Windows 10: Fenster zwischen virtuellen Desktops verschieben

Martin

Webmaster
Teammitglied
Eine der spannendsten Neuerungen in Windows 10 sind sicherlich die virtuellen Desktops. Viele Poweruser nutzen virtuelle Desktops schon seit Jahren mit Hilfe von Drittanbieter-Programmen, nun ist die Funktion endlich ins Betriebssystem integriert. Man kann die geöffneten Anwendungen thematisch sortiert über verschiedene Desktops verteilen und behält so mehr Übersicht. Die Anwendungen von einem virtuellen Desktop zum anderen zu verschieben ist eigentlich ganz leicht, und trotzdem kommt es häufig dazu, dass die Nutzer denken, es würde nicht funktionieren. Darum diese kurze Erklärung.

Zunächst rufen wir Task View auf - entweder durch Klicken auf das abgebildete Symbol oder durch die Tastenkombination Windows + Tab.





Ein Fenster lässt sich aus dieser Ansicht leicht per Drag&Drop auf einen anderen Desktop verschieben, aber viele Nutzer klicken hier aus alter Gewohnheit auf die Titelleiste, denn so ist man das ja gewohnt.
Das ist aber falsch, denn dann tut sich nichts. Wenn man das Fenster verschieben möchte, muss man direkt drauf klicken:




Alternativ geht es auch per Kontextmenü, in dem man einen Rechtsklick auf den Fensterinhalt ausführt. Dann hat man auch die Option, die Anwendung auf einen neuen virtuellen Desktop zu verschieben.




Weitere FAQ Videos findet Ihr in unserer FAQ Playlist auf unserem YouTube Kanal.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige

D3f3kt

nicht mehr wegzudenken
Leider fehlt die Möglichkeit unter Windows 10 die Fenster mit einer Tastenkombination auf einen anderen Desktop zu verschieben. Das wäre noch etwas angenehmer gewesen.
 

FelixKeyway

Dr. Hacker
Wofür gibt es das Windows Insider-Programm? Um Microsoft seine Meinung zu geigen ;) .

Was mich persönlich an den virtuellen Desktops in Windows stört: Die Position der Programme überlebt einen Neustart nicht, sondern sie landen immer wieder auf dem ersten Desktop :( .
 
Oben