[gelöst] Win10 lässt sich nicht von M.2 SSD starten

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

florian-luca

gehört zum Inventar
Hi
kurze Frage (Frage zu spät gestellt)
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-01-26 222236.jpg
    Screenshot 2021-01-26 222236.jpg
    102,2 KB · Aufrufe: 33
Anzeige

Mereti

bekommt Übersicht
Ich kann die Festplatte auswählen, dann der Screenshot von Beitrag 17.

So, neu installiert. Jetzt erkennt er anscheinend nicht einmal mehr die Festplatte. Er geht beim Neustart direkt ins Setup vom BIOS und ich kann nichts zum Booten auswählen.

Soll ich CSM wieder aktivieren?

Außerdem ist "Secure Boot" aufgetaucht. Das war vorher definitiv nicht da.
 
Zuletzt bearbeitet:

Porky

gehört zum Inventar
Zwei Sachen sind nicht normal: Die NVMe wird im Setup nur nach Laden eines Treibers erkannt und nach Booten von der anderen SSD zeigt CrystalDiskInfo keinen Übertragungsmodus an. Da scheint es ein Hardwareproblem zu geben, entweder mit der NVMe oder dem Interface. Solange das nicht beseitigt ist, halte ich weitere Installationsversuche für sinnlos. Auch wenn der verwendete m.2 Slot der zu bevorzugende ist: Baue die NVMe mal in den anderen ein.
 

IngoBingo

gehört zum Inventar
So, neu installiert. Jetzt erkennt er anscheinend nicht einmal mehr die Festplatte. Er geht beim Neustart direkt ins Setup vom BIOS und ich kann nichts zum Booten auswählen.
Eigenartig. Er erkennt im UEFI-Modus die SSD beim Booten vom Stick und kann drauf installieren. Und dann hinterher nicht davon booten?

Taucht in der Liste der Bootdevices jetzt der Windows Boot Manager auf? Der müsste ganz oben stehen.

Soll ich CSM wieder aktivieren?
Nein, bitte nicht. Das muss im UEFI-Modus laufen.

Außerdem ist "Secure Boot" aufgetaucht. Das war vorher definitiv nicht da.
Das zeigt, dass jetzt sauber der UEFI-Modus aktiv ist. So sollte das an sich auch sein.
 

Mereti

bekommt Übersicht
Also ist es gewollt, dass die drei Optionen unter CSM Support dann alle verschwinden, wenn ich CSM Support auf "Disabled" setze?

Es gibt keine Boot devices. Mir wird nichts angeboten. Nur wenn der USB-Stick steckt, erkennt er den Stick und auch die Festplatte.

Hab jetzt auch den anderen Steckplatz ausprobiert, exakt das Gleiche.
 

Mark O.

gehört zum Inventar
in der Zwischenzeit hab ich mal ein wenig im Samsung Forum geblättert

so selten sind diese Fälle nicht, da wurden als Lösung fast immer die SSDs ersetzt

wichtig ist, das man sich vor dem Einbau dieser empfindlichen Bauteile erdet, was viele scheinbar vergessen

ich denke in diesem Fall ist auch eine RMA fällig
 

Mereti

bekommt Übersicht
Dann werd ich die Platte wohl zurückschicken.

Aber doch irgendwie komisch, ich kann, wenn ich über die andere Festplatte boote, die M.2 mit Daten vollladen, aber fürs Booten reichts dann doch nicht? Mhmm.

Aber großes Danke an alle Beteiligten!
 

Mereti

bekommt Übersicht
Ja, scheint einfach an der SSD gelegen zu haben. Die neue funktioniert ohne Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Oben