Anzeige

hansjorg71

gehört zum Inventar
@BlackNinja2017, das Problem ist folgendes, der Windows-Explorer wird ( fälschlicher Weise ? ) unter APPs gestartet ! (Bild) dadurch funktioniert "Fenster nebeneinander " nicht wie es soll ! :cry:

apps windows-explorer.JPG

Abhilfe, öffne den Taskmanager rechtsklick auf den Windows-Explorer und Neu-starten !;)
nun erscheint dieser bei Windows Prozesse und nun funktioniert auch alles wie es soll mit den Fenstern nebeneinander ! :)
Ist aber auch ein wenig abhängig von der entsprechenden Skalierung und Anordnung ! ( 100% oder );)

Gruß :)
 

Bill Geiz

Herzlich willkommen
Hilfe!!!!!

Ich habe leider nicht mehr so viele Haare wie in meiner Jugend, sonst müßte ich sie mir raufen. Haben die bei Microsoft denn nun wirklich alle einen Vogel oder merken die schon gar nicht mehr, wie verblödet die dort alle sind? Eine Funktion, die bereits seit Windows XP anstandslos funktionierte im Windows 10 kaputt zu machen und normale PC-Benutzer damit allein im Regen stehen zu lassen ist eine bodenlose Frechheit. Jetzt weiß ich auch, wo der ganze Haß der Islamisten auf die USA herkommt.

Ich habe nun schon wieder einmal unendlich viel Zeit mit diesem von Microsoft verursachten Problem erfolglos vertrödelt. Nun bin ich zum Glück auf Euer Forum gestoßen, was mich ja auch wieder Zeit beim Durchlesen und dem Ausprobieren der erwähnten Ratschläge gekostet hat. Ich könnt Gift und Galle spucken und wäre froh darüber, wenn bei diesem Mickrigsoft einen gewaltigen 'shitstorm' von all den verärgerten 'usern' eingehen würde oder IT-Auskenner zur Strafe mal deren 'surfer' lahmlegen würden.

Meine letzte Hoffnung liegt jetzt auf Hans-Jorg. Ich hoffe, ich bekomme den Ratschlag entsprechend umgesetzt. Wer viel mit Bildbearbeitung zu tun hat, der braucht einfach diese Funktion, die bei XP auch auf allen beiden Monitoren anstandslos funktioniert.

Mir fällt zum Thema 'software'-Entwickler nur der der treffende Spruch vom Meister Eder ein: "Es muas a Blede gem - net? Awa es wern oiwei mehra". Der stamm aus 1982/83. Jetzt kann sich jeder mathematisch Halbbegabte selber ausrechnen, um wie viele sich die Blöden bis heute vermehrt haben. Mich würde mal interessieren, wie die USA bei einer PISA-Studie abschneiden.

PS:
Hallo @Jürgen

Wenn Du einen "Draht" zu Microsoft hast, könntest Du denen dort vielleicht mal meine totale Verärgerung kundtun? Die denken sonst noch, daß sie mit diesem Windows 10 ein geniales Produkt auf den Markt geworfen haben, mit dem alle Kunden wunschlos zufrieden sind. Ich bin es jedenfalls nicht und liebe deshalb meine anderen Rechner mit XP um so mehr. Hoffentlich bleiben die mir noch lange erhalten.

PPS:
Ob wohl Windows 11 etwas besser sein wird? Ich habe da leider kaum Hoffnung.

Hallo @hansjorg71

Ich bin Deiner Anweisung gefolgt und habe im Task-Manager beim Explorer auf Neustart geklickt. Der ist dann auch wirklich aus den Apps in Windows-Prozesse gewechselt. Anschließend habe ich 3 Fotos geöffnet und den Befehl 'nebeneinander anzeigen' aktiviert - leider nicht mit dem erhofften Erfolg.
Ich dachte mir, wenn schon Neustart, na dann starte ich eben mal diesen dämlichen Windows10-Rechner auch neu. Erneut öffnete ich danach 3 Fenster und wählte wieder nebeneinander anzeigen - leider der selbe Mist, keine 3 ordentlich und gleichmäßig nebeneinander angeordnete Fenster. Als ich abermals in den Task-Manager schaute, stellte ich fest, daß der Explorer schon wieder unter den Apps "hockt".
Wo steckt denn jetzt noch ein Fehler? Hilfeeeeeeeeee!

Wenn mich der 17,3" HP-Rechner mit seinem 1TB-Speicher nicht so unendlich viele Geld gekostet hätte, würde ich ihn glatt aus dem Fenster werfen oder zumindest diesen Microsoft-Fuzzis auf den Kopf hauen. Wenn noch mehr solche Probleme auftauchen, bin ich bald reif für die "Klapse".
Ich habe schon Rechner aus dem Elektroschrott geholt (= 0,--€), welche bis heute anstandslos mit dem XP-Betriebssystem laufen.
In einer russischen Komödie hat mal so ein Mafiamensch, der sich dauernd aus dem Ausland beim Arzt in der Klinik erfolglos nach der Entbindung seines Nachwuchses erkundigte, zu eben diesem Arzt gesagt: "Wenn es Telefonschuß gäbe, hätte ich sie schon längst erschossen." Ganz genau so fühle ich mich gegenwärtig und würde gern mit diesem Satz bei diesem Mickrigsoft anrufen. Jedoch, so wie die dort kein "Komputerisch" verstehen, verstehen die ja auch kein Deutsch. Wenn ein Stoßgebet etwas helfen würde, daß bei diesen Amis mal so richtig der Blitz dreinschlägt, wäre ich glatt versucht dem entsprechenden "Verein" beizutreten. Vielleicht muß man sich aber an Thor wenden, damit er mal mit dem Hammer auf die hohlen Entwickler-"Birnen" draufhaut. Eine "Kopfnuß" soll ja bekanntlich das Denkvermögen fördern.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

hansjorg71

gehört zum Inventar
@Bill Geiz
bei Win 10 funktioniert die Option "Fenster nebeneinander anzeigen" nicht richtig ! ;)
so funktioniert das bei mir, Voraussetzung sind diese Optionen bei "Multitasking" (Bild)
multitasking einstellung.JPG


öffne das erste Bild: verkleinern und mit Windows-Taste + rechte Pfeil-Taste verschieben danach Minimieren
das gleiche mit den anderen Bildern, danach ein Minimiertes Bild öffnen und mit der Maus auf dem Bildschirm
an eine Stelle verschieben und das gleiche mit den anderen !
ist ja auch von der "Skalierung" des Desktop abhängig. ;)

Gruß 😷
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Ich habe das normalerweise ausgeschaltet. Nachdem ich Deinen Beitrag oben nachvollziehen wollte und das bei mir ähnlich wie bei Bill Geiz auch nicht funktioniert hat, habe ich nochmal etwas genauer hingeschaut und diesen Zusammenhang gesehen (@hansjorg71 hat das eigentlich auch schon gezeigt).

Eines der neuen Features von Win11 ist ja auch, daß man das Andocken etwas differenzierter steuern kann.
Und wer das noch besser und individueller habe möchte, der nimmt das Feature "Fancy Zones" aus den Microsoft Powertoys her - da bleiben kaum Wünsche offen.
 

Wollfgang

gehört zum Inventar
Jau, Fancy Zones, habe mal ein Semper-Video verlinkt, dass hier dem
Einen oder Adern von Bedeutung sein dürfte. Dort wird über das ganze
Dilemma von M.S. gesprochen.

 

Bill Geiz

Herzlich willkommen
Werter Herr 'webmaster'!

Leider geht es auch diesmal nicht kürzer, da ich gerade mit der Sinnbeschreibung hoffe den Unterschied zwischen den 3 verschiedenen Funktionen zu klären.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tut mir leid. Das Problem ist NICHT gelöst, weil die Ratgebenden entweder die Funktion "Fenster nebeneinander darstellen" nicht kennen oder nicht verstehen und sie daher mit anderen Funktionen, die ansatzweise eine gewisse Ähnlichkeit haben, verwechseln.

Bereits "BlackNinja2017" hat wiederholt erfolglos zu erklärt versucht, worum es geht und, daß die gegebenen Ratschläge am Thema (der betreffenden Funktion) vorbei gehen.
Diese Funktion, um welche es geht, stand bereits in XP zur Verfügung und funktionierte dort einwandfrei, genau so wie sie soll. Warum die gleiche auch bei Windows 10 vorhandene Funktion in diesem Betriebssystem nun nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert und Faxen macht, ist nicht nachvollziehbar.

vorgeschlagene Funktion 1) "Fenster ANDOCKEN"
Ist mir bekannt, funktioniert aber nur bei 2 Fenstern (nicht bei z.B. 5, 8 oder gar 16) und kann nur mit der beschriebenen Tastenkombinationen aufgerufen werden.

vorgeschlagene Funktion 2) "Fancy Zones"
Das mag ja eine recht lustige Funktion sein. Allein durch die im Video vorgestellte aufwendige Einstellerei ist sie aber für eine völlig andere Anwendung vorgesehen und entspricht nicht einmal ansatzweise der Funktion, um die es hier eigentlich geht.

Es ist Funktion 3) Fenster anordnen (überlappen / gestapelt anzeigen / nebeneinander anzeigen)
Diese Funktion wird über die Taskleiste aufgerufen, indem man den 'cursor' auf eine freie Stelle der Taskleiste bringt und dann die rechte Maustaste anklickt. Dadurch öffnet sich eine ganze Litanei von Funktionen. Die betreffenden Optionen für das Anordnen befinden sich da so in der Mitte all der aufgelisteten Möglichkeiten. (siehe Anhang)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erklärungsversuch des Sinns der Funktion:

Ein Fotograf hat eine ganze Reihe von Fotos gemacht, die er nun auswerten, also vergleichen muß, um die "schlechten" auszusortieren und die besten für eine weitere Verwendung auszuwählen.
Das funktionierte bisher so, daß man das 1. Foto auswählte und z.B. mit dem Programm "Irfan" in der verkleinerten Fensterdarstellung öffnete. Danach öffnete man das 2. Foto abermals mit dem Programm "Irfan", so daß das Programm ein neues separates Fenster öffnete, in dem sich dann das 2. Foto befand. Diese Prozedur wiederholt man so oft, bis alle betreffenden Fotos in einem separaten Fenster geöffnete sind.
Jetzt aktivierte man in besagtem WinXP die Funktion "Fenster nebeneinander anordnen" und alle Fenster wurden automatisch, wie von Zauberhand, mit den darin geöffneten Fotos gleichmäßig auf dem gesamten Bildschirm verteilt, ohne daß da an den Bildschirmrändern oder zwischen den Fenstern platzverschwendende Lücken blieben. Bei einer geraden Anzahl waren alle Fotofenster von identischer Größe, bei ungerader Fensteranzahl nur die gerade Anzahl, die ungeraden füllten den Bildschirm dann eben in einer anderen Größe. Diese Anwendung funktionierte allerbestens auch auf 2 Bildschirmen. Jetzt konnte man die Fenster mit den Fotos, welche man verwerfen wollte, nach und nach schließen und dabei immer wieder die Funktion "Fenster nebeneinander anordnen" anwählen. Jedes Mal wurden dann die Fenster wieder neu platzfüllend angeordnet und die Fotos wurden dabei automatisch auch immer größer, weil "Irfan" sie ja wiederum an jeweilige die Fenstergröße anpaßt. Wenn man dann z.B. auf jedem Bildschirm nur noch 3 senkrecht nebeneinander angeordnete Fotos übrig hatte, konnte man diese hervorragend miteinander vergleichen, gerade wenn sie sich nur geringfügig voneinander unterschieden.
Es geht also um DIESE Funktion, nicht mehr und nicht weniger.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich kann mit diesem Rechner jetzt nur den falschen Ist-Stand belegen, denn von dem Soll-Stand aus z.B. XP habe ich keine Fotos vorrätig. Diese habe ich hier von Hand selber angefertigt. (siehe Anhang.)




PS:
Gerade bei der Erstellung der 'sreenshots' zeigte sich abermals die Nutzerunfreundlichkeit dieses Windows 10.
In XP kann man mit je einer Hand die Tasten "Alt" und "Druck" gleichzeitig betätigen.
Bei Win10 soll es laut 'youtube' die Tastenkombination "Windows-Logo-Taste" + "Druck" sein. (auch bequem mit 2 Händen) Es funktioniert aber so nicht.
Bei meinem Rechner muß ich mit einer einzigen Hand die "Windows-Logo-Taste" + "shift" + s drücken, wodurch sich erst das 'screenshot'-Menü öffnet, in dem ich dann mit einer zusätzlichen Aktion dann den gesamten zu speichernden Bildschirm auswählen kann. Umständlicher kann man das wohl kaum machen.
 

Anhänge

  • dieseFunktion.jpg
    dieseFunktion.jpg
    548,5 KB · Aufrufe: 24
  • nebeneinander3-ist-verschwendeterBildschirm.jpg
    nebeneinander3-ist-verschwendeterBildschirm.jpg
    774,4 KB · Aufrufe: 25
  • nebeneinander3-soll-ganzerBildschirm.jpg
    nebeneinander3-soll-ganzerBildschirm.jpg
    562,3 KB · Aufrufe: 22
  • nebeneinander11-ist-verschwendeterBildschirm.jpg
    nebeneinander11-ist-verschwendeterBildschirm.jpg
    684,7 KB · Aufrufe: 22
  • nebeneinander11-soll-ganzerBildschirm.jpg
    nebeneinander11-soll-ganzerBildschirm.jpg
    536,8 KB · Aufrufe: 33
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Webwatcher

gehört zum Inventar
Gerade bei der Erstellung der 'sreenshots' zeigte sich abermals die Nutzerunfreundlichkeit dieses Windows 10.
In XP kann man mit je einer Hand die Tasten "Alt" und "Druck" gleichzeitig betätigen.
Bei mir funktioniert es so unter Windows 10. (gerade nochmal getestet) Die "Dreitasten" Funktion ermöglich die selektive Auswahl, steht also zusätzlich zur Verfügung.
 

PeterK

Inventarlos
Bei Mir reicht auch die FN+Drucktaste um ein Screenshot zu erstellen aber die Lösung hab ich dein anderes Thema geschrieben.

Einstellung > Erleichterte Bedienung > Tastatur
Screenshot 2021-07-14 072924.png

Ein Professioneller Fotograf benutzt auch ein Professionelles Programm, da gibts dann einfach die Möglichkeit die Bilder miteinander zu vergleichen.
Screenshot 2021-07-14 074428.png
 

benz2403

gehört zum Inventar
Ist ja toll und erwähnenswert. Seit 2019 sind wir seit einigen Kommentaren endlich in 2021 gelandet. Dieses Thema hab ich mir, wie immer, von Anfang an durchgelesen.
Bei mir funktioniert die Funktion, wie im 1. #Post des TE auch nicht, oder besser gesagt, immer noch nicht. Trotz Meldungen an Microsoft, dass ist schon traurig.

Wie verhält es sich denn bei den Insidern? Tritt da der selbe Bug auf? Anscheinend reagiert MS nur auf Meldungen die von Insidern stammen.
Es ist wirklich schon sehr traurig das MS das nicht hinbekommt. Es sind doch Weltweit mehrere User die das reklamieren, nicht nur wir paar einzelne aus diesem Forum.

Was das Problem generell betrifft, wenn ich zwei Fenster brauch und nutzen will, dann rufe ich Q-Dir auf. Das hab ich mir schon vor Jahren runtergeladen und in der Taskleiste plaziert, mit einem Klick hab ich meine zwei Fenster nebeneinander.
 

PeterK

Inventarlos
Wenn es nach den Mails von Microsoft geht bin ich wohl auch noch ein Insider, aber in den gemeldeten Bugs über über die Kommentar und Feedback Funktion sehe ich schon lange keine Änderung ich nehme mal an das ich einfach auf Ignore gesetzt bin wenn ich einen Bug melde, drum Zucke ich mittlerweile nur noch mit den Schultern und Frage mich wie lange es wohl noch Dauern möge bis irgendwer drauf reagiert.
 

benz2403

gehört zum Inventar
Das "Fenster nebeneinander anzeigen" aus der Taskleiste nicht so funktioniert wie es soll, ist ja hinreichend bekannt. Womöglich ist nur die Bezeichnung seitens Microsoft falsch.

Es geht doch so einfach, ohne Änderungen in den Einstellungen oder im System.
1. Explorer öffnen > Windows-Taste und Pfeil-Taste nach Links, Fenster wird Links angedockt und füllt den halben Bildschirm
2. Mit Windows-Taste und e einen weiteren Explorer öffnen, jetzt mit Windows-Taste und Pfeil-Taste nach Rechts den Explorer an der rechten Seite andocken. Jetzt füllen beide Explorer je zur Hälfte den Bildschirm.
Einfacher geht es doch wirklich nicht mehr.
 

Bill Geiz

Herzlich willkommen
Was das Problem generell betrifft, wenn ich zwei Fenster brauch und nutzen will, dann rufe ich Q-Dir auf. Das hab ich mir schon vor Jahren runtergeladen und in der Taskleiste plaziert, mit einem Klick hab ich meine zwei Fenster nebeneinander.
Hallo Herr benz2403!
Mein Lob für das Lesen des gesamten Themas. Ich kenne das aus Foren anderer Genres, wo die neu einsteigenden Diskutanten dies leider gar nicht tun.

Die zusätzliche Funktion des Andockens zweier Fenster wurde auch hier schon wiederholt ins Felde geführt, doch ist das eben etwas völlig anderes und funktioniert nur mit 2 Fenstern. Das Problem beginnt, wenn ich z.B. 3 (und mehr) Fenster gleichmäßig über den gesamten Bildschirm verteilt benötige (Mein Werkenlehrer hat damals immer gesagt, daß wir für das ganze Sägeblatt bezahlt haben.), wozu ja eigentlich die Funktion im aus der 'task'-Leiste aufzurufenden Menü da ist.
Wenn also das Problem schon länger und vielen Leuten bekannt ist und die offensichtliche Fehlfunktion bis heute nicht behoben wurde, ist das ja nicht gerade die feine "englische Art". Jetzt interessiert mich nur noch, seit welchem Betriebssystem oder 'update'-Stufe diese Funktion kaputt gemacht wurde.

Es wäre toll, wenn hier jemand es der Allgemeinheit mitteilen würde, sobald die Funktion wieder in ihrer richtigen Weise zur Verfügung stehen wird. Bis dahin können wir also hier zunächst erst einmal einen Schlußstrich ziehen. Schade das.
 

PeterK

Inventarlos
Dafür bekommst du ja ab Herbst Windows 11 @Bill Geiz da funktioniert das andocken zwar auch noch nicht richtig aber das ist ja zunächst egal.
Warum Händelst du das nicht über die Powertoys also ich finde das zumindest eine gelungene Notlösung, ansonsten hilft dir dieses Mimimimi auch nicht weiter und du suchst dir Software die das besser kann, oder am besten gleich ein ganz anderes Betriebssystem, wenn dein Hobby Fotograf ist, findet sich bestimmt auch die ein oder andere Distro die viel besser zu dir passt als Windows 10.
 

Wollfgang

gehört zum Inventar
Warum Händelst du das nicht über die Powertoys also ich finde das zumindest eine gelungene Notlösung, ansonsten hilft dir dieses Mimimimi auch nicht weiter und du suchst dir Software die das besser kann, oder am besten gleich ein ganz anderes Betriebssystem, wenn dein Hobby Fotograf ist, findet sich bestimmt auch die ein oder andere Distro die viel besser zu dir passt als Windows 10.
Oder einfach nochmals das Semper-Video auf #71 in Ruhe anschauen 😎
 
Anzeige
Oben