[gelöst] Win10 Arbeitsspeicher wird nicht komplett genutzt

berndd

bekommt Übersicht
Hallo,

am Wochenende habe ich meinen PC aufgerüstet, sowohl mit einem neuen Mainboard (asrock 980de3/u3s3), als auch mit fettem Arbeitsspeicher 32GB (HyperX Savage HX318C9SRK4/32 Arbeitsspeicher 32GB (1866MHz, CL9) DDR3-RAM Kit (4x8GB)) mit einer CPU amd phenom II x6 1045t, da ich den PC ausschließlich als Instrument für die Musikproduktion verwende. Bei Durchsicht der Systemdaten fiel mir auf, dass von den 32 GB RAM nur 24 GB genutzt werden. Im BIOS habe ich die Einstellungen für das RAM auf 1600MHz erhöht, da vom MB nur 1333 MHz automatisch getaktet wurden.

Kann mir jemand behilflich sein, unter Win10 das RAM maximal zu nutzen?

Danke und vG
Bernd
 
Anzeige

wolbax

treuer Stammgast
Sind alle 4 Ram-Riegel ordentlich gesteckt? Hast du mal die Steckplätze gewechselt? Sieht aus als ob nur 3 der 4 Riegel erkannt werden.
 

berndd

bekommt Übersicht
Hallo wolbax,
sowohl im Bios, als auch im System werden 32 GB angezeigt. Das System meldet 32 GB RAM, 24 GB zur Verwendung.
VG
Bernd
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Hallo Bernd,

starte mal dein System mit einer Linux-x64-Live-DVD und schau nach wie viel RAM Linux erkennt, so kannst du zu mindestens Windows ausschließen.
 

Peter

Karbolmäuschen
Teammitglied
Hallo und willkommen in unsrem Forum, berndd :)
es kann natürlich auch sein, dass du dir unnötig Sorgen machst
die Speicherverwaltung hat seit windows7 enorme fortschritte gemacht, ist also auch selten VOLL
klar bei multimedia kommt so etwas scghon mal öfter vor wenn man mit den standardrechner, die nur 4 oder 8 gig ram haben, arbeitet
aber bei deinen 32 GIG und ner vernünftigen auslagerungsdatei, kann ich mir auch vorstellen, dass es einfach nicht sein MUSS.

wobei mein einwand hier nicht gegen die hilfestellung meiner beiden Vorschreiber gehen soll, sondern einfach nur mal als denkansatz
denn wen die Maschine "flutscht" ist das ja "nur" eine optische geschichte
 

berndd

bekommt Übersicht
Hallo,

danke erst einmal für die schnellen Tips (ich weigere mich das mit zwei p's zu schreiben), und die Willkommensgrüße. Die Kiste flutscht auch richtig und soundet ganz ordentlich. Ich denke, wenn ich schon 32 GB installiere und investiere, sollte das dann auch komplett genutzt werden...

VG
Bernd
 

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo berndd!
Bei Durchsicht der Systemdaten fiel mir auf, dass von den 32 GB RAM nur 24 GB genutzt werden.
Man könnte auch sagen: sei doch froh, dass nicht der ganze RAM genutzt wird, sonst wäre nämlich Windows ständig am Auslagern in die Pagefile.
Mach doch mal einen Screenshot vom Ressourcen-Monitor, etwa so wie mein Screenshot.
 

Anhänge

  • Win8_Ressourcen_Monitor.JPG
    Win8_Ressourcen_Monitor.JPG
    212,4 KB · Aufrufe: 4.897

areiland

Computer Legastheniker
Und wenn Du die Taktung auf Voreinstellung (1333 Mhz) belässt, wird dann alles genutzt? Ist sowieso unnötig, denn die 267 Mhz (eigentlich sogar nur 133,5 Mhz - weil die 1600 Mhz nur intern anliegen) Mehrtakt kannst Du gar nicht bemerken, allenfalls messtechnisch erfassen.
 

Peter

Karbolmäuschen
Teammitglied
Ich denke, wenn ich schon 32 GB installiere und investiere, sollte das dann auch komplett genutzt werden...
noch mal, ich weiss schon was du meinst und auch ich habe das bei Vist und windows 7 erst einmal gedacht (wobei es bei mir auch nur ne Büromaschine ist)
aber selbst mit meinen sehr großen PST's (1 GiG und 10GIG) läuft der PC super schön flüssig und ich hab noch mehr als genug im RAM frei,
das Speichermanagement kannst du nicht mehr mit XP und davor vergleichen
das ist eklatant besser geworden.
ich reihe das momentan, auch nach deiner Aussage, eher als "Luxus-Problem" ein, wöbei das jetzt nicht bös gemeint ist ;)
aber wie kolleg ari schon schrieb, vielleicht taucht tatsächlich noch was auf und wenn das behoben ist, isses wie wennste flieschst ;)
 

berndd

bekommt Übersicht
Da ich vermehrt große VST's in meinem Musikprogramm verwende, brauche ich auch entsprechend RAM.

Dann werde ich mal alles wieder auf die Ausgangsposition und den Bus Takt wieder auf Auto einstellen. Stellt sich dann nur die Frage, warum meine RAM Speicherriegel dann bis 1866 MHz takten (inklusive MB, das bei OC gleich schnell taktet), wenn nur 133,5 MHz tatsächlich umgesetzt werden.

@ Ari, meine Frage bezieht sich nicht auf den Ressourcen Monitor, sondern rein auf die im System angezeigte Speicherverfügbarkeit, die bei 32 GB "nur" mit 24 GB angegeben ist.

Danke noch einmal für Eure schnellen Reaktionen und den ein oder anderen Tip.
 

build10240

gehört zum Inventar
Du sollst das Bild von Ressourcenmonitor nur einstellen, damit man sehen kann wieviel RAM tatsächlich erkannt wird, belegt oder möglicherweise für Hardware reserviert ist. Deine Beschreibungen "erkannt werden", "genutzt werden" lassen nämlich Raum für Spekulationen. Mit dem Screenshot wissen wir alle, wovon Du redest.
 

McC.

gehört zum Inventar
Hallo @berndd ,

Wenn du unbedingt den ganzen RAM voll ausnutzen willst , dann solltest du mal über eine neuere , bessere CPU nachdenken .... denn dein RAM und der in der CPU verbaute Controller sind nicht direkt kompatibel ( Ja , ist mir schon klar : es kann auch so gut funzen .... muss es aber nicht ! ;)

Supported memory: DDR2-1066 / DDR3-1333
Quelle : CPU-Upgrade: AMD Phenom II X6 1045T CPU

p.s. : ... für deine Zwecke wäre Multiprocessing-Unterstützung seitens der CPU auch von Vorteil !

mfg McC.
 

berndd

bekommt Übersicht
das habe ich mir schon gedacht, da die CPU nur bis 1066 geht, was ich erst jetzt nachgelesen habe.

Danke und Gruß
Bernd
 

Onkel Hatti

bekommt Übersicht
Ich habe ebenfalls 32 GB RAM und die werden von Windows 10 auch vollständig erkannt und auch im Ressourcenmonitor angezeigt. Ggf. kann der Prozi oder das Mainboard nicht mehr? Ich hatte vorher ein Asus Board mit i7 870, das war nur für 16GB spezifiziert. Ich hab dann 32GB Ram rein gesteckt, musste den Takt und die Voltzahl im Bios manuell setzen, dann wurde auch 32GB ohne Garantie verwendet.
 

berndd

bekommt Übersicht
Nun habe ich einen Screenshot von der Speicherauslastung gemacht´, es scheint ein echtes Luxusproblem zu sein, Windows reserviert mir für Hardware 8 GB RAM
Ressourcen.PNG

Kann man das irgendwo einstellen, damit mehr RAM für meine Instrumente zur Verfügung steht?

Danke und VG
Bernd
 

Ari45

gehört zum Inventar
Ok, da haben wir den "Dreck von der Rebhenne". 8GB für Hardware reserviert, da ist echt was faul. Entweder deine Chipsatztreiber sind nicht "up to date" oder der RAM-Controlle in der CPU kann die 32GB nicht verarbeiten.
Normalerweise werden wenige 100 MB für Hardware reserviert.
Vielleicht verstehst du nun, warum wir genau diesen Screenshot sehen wollten. Nur hier kann man sehen, ob der RAM voll zur Verfügung gestellt wird.
Und noch was: im Moment werden rund 1,5 GB verwendet. Du hast also 22 GB frei,für die gar keine Anforderung besteht. Und man kann Windows nicht sagen: "nun belege mal etwas mehr RAM". Windows allein entscheidet wieviel RAM an welche Prozesse vergeben werden, natürlich je nach Anforderung.
 

build10240

gehört zum Inventar
Anhang anzeigen 133734

Kann man das irgendwo einstellen, damit mehr RAM für meine Instrumente zur Verfügung steht?
Windows teilt einem Programm/Prozeß soviel RAM wie nötig zu. Ist freier Speicher vorhanden, wird das Programm i.d.R. auch mehr Speicher erhalten. Als der Screenshot des Ressourcenmonitors erstellt wurde, lief da die Software für die Musikproduktion? Wenn nicht, mach mal einen Screenshot des Ressourcenmonitors, während die Software läuft. Ist das eine 32- oder 64-Bit-Software?
 

berndd

bekommt Übersicht
hier ein screenshot mit dem laufenden Musikprogramm, es sind noch genügend Reserven vorhanden. Nur, es ist halt verwunderlich, dass hier nicht alles des RAM verwendet werden kann.

Screenshot.PNG

@ Aribert, es ist die aktuellste Treibersoftware von Asrock drauf, AMD sagt auh nicht viel darüber, wie der Speicher von der CPU genutzt werden kann. Möglicherweise muss ich mich damit soweit zufrieden geben...aber Du kennst das ja, wenn man es hat, dann will man es auch.

Danke und VG
Bernd
 

build10240

gehört zum Inventar
Verwendet das Programm, auch wenn Du es voll auslastest, nicht mehr Speicher? Das Programm kann vielleicht einfach nicht mehr Speicher verwenden. Mit dem Problem solltest Du Dich dann an den Anbieter der Software wenden. Gibt es ein Forum für die Software, wo Du mal nachfragen könntest, wie die Erfahrungen anderer Nutzer sind?
 
Oben