Frage: Wie ist euer erster Eindruck von Windows 8 ?

Wie ist euer Eindruck von der Windows 8 Developer Version ?

  • Für Desktop Geht so : Für Touchpad Geht gar nicht

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    278
C

chris02

Gast
@MichelG
Na ja, nun soll es gut sein, kleine und einfache Linux-Rechner sind einfach besser, sehr viel schneller...
????
Hier in diesem Thema ist Windows 8 (y) der Hauptdarsteller. Wenn Du dieses Betriebssystem nicht magst, verwende es einfach nicht :smokin.
Schönen Sonntagabend noch
 
Anzeige

ttoelle66

Moderator a.D.
@MichelG,

wie schon geschrieben wurde, hast du die Möglichkeit, weitestgehend alle Apps (Kacheln) zu deaktivieren. Windows 8 ist nun mal so neu strukturiert und wie es sich zeigt, wird's auch so angenommen.
Da du ja bereits dafür gesorgt hast, dass Dein System mit der Desktop-Oberfläche startet, kannst eben die meisten Apps deaktivieren.

ot:
Ein Tipp: Ob UNIX/Linux/ Macintosh schneller, besser oder Ähnliches ist, steht, so glaube ich in einem Windows-Forum "Dr. Windows" nicht zur Debatte.

Meine Tätigkeit in den letzten 10 Jahren umfasste > Technical Help Support:

für Computerfehlerbehebung auf Microsoft Windows-, MAC OS- und Linux-Systemen,
für die Einrichtung und Funktionen mobiler Endgeräte,
für die Einrichtung und Nutzung sowie Fehlerbehebung von Internetzugängen, IP-Fernsehen, Webhosting, Telefonie und mobilem Surf Stick,
....
Das heißt - ich weiß auch wovon ich spreche -
 

o0Julia0o

gehört zum Inventar
ot: wieso man kann doch beim Eindruck von Windows8 mit anderen Windowssen oder aber auch anderen BSmen vergleichen...
 

Jonn

Gast
Ob UNIX/Linux/ Macintosh schneller, besser oder Ähnliches ist, steht, so glaube ich in einem Windows-Forum "Dr. Windows" nicht zur Debatte.
Das ist es was ich nicht verstehe: Warum ist es so schwierig beim Thema zu bleiben das da lautet: Wie ist euer erster Eindruck von Windows 8 ?
Ob nun der Eindruck positiv oder negativ ist bleibt doch Jedem selbst überlassen aber hier geht es um Windows 8
 

Alte Seele

gehört zum Inventar
Es geht hier schon lange nicht mehr um den erster Eindruck von Windows 8..:)

Dieses Thema hier wurde im September 2011 eröffnet, Grundlage war die Developer Preview von Windows 8.
So gesehen hätte man dieses Thema schon lange schließen müssen, denn inzwischen sind wir drei Versionen weiter.
Und wenn die eigentliche Frage immer noch "Wie ist euer erster Eindruck von Windows 8?" lautet, dann dürfte ab jetzt niemand mehr was schreiben, der sich hier schon mindestens ein Mal geäußert hat.
Nehmt dieses Thema als das, was es inzwischen ist: Einen kleinen Smalltalk zu Windows 8.
 
D

DaTaRebell

Gast
Ich gebe @Jonn allemal recht. Es sollte sich wenigstens um Windows 8 handeln.. ob mal nun lobt, schmäht oder diskutiert.
Linux gehört für mich in andere Foren.
 
D

DaTaRebell

Gast
@Alte Seele:
Glaubenskriege haben immer nur Unheil bewirkt.
Ich sehe diesen Thread eher als eine mehr oder weniger sachliche Auseinandersetzung über die Neuerungen bei Win8 und die davon hervorgerufenen Eindrücke.
 

Gond

nicht mehr wegzudenken
Jetzt seid ihr aber schon wieder ne Weile off topic! Mit dem Thema: Seid in diesem Thread nicht immer off topic! ;)
 

Frankie0815

sporadisches Inventar
Was ich nach nun einigen Monaten mit win8 einfach nicht verstehe: Welchen Sinn hat es bei einem Desktop, einem Laptop, eine Modern-Ui zu haben, die viele Funktionen nicht nur verdoppelt (Mail, Browser, etc.) sondern auch dabei eines der zentralen Kompetenzen des Desktops - nämlich multifunktional zu arbeiten - beschneidet. Wenn ich auf dem Desktop eine Mail beispielsweise in einer Fremdsprache schreibe, kann ich gleich nebenan gleichzeitig ein Übersezungstool offen haben und meine Vokabeln suchen, ohne die Mail (und damit den Focus auf die Fremdsprache) aus dem Blick zu verlieren. In der Modern-Ui kann ich das nicht. Produktivität am Rechner funktioniert heute im Wesentlichen mit Multitasking - und genau das unterbindet Modern-UI. Mir ein Rätsel, was die auf einem Desktop, einem Laptop soll.
Über erhellende Gegenmeinungen, die mir eine Schärfung, Präzisierung und Beschleunigung der Produktivität durch Modern-UI erläutern, würde ich mich freuen.
 
D

DaTaRebell

Gast
@Frankie0815:
Ich kann dir hier zustimmen.
Auch bei meiner Arbeit mit Windows ist es unerlässlich, gleichzeitig mit mehreren geöffneten Programm-Fenstern zu arbeiten.
Glücklicherweise gibt es inzwischen genug Programme von Fremd-Herstellern, welche es ermöglichen, die Vorteile des Win7-UI auch unter W8 zu nutzen.
Auf diese Art komme ich in den Genuss der Vorteile von Win8, ohne auf die gewohnten Annehmlichkeiten von Win7 verzichten zu müssen.
Neben anderen Programmen, wie "Classic Shell" & Co ist "StartIsBack" hier mein Favorit.
 

areiland

Computer Legastheniker
Da kommt wieder dieses Verständnisproblem der meisten Windows 8 Umsteiger ins Spiel. Du bist nicht gezwungen die Apps zu benutzen, denn Du kannst Dir für Mail und Co gerne eigene Programme installieren und nutzen. Auf einem "richtigen" Computer sollte man das Modern UI zuallererst einmal als Startmenü ansehen und auch so nutzen.

Genau dies tue ich auch, für E-Mail und alles andere sind exakt die gleichen Programme installiert die ich auch unter Windows 7 im Einsatz hatte. Das Modern UI sehe und brauche ich eigentlich den ganzen Tag nicht, denn ich arbeite ebenfalls multifunktional und hab immer mehrere Programme offen, zwischen denen ich Inhalte hin und her verschiebe. Die Apps könnten das in dieser Form nicht leisten denn dieses Konzept ist dafür, meiner Ansicht nach, nicht flexibel genug. Das Modern UI stellt letztlich erst einmal die Möglichkeit dar auf verschiedenen Geräten die gleiche Benutzerschnittstelle zu realisieren, um unabhängig von der Architektur des Gerätes ein einheitliches Bedienkonzept mit den gleichen Anwendungen und Daten zu haben.

Also greife ich zwangsläufig auf den Desktop zurück und nutze das Modern UI so, wie ich es auf einem "richtigen" Computer erst mal sehe - als Startmenü mit erweiterten Möglichkeiten. Windows 8 kam für mich in erster Linie deshalb in Frage, weil mich die Verbesserungen im Hintergrund überzeugten. Das Modern UI ist für mich also nicht das ausschlaggebende Element gewesen, auf Windows 8 umzusteigen - es ist halt einfach dabei und wird von mir auch nur sehr rudimentär genutzt. Hätte ich keine so starke Windows-Affinität, wäre ich sicher nicht umgestiegen. Aber ich bin eben schon immer ein Freak gewesen, der gerne in den Eingeweiden seiner Rechner wühlt und sich ansieht was sich hinter den Kulissen des Betriebssystems tut.

Fazit:
Man kann beruhigt bei Windows 7 bleiben, denn man braucht Windows 8 nicht unbedingt. Nur wenn man mehrere Geräte in unterschiedlichen Architekturen einsetzt, deren Bedienung man gerne vereinheitlicht hätte - dann ist ein Umstieg sinnvoll, weil man eine einheitliche Benutzerschnittstelle haben kann, die die Geräte auch weitgehend automatisch miteinander synchronisiert. Zumindest was benutzerspezifische Einstellungen, Mails, Kontakte und Favoriten angeht. Deshalb auch der Ansatz, in der Mail App nur IMAP Konten zuzulassen und auch in den anderen Apps zumeist nur online gespeicherte Informationen darzustellen.

Benötigt man dies nicht - dann benötigt man auch kein Windows 8.
 
D

DaTaRebell

Gast
@Areiland:
nutze das Modern UI so, wie ich es auf einem "richtigen" Computer erst mal sehe - als Startmenü mit erweiterten Möglichkeiten
Genauso handhabe ich es auch.

Aber zum Umstieg von 7 zu 8:
Man kann beruhigt bei Windows 7 bleiben, denn man braucht Windows 8 nicht unbedingt.
Hier widerspreche ich dir doch. Neben allen Möglichkeiten des Arbeitens, wie schon unter W7, verfüge ich nun über ein 2. unabhängiges Startmenü und kann dennoch die Vorteile der erheblich verbesserten Engine nutzen.
Win8 ist in Sachen "Nutzung der Hardware-Ressourcen" den bisherigen Windows-Versionen wesentlich überlegen.
Für mich das bessere und schnellere Windows: W8
Für mich das bessere zum Arbeiten: W7
In der Kombination unschlagbar.
 

McC.

gehört zum Inventar
Bei mir ist es , nach längerer und intensiver Einarbeitung so , das das Modern-UI (speziell eben der Startscreen) nur ein informativer ''Screensaver'' für die Arbeitspausen ist. Dort habe ich dann eine Benachrichtung über den Posteingang von 2 wichtigen Mailadressen (die MailApp) und die Nachrichten-Schlagzeilen ( die NewsApp .. von mir eingestellt)
Die meisten anderen Apps habe ich nach und nach deinstalliert oder ausgeblendet ( vom Startscreen glöst ) und auf dem Startscreen ( dem neuen Startmenü) habe ich nun Verküpfungen zu den von mir (auf dem Desktop) am meisten genutzten Programmen und zu einigen Windowsfunktionen ( u.a. ''Neustart'' , ''Runterfahren'' und ''Abmelden''). Die meisten im Windowsstore verfügbaren Apps bieten für mich wenig bis gar keinen Mehrwert , also ist dieser für mich auch irrelevant. Sogar für Skydrive nutze ich die Desktop-Anwendung lieber als die neue App.
Für User , die die neuen Onlinedienste und -Funktionen unbedingt nutzen wollen .... okay , jedem das seine , solange Microsoft uns die Freiheit lässt selbst zu entscheiden , wie wir unseren Computer nutzen ist doch ''alles im grünen Bereich''

p.s. : Die Vorteile , die man unter der Haube findet , lasse ich hier mal aus , es würde mir zu lange dauern , alles genau zu erörtern ;)
Jeder , der Windows 8 eine gewisse Zeit nutzt , wird merken das es rein technisch sehr wohl einige Verbesserungen enthält.

Fazit für mich : Wer überwiegend mit seinen gewohnten Desktopprogrammen arbeitet wird den Unterschied zu Windows 7 kaum merken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frankie0815

sporadisches Inventar
Danke für die schönen Kommentare. Kommunikation ist ja auch eine Frage des Abgleichens. Sehe ich das richtig, wie sehen das andere...
Ich empfinde das mit win8 auch so, Installation und Funktionen sind erheblich verbessert, auch und vor allem die Vernetzung über das Hotmail-Account mit anderen - natürlich win8 - PCs (welcher Architektur auch immer). Vorgestern, schmierte mir beim Update des Patchdays der Rechner ab und ich hatte nicht die Zeit, ihn völlig neu einzurichten. Da konnte ich aber über Metro-Ui wenigstens schon mal die Mails einsehen und beantworten. Nur später dann, als ich wirklich arbeiten wollte, war es dann doch zu wenig; da fiel mir das auf, dass Modern-Ui ein bisschen dürftig ist für Komplexeres.
Ich hoffe nur, dass mit den kommenden Win-Versionen die Multifunktionalität des Desktops erhalten bleibt und nicht peu-à-peu beschnitten wird.
Martin schreibt ja von "einer deutlich besseren Verzahnung der Entwicklungsabteilungen [...], so dass die einzelnen Produkte perfekt ineinander greifen." Es ist für mich zunächst einmal interessant, dass diese 'Verzahnung' sich scheinbar in einer besseren vernetzung der verschiedenen Win-Geräte niederschlägt. (NB: Heißt das im Umkehrschluss, dass die bisherige eher komplizierte Vernetzung der Win-Computer ein Niederschlag der nicht-vernetzten Abteilungen bei MS war?? Das fände ich spannenden, dass man von der Struktur des Produktes auf die Struktur des Unternehmens schließen könnte). Ich hoffe nur, dass 'Verzahnung' in Zukunft nicht 'weniger Komplexität' in der Produktivität des Desktop-Rechners heißt...

Edit:
@ McC: Das mit dem komplexen Bildschirmschoner mit News und Hints finde ich eine tolle Idee. Ich werde mal schauen, dass ich meine Modern-Ui auch so einrichte. Danke für den Hinweis :D
 
Zuletzt bearbeitet:

martin01

Patient
Ich habe seit 1 Woche ein neues Windows 8 Notebook.

Erster Eindruck: Die Bedienung mit der Maus ist, wie soll ich es ausdrücken... sehr seltsam. Zum Beispiel: Um alle Apps anzuzeigen, muss man am oberen Rand des Bildschirms mit Rechtsklick ein Menü öffnen, das sich am unteren Rand befindet; dann muss man rechts unten klicken, damit alle Apps angezeigt werden. Selber wär ich da nicht drauf gekommen.

Übersichtlich ist das Ganze auch nicht.

Aber jetzt habe ich ein geniales Programm gefunden: http://www.drwindows.de/windows-tools/61238-ex7forw8-windows-7-startmenue-fuer-windows-8-a.html

Wieder das gewohnte Startmenü von Windows 7 und wenn ich will, kann ich umschalten zur anderen Oberfläche (y)
 

Frankie0815

sporadisches Inventar
Windows-Taste -> Name der App schreiben -> Enter ;)

Wenn Du alle Apps / Programme auf Modern-UI sehen willst: wie oben, nur statt Enter die ESC-Taste drücken
 
R

Rheinhold

Gast
Windows 8 ist für die " Spaß Gesellschaft "!
Windows 7 ist " zum arbeiten"!

Warum nicht 2 Systeme auf einem Rechner.
Da hat jeder was er braucht.
Hab es mal probeweise installiert.
Nach 14 Tagen wieder weg.
Und gut ist.
Für manche ist es eine Innovation, andere sprechen in einschlägigen Internetforen von Dreistigkeit.
Windows 8 ist vor allem für die Touch-Bedienung ausgelegt, das ist dem System deutlich anzumerken.
Apps und Mauszeiger wollen nicht so recht zueinanderpassen.
Es funktioniert, ist aber hakelig.
Zumindest fährt das System flotter hoch.
Nach wenigen Sekunden ist die 8er-Version einsatzbereit, da alle Zustände der Treiber-Software auf der Festplatte gespeichert sind und von dort fix abgerufen werden können.
Im laufenden Betrieb schneller, in Programmen und Spielen war dies nicht spürbar.
Wenn ich hinter den neuartigen Start-Bildschirm blicke, entdecke da nicht viel Neues
Das ist mein erster Eindruck.
Wenn man es länger nutz oder als " erstes System " erwirbt geht es wohl! ;)
 
Oben