Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Win32-Apps im Store von Windows 11: An der Beschreibung sollt ihr sie erkennen

DrWindows

Redaktion
Win32-Apps im Store von Windows 11: An der Beschreibung sollt ihr sie erkennen
Windows 11 Store


Der Store von Windows 11 (der auch für Windows 10 kommen wird) präsentiert sich künftig als „offene Plattform“, es können Win32-Programme aus beliebigen Quellen aufgenommen werden. Die ersten Kandidaten sind bereits eingetroffen und man kann sie in der Tat auf den ersten Blick von den „echten“ Store-Apps unterscheiden. Wenn man weiß, worauf man achten muss.

In der Insider-Version von Window 11 sind bereits die ersten Win32-Neuzugänge im Store gelistet, darunter OBS Studio und Zoom. Viele weitere Programme werden wohl in schneller Folge hinzukommen. Nachfolgend zeige ich euch einen Screenshot von Zoom im Store von Windows 11, darunter findet ihr den Eintrag von IrfanView – einem Programm, das über die Desktop Bridge in den Store kam und dementsprechend auch über den Store mit Updates versorgt wird. Schaut genau hin.

Zoom im Windows 11 Store

IrfanView im Windows 11 Store

Habt ihr den feinen Unterschied gefunden? Bei Zoom steht unter dem Namen des Programms der Hinweis „Bereitgestellt und aktualisiert von Zoom Video Communications“, während bei IrfanView nur der Name des Anbieters angezeigt wird. Bei den anderen Win32-Programmen, die bereits im Store aufgetaucht sind, beispielsweise OBS Studio, verhält es sich ebenso.

An diesem kleinen Unterschied in der Beschreibung kann man ablesen, ob die App im Store von Microsoft gehostet wird, oder ob man sie beim Klick auf „Installieren“ vom Server des Anbieters lädt. Während es den meisten Nutzern egal sein dürfte, von welchem Server die Bits auf ihren PC fließen, muss man wissen, dass diese externen Apps nicht über den Store aktuell gehalten werden.

Bei meinem ersten Versuch heute Vormittag war ich zusätzlich frustriert, denn selbst nach der Installation von Zoom änderte sich der Status der Store-Seite nicht, da stand weiterhin „Installieren“. Kurz darauf aber gab es ein Update für den Store und seitdem wird zumindest nach der Installation ein „Installiert“ angezeigt. Kurz darauf steht zwar wieder „Installieren“ da, aber das schiebe ich für den Moment mal auf den frühen Preview-Status.

Die auf diese Weise installierten Win32-Apps tauchen außerdem nicht in der Bibliothek auf, das muss sich selbstverständlich ebenfalls noch ändern. Aber der Umbau hat ja auch erst begonnen.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

mh0001

gehört zum Inventar
Umgekehrt sollte der "Installiert"-Status natürlich idealerweise auch dann kommen, wenn man das gleiche Programm nicht über den Store-Link, sondern direkt vom Hersteller installiert hat (im Fall der Win32-Pakete ist das Ergebnis ja schließlich identisch).
 

Xlix

gehört zum Inventar
beim Beispiel obs weiß ich das programm sich selber updatet, daher eigentlich nicht so schlimm, hat man zumindest vorteil, alles unter einem dach zumindest zu finden.
 

steved

treuer Stammgast
Ich finde es gut, wenn möglichst viele App/Anwendngen über den App Store aktualisiert werden.
Hoffe auf den Einbau von Winget für extern gehostete Anwendungen, worüber dann Updates für extern gehostete Anwendungen möglich sind per Knopfdruck.
Auf jeden Fall scheint der Windows App Store von Windows 11 jetzt besser angenommen zu werden als noch unter Windows 8 und 10.
Ich hoffe auch auf viele bekannte Android Apps, so dass die Windows Tablets bzw. Convertible Geräte endlich perfekt genutzt werden können.
Ich denke bis zum Herbst wird sich im Store noch einiges Positives tuen.
Bin schon gespannt, ob Windows 22000.x die RTM bzw. die Finale im Herbst Version ist. Habe neulich woanders gelesen, dass dieses sein könnte.
 

skalar

gehört zum Inventar
Wenn ich eine Auswahl hätte zwischen einem Store der nur spärlich mit Anwendungen besetzt ist und einem relativ gut gefüllten Store (auch Win32-Apps) dann würde ich immer das zweite wählen.

"Einem geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul"

Freut euch, dass sich im Store überhaupt was tut. Die Arbeit am kaputten kann nur gelingen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Xlix

gehört zum Inventar
Ich finde es gut, wenn möglichst viele App/Anwendngen über den App Store aktualisiert werden.
Hoffe auf den Einbau von Winget für extern gehostete Anwendungen, worüber dann Updates für extern gehostete Anwendungen möglich sind per Knopfdruck.
Auf jeden Fall scheint der Windows App Store von Windows 11 jetzt besser angenommen zu werden als noch unter Windows 8 und 10.
Ich hoffe auch auf viele bekannte Android Apps, so dass die Windows Tablets bzw. Convertible Geräte endlich perfekt genutzt werden können.
Ich denke bis zum Herbst wird sich im Store noch einiges Positives tuen.
Bin schon gespannt, ob Windows 22000.x die RTM bzw. die Finale im Herbst Version ist. Habe neulich woanders gelesen, dass dieses sein könnte.
zu Android apps wird eh noch interessant, Google will die APKs abschaffen und gegen ABB oder wie das heißt ersetzen. Dann wirds interessant wie das bei den Alternativen Stores wird, ob die dann auch das neue Format nutzen oder ob die Appentwickler dann auch noch in apk rausbringen und in die alternativen Stores die apps setzen.
 

chakko

gehört zum Inventar
Find's auch sehr gut, dass mehr Apps im Store angeboten werden. Für die Nutzer, und auch für Microsoft.
 

anthropos

gehört zum Inventar
Wo werden die Apps gespeichert? Wählt man das im Installer aus oder werden sie da installiert, wo die Apps aus dem Store landen?
 

anthropos

gehört zum Inventar
Die landen im Standard-Programmordner, genau wie bei einer normalen Installation.
Die Installation läuft aber "silent", man kann also den Zielpfad nicht selbst ändern.
Schade, dann hat sich die Möglichkeit erledigt, denn da gibt es bei mir schon ein paar Ausnahmen.

Danke für die Info aber, Doc Martin!
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Google will die APKs abschaffen und gegen ABB oder wie das heißt ersetzen
App Bundles bzw. Split APK. Ein riesengroßer Mist für alle die gerne selber APKs sichern etc. 🤬.
(wer es nicht weiß: Statt aus 1 Datei besteht das Installationspaket abhängig von weiteren Umständen aus 10+ Dateien)

APKs werden nicht abgeschafft, aber Google zwingt die Entwickler im PlayStore langfristig zum gesplitteten Format. Nebenbei müssen die Entwickler dazu ihre privaten Keys an Google geben, weil die Programme dann Google signiert, und nicht mehr der Entwickler selbst 👎 .


Das APK Format bleibt erhalten, alleine schon weil SplitAPKs für die lokale Entwicklung ein Unding sind. Andere Stores können das also auch in Zukunft benutzen.


Die Installation läuft aber "silent", man kann also den Zielpfad nicht selbst ändern.

Hängt das nicht einfach davon ab wie der Entwickler das Programm einstellt?

Neben dem Pfad gibt es bei vielen Programmen auch andere Installationsoptionen, die man gerne ändern möchte - "silent" geht das nicht.
 

anthropos

gehört zum Inventar
App Bundles bzw. Split APK. Ein riesengroßer Mist für alle die gerne selber APKs sichern etc. 🤬.
(wer es nicht weiß: Statt aus 1 Datei besteht das Installationspaket abhängig von weiteren Umständen aus 10+ Dateien)

APKs werden nicht abgeschafft, aber Google zwingt die Entwickler im PlayStore langfristig zum gesplitteten Format. Nebenbei müssen die Entwickler dazu ihre privaten Keys an Google geben, weil die Programme dann Google signiert, und nicht mehr der Entwickler selbst 👎 .


Das APK Format bleibt erhalten, alleine schon weil SplitAPKs für die lokale Entwicklung ein Unding sind. Andere Stores können das also auch in Zukunft benutzen.




Hängt das nicht einfach davon ab wie der Entwickler das Programm einstellt?

Neben dem Pfad gibt es bei vielen Programmen auch andere Installationsoptionen, die man gerne ändern möchte - "silent" geht das nicht.
Gut, dann weiß ich ja jetzt was die Abwehr von APK bedeutet und brauche mir die Artikel nicht mehr durchlesen :LOL: .
Also will Google seinen Einfluss noch weiter festigen; vielleicht kommen wir näher an iOS mit Android als es den Leuten lieb sein wird.
 

quisel

gehört zum Inventar
Also will Google seinen Einfluss noch weiter festigen; vielleicht kommen wir näher an iOS mit Android als es den Leuten lieb sein wird.
Als Besitzer einer Android TV-Streaming Box kann ich dir davon ein Lied singen, wohin die Reise führt: Kein Wechsel des Launchers mehr möglich, ohne das Gerät zu rooten. Und der offizielle Launcher, um den du eben nicht herumkommst, haben sie mit der Zeit zu einer Littfassäule für bezahlte Programm- und App-Werbung umgestaltet. Nutzt man kein Google-zertifiziertes Gerät, wird der Zugang zu den Apps komplett gesperrt und ist nur über Tricksereien möglich. Das betrifft nicht nur Besitzer von selbst gewählten Receivern, sondern solche von Sony TVs bspw. genauso.
Daher hoffe ich schwer, dass die Situation bei Huawei plus dem Engagement von Amazon/Microsoft nun dazu beiträgt, dass Google mit seiner Play Store-only-Strategie abseits der APKs bei den Entwickler:innen nicht mehr durchkommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

anthropos

gehört zum Inventar
Als Besitzer einer Android TV-Streaming Box kann ich dir davon ein Lied singen, wohin die Reise führt: Kein Wechsel des Launchers mehr möglich, ohne das Gerät zu rooten. Und der offizielle Launcher, um den du eben nicht herumkommst, haben sie mit der Zeit zu einer Littfassäule für bezahlte Programm- und App-Werbung umgestaltet. Nutzt man kein Google-zertifiziertes Gerät, wird der Zugang zu den Apps komplett gesperrt und ist nur über Tricksereien möglich. Das betrifft nicht nur Besitzer von selbst gewählten Receivern, sondern solche von Sony TVs bspw. genauso.
Daher hoffe ich schwer, dass die Situation bei Huawei plus dem Engagement von Amazon/Microsoft nun dazu beiträgt, dass Google mit seiner Play Store-only-Strategie abseits der APKs bei den Entwickler:innen nicht mehr durchkommt.
Wir haben hier auch zwei Google TVs, bei denen mich stört, dass man Filme, Serien und Apps vorgeschlagen bekommt, die man nicht besitzt oder abonniert hat.
 

Nicki Ruttloff

treuer Stammgast
Wie sieht es eigentlich mit Programmen aus, die es als App und Win32 gibt? (z.B. Paint.NET)
Werden die dann "doppelt" aufgelistet, oder zu einem zusammengefasst und man bekommt 2x Installieren-Button angezeigt? Ansonsten finde ich die neue Entwicklung richtig gut und in die richtige Richtung.
 

Baumg.P

nicht mehr wegzudenken
Gut, dann weiß ich ja jetzt was die Abwehr von APK bedeutet und brauche mir die Artikel nicht mehr durchlesen :LOL: .
Also will Google seinen Einfluss noch weiter festigen; vielleicht kommen wir näher an iOS mit Android als es den Leuten lieb sein wird.
Also ich finde iOS besser als Android und werde mir niemals ein Android kaufen. Natürlich gibt es Leute, die iOS nicht mögen und deswegen ein Android Gerät nutzen, aber für mich trifft deine Aussage „vielleicht kommen wir näher an iOS mit Android als es den Leuten lieb sein wird“. Ich weiß nicht was der Vorteil an Android ist und will ihn auch gar nicht wissen, da ich am PC (sofern Windows 11 auf meinem Notebook unterstützt wird, aber da tut sich ja gerade was bei der 7Gen von Intel und eine dieser Generation ist in meinem Laptop verbaut, ansonsten steige ich da auch auf Apple um) Microsoft treu bleibe und am Smartphone Apple.

Bin aktuell sogar am überlegen ob ich mir eher ein Surface oder ein iPad besorgen soll.

Natürlich ist jeder unterschiedlicher Meinung, aber ich kann nicht verstehen wieso man Android mehr als iOS mögen kann.
 
Anzeige
Oben