[gelöst] Wiederherstellungspartition richtig Klonen

Steevie1982

bekommt Übersicht
Hallo!

Also ich hab mir mittlerweile die Finger Blutig gegoogelt. Leider kann ich keine genaue Antwort auf meine Frage finden.
Folgendes Szenario. Ich habe mir einen Neuen Laptop zugelegt in dem eine “mittelmäßige“ Toshiba SSD verbaut ist.
Dazu habe ich mir jetzt eine Samsung 970 Pro geholt. Mit AOMEI Backupper habe ich besagte Toshiba auf die Samsung geklont. Wenn ich aber jetzt in die Datenträgerverwaltung gehe wird mir die Wiederherstellungspartition nicht als solche sondern als Primäre Partition angezeigt. Ist das normal oder mache ich irgendetwas falsch?

Gruß Stefan
 
Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Klonen bedeutet nicht nur Kopieren, sondern eine 1:1 Kopie inklusive Struktur. Deshalb heisst es ja "Klonen" und nicht "Kopieren" :D
 

Steevie1982

bekommt Übersicht
Hallo! Das ist mir bewusst! Deswegen wundert es mich ja das bei der geklonten Wiederherstellungspartition nicht Wiederherstellungspartition steht sondern Primäre Partition. ;)
 

Andreas996

gehört zum Inventar
Hallo

Hast du die Pro Version von AOMEI Backupper ?,mit der Standard geht das nicht.

Da hast du nur die Auswahl Festplattenklon oder Partionsklon, Systemklon geht nur mit der Pro.

Mit der Standard müsstest du eine Systemsicherung durchführen,und dann halt auf die neue SSD die Systemsicherung zurück schreiben.

1.jpg
 
M

makodako

Gast
Klonen von verschiedener Hardware sollte man tunlichst vermeiden, gibt häufig Probleme. In diesem Fall von SSD auf M.2.
Wenn schon Neu dann auch konsequent.
 

Steevie1982

bekommt Übersicht
@Andreas996

Ja ich habe mir die Pro Version extra für dieses Vorhaben zugelegt.

@makodako

Ich will ja nicht die Ganze Festplatte Klonen sondern nur die wiederherstellungspartition damit mir diese nicht verloren geht wenn ich die Alte SSD raus nehme.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

PeteM92

gehört zum Inventar
Meinst Du mit "wiederherstellungspartition" die Recovery-Partition vom Hersteller Deines Rechners?
Mach mal Angaben zum Hersteller und Typenbezeichnung des Rechners.
Und auch einen Screenshot von der Datenträgerverwaltung (alles so aufziehen, dass keine Scrollbalken da sind und die Bezeichnungen im oberen Feld der Datenträgerbereinigung lesbar sind).
 

Andreas996

gehört zum Inventar
Von M.2 auf SSd oder umgekehrt würde ich dann auch nicht klonen,hatte ich übersehen.

Von daher lieber Daten sichern,und komplett neu installieren.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Wenn Du mit AOMEI Backups Deiner Festplatte (SSD) machst, ist diese Recovery Partition eigentlich wertlos.
Du kannst damit Deinen Rechner nur auf einen völlig veralteten Zustand zurücksetzen.

Wenn Du das unbedingt aufheben willst, dann mach ein separates Backup nur von dieser Partition.
 

Steevie1982

bekommt Übersicht
DT0 ist die Neue Samsung 970 PRO M2
DT1 ist die Originale Toshiba M2
DT2 ist die Originale HDD
Ich will jetzt nur die OEM Partition von DT1 auf DT0 Haben.

Datenträger.jpg
 
M

makodako

Gast
Das ist die UEFI-Systempartition und nicht eine Wiederherstellungspartition. Die brauchst du nicht zu sichern, mache ein Voll-Backup von DT1 auf DT2 und alles ist gut.
 

Steevie1982

bekommt Übersicht
Ein Voll-Backup hab ich schon gemacht. Meine Frage war aber ob es möglich ist die Originale OEM Partition so auf eine Neues Speichermedium zu klonen das ich das system beim booten in den wiederherstellungsmodus bekomme. Ohne es von einem selbst erstellten Backup wiederher zu stellen. Ich weis ich bin da etwas kompliziert. Aber ich will das halt wissen :D
 

hansjorg71

gehört zum Inventar
Hallo, mit dem Aomei Backuper kannst du doch diese Wiederherstellungspartition vom Hersteller sichern ! ;)

Backup > Partitionssicherung > klick auf 1 und die Partition auswählen > klick auf 2 Speicherpfad auswählen < Starten !:)

https://www.backup-utility.com/de/klonen/wiederherstellungspartition-auf-usb-klonen.html

Gruß :)
Ps. du kannst auch mit dem Befehl Wbadmin diese Partition sichern !
dazu ist es notwendig die genaue Volume GUID zu wissen, Eingabeaufforderung mit Adminrechten und mountvol ausführen dann nach dieser GUID suchen !
mache ein Bild davon !;)
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Ich denke, @Steevie1982 will sein ganzes Windows von der Originalen Toshiba (Datenträger 1) auf die neue Samsung (Datenträeger 0) bringen.

Da ich nicht so bewandert mit AOMEI bin, kann ich da keine Tipps geben.

Soll danach die Toshiba ausgebaut werden?
 

Steevie1982

bekommt Übersicht
@PeteM92 Ich will nicht das Windows auf die Neu Samsung bekommen sondern die Recovery Partition.
Der hauptsächliche Grund ist Wenn das System mal nicht mehr hochfahren sollte warum auch immer. Dann will ich beim booten die Recovery funktion aktivieren können.
 
M

makodako

Gast
@Steevie1982
da habe ich dich missverstanden, weil UEFI schraffiert ist. Die Erkärung hat @hansjorg71 gegeben, das funktitioniert.
 

Terrier!

gehört zum Inventar
Dann will ich beim booten die Recovery funktion aktivieren können.
funktioniert das überhaupt jetzt noch bei der alten Platte?

Abgeshen davon, wer will den das uralte OEM Windows da überhaupt haben?
OEM Recovery Partitionen mit 16 oder 20GB gibt es ja deswegen gar nicht mehr.

OEM Partitionen bei Windows 10 haben höchstens die Treiber und OEM Tools in 1 bis 2 GB Partitionen.

Eine Windows 10 Wiederherstellung-Partitionen 450 MB oder 860 MB usw, hat ja kein richtiges Windows drauf sonden nur die Funktionen die man auch sieht wenn man von Windows 10 Installationsmedium bootet und die Computerreparatur aufruft.
https://www.deskmodder.de/wiki/inde...Startoptionen_von_DVD_oder_USB-Stick_aufrufen

Deswegen braucht man diese Wiederherstellungspartition die Windows da immer anlegt ja eigentlich auch nicht.
Denn normal hat jeder ein Windows 10 Installationsmedium oder kann sich das schnell erstellen.
 
Oben