Anzeige

Am Puls von Microsoft

[gelöst] Win10 Pro auf Clevo N970TD

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

Hubertus

kennt sich schon aus
Servus beinand, das ich nicht früher auf dieses Forum aufmerksam geworden bin ist schon kurios.

Seit Dezember zickt mein Clevo N970TD rum, seit dem Dezember Update von Win10. Da ich den Laptop eh neu aufsetzen wollte (mache ich regelmässig) hab ich dass dann Anfang Januar gemacht. Um es gleich zu erwähnen, bis heute hab ich den Laptop 7x neu aufgesetzt-vorgestern das letzte mal, in der Hoffnung das es jetzt funktioniert.

Meine Spec:
Windows 10 Pro
20H2 19042.804
Windows Feature Experience Pack 120.2212.551.0

Intel i5-9400 2.90 GHz
16GB Kingston HyperX Impact DDR4 2666Mhz
Intel UHD 630
NVIDIA RTX2060 6GB
Datenträger 1: 1TB Crucical P1 M.2 PCIe
Datenträger 2: 2TB Seagate Baracuda HDD
Intel Wireless AC 9260 inkl Bluetooth 5.0

Problem war/ist das der Laptop einfriert, oder das nach dem Start das Touchpad ohne Funktion ist und ich es über die FN Tasten erst deaktivieren und aktivieren muß....vorausgesetzt die FN Tasten bzw das ControlCenter ist geladen und aktiv. Schlimmer ist aber in der Tat das einfrieren des Laptop´s was ich an nichts festmachen kann.

In der Ereignisanzeige werden mir folgende Warnungen und Fehler angezeigt:

Fehler:
Ereignis 7023, Service Control Manager
Der Dienst "netprofm" wurde mit folgendem Fehler beendet:
Das Gerät ist nicht bereit.

Fehler: Ereignis 10010, DistributedCOM
Der Server "{A47979D2-C419-11D9-A5B4-001185AD2B89}" konnte innerhalb des angegebenen Zeitabschnitts mit DCOM nicht registriert werden.

Fehler: Ereignis 7023, Service Control Manager
Der Dienst "Netzwerkverbindungsbroker" wurde mit folgendem Fehler beendet:
Ein an das System angeschlossenes Gerät funktioniert nicht.

Fehler: Ereignis 7000, Service Control Manager
Der Dienst "luafv" wurde aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet:
Der Treiber konnte nicht geladen werden.

Fehler: Ereignis 7023, Service Control Manager
Der Dienst "cphs" wurde mit folgendem Fehler beendet:
Unbekannter Fehler

Fehler: Ereignis 7023, Service Control Manager
Die Beschreibung für die Ereignis-ID "7023" aus der Quelle "Service Control Manager" wurde nicht gefunden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis auslöst, nicht auf dem lokalen Computer installiert, oder die Installation ist beschädigt. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren.

Falls das Ereignis auf einem anderen Computer aufgetreten ist, mussten die Anzeigeinformationen mit dem Ereignis gespeichert werden.

Die folgenden Informationen wurden mit dem Ereignis gespeichert:

ZeroConfigService
%%2147770990

Das Ressourcenladeprogramm konnte die MUI-Datei nicht finden

Fehler: Ereignis 7031, Service Control Manager
Der Dienst "NVIDIA Telemetry Container" wurde unerwartet beendet. Dies ist bereits 1 Mal vorgekommen. Folgende Korrekturmaßnahmen werden in 1000 Millisekunden durchgeführt: Neustart des Diensts.

Warnung: Ereignis 6062, Netwtw08
6062 - Lso was triggered

Warnung: Ereignis 10002, WLAN-AutoConfig
Das WLAN-Erweiterungsmodul wurde beendet.
Modulpfad: C:\Windows\system32\IntelWifiIhv08.dll

Warnung: Ereignis 225, Kernel-PnP
Die Anwendung System mit der Prozess-ID 4 hat das Entfernen oder Auswerfen für das Gerät PCI\VEN_8086&DEV_A330&SUBSYS_951D1558&REV_F0\3&11583659&0&E8 beendet.

Warnung: Ereignis 10016, DistributedCOM
Durch die Berechtigungseinstellungen für "Computerstandard" wird dem Benutzer "DESKTOP-93T1UBH\Hubertus" (SID: S-1-5-21-910451460-2456268748-3391560736-1001) unter der Adresse "LocalHost (unter Verwendung von LRPC)" keine Berechtigung vom Typ "Lokal Aktivierung" für die COM-Serveranwendung mit der CLSID
{C2F03A33-21F5-47FA-B4BB-156362A2F239}
und der APPID
{316CDED5-E4AE-4B15-9113-7055D84DCC97}
im Anwendungscontainer "Microsoft.Windows.ShellExperienceHost_10.0.19041.610_neutral_neutral_cw5n1h2txyewy" (SID: S-1-15-2-155514346-2573954481-755741238-1654018636-1233331829-3075935687-2861478708) gewährt. Die Sicherheitsberechtigung kann mit dem Verwaltungstool für Komponentendienste geändert werden.


Vielleicht hat jemand eine Idee was diese Fehler zu bedeuten haben bzw. ob diese evtl. einen Grund liefern, warum sich der Laptop aufhängt.
Ich bin kein Freund vom sog. Hardreset (langes drücken der Power Taste) aber mir bleibt einfach nichts anderes übrige wenn er sich aufhängt, selbst der "Affengriff" funktioniert nicht.

Ich danke und wünsche einen schönen Sonntag
 
Anzeige

PeteM92

gehört zum Inventar
Ich gehe mal davon aus, Daß Du wie bei jedem anderen Computer folgendes beachten mußt:

BIOS muß aktuell sein,
Nach der Windows-Installation zuerst den Chipsatz-Treiber installieren
Danach Treiber für die restliche Hardware installieren.

Windows10 bringt zwar viele Treiber mit, bei neuerer Hardware muß man aber selbst aktiv werden.

Da diese Clevo-Computer wohl sehr individuell zusammengestellt werden, mußt Du bei Clevo nachschauen, wo Du diese Software herbekommst.
 

Hubertus

kennt sich schon aus
Hallo @PeteM92 in der Tat das ist mir bewusst. Ich habe bei den Neuinstallationen die Original Treiber vorrangig verwendet und gemäß Reihenfolge - angefangen mit dem ChipSatz Treiber installiert. Nachdem alles installiert war, installiert Windows über das Update Center die aktuell verfügbaren Treiber drüber

Bios ist meines Wissens auf dem neusten/aktuellsten Stand bzw. hab ich nirgends im Internet etwas neueres gefunden.
Das EC ist die 10712 und das Bios 10710

Sagen euch die Fehler/Warnungen vielleicht was?
 

Hubertus

kennt sich schon aus
Heute morgen einen ganz besonderen Fehler im Ereignisprotokoll gefunden:

Fehler: Ereignis 15, TPM
Beim Gerätetreiber für das Trusted Platform Module (TPM) ist ein nicht behebbarer Fehler in der TPM-Hardware aufgetreten, der die Verwendung der TPM-Dienste (z. B. Datenverschlüsselung) verhindert. Wenden Sie sich an den Computerhersteller, um weitere Hilfe zu erhalten.

Hat jemand eine Idee?
 

hansjorg71

gehört zum Inventar
Hallo, öffne "Ausführen" tpm.msc eingeben OK !
nun bekommst du Informationen über TPM , Status ? Spezifikationsversion ? kannst auch mal TPM löschen ! ;)

Gruß 😷
 

Hubertus

kennt sich schon aus
Neuer Morgen, neuer Fehler....Bluescreen VIDEO_SCHEDULER_INTERNAL_ERROR

Ereignisprotokoll-System zeigt folgenden Fehler an:

Ereignis 1001, BugCheck

Der Computer wurde nach einem schwerwiegenden Fehler neu gestartet. Der Fehlercode war: 0x00000119 (0x0000000000000002, 0xffffffffc000000d, 0xffff960d97002860, 0xffffe68c04131db0). Ein volles Abbild wurde gespeichert in: C:\Windows\MEMORY.DMP. Berichts-ID: 9ff2a1e9-6887-4cd9-9de9-3620ce4e364a.

Jetzt hab ich im Internet nachdem 0x00000119 Fehler gesucht und habe da gelesen, dass ein Indiz für diesen Fehler auch ein verzögerung und Klangverzerung des Rechner sind. In der Tat ist mir aufgefallen, dass beim Starten des Laptop der Mausanzeiger bei Bewegung ruckelt und es eine Klangverzerrung gibt beim Sound "Hardware hinzufügen". Ich hab keine Ahnung welche Hardware er bei jedem Neustart hinzufügt, denn diesen "Ping Ton" höre ich jedes mal. Kann man das evtl. irgendwo sehen, was er da jedesmal startet. Meine Treiber sind alle auf dem aktuellsten Stand.

Im Ereignisprotokoll-Anwendung wird mir folgendes Angezeigt:

Ereignis 0, IntelDalJhi (07:18Uhr)

Die Beschreibung für die Ereignis-ID "0" aus der Quelle "IntelDalJhi" wurde nicht gefunden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis auslöst, nicht auf dem lokalen Computer installiert, oder die Installation ist beschädigt. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren.

Falls das Ereignis auf einem anderen Computer aufgetreten ist, mussten die Anzeigeinformationen mit dem Ereignis gespeichert werden.

Die folgenden Informationen wurden mit dem Ereignis gespeichert:

Der angegebene Ressourcentyp wurde nicht in der Image-Datei gefunden

Ereignis 1001, Windows Error Reporting (07:18Uhr)
Fehlerbucket , Typ 0
Ereignisname: BlueScreen
Antwort: Nicht verfügbar
CAB-Datei-ID: 0

Problemsignatur:
P1: 119
P2: 2
P3: ffffffffc000000d
P4: ffff960d97002860
P5: ffffe68c04131db0
P6: 10_0_19042
P7: 0_0
P8: 256_1
P9:
P10:

Angefügte Dateien:
\\?\C:\Windows\Minidump\022121-14984-01.dmp
\\?\C:\Windows\TEMP\WER-28921-0.sysdata.xml
\\?\C:\Windows\MEMORY.DMP
\\?\C:\ProgramData\Microsoft\Windows\WER\Temp\WER7F90.tmp.WERInternalMetadata.xml
\\?\C:\ProgramData\Microsoft\Windows\WER\Temp\WER7F91.tmp.xml
\\?\C:\ProgramData\Microsoft\Windows\WER\Temp\WER7FAF.tmp.csv
\\?\C:\ProgramData\Microsoft\Windows\WER\Temp\WER7FEF.tmp.txt

Diese Dateien befinden sich möglicherweise hier:
\\?\C:\ProgramData\Microsoft\Windows\WER\ReportQueue\Kernel_119_fceaa9d4e9fcf316f787987354b12670613e6d_00000000_1f5be3fb-ed8e-4e98-ae9a-be8f54b311e5

Analysesymbol:
Es wird erneut nach einer Lösung gesucht: 0
Berichts-ID: 9ff2a1e9-6887-4cd9-9de9-3620ce4e364a
Berichtstatus: 4
Bucket mit Hash:
CAB-Datei-Guid: 0

07:55 Uhr Eben noch einen Neustart gemacht danach in der Ereignisanzeige-System folgenden Fehler gesichtet:

Ereignis 7023, Service Control Manager

Die Beschreibung für die Ereignis-ID "7023" aus der Quelle "Service Control Manager" wurde nicht gefunden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis auslöst, nicht auf dem lokalen Computer installiert, oder die Installation ist beschädigt. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren.

Falls das Ereignis auf einem anderen Computer aufgetreten ist, mussten die Anzeigeinformationen mit dem Ereignis gespeichert werden.

Die folgenden Informationen wurden mit dem Ereignis gespeichert:

ZeroConfigService
%%2147770990

Die gebietsschemaspezifische Ressource für die gewünschte Meldung ist nicht vorhanden
 
Zuletzt bearbeitet:

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Lade bitte diese Datei hier hoch

C:\Windows\Minidump\022121-14984-01.dmp

herauskopieren(auf den Desktop z.B.),
zippen(mit Rechtsklick an ZIP-komprimierten Ordner senden) und hier unter "Erweitert" zur besseren Analyse Hochladen.
Danke.

@Ari45 kann die am besten auswerten hier

Bitte auch Bild von deinen installierten Programmen. Danke
 

Hubertus

kennt sich schon aus
@HerrAbisZ danke für deine Antwort. Anbei die DMP Datei

Ebenso habe ich mal eine Auflistung meiner installierten Software und eine System Übersicht beigefügt.

Hoffe Ihr werdet schlau und habt evtl. eine Idee was der Clevo für ein Problem hat. Letzte Alternative wäre nämlich nur ein RMA direkt bei Clevo-nur dauert das min. 6-8 Wochen bis der Laptop dann wieder bei mir ist :cry:
 

Anhänge

  • 022121-14984-01.rar
    141,4 KB · Aufrufe: 22
  • Software.txt
    21 KB · Aufrufe: 42
  • System.txt
    664,4 KB · Aufrufe: 110

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Also ich sehe schon auch veraltete Software - Office 2007, Movie Maker, Live Essentiel

Du hast zwei Grafikkarten eine Intel und Nvidia, wo ich auch bei den Treibern OEM.inf las

In der Minidump steht, schnell hin geschaut, auch watchdog.sys -> http://windows-nachrichten.de/watchdog-fehler-beheben/ - bitte hier nur lesen - nichts downloaden

Ich schlage vor, da du ja auf den Festplatten genug freien Speicher hast, eine neu Partiotion ein zu richten und win10 dort noch einmal clean neu installierst - die Treiber von Clevo habe ich ja schon gebracht

Da kannst du ja dann vergleichen
 

Ari45

gehört zum Inventar
Guten Morgen! 🙋‍♂️
Die Dumpfile bringt nicht viel Neues zum Vorschein. Im Prinzip bitte dem Link in #11 von @HerrAbisZ folgen.
Hier einige Auszüge aus dem Debuggerlog
VIDEO_SCHEDULER_INTERNAL_ERROR (119)
Arg1: 0000000000000002, The driver failed upon the submission of a command.
// Der Treiber ist bei der Übermittlung eines Befehls fehlgeschlagen.
Arg2: ffffffffc000000d
// 0xC000000D = STATUS_INVALID_PARAMETER 0> der Treiber hat einen falschen Parameterwert übermittelt
FAILURE_BUCKET_ID: 0x119_2_DRIVER_FAILED_SUBMIT_COMMAND_dxgmms2!VidSchiSendToExecutionQueue
Also der Treiber dxgmms2.sys hat einen falschen Parameterwert verwendet. Dieser Treiber gehört zu Windows, deshalb ist meist nicht der selbst der Übeltäter, sondern der Grafiktreiber, der diesen Systemtreiber aufruft.
Hier ein Auszug aus den Rohdaten des letzten Stack
ffff960d`97002698 fffff805`0eeed9e9 nt!PsGetThreadProperty+0x139
ffff960d`970026a0 fffff805`27da71b0 nvlddmkm+0x7e71b0
ffff960d`970026a8 fffff805`23b13e5d dxgkrnl!DXGADAPTER::AcquireDdiSync+0x3d
ffff960d`970026b0 00000000`00000000
ffff960d`970026b8 fffff805`23b13f16 dxgkrnl!DXGADAPTER::ReleaseDdiSync+0x36
ffff960d`970026c0 00000000`00000000
ffff960d`970026c8 00000000`00000000
ffff960d`970026d0 ffffe68c`0403e840
ffff960d`970026d8 ffffe68c`06822470
ffff960d`970026e0 ffffffff`c000000d
ffff960d`970026e8 fffff805`23c08f3c dxgkrnl!ADAPTER_RENDER::DdiSubmitCommandVirtual+0x23c
ffff960d`970026f0 ffffffff`c000000d
ffff960d`970026f8 ffffe68c`06822470
ffff960d`97002700 ffff960d`97002860
ffff960d`97002708 fffff805`27da7142 nvlddmkm+0x7e7142
ffff960d`97002710 ffffe68c`041361c0
ffff960d`97002718 00000000`c000000d
ffff960d`97002720 ffffe68c`04045000
ffff960d`97002728 00000000`00000000
ffff960d`97002730 ffffe68b`ff1f3840
ffff960d`97002738 00000000`00000000
ffff960d`97002740 ffff960d`97002899
ffff960d`97002748 fffff805`0eff5b87 nt!KeBugCheckEx+0x107
ffff960d`97002750 00000000`00000000
ffff960d`97002758 00000000`00000000
ffff960d`97002760 00000000`00000001
ffff960d`97002768 fffff805`23b475a0 dxgkrnl!DXGADAPTER::SetPowerComponentActiveCBWorker+0x4ac
ffff960d`97002770 ffffe68c`04131db0
ffff960d`97002778 00000000`00000000
ffff960d`97002780 00000000`00040282
ffff960d`97002788 fffff805`23ec3ad0 watchdog!WdLogEvent5_WdCriticalError+0xe0
ffff960d`97002790 00000000`00000119
ffff960d`97002798 00000000`00000002
Es ist zu sehen, dass der Treiber nvlddmkm.sys (NvidiaKernelModeTreiber) den KernelModetreiber von DX aufruft. Bei der Rückübermittlung des Commandos an den Nvidia-Treiber (dxgkrnl!ADAPTER_RENDER::DdiSubmitCommandVirtual+0x23c) kommt es zum BugCheckEx und in der Folge zum Stoppfehler.

Den Nvidiatreiber noch mal von der Homepage herunter laden. Darauf achten, dass der Treiber das WHQL-Zertifikat hat (wenn möglich). Dann den installierten Treiber deinstallieren und neu installieren.
Zum Deinstallieren kann man DDU (DisplayDriverUninstall) verwenden.
Der Downloadlink ist auf der Seite ganz unten.

Nachtrag:
Bei der Durchsicht der Modulliste im Debugger sind mir zum Teil ziemlich alte LogiTech-Treiber aufgefallen.
Zum Beispiel:
lgcoretemp.sys Tue Jun 9 18:52:10 2015 => CPU Core Temperature Monitor von LogiTech
LGBusEnum.sys Fri Apr 24 23:21:00 2015 => Logitech WingMan Virtual Bus Enumerator Driver

Die Logitech-Gamingsoftware greift natürlich auch auf die Grafiktreiber zu. Deshalb sollte versucht werden, diese Treiber aktuell zu halten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hubertus

kennt sich schon aus
Ja das ist soweit richtig, ich mag mein Office 2007 - das Design ist Clean und kein Schnik Schnak. Ich glaube nicht das Office oder das alt bewährte Live Essential bzw Live Mail am Fehler Schuld haben. Die laufen auch zuverlässig auf anderen Windows 10 Pro Rechnern. ;)

Jup ich habe Systemseitig zwei GraKa verbaut, eine Intel und eine RTX2060. Die NVIDIA hat den aktuellsten Treiber 461.40

Die Clevo Treiber habe ich vom Original Datenträger in der Version 1.07.08 sind also sogar aktueller als deine Version 1.07.01 ;)

Ich habe den Laptop jetzt bereits 7 oder 8 mal Clean neu aufgesetzt, nach der Insatllation der Original Clevo Treiber (gemäß Anleitung und Reihenfolge des Hersteller) installiert:
1. Chipset Driver 10.1.18019.8144
2. Serial IO Driver 30.100.1915.1
3. VGA Driver
Intel 26.20.100.6911
Nvidia 26.21.14.3140
Nvidia Apps 431.40
4. LAN Driver 10.35.510.2019
5. Cardreader Driver 10.0.18362.21318
6. Intel HID Filter Driver 2.2.1.377
7. Control Center 3.0 Driver 1.36
8. Intel Management Engine Interface Driver 1914.12.0.1256 (
Package version 12.0.40.1433v2)
9. Audio Driver 6.0.8688.1
10. WLAN Driver
Intel 21.30.3.2
11. BT Driver
Intel 21.30.0.5
12. Creative Driver 2.0.0.38
13. Intel Software Guard Extensions Technology Driver 2.3.100.49813 (
Package version 2.3.100.49777)
14. Intel Speed Shift Technology Driver 7.52
15. Intel Rapid Storage Technology Driver 17.5.2.1024 Installiere ich nicht

Danach installiere ich noch vom PreInstall Ordner folgende Packages:
- Intel Graphics Control Panel
- Nvidia Control Panel
- Creative Sound Blaster Connect
- Realtek Audio Control

Windows 10 installiert danach automatisch die aktuellsten Treiber für die Systemkomponenten über die Update Funktion bzw. auch über den Windows Store - da habe ich keinen Einfluss drauf und auch die NVIDIA Software zieht sich die aktuellsten Treiber aus dem Internet um diese zu installieren. Ach und Office und Live Mail bekommen auch immer Ihre Updates.

Ich befürchte einfach, das egal wie oft ich den Laptop nun noch Clean neu aufsetze, er immer wieder Zicken machen wird und ich erkenne einfach nicht wo der Fehler liegt. 🤷‍♂️

Kurios ist ja das er beim Start diese Fehler macht und nicht im laufenden Betrieb und auch nicht unter Vollast wenn ich Metro oder Battlefield zocke auf hoher Grafik - daher schliesse ich ein Thermisches Problem aus. Irgendetwas ist beim Start nicht im Lot, irgendetwas "installiert" er bei jedem Start (hörbar am Windows Sound) an irgendeinem Treiber "verschluckt" er sich und hängt sich auf-aber nur beim Start-daher kann es kein Problem mit der Software sein, die kann ich alle uneingeschrängt und jederzeit ausführen. Zu 90% bei jedem ersten System Start am Morgen, hängt er sich auf. Nach einem Neustart (auch nach Hardreset oder Bluescreen) läuft er ohne weitere Probleme.

Ich bin absolut Ratlos und kann den Fehler einfach nicht eingrenzen :unsure:

Habe jetzt noch das Clevo ControlCenter 3.0 von 1.36 auf 2.10 geupdatet....
 
Zuletzt bearbeitet:

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Windows 10 installiert danach automatisch die aktuellsten Treiber für die Systemkomponenten über die Update Funktion bzw. auch über den Windows Store - da habe ich keinen Einfluss drauf und auch die NVIDIA Software zieht sich die aktuellsten Treiber aus dem Internet um diese zu installieren.
Das ist nicht richtig


Und Nvidia sollte sich auch abstellen lassen - nur den Treiber installieren ?

 

Ari45

gehört zum Inventar
....
Kurios ist ja das er beim Start diese Fehler macht und nicht im laufenden Betrieb und auch nicht unter Vollast wenn ich Metro oder Battlefield zocke auf hoher Grafik - daher schliesse ich ein Thermisches Problem aus. Irgendetwas ist beim Start nicht im Lot, irgendetwas "installiert" er bei jedem Start (hörbar am Windows Sound) an irgendeinem Treiber "verschluckt" er sich und hängt sich auf-aber nur beim Start-daher kann es kein Problem mit der Software sein, die kann ich alle uneingeschrängt und jederzeit ausführen. Zu 90% bei jedem ersten System Start am Morgen, hängt er sich auf. Nach einem Neustart (auch nach Hardreset oder Bluescreen) läuft er ohne weitere Probleme.
....
Das liest sich für mich, als wenn es da Probleme mit der Datei Hiberfil.sys gibt.
Wenn man den Rechner nur in den Ruhemodus schaltet, wird der Speicherinhalt in die Hiberfil.sys gesichert. Beim nächsten Start wird der letzte Zustand aus dieser Datei ausgelesen und wieder hergestellt, mit allen Fehlern und Macken die vorher gespeichert wurden.
Wenn der Rechner abstürzt oder ein Neustart gemacht wird, wird nicht aus dieser Datei gelesen, sondern wirklich alles neu geladen.

Bitte auch überprüfen, ob in den Energieoptionen der Schnellstart deaktiviert ist. Dieser bereitet nämlich sehr oft Probleme.
 

Hubertus

kennt sich schon aus
@Ari45 die Idee klang plausibel - aber leider ist in den Energieoptionen der Schnellstart aktiviert.

Bringt Ihnen ein Export des Ereignisanzeige - System vom heutigen Tag etwas? Ich habe gerade festegestellt-dass das leider zuviele Einträge sind. Viel schlimmer ist das ich 1880 Einträge gefunden habe von 07:15 Uhr die einen Fehler signaliesieren. :eek:

Ereignis 14,nvlddmkm
Die Beschreibung für die Ereignis-ID "14" aus der Quelle "nvlddmkm" wurde nicht gefunden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis auslöst, nicht auf dem lokalen Computer installiert, oder die Installation ist beschädigt. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren.

Falls das Ereignis auf einem anderen Computer aufgetreten ist, mussten die Anzeigeinformationen mit dem Ereignis gespeichert werden.

Die folgenden Informationen wurden mit dem Ereignis gespeichert:

\Device\Video7
CMDre 00000001 000002c8 2c200100 00000003 00800000

Die Nachrichtenressource ist vorhanden, die Nachricht wurde in der Nachrichtentabelle jedoch nicht gefunden

nvlddmkm deutet ja eindeutig auf NVIDIA hin...also die RTX2060 GraKa

Hab zu dem Fehler das im Internet gefunden - bringt das was??

Klar ist das ich jetzt den Treiber deinstalliere und erneut installieren muss - irgendetwas passt da nicht.

Die bei mir verbaute RTX2060 lässt sich entfernen - was für einen Laptop schon was besonderes ist. Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich von NVIDIA den Laptop oder Desktop Treiber verwenden sollte. Bis Dato hab ich ja den Basis Treiber über die Clevo Treiber installiert und Nvidia hat selbstständig sein System geupdatet. Beide Treiber haben die selbe Version, ich kann also nicht ersehen ob ich einen Notebook oder Desktop Treiber benötige. Ich gehe ja mal von Notebook aus.

Nachtrag:
Bei der Durchsicht der Modulliste im Debugger sind mir zum Teil ziemlich alte LogiTech-Treiber aufgefallen.
Zum Beispiel:
lgcoretemp.sys Tue Jun 9 18:52:10 2015 => CPU Core Temperature Monitor von LogiTech
LGBusEnum.sys Fri Apr 24 23:21:00 2015 => Logitech WingMan Virtual Bus Enumerator Driver

Die Logitech-Gamingsoftware greift natürlich auch auf die Grafiktreiber zu. Deshalb sollte versucht werden, diese Treiber aktuell zu halten.

Ich habe jetzt mal genau darauf geachtet was initalisiert wird wenn der Laptop startet und habe festegestellt dass dieses Windows System Sound für "Geräteanschluss" jedes mal kommt, wenn er die Logitech Gaming Software startet - auch wenn die Gaming Maus nicht angeschlossen ist und auch nicht der USB Empfänger eingesteckt ist.

In der Tat benutze ich da gerade eine alte Version dieser Software (8.82.151) da ich selbst mit der aktuellen Version (9.02.65) das Problem hatte, dass die Automatische Spielerkennung nicht funktioniert und die Einstellungen der Maus bei jedem Start auf die Werkseinstellung zurückgesetz war.

Jetzt wo ich die Logitech Gaming Software deinstalliert habe, kommt auch kein System Sound mehr. Das diese sich auch auf die Grafikkarte auswirkt, war mir bis gerade nicht bekannt :oops:
 

Ari45

gehört zum Inventar
... die Idee klang plausibel - aber leider ist in den Energieoptionen der Schnellstart aktiviert. ...
Na dann deaktiviere den Schnellstart. Dieser führt sehr oft zu Systemproblemen.

...Jetzt wo ich die Logitech Gaming Software deinstalliert habe, kommt auch kein System Sound mehr. ...
Die Gamingsoftware benutzt sowohl den Sound als auch die Grafik. Wenn also diese Software "eine Macke" hat, kann sich das auf den Sound oder auf die Grafik oder auf beides auswirken.

... Bringt Ihnen ein Export des Ereignisanzeige - System vom heutigen Tag etwas? ...
Ich verspreche mir da nicht all zu viel davon, aber du kannst ja den Export mal hochladen. Aber bitte als RAR oder ZIP, weil sonst die Forensoftware streikt.
 

tkmopped

gehört zum Inventar
Hast du da wirklich eine RamDisk installiert? Wozu du AMDGPIO2 brauchst wäre auch die Frage. Das ist ein Laptop mit Nvidia als Hybridkonfiguration. Auf Intel-PCs (Desktop) habe ich diese Treiber noch nie in den Modullisten gesehen. Bei dir steht der (und andere von AMD) in der Treiberliste. Dort stehen auch mit kritisch markierte eingetragen (zB. Bitlocker).
Bedenklich halte ich deinen aktiven XTU , der wohl "das beste aus der CPU" rausholen soll. Was Intel XTU auf einem Notebook überhaupt zu suchen hat ist mir ein Rätsel. Wenn das ein I7 9xxx mit wesentlich höherem Leistungsniveau und entsprechender Kühlung des Gerätes wäre könnte man immer noch den Kopf schütteln aber wenigstens den Versuch nachvollziehen. Mit deinem 9400er ist sowas eh aussichtslos und bringt im günstigsten Fall Temperaturprobleme.
In dieselbe Kategorie des Kopfschüttelns gehört auch dein CCleaner. Möglicherweise habe ich auch noch etwas in der langen Liste übersehen. Auf alle Fälle hast du einige Tools installiert, die mehr Probleme machen als sie zu lösen. Rosetta Stone Daemon Tools , Use Next, Mega Sync, Discord, Quick Par (2009!) usw. Was da unter System Tools gestartet wird wäre noch die Frage.
StoreAgentAcquireLicenseFailure steht ziemlich oft im WER Protokoll. Da hast du ein größeres Problem mit dem Windows Store.
Als ob die Zeiteinstellung nicht korrekt wäre oder es keine korrekte Lizensierung gäbe.
Zur Dumpfile und dxgmms2.sys hat Ari45 schon das Nötige geschrieben.
BUCKET_ID: 0x119_2_DRIVER_FAILED_SUBMIT_COMMAND_dxgmms2!VidSchiSendToExecutionQueue
In der Modulliste steht Intel iaLPSS2 GPIO2 mit Zeitstempel von 2019 und msgpioc1x von 2008.
Was auffällt ist die Menge der entladenen Module.
SMBIOS wird nicht gezeigt.
 

rusticarlo

gehört zum Inventar
und dann noch zweierlei Soundkarten Treiber, einmal Creative Labs und einmal Realtek
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Oben