Windows 10 bootet nicht mit der Systemreparaturdatenträger DVD

Terrier!

gehört zum Inventar
Deine ganzen Versuche mit ISO, DVD, USB DVD sind nicht geläufig.
Ist ein Windows 10 20H2 ISO nicht eh viel zu groß?
.Gründe wieso das ganze wurde bereits geschrieben --> neue SSD mit Systemklon
Sorry habe ich überlesen aber um ein Systemklon zu übertragen braucht man doch das Boot Tool vom Hersteller mit dem man geklont hat.
Was möchtest du da mit einen Windows 10 Reparatur DVD/ USB Stick erreichen?
Das bringt dein Geklontes Windows nicht auf die neue SSD.



Wenn man einen MBR Installation reparieren will, muss man na klar auch die Bios Einstellungen auf CSM /Legacy haben.
Also CSM an und Secureboot aus.

Uefi Einstellungen sind : CSM aus, nur alles Uefi und wenn man eine Windows ISO mit Rufus auf einen USB Stick bringt, dann muss man Secureboot abschalten wegen Rufus.

Das Media Tool und Windows 10 kann na klar Secure Boot.
Ein USB-Stick kann meine Oma erstellen und der Stick kann CSM / MBR und auch UEFI GPT, je nach Bios Einstellungen und wie man den Stick auswählt im Boot Menü F Taste.
Eine Recovery Meldung gibt es da nicht, weil Windows oder Recovery zu dem Zeitpunkt gar nicht geladen ist.
Edit:
F 12 ist das BOOT Menü beim Lenovo
How to select boot device from BIOS (Boot Menu) - ideapad, ThinkPad, ThinkStation, ThinkCentre, ideacentre - Lenovo Support IN
 

Anhänge

  • Media Tool 1.PNG
    Media Tool 1.PNG
    12,6 KB · Aufrufe: 14
  • Media Tool 2.PNG
    Media Tool 2.PNG
    15 KB · Aufrufe: 11
  • Media Tool 3.PNG
    Media Tool 3.PNG
    15,1 KB · Aufrufe: 21
  • Media Tool 4.PNG
    Media Tool 4.PNG
    15 KB · Aufrufe: 12
  • Media Tool 5.PNG
    Media Tool 5.PNG
    12,1 KB · Aufrufe: 13
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige

Ponderosa

Windows-Cowboy
Mit welchem Programm, und mit welcher Brenngeschwindigkeit, hast du die DVD denn gebrannt?
Du hast irgendwo geschrieben, dass du mit dem Explorer die gebrannte DVD einsehen kannst. Wie sieht es denn auf der DVD aus?
Als Win10.iso wie oben, oder entpackt wie unten im Bild.

W10 iso.png
Und deine DVD ist eine Double-Layer DVD mit 8,4 GB. Denn eine normale DVD reicht ja nicht mehr, da die iso ja jetzt 5,8 GB hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ponderosa

Windows-Cowboy
Ok, und noch die Brenngeschwindigkeit und Programm?
Und Größe der DVD?
Oder muß man für jede Frage einen einzelnen # Punkt erstellen.
Gib dir etwas mehr Mühe, und lese / beantworte alle Fragen.
 

Dant

bekommt Übersicht
1 wenn das iso so auf der DVD sichtbar ist, ist die grösse logischerweise in ordnung, ansonsten zeigt dass das BrennPrg. an
2 wie bereits beschrieben mit Nero und auch mit Microsoft tool
-> also gib du dir mühe und lies was bereits geschrieben wurde

--> brenngeschwindigkeit 4x
 

Ponderosa

Windows-Cowboy
Dann ist es keine aktuelle Win10.iso. Denn die aktuelle, wie du oben in #23 - Bild zu sehen, hat schon 5,84 GB , passt also nicht auf eine normale 4,7 GB DVD.
 

Dant

bekommt Übersicht
Wie kommst du in aller Welt dazu dass ich eine falsche DVD oder iso genommen habe?
Ist natürlich das aktuelle ISO und natürlich die eine passende DVD grösse. Wie bereits geschrieben funktioniert es mit einer Wiederherstellungslaufwerk DVD und mit Systemreparaturdatenträger DVD auch nicht.

-> Problemanalyse: Ausschliesverfahren
 

Dant

bekommt Übersicht
genau das wil ich machen -> und bekomme immer die gleiche Fehlermeldung ->>es wird nicht ab DVD gebootet (egal mit welcher gebrannten DVD
 

Ponderosa

Windows-Cowboy
Mit booten meinst du sicher, dass der PC aus ist, und mit entsprechender Fx Taste übers Bios startest?
Nicht bei eingeschaltetem PC die DVD booten möchtest.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Kann ja sein dass dein Laufwerk defekt ist oder Lesefehler bei der Übertragung vorhanden sind, deswegen ja mehrfach der Rat einen USB-Stick zu nehmen mit ca 16 GB , siehe Anleitung in meiner Signatur
 

Dant

bekommt Übersicht
wird mal einen USB Stick kaufen und es so probieren -> aber da ich ja über das OS auf das LW zugreifen (abspielen etc.) kann, müsste am DVD Gerät alles i.O. sein
 

Dant

bekommt Übersicht
Lösung:
Nach erstellen des Windows ISO's auf dem neuen Stick, bootete es als erstes nicht -> nach dem ich im UEFI auf Boot Mode: Auto UND Boot Priority: Legacy First umgestellt habe --> hat es per USB gebootet.

Mit der gebrannten DVD funktioniert es so auch NICHT: wird vom UEFI (BIOS) nicht erkannt.



CSM: Enabled
Boot Mode: Auto
Boot Priority: Legacy First --> ansonsten funktioniert es nicht



Somit habe danach mit Diskpart eine neue EFI-Systempartition erstellt und mit bcdboot c:\windows /l de-de /s x(erstellten LW Buchstabe) /f: all den Bootmanager repariert





Neue SSD startet -> Yehhhhh Uippiii, grins
 
Zuletzt bearbeitet:

.Manfred

It's me
Hättest du die Einstellung schon zu Anfang geändert, wäre auch booten von der DVD möglich gewesen.
 
Oben