Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage Windows 10 Aktivierungsproblem

j0nm1

Herzlich willkommen
Hallo,
da ich neu im Forum bin, und das Thema hier falsch sein sollte, korrigiert mich bitte.

Jetzt zu meinem Problem, oder zu dem Problem eines Bekannten.
Er besitzt einen PC mit einer Windows 7 Home Premium OA Lizenz und wollte ganz gern auf Windows 10 upgraden.
Jetzt hatte er mich gefragt, und da er einen Clean-Install machen wollte, riet ich ihm einfach die richtige ISO zu downloaden und zu installieren, er lud sich daraufhin Windows 10 Home herunter.

Nun ist das Problem, da Windows 10 (1511) sich nicht mit dem Key von Windows 7 Home Premium OA aktivieren lässt.
Fehler: "Der eingegebene Product Key kann nicht zum Aktivieren dieser Windows-Edition verwendet werden."

Allerdings konnte ich jetzt auch feststellen, dass in den Einstellungen bei Aktivierung steht, dass die Aktivierungsserver nicht erreichbar wären (wahrscheinlich jedoch schon länger).

Nun habe ich schon versucht mit "slui 4" zu aktivieren, ging auch nicht und der Support meinte, dass es angeblich nicht möglich wäre einen Windows 7 Key bei 10 zu nutzen, obwohl ich dies bei mir auch schon mehrfach gemacht habe.

Nun ist die Frage, ob ich eine andere Windows Version brauche, oder wo das Problem nun wirklich liegt.

MfG
Jonas
 
Anzeige

build10240

gehört zum Inventar
Hallo und willkommen im Forum. Teste mal den Key z.B. mit Ultimate PID Checker. Eigentlich sind alle Keys von Endkunden-Versionen von Windows 7 für das Upgrade auf Windows 10 geeignet. Enthält die iso-Datei tatsächlich die Version 1511? Welche Version gibt der Befehl winver im installierten Windows 10 an? Ist das installierte Windows auch eine Home-Edition? Von wo wurde die iso-Datei geladen? Kann man alle o.g. Fehler ausschließen, bleibt als letzte Möglichkeit noch die Installation und Aktivierung von Windows 7 und nachfolgend das Upgrade auf Windows 10.
 

j0nm1

Herzlich willkommen
Den Key habe ich schon getestet, er ist wie gesagt ein OEM Windows 7 Home Premium Key, der auch gültig ist. Bei winver ist als Home Version 1511 aufgeführt, woher die ISO stammt, weiß ich leider nicht, ich vermute aber, dass sie über CHIP gedownloadet wurde.
Ansonsten fällt mir keine weitere Fehlerquelle ein, bis auf das Problem mit den Servern.
Nochmal Windows 7 zu installieren würde ich gern umgehen, da das mit dem Daten hin und her kopieren nicht so optimal wäre.

Schönen Abend :)
 

Terrier!

gehört zum Inventar
schon mal einer versucht herauszufinden was OA ist?
Was ist "Windows 7 Pro OA" - Seite 2
ich lerne das nicht mehr!
Ob es überhaupr klappt wenn er Windows 7 installiert ist auch noch die Frage.
Also wenn es Probleme gibt, dann erstmal Windows 7 installieren, aktivieren und dann Upgraden.

Das ist das Einzige was man raten kann wenn halt bei einer clean Installation von Windows 10 ein win7(8.x Key nicht akzeptiert wird, oder nicht aktiviert wird.
 
P

Ponderosa

Gast
Den Key habe ich schon getestet, er ist wie gesagt ein OEM Windows 7 Home Premium Key, der auch gültig ist.
Zeig doch mal Bitte einen Screenshot von The Ultimate Pidchecker, nach unkenntlich machen des Key`s. Siehe rot durchgestrichen.
Danke
The Ultimate Pid.png
 

j0nm1

Herzlich willkommen
Es ist halt nur komisch, dass die gute Dame beim Support meinte, dass es keine Probleme mit dem Servern gibt. Jedoch hatte die wahrscheinlich auch nicht den Durchblick, da sie einige Sachen sagte, die nicht mit dem Informationen auf der MS Website übereinstimmen.

Anbei der Screenshot vom PID Checker :)

Danke für die Hilfe!

key.jpg
 

NilsHG

bekommt Übersicht
Ich habe eine generelle Frage zu diesem Thema. Bitte seht mir nach, dass ich nicht zur Lösung der Ausgangsfrage beitragen kann.

Eine Clean-Installation von Windows 10 über das Media-Creation Tool sollte doch seit dem 1511 Update mit den Keys von Win7/8/8.1 möglich sein, ohne vorher das Upgrade durchgeführt zu haben. Oder habe ich das falsch verstanden?

Edit: Danke Ponderosa!
Ich verschenke heute Abend ein paar SSDs für die Rechner der Familie inklusive "Upgrade Service" auf Win10. Ich möchte gerne nach Backup der Nutzerdaten eine Clean Install machen und die Rechner neu einrichten. Ich werde berichten, wie es gelaufen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

bezelbube

gehört zum Inventar
@j0nm1
Geh auf Systemsteuerung-->System
akti.JPG
Bei Windows Aktivierung sollte bei dir (blau) "Windows jetzt aktivieren" stehen.
Geh auf diesen blauen Button und gib deinen Windows 7 Key ein.
Wenn du auf weiter gehst,erhält du eine kurze Mitteilung,das deine Windowskopie
Lizenziert wurde.
 

j0nm1

Herzlich willkommen
Ja, da gibt es den Button, doch sobald ich den Key dort eingebe, kommt es zur Fehlermeldung, dass dies nicht die richtige Windows Version für diesen Key wäre.
 

bezelbube

gehört zum Inventar
Was steht denn ganz oben bei Windows-Edition.
Wenn etwas anderes wie "Windows 10" dort steht,hast du die falsche Version installiert.
 

j0nm1

Herzlich willkommen
Ich habe es mehrfach überprüft, es ist Windows 10 Home x64 und dem Update auf 1511 installiert, der Key ist wie gesagt ein Windows 7 Home Premium OA Key, welcher sich auf der Windows 7 Version auch ohne Probleme aktivieren ließ. Nur stellt sich für mich die Frage, was ich dann für eine Windows Version brauche, auch der Support konnte mir dazu keine Informationen liefern.

Ansonsten hätte ich noch die Frage, ob es möglich wäre Windows 7 in einer VMware zu installieren, upzugraden und den Key vom Windows 10 das sich installiert auf dem jetzigen vorhandenen PC zu aktivieren, da sehe ich evtl. das Problem "Hardwarebindung" oder?
 
P

Ponderosa

Gast
Ansonsten hätte ich noch die Frage, ob es möglich wäre Windows 7 in einer VMware zu installieren, upzugraden und den Key vom Windows 10 das sich installiert auf dem jetzigen vorhandenen PC zu aktivieren, da sehe ich evtl. das Problem "Hardwarebindung" oder?
Das wird nicht gehen. Dann könntest du direkt einen der Windows Key`s versuchen, die nach erfolgreicher Aktivierung, jeder hat.
Deshalb wird ja die Hardware-ID bei MS gespeichert, zwecks wiedererkennung der Aktivierung.
Win 10 Key deskmodder.png
Der Key der versucht wird ist ja nich zufälligerweise auf zwei PC`s installiert?

Link : http://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Seriennummern_Key_generischer_Schlüssel_Windows_10
 
Zuletzt bearbeitet:

Terrier!

gehört zum Inventar
Ansonsten habe ich doch den Link gepostet über OA in Post 4
...ich fürchte aber, daß niemand so wirklich bescheid weiß
wie und was so bei den verschiedenen Aktivierungsversionen so abläuft
und was für Microsoft letztlich aus den Daten ersichtlich ist
...z.B. ist es für Microsoft transparent, daß ich gar kein Fujitsu Rechner am Start habe?
Kannst ja mehr Informationen im Web suchen.

Der Key geht nicht weil es ein Hersteller Key, online aktivatet oder so ist, Punkt.
Wenn der bei Win 7 geht freue dich, dass Microsoft bei Windows 7 noch nicht alles schnallt.
Wurde doch schon gesagt, dass bei Windows 10 etliche Win7 Key aussortiert werden bei der Überprüfung.
Frohe Weihnachten!
 

j0nm1

Herzlich willkommen
Der Key kann nicht auf mehreren PCs gleichzeitig laufen, da ich und er die Einzigen sind, die den Key kennen. Also wird nur eine Neuinstallation von Windows 7, mit Upgrade auf Windows 10 übrig bleiben. Da aber der Key für Windows 7 laut PIDChecker valid ist und er das Update angeboten hat, müsste das doch funktionieren (d.h. der Key gültig sein) oder sehe ich das falsch?

Ich werde mich melden, sobald es Neuigkeiten gibt,

Frohe Feiertage
Jonas
 

Terrier!

gehört zum Inventar
Von mehreren PCs hat doch auch keiner was gesagt, da steht doch auch nicht der Key wird mehrfach verwendet.

Sowohl beim update Angebot als auch beim upgrade auf win10 selbst nimmt Microsoft es wohl nicht so genau mit der Prüfung.
Es wird alles geupgradet und da Win7 ja schon mal aktiviert war auch wieder aktiviert.

Bei einer Clean Installation, gerade von Windows 10 mit veränderten und schärferen Überprüfung, kann das aber schon anders sein.
Genaueres weiß eh keiner und solange man nicht mal sicher weiß was es mit dem OA Key auf sich hat braucht man auch nicht zu spekulieren.

Ändern kann man eh nichts, wenn ein Key nicht aktiviert wird.
Glaube kaum, dass ein User Microsoft auf Aktivierung verklagen wird.
 
Anzeige
Oben