Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Wie kann man "Windows Firewall aktivieren" im Info-Center abschalten?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Andrej553

Herzlich willkommen
Hallo Henry,

ah vielen Dank, in den Einstellungen zum Infobereich selber habe ich dies nicht gefunden.
 
Anzeige

Jamarlie

Herzlich willkommen
Erstmal sorry für den Necro-Post, aber ich MUSS mich aber mal zu dem allgemein wahnsinnig niedrigen Intelligenz-Level der Nutzer äußern, die dir hier antworten (ich hab mir extra für den Zweck hier 'nen Account erstellt weil ich bei den Antworten hier 'nen halbes Aneurysma kriege, das ist so typisch 'Online-Forum' Community ._.).

Leute, ER HAT NICHT NACH EURER MEINUNG GEFRAGT.

Ob ihr es glaubt oder nicht es gibt Leute denen durchaus bewusst ist was eine Firewall tut, die allerdings zum Beispiel mit vielen Netzwerkapps arbeiten und keinen Bock darauf haben jedes Mal mehr schlecht als recht funktionierende Ausnahmen für ihre längst überholte und für erfahrene Nutzer völlig redundante Firewall hinzuzufügen.
Sowas ist vielleicht für den 0-8-15 Ottonormalverbraucher wichtig der auf jedes zweite Pop-Up klickt, aber wenn man sich in IT-Branchen bewegt oder sich mit dem Internet sehr gut auskennt weiß man, was man downloaden sollte und was nicht. Dann hat man auch keine Probleme oder läuft nicht irgendwo Gefahr Dinge runterzuladen, die sich böserweise mit dem Internet verbinden wollen.
"aba da kahn man sich drotzdem einhacken!!!!"
Schön, das kann man auch mit der Firewall wenn sie aktiviert ist. Wenn jemand sich wirklich in deinen PC hacken will hilft dir eine Drittklassige Firewall dabei auch nicht weiter.

Es juckt hier halt wirklich absolut NIEMANDEN, was ihr von dem Thema haltet, wenn ihr dem Kerl nicht einfach eine Antwort auf seine Frage geben könnt dann setzt euch hin und haltet die Klappe. Niemand hat gefragt ob die Firewall deaktivieren in irgendeiner Art und Weise gut oder schlecht ist, das ist hier gar nicht Thema der Diskussion.
Es macht mich einfach jedes Mal sowas von Aggressiv wenn irgendwelche Möchtegern-Experten es einfach nicht auf die Kette kriegen jemandem eine Frage zu beantworten ohne dabei abzuschweifen und ihre Lebensgeschichte zu erzählen.
Dann lasst ihn doch die Firewall deaktivieren, er wird genauso wie ich seine Gründe dafür haben warum das Ding bei ihm ausgeschaltet ist.

______________________________________________________________

Um jetzt mal @OP zu antworten:
Du musst folgendes tuen:
Windowstaste + I drücken, nach "Systemsteuerung" oben in der Leiste suchen.
In der Systemsteuerung gehst du dann auf "System + Sicherheit", "Sicherheit und Wartung" und dann links auf "Einstellungen für Sicherheit und Wartung ändern".
Hier öffnet sich nun ein Fenster mit "Meldungen aktivieren bzw. deaktivieren", dort machst du einfach das Häkchen bei "Netzwerkfirewall" weg, dann sollte die Meldung beim Start nicht mehr erscheinen.
Ich hoffe ich konnte dir helfen.
 

zardoz

Herzlich willkommen
Also ich habe auch die Firewall von Windows deaktiviert. Ich weiß was ich tue. Aber ich möchte von Windows10 keine Belehrungen darüber haben. Der will nämlich ständig, dass ich die einschalte.

snap341.jpg

Also kann mir jemand sagen, wie man die Ermahnung wegmacht (ich möchte nicht die Firewall einschalten). Ich meine wäre doch auch möglich, dass jemand die Windows-Firewall lokal/privates Netzwerk bei sich deaktiviert haben möchte und für öffentliche Netzwerke angeschaltet hat. Oder jemand nen guten Router und da läuft ja schon ne HW-Firewall.

Also wer weiß es?
 

[email protected]

treuer Stammgast
Hi, in der Systemsteuerung unter Wartung kann man verschiedene Warnungen abstellen. Sitze jetzt nicht vor dem PC und weiß auch nicht genau ob die Firewallwarnung dabei ist aber kannst ja mal nachschauen.
Gruß
 

[email protected]

treuer Stammgast
Hi, gerade noch mal am PC geschaut. der Pfad = Systemsteuerung\Sicherheit und Wartung öffnen dann auf der linke Seite die Option Einstellungen für "Sicherheit und Wartung" ändern wählen, dies führt dich zu der Option Wartungs und Sicherheitsmeldung aktivieren/deaktivieren. Dort ist die Netzwerkfirewall AN und abwählbar. Allerdings ist sie bei mir grau hinterlegt, bin aber auch nicht als Admin angemeldet. Vielleicht hilft dir das ein bisschen.
Gruss
 

Terrier!

gehört zum Inventar
Info Center, Alle Einstellungen, System, Benachrichtigungen, Benachrichtigungen diese Absender usw.
Sucherheit und Wartung auf aus stellen.
 

Anhänge

  • APP Benachrichtigung 2.PNG
    APP Benachrichtigung 2.PNG
    49,6 KB · Aufrufe: 671

pichocki

Herzlich willkommen
Es juckt hier halt wirklich absolut NIEMANDEN, was ihr von dem Thema haltet, wenn ihr dem Kerl nicht einfach eine Antwort auf seine Frage geben könnt dann setzt euch hin und haltet die Klappe. Niemand hat gefragt ob die Firewall deaktivieren in irgendeiner Art und Weise gut oder schlecht ist, das ist hier gar nicht Thema der Diskussion.
Weise gesprochen! Ich finde es auch schlimm, wenn ich Antworten auf eine Frage suche und mich erst durch zig Forenbeiträge der Art "Warum willst Du das denn tun?" wühlen muss.

Diese Antworten gibt es übrigens zu FAST JEDER Frage, dicht gefolgt von "Gib uns erstmal Deine vollständige Systemkonfiguration!".

Das ist so, als frage jemand: "Wie wird denn morgen das Wetter?" und erhielte die "Antwort", warum er denn überhaupt das Haus verlassen wolle, er solle doch erstmal seine Gesundheitsakte vorlegen. :eek:

Ach, und ehe ich's vergesse, zurück zum Thema: Danke für die Beschreibung, die Einstellung ist ja wie fast alles in Windows 10 gut versteckt; habe es jetzt mal so eingestellt.

(Ja, auch ich habe die lokale Firewall abgeschaltet, und für die Experten: ich bin in einem Domänennetzwerk hinter einer "richtigen" Firewall :p ... oder verstärkt Ihr auch den Sound Eurer Stereoanlage mit einer Karaokebox?)

Liebe Grüße, Pi.
 

Flodul

Herzlich willkommen
Hallo markymark
Dann muss ich dazu sagen,dass es sehr leichtsinnig und gefährlich ist,ohne Firewall ins Internet zu gehen.In kürzester Zeit werden die Viren und Würmer in deinem Rechner eine Riesenfete veranstalten können.

Leute, was schreibt ihr hier?
Normalerweise hat man einen Router der die selbe Funktion hat wie eine eingebaute Firewall: er blockt eingehende Verbindungen. Damit ist die Windows-Firewall überflüssig.
Und Viren und Würmer kommen nicht über offene Ports, sondern über Mail-Anhänge die die Leute unbedachterweise anklicken oder irgendwelche Malware die sich als nützliche Software tarnt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jürgen

Moderator
Teammitglied
ist das auch schon wieder 2 Jahre her? :D

Wenn alles deaktiviert wurde bleibt noch das rote Zeichen mit weissen Kreuz im Icon im Sys-Tray, also am besten das Symbol da auch rausnehmen,
 
Zuletzt bearbeitet:

Holunder1957

gehört zum Inventar
Einige Router empfehlen trotzdem eine Firewall zu installieren.
 

Anhänge

  • Screenshot (84).jpg
    Screenshot (84).jpg
    93,8 KB · Aufrufe: 188
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Auf so einen alten Beitrag bei deiner ersten Post hier,gleich so losmotzen?
Die Firewall bremst den Zugang zu gewissen Webseiten aus innerhalb derer sich sicher auch Malware verbergen könnte.
Aber auf deiner Troll Basis,muss man darüber nicht mehr Worte verlieren.
Lass es lieber sein.
 

Anhänge

  • fire.PNG
    fire.PNG
    62,5 KB · Aufrufe: 161
  • fire3.PNG
    fire3.PNG
    19,3 KB · Aufrufe: 78
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

build10240

gehört zum Inventar
Die Firewalll ist nicht wichtig, weil sie den Ausgang versperren kann, sondern weil sie den Eingang kontrolliert. Das kann schon die Windows-Firewall, ohne daß man anfällige Security-Suites auf das System losläßt. Auch im LAN kann die Kontrolle des eingehenden Netzwerkverkehrs wichtig sein. Wanna-Cry wird nicht der letzte Versuch bleiben, bei dem andere Rechner im LAN attackiert werden.
 

DXler

Herzlich willkommen
Die Firewall bremst den Zugang zu gewissen Webseiten aus innerhalb derer sich sicher auch Malware verbergen könnte.

Das ist super! Dann brauchen wir ja keinen Virenscanner mehr, der automatisch die Webseiten prüft, ob dort irgendwelche Schadsoftware zum unbemerkten Download auf den Besucher-PC lauert!

Hallo?!? Eine Firewall kann nur das filtern, was man ihr mitteilt!

Dabei sind folgende Kombinationen möglich (eingehender und ausgehender Datenverkehr => Quell-IP / -Port und Ziel-IP / -Port):

- eine bestimmte IP-Adresse und ein bestimmter Port (z. B. 192.168.0.1 und 80),
- eine bestimmte IP-Adresse und ein Port-Bereich (z. B. 192.168.0.1 und 80 - 100),
- einen IP-Bereich und ein bestimmter Port (z. B. 192.168.0.1 - 192.168.0.100 und 80),
- einen IP-Bereich und ein Port-Bereich (z. B. 192.168.0.1 - 192.168.0.100 und 80 - 100)

Wie man unschwer erkennen kann, bezieht sich die Filterung nur auf bestimmte IP-Adresse bzw. IP-Bereiche und bestimmten Ports bzw. Port-Bereiche.

Sicherlich kann ich eine Webseite, die Schadsoftware beinhaltet, über eine Firewall-Regel sperren. Aber das wäre zu arbeits- und zeitintensiv, da es unzählige solcher Seiten im Netz gibt und diese ändern sich auch ständig!

Deswegen gibt es bei den Firewalls auch Module die weitergehende Funktionen beinhaltet.

Um Webseiten mit Schadsoftware zu blockieren, sind sogenannte "Contentfilter" als Modul im Einsatz. Diese findet man aber weitestgehend in Unternehmensnetzwerken und bei Internetdienstanbietern (Quelle: Wikipedia => Contentfilter)

Sehr empfehlenswert ist auf Wikipedia der Abschnitt "Schutzfunktion und Grenzen einer Firewall" unter dem Hauptartikel "Firewall".

Um auf das oben aufgeführte Zitat noch einmal zurück zukommen: es ist völliger Blödsinn und inhaltlich absoluter Unsinn! Im Abschnitt "Grenzen" im Hauptartikel "Firewall" lautet der 1. Satz:

"Personal Firewalls können vor einigen Computerwürmern schützen, die sich über das Netzwerk verbreiten, bieten darüber hinaus jedoch keinen Schutz vor der Installation einer andersartigen Schadsoftware." (Quelle: Wikipedia-Eintrag "Firewall", Abschnitt: "Grenzen"

Zum Schluss noch eine Sache: jemanden zu schreiben

Aber auf deiner Troll Basis,muss man darüber nicht mehr Worte verlieren. Lass es lieber sein.

ist nicht unbedingt das intelligenteste, wenn man selbst keine Ahnung davon hat!


Zu meiner Person: ich habe bereits 1987 mit 2 Amigas eine Art "Netzwerk" gebildet, indem ich auf beiden ein selbstgeschriebenes Basic-Programm laufen ließ, das über die serielle Schnittstelle kurze Texte übermitteln und empfangen konnte.

Als später der PC mit Windows 95 zu meiner Computer-Ausrüstung gehörte, hatte ich mit Bekannten im LAN es hinbekommen über das TCP/IP-Protokoll die PCs zu vernetzen und nicht, wie damals auch bei den Spielen üblich, über das IPX-Protokoll (ca. 1995/1996).

Kurz danach wurde in einer PC-Zeitschrift (ich weiß nicht mehr welche) ein Artikel veröffentlicht, indem erklärt wurde, wie man mehrere Windows-PCs im Netzwerk mit dem TCP/IP-Protokoll einrichtet und miteinander verbindet.

Ich kann ruhigen Gewissens von mir behaupten, das ich den etwas über 20 Jahren schon einiges über Netzwerke weiß und auch über Firewalls, da ich selbst einige Jahre einen eigenen(!) Server (KEINEN "Managed" Server!) betrieben und gewartet habe.

Nebenbei: auf der Seite "ShieldsUP!" von "Gibson Research Corporation" (direkter Link zu "ShieldsUP!" wird einem nach einem Test genau gesagt, welche Ports offen, geschlossenen oder "nicht vorhanden" (Stealth) sind. Außerdem wird einem erklärt, warum es schlecht ist, wenn man bestimmte Ports offen hat usw.

Ist zwar komplett in Englisch, aber inhaltlich recht gut zu verstehen! Ein MUß für jeden Benutzer!!
 
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Ja Ok.
Am Besten schau dir mal die Screens hier an on MS.Ich hoffe mal du bist der englischen Sprache mächtig!
Ich hab auch nie was anderes gesagt,als,dass die Windows Defender Firewall hilft , Malware abzuwehren.Ich hab nie gesagt,die Firewall arbeitet wie eine AV Software.
Im übrigen arbeiten in Windows 10 Defender und Firewall zusammen.
Darum heisst es nun auch Defender Firewall.
Aber in einem Punkt hast du recht.Ich bin ein einfacher Nutzer und seit XP dabei.
Ich befasse mich nicht mit den Problemen der Firewalls,weil ich einfach die Standardeinstellungen von Windows benutze und nie schlechte Erfahrungen damit gemacht habe.
Vieles ist anders geworden seit der Zeit von der du sprichst. Das sind alles veraltete Systeme und vieles macht man heute nicht mehr davon.
Und auch im Alter kann man noch umdenken und sich an die neue Zeit anpassen.Aber ich bin ja auch erst 63 Lenze jung und wiss- und Lernwillig. Gruss:(
Iskandar
 

Anhänge

  • fire.PNG
    fire.PNG
    14,9 KB · Aufrufe: 83
  • fire2.PNG
    fire2.PNG
    81,9 KB · Aufrufe: 137
  • fire3.PNG
    fire3.PNG
    8,6 KB · Aufrufe: 77

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo zusammen!
@Iskandar und @DXler, nun hört auf, euch gegenseitig zu zerfleischen. Das ist ohnehin alles OT.
Die ursprüngliche Frage wurde mit dem Link in #20 (Henry E. ) und dem letzten Absatz in #22 (von @Jamarlie) schon vor 2 Jahren erschöpfend beantwortet.
Es ist also nicht notwendig, sich hier OT weiter zu streiten.
 

DXler

Herzlich willkommen
Ari45 schrieb:
Hallo zusammen!
@Iskandar und @DXler, nun hört auf, euch gegenseitig zu zerfleischen. Das ist ohnehin alles OT.
Die ursprüngliche Frage wurde mit dem Link in #20 (Henry E. ) und dem letzten Absatz in #22 (von @Jamarlie) schon vor 2 Jahren erschöpfend beantwortet.
Es ist also nicht notwendig, sich hier OT weiter zu streiten.

Ich sehe das nicht als "Streit"! Sicherlich ist das alles OT, aber es geht hier darum, das Iskandar versteht, das man so NICHT mit anderen Usern umgeht, wie er das macht!

Beispiel:

Am Besten schau dir mal die Screens hier an on MS.Ich hoffe mal du bist der englischen Sprache mächtig!

Man kann ja auf einen Text hinweisen, aber den 2. Satz "Ich hoffe mal.." den kann er sich schenken! Der hat in einem Forum absolut nichts zu suchen! Ich spreche da aus Erfahrung, weil ich mal als Moderator in einem Firmenforum tätig war! Und hatte hinterher selbst ein Forum.

@Iskandar: da ich nebenberuflich Selbstständig bin und ich auch im Ausland Einkäufe tätige, bin ich sehr wohl "der englischen Sprache mächtig"! (Nebenbei: auch wenn man keine Fremdsprache spricht, kann man sich mit "Google Translate" sehr schön weiterhelfen! :D)

Wenn man "63 Lenze jung" ist müsste man eigentlich wissen, durch seine Lebenserfahrung, wie man mit anderen Menschen umzugehen hat!

"Wiss- und lernwillig" zu sein schließt auch ein, etwas zu lernen, das mit dem zwischenmenschlichen Umgang zu tun hat! Und da sehe ich im Moment noch etwas "Nachholbedarf"! ;)


Ich hab auch nie was anderes gesagt,als,dass die Windows Defender Firewall hilft , Malware abzuwehren.

Das stimmt so nicht! Der Originalsatz steht im Posting #32 als 2. Satz!

Da steht:"Die Firewall bremst..." und nicht "Die Windows Defender Firewall..."! Das mag vielleicht "kleinkariert" sein, aber es ist sehr wichtig! Die "Windows Defender Firewall" ist keine Firewall, wie sie bei Wikipedia beschrieben wird, sondern ist, wie dort beschrieben, eine Firewall die mit einem entsprechenden Modul ergänzt worden ist!

Das die "Windows Defender Firewall" Schädlinge entdecken und blockieren kann, steht außer Frage! Da stimme ich auch voll zu!

Ich hab nie gesagt,die Firewall arbeitet wie eine AV Software.

Das ist im Prinzip richtig, aber wie oben schon geschrieben: es besteht zwischen dem allgemeinen Begriff "Firewall" und der "Windows Defender Firewall" ein sehr großer Unterschied und somit können beide nicht in "einen Topf geworfen" werden nach dem Motto:"Die Firewall im herkömmlichen Sinn ist gleich zu setzen mit der 'Windows Defender Firewall'!"

Damit soll es das, von meiner Seite aus, gewesen sein!

Ich habe mich nur deshalb in den alten Thread "eingeklinkt", weil ich wie viele andere (wahrscheinlich) auch, auf der Suche war, die Mitteilungen von Windows 10 bezüglich der deaktivierten "Windows Defender Firewall" abzuschalten.

Es kommt mir immer "sauer" hoch, wie einige User andere User "behandeln", indem sie sie "belehren", das man dieses oder jenes nicht machen sollte (was eigentlich nicht zur Debatte steht). Stattdessen sollten sie ihnen lieber eine Antwort auf ihre Frage geben! Deshalb habe ich mich "eingeschaltet" und meine Meinung dazu geschrieben!

Was mich wundert ist, das hier kein Moderator eingeschritten ist! Als ich noch Moderator war, bin ich immer neutral eingeschritten und habe freundlich und mit einem "Machtwort" für Ruhe gesorgt!

Ein letztes Wort noch an Iskandar: ich würde die provokanten Bemerkungen (z. B. "Ich hoffe mal du bist der englischen Sprache mächtig!") sein lassen! Es bringt außer Streit rein gar nichts und bringt niemanden weiter!!

Dieses Forum soll Usern helfen und sie nicht wütend machen oder sie provozieren!
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
ot:
Nun hat ja jeder seine Meinung kundgetan, und wir können hier zumachen
Geschlossen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Anzeige
Oben