Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Win10 Pro Intel WDDM Treiberupdate lässt sich nicht installieren

andy-dev

kennt sich schon aus
Guten Tag

Über Windows Update wird mir ein neuer Intel WDDM Treiber für die Onboardgrafikkarte angezeigt. Leider lässt sich dieser nicht installieren. Klicke ich auf "Jetzt installieren", passiert gar nichts mehr. So sieht es dann aus
unbenannt.png

Hab das Fenster bereits eine Stunde offen gelassen, aber es tut sich gar nichts. Weiss jemand Rat?

Mfg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige
P

Portalez

Gast
Ist in den Einstellungen, Netzwerk, eine getaktete Verbindung aktiv? Unter der Auflistung aller WLAN-Netzwerke findet sich der Menüpunkt.
 

andy-dev

kennt sich schon aus
Bei einem Neustart passiert gar nichts. Nach erneuter Updatesuche, werden Sie mir gleich wieder angeboten. Bisher hatte ich keine Probleme der Treiber, im Normalfall update ich allerdings die Treiber schon manuell und suche sie mir von den Herstellerseiten zusammen. Dies habe ich auch bei diesmal Treiber gemacht, allerdings wird mir das Update immer noch angezeigt.

Mfg
 
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Also ein Bug von MS und Windows 10 ist es wohl nicht. Ich hab das gleiche Update problemlos installiert bekommen.
 

Simples

gehört zum Inventar
Hi

Hast Du mal versucht unter dem alten Update den Treiber auszublenden?


... im Normalfall update ich allerdings die Treiber schon manuell und suche sie mir von den Herstellerseiten zusammen. Dies habe ich auch bei diesmal Treiber gemacht, allerdings wird mir das Update immer noch angezeigt.

Mfg


vielleicht beisst sich dein selbst Installierter Treiber mit dem Update?. Hast Du schon mal probiert was passiert wenn Du den selbst Installierten Treiber deinstallieren?

Mein Vorgehen wäre:
1. Backup des Systems mit MS eigenen Boardmitteln, Aomei oder Easeus (is immer gut ;).
2. Deinstallation des von Dir installiertem Intel Driver über "Programme und Features"
3. Im Gerätemanager nach einem Neustart schaun dass wirklich zunächst ein MS defaut Driver installiert ist. 4. W10 Update ausführen und schauen ob der Treiber angeboten wird.
5. Dann nochmal versuchen ob das Update läuft (aber Vorsicht! Siehe link von MSfreak) und danach deinen eigenen Treiber installieren (wenn der vom Update dir nicht passt)

Simples
 

andy-dev

kennt sich schon aus
Habe einmal das Intel detection tool laufen lassen, anscheinend gibt's da ein Problem wegen meines Crossfire-Setups. Unter Grafikprodukten wird mir folgendes angezeigt:

Grafikprodukt [1] AMD Radeon R9 200 Series
Videospeicher 6144 MB
Grafikprodukt [2] AMD Radeon R9 200 Series
Videospeicher 1,8 GB
Grafikprodukt [3] AMD Radeon R9 200 Series
Videospeicher 6144 MB

Wobei ich nur 2x eine AMD im Crossfire laufen habe und zusätzlich die Intel HD Graphics 4000 betreibe, merkwürdig...

EDIT// Danke an Simples Vorschlag! Nun habe ich den Grafikkartentreiber deinstalliert, Neustart, Update suche und dann konnte das Update schlussendlich auch installiert werden! Danach nochmal einen Neustart gemacht und das Update kam nicht wieder, scheint also geklappt zu haben. Nur finde ich äusserst merkwürdig, dass das Treiberdatum und die Treiberversion exakt dem entsprechen, was ich vorher manuell installiert hatte...Naja, es hat geklappt und alles ist gut, danke nochmal!

Mfg
 

build10240

gehört zum Inventar
Nur finde ich äusserst merkwürdig, dass das Treiberdatum und die Treiberversion exakt dem entsprechen, was ich vorher manuell installiert hatte...Naja, es hat geklappt und alles ist gut, danke nochmal
Das liegt m.E. daran, daß Windows Update nicht bemerkt hat, daß der Treiber schon längst installiert ist. Das Problem scheint häufig Grafikkarten zu betreffen. Sowohl bei einer Geforce GT 9200M und einer Radeon HD5xxx wurden trotz aktueller Treiber von Windows Update dieser Treiber erneut installiert, allerdings ohne Probleme.

Insgesamt wurden auf drei Windows 10-Rechnern außer den beiden Updates für die Grafikkarten bisher nur einmal Broadcom LAN und einmal Realtek Cardreader installiert, wobei beim LAN Windows Update ein Downgrade des Treibers vorgenommen hat und beim Cardreader derselbe Treiber installiert wurde. Bei verschiedenen Intel HD-Grafiken von Haswell-Prozessoren wurde bisher nie versucht ein Update zu installieren, obwohl ich extra eine HD4400-Grafik mit dem vorletzten Treiber laufen lasse.
 

Opa Paule

nicht mehr wegzudenken
Hallo,

ich hab auch mal das Identifizierungstool von Henrys Beitrag #6 laufen lassen. Da wird mir beim BS Windows 10 build 10240 angegeben, obwohl ich ja die letzten Updates drauf hab !? Wie kann ich denn meine aktuelle Build Nummer abfragen?
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Hallo , steht unten rechts über dem Tray bei Insidern , wenn nicht hast Du die normale 10240
 
Anzeige
Oben