Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Multimedia Wie schließe ich einen LCD-TV an den PC an?

newcompuhelp

treuer Stammgast
Hallo ich bitte mal wieder um fachliche Hilfe.
Ich habe mir einen neuen LCD Fernseher von Grundig zugelegt.
Es handelt sich um das Model Vision 3 32-3821
Der TV verfügt u. a über eine VGA.Buchse. Mein Computer (s. System) hat keinen VGA Anschluß - aber einen DVI, den ich mit einem Adapter VGA-DVI verbunden habe. Ich hatte früher darann einen 15" LCD Monitor und der lief ohne Probleme. Leider wird mein neuer Monitor zwar als 2.PnP Monitor Standart
an der Grafikkarte erkannt - aber ich bekomme kein Bild. Laut Beschreibung des Herstellers des LCD ist ein Bildschirmauflösung bis 1280 * 768 bei 60 Hz möglich.
Diese Werte kann ich aber an meiner ATI-Grafigkarte (ATI Radeon X1250) nicht einstellen.
Als Treiber für die GraKa verwende ich die Orginal Treiber die bei der ersten Instalation (PC war vorinstalliert) drauf waren.

Ich hoffe die Probelmbeschreibung und die vorhandenen Werte sind ausreichend um vielleicht das Problem zu lösen.
 
Anzeige

metacom

MS-DarT enhanced user
hm, wenn du deinen Rechner via VGA -DVI angeschlossen hast, keinen weiteren Monitor o. TFT usw. dann mal den Rechner einschaltest und am LCD-TV nur noch das eingangssignal wählst kommt dann ein bild ?
 

newcompuhelp

treuer Stammgast
Naja - ich ahbe ja noch einen anderen 22" LCD Monitor über HDMI
angeschlossen als Primärmonitor - der hat keine Problöeme -
d. h ich soll den mal abziehen und nur den LCD TV über VGA-DVI betreiben oder
habe ich etwas falsch verstanden?

Ergänzung:
Habe jetzt mal den HDMI abgezogen - und den Computer neugestartet mit dem
LCD-TV über VGA -
bekomme aber nur die Meldung auf dem TV "Außer Reichweite" bzw. "Kein Signal"

also das geht auch nicht
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

metacom

MS-DarT enhanced user
hm, dann wirst du wohl sogar die Port tauschen müssen - (da wo das HDMI LCD vorher steckte) sollte das TV angeschlossen werden. Manche karten können das nur auf einem der Ports.

Du sag mal hast du nich die möglichkeit via "YUV" das TV an zu steuern ? Dafür haben die Grafikkarten einen Eigenen Adapter - zur Grafikkarte - > sieht dem S-Video stecker ähnlich und zum TV -> 3x Chinch - damit "MUSS" es funktionieren. Dein TV benötigt allerdings den selbigen eingang - "ROT GRÜN Blau"
 

newcompuhelp

treuer Stammgast
Meinst du YPBPR - sowas hat der Monitor auch und 2 HDMI Schnittstellen
und S-Video - aber in dem Bereich bin ich echt ein Laie
von YUV habe ich noch nie etwas gehört - und wo an meinem System soll der sein?
Leider habe ich ein geschlossenes System . da komme ich leider nicht ran an Ports ran!
Ist ein Acer Aspire 3L PC
(L5100)
 

metacom

MS-DarT enhanced user
eigendlich benötigst du "zum adaptieren" eine solche "YUV-peitsche" die bietet bei einem analogen quellsignal - max. Res. 1080p -
Hde-peitsche.jpg

Laut Beschreibung des Herstellers des LCD ist ein Bildschirmauflösung bis 1280 * 768 bei 60 Hz möglich.
hm, wenn du eine auflösung von 1024x768 über den "S-Video" out schafst, entweder mit einem S-Video->Chinch-Adapter oder mit direcktem S-Videokabel!

Mehr sollte da erst einmal nicht machbar sein, auch ein eingangsignal von 60 Hz sollte vorerst ein traum bleiben.

Alternativ funktioniert auch ein HDMI->DVI Kabel!

ouuu, hab die ganze zeit gedacht das deine x1250 eine PCIe grafikkarte ist. Dies ist jedoch eine Onboard karte - hier würde ich vor dem kauf mal ganz "easy" den aktuellen Catalyst installieren
Das einzigste was du dann noch zum verbinden benötigen wirst ist ein "0-8-15" HDMI kabel.

Ob das ganze dann aber noch im DUALVIEW läuft mag ich zu bezweifeln ;)
 

newcompuhelp

treuer Stammgast
Also werde erst mal ein System Sicherung durchführen und dann mal den Catalyst
installieren - ist der auch für Onboard Karten. Da mal weitersehen - ansonsten schon mal vielen Dank für die ausführlichen Tipps - werde nach dem Update nochmal Bericht erstatten.
 

metacom

MS-DarT enhanced user
Dieser Catalyst funktioniert mit den AMD Chipset Products - release Notes_Catalyst-8.11
seite 4

System Backup erstellen ist eine gute Idee, wobei mir gerad einfällt wann meine letzte sicherrung war *shocked* | Erstelle auf jedenfall einen Systemwiederherstellungspunkt für den Fall der fälle.

AMD Chipset Product Support
AMD Chipset Product Support
ATI Radeon™ HD 3300 Series
ATI Radeon™ HD 3200 Series
ATI Radeon™ HD 3100 Series
ATI Radeon™ HD 2100 Series
ATI Radeon™ Xpress 1250 Series
ATI Radeon™ Xpress 1150 Series
ATI Radeon™ Xpress 1100 Series
ATI Radeon™ X1250 Series
AMD 580X Series Chipset
ATI Radeon™ Xpress 200 Series
....
New Features
This section provides information on new features found in this release of the
Radeon™ Display Driver. These include the following:
• ATI CrossFireX™ Enhancements
• HydraVision Support for Windows XP
• New Display Enhancements
• Performance Improvements
...

New Display Enhancements Klingt sehr vielversprechend!

Treiber ist für Vista 32 Bit (alias x86)

l.g.
 

newcompuhelp

treuer Stammgast
Also ich habe das Update installiert - wie vermutet erst mal schwarzer Monitor-
dann habe ich alle Verbindungen gelöst und den 22" LCD Monitor mit VGA angeschlossen - und den LCD-TV mit HDMI direkt mit dem PC verbunden. Siehe da die Verbindung für beide Monitore hauten hin. Nur die Qualität bei dem 22"
LCD war nicht berauchend weil ich ja nicht die Optim. Auflösung unter VGA ereichen konnte.
Also habe ich erstmal alles so gelassen und dann den Computer runtergfahren und alle Verbindungen wieder geändert so wie ich dies ja schon von Anfang an wollte und Augen zu - Computer gestartet und was war das Ergebiss - beide Montorire zeiten eine Bild - zwar war jezt Monitor 1 <monitor 2 und umgekehtrt.
Dann habe ich nur noch die Einstellungen geändert und nachfolgendes Ergeniss erhalten
Monitor 2 22" LCD 1680*1050 bei 60 Hz mit 32bit
Monitor 1 32" LCD-TV 1024 * 768 60 Hz mit 32bit

damit kann ich erst mal leben - benötige den 32" ja nur für die Videowiedergabe direkt vom PC.

Also erstmal hoffe ich das das Thema damit abgschlossen und möchte mich noch einmal für die fachliche Unterstützung bekanken - habe jezt auch
in Thema viel dazu gelernt.
 

metacom

MS-DarT enhanced user
nunja, eigendlich hätte sich seitens dem ATI treiber ein solches Problem garnicht erst stellen dürfen, zb. nvidia hat solche "Geräte erkennungsprobleme" recht frühzeitig gelöst und man kann mitlerweile (war unter XP nicht der Fall) ohne jemals einen 2. Monitor (ausgabegerät) angeschlossen zu haben sofort DUALVIEW benutzen. Unter XP war dies nur möglich wenn der 2. Monitor wärend des Bootvorgangs schon Angeschlossen war.

Ja die reihenfolge lässt sich bearbeiten. Ich an deinerstelle würde jedoch in ein DVI kabel infestieren, sollte bei einem gutsortierten Fachhändler ums eck nicht mehr als 15,-€ Kosten.
Vorteil hierbei wäre das präziese Timing erkennen des 22" TFT´s evtl. gefällt das der Grafikkarte und kann deinen 32" LCD-TV via HDMI mit einer Höheren auflösung ansteuern ... defakto musst du nur von den wandlern weg kommen ... quasie vom DVI zu VGA.

l.g. und freut mich das es erst einmal funktioniert ;)
 

newcompuhelp

treuer Stammgast
Hört sich gut an:
d.h das HDMI-Kabel das mit dem 22" über Adapter verbunden ist soll ich an den DVI des 32" LCD-TV anschließen. Un eine DVI Kabel akufen und dieses direkt mit dem PC (DVI) und dem LCD 22" (DVI) verbinden.
Der 2 HDMI habe ich mit einem DVD-Recorder verbunden und der ist
wieder über SCART mit einem DVB-T Revíerer verbuden - da gibt es aber bis jezt keine Probleme.

Werde es mal wie vorgeschlagen machen und das Ergebniss hier posten!
 

metacom

MS-DarT enhanced user
So stell ich mir das vor, ich glaub so wirst du keine Schwierigkeiten haben alles in höherer auflösung zu fahren ;) dein 22" an den DVI (mit dem DVI-DVI kabel) und deinen 32"TV an das HDMI und alles wird gut.
Der 22" müste ja mind. 1680x1050 können was meines wissens nach dem 780p standart entspricht. Dein 32" sollte ohne probleme diese auflösung schaffen (evtl. nicht bei 60HZ ausreichen würde hier schon 30Hz)Vorteil hierbei ist eindeutig der Platz der einem zur verfügung steht ;)
 

newcompuhelp

treuer Stammgast
Habe den Tipp wargenommen und ein DVI-Kabel gekauft.
Leider findet der PC den Monitor LCD Skymaster 225mw nicht. auch wird die Schnittstelle nicht bei dem Monitor aufgeführt -
Was ist das den schon wieder -
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Du meinst, der Monitor hat eine DVI-Schnittstelle, im Bildschirmmenü des Monitors kannst Du diese aber nicht auswählen?
 

newcompuhelp

treuer Stammgast
Ja genau - und der das Monitorbild wird nicht angezeigt - wenn ich aber wieder das HDMI Kabel mit dem DVI Adapter verwende ist wieder alles OK- Aber mit dem reinen DVI-Kabel
will den Monitor einfach nicht laufen. Obwohl in der Beschreibung vom PC und der Monitor genau auf die idealle Verbindung hingewieden wird. Habe auch mal CCC deinstalliert und die Orginaltreiber wieder hergestellt - aber auch hier das gleiche Ergebniss, ???
 

newcompuhelp

treuer Stammgast
Ja - ich habe festgestellt, dass die Beizeichnung auf dem LCD mit DVI-D angegeben ist.
Ich glaube da hatte ich das falsche Kabel - aber wie kann ich erkennen ob beim PC dies auch der Fall ist - da steht in der Beschreibung nur DVI und wo sieht man ob es single oder Dual sein soll. Ist ja ganz schön blöd dieser Standart für den Verbraucher

Also ich habe mir mal dem Artikel in Wikip angesehen und meine DVI schnittschstellen verglichen - demnach müßte der LCD einen Dual DVI (DVD-D) Stecker haben und der PC einen Dual DVD (DVD-I) Stecker.
Die Frage ist wie bekommt man die jetzt verbunden - ob man da zu dem Dual DVD-D Kabel auch noch ein Adapter benöttigt oder ob es dem PC egal ist.

Die Erkennung erfolgt ja wohl in erster Line über DDC am Monitor.

Habe heute mit Samsung telefoniert - benötigt wird ein single Dvi-d Kabel - duale Kabel
werden nur für ältere Monitore benötigt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

newcompuhelp

treuer Stammgast
Never Ending Story
Nachdem ich jezt schon das dritte mal dass DVI-Kabel getauscht habe und den Samsung-Support z. 2. Mal angerufen habe (teurer) - bin ich genau so schlau wie vorher. Die Monitorhersteller verweisen auf die Grafikkarte - habe schon ein E-Mail an Acer geschickt bin aml gespannt auf derren Antwort. Es muss doch möglich sein die beiden Geräte mit einen DVI-Kabel zu verbinden!!!
Und das Problem mit meinen sich auschalteten Monitor ist auch nicht gelöst. Dies ist besonders ärgerlich, wenn aus heiterm Himmel der Monitor
kurz schwarz wird.
 

newcompuhelp

treuer Stammgast
So heute Antwort von Acer bekommen - die vermuten das es sich um einen Hardwarefehler handelt. Ich soll das Gerät an Ihr Service-Center schicken. Dauer ca
4-5 Tage.
Ob ich das mache muß ich mir noch überlegen, da ich mit der VGA-Verbidnung (icl Adapter)
auch gute Darstellungswerte erhalte.
 
Anzeige
Oben