[gelöst] Windows 10 Netzwerk Programmkonflikt?

P.St.

Herzlich willkommen
Hallo zusammen,

Ich habe neulich ein Betriebssystem Upgrade von Win 7 auf Win 10 Pro durchgeführt und es ist natürlich alles andere als glatt verlaufen, aber dazu bin ich nicht hier. Neben den gewaltigen Perfomance Verschlechterungen habe ich nun auch eine art Programmkonflikt im Netzwerk.... glaube ich zumindest.

Ich benutze die Kommunikationssoftware Teamspeak 3 seit sehr langer Zeit ohne Probleme, jedoch seit dem upgrade auf Win 10 Pro habe ich zum Beispiel während downloads einen Packetverlust von 7-15% und während einem Spiel (Planetside 2) sogar komplett Verbindungsabbrüche zum Server.

Da ich annehme, dass niemand weis was mit Planetside 2 gemeint ist: Es ist ein Online Multiplayer Spiel mit extrem vielen Spielern gleichzeitig auf einer Karte.
Nun, alles im Spiel läuft nahezu einwandfrei (abgesehen von der 100% CPU Auslastung die mir Win 10 anzeigt (CPU hat aber gar keine Probleme und unter Win 7 wurde mir auch nur die tatsächliche Auslastung angezeigt und nicht so ein Lügenkonstrukt von Win 10)).

Wenn ich nun im Spiel in der Nähe von sagen wir 128 Leuten bin, dann kann ich im Teamspeak niemand verstehen, der Packetverlust steigt auf 40-80% und ich fliege manchmal vom Server (manchmal schließt sich Teamspeak auch komplett, ohne Crash und Crashlog).
Dieses Problem ist unter Win 7 NIE aufgetreten. Auch der Packetverlust bei download nicht. Muss also an Win 10 liegen.

Hier mal näheres zum System:

Internet 50k down und 10k upload gebucht, 60k down und 11k up erhalten (Speed test auf verschiedenen Seiten durchgeführt).
Verbunden über LAN zum Router (Standart Telekom Router)
CPU i5-4690K auf 3.84 Ghz(laut Task manager)
Win 10 Pro
32GB RAM
Bloatware wie XBOX Programme deinstalliert

Diese Lösungsansätze habe ich bereits versucht:

Router Neustart (sowohl über Software als auch über gezogenem Stecker)
Neuinstallation von Spiel und von Teamspeak 3
Portfreigabe der Teamspeak Server über Router Software
"tracert" in Win cmd zu Teamspeak Server und Spiel Server (Bei beiden zwischen 5 und 15ms)
"Superfetch" unter neuem Namen "SysMain" deaktiviert
Firewall Ausnahme für Teamspeak und Spiel

Weiteres Wissenswertes:

Sobald ich im Spiel bemerke, dass Teamspeak Probleme bekommt (also wenn vom Gespräch nurnoch A...UH....IH... ankommt) und ich per alt-tab aus dem Spiel zum Desktop wechsle, verschwindet deer Packetverlust fast augenblicklich.

Der CPU hatte unter Win 7 keine Probleme und unter Win 10 eigentlich auch nicht (denn trotz 100% Auslastung (angezeigt) läuft alles einwandfrei weiter).

Eine komplette Neuinstallation von Windows mit "wipe" aller Daten möchte ich gerne vermeiden

Derzeit laufen 3 Antivirus Programme (ich weis, klingt übertrieben)
Windows Defender
Avast Antivirus
und Malwarebytes

Mir fällt nichts mehr ein und alle Ansprechpartner die ich habe sind auch am Ende ihres Lateins.
Ich bin mir sicher, dass das Problem durch Win 10 verursacht wird, deshalb frage ich hier und nicht im Teamspeak Support.
 
Anzeige

ThorstenBerlin

gehört zum Inventar
@P.St.

Vorab:

Sei doch bitte so nett und trage Deinen Daten ein:

Klicke dazu unter meinem Forum-Namen auf "Mein System" und dann auf "Wie geht das? - eigene Daten eingeben"

Je mehr Informationen über die genutzte Hardware vorliegen, um so eher ist es möglich, Dir zu helfen (einen Teil hast Du ja schon genannt), es erspart uns auch das (evtl. mehrmalige) Nachfragen.

Derzeit laufen 3 Antivirus Programme (ich weis, klingt übertrieben)
Windows Defender
Avast Antivirus
und Malwarebytes

Da haben wir schon mal 2 Probleme:
Avast Antivirus und Malwarebytes (ich hoffe, beides ist Freeware)

Deinstalliere Avast Antivirus mit dem herstellereigenen Tool - am besten im abgesicherten Modus.

Das gleiche gilt für Malwarebytes.

Alex (@areiland) hat dazu einen (für mich heute noch gültigen) Artikel verfasst, hier der Link (einfach anklicken):

Virenscanner vollständig deinstallieren

Im Artikel findest Du auch Links zu den Deinstallern der Antivirenprogramme.

Nach dem Deinstallieren von Avast und Malwarebytes beende den abgesicherten Modus und starte den uns bis jetzt unbekannten Rechner/Laptop neu.

Teste einige Zeit, ob die Probleme bei Teamspeak bzw. Planetside 2 erneut auftauchen.

Manchmal kann eine Kleinigkeit solche bzw. ähnliche Probleme verursachen.

Ich selbst nutze seit Windows 10 (Version 1511) nur den windows-eigenen Defender und KEINE Fremd-Antivirenprogramme.

Bis jetzt bin ich - abgesehen von 3 Hardwaredefekten - von Problemen (Viren/Trojaner etc.) verschont geblieben.

Gruß

ThorstenBerlin

P.S: Ich wünsche allen ein frohes und gesundes Osterfest
 
Zuletzt bearbeitet:

P.St.

Herzlich willkommen
Habe mal alles von meinem System eingetragen, was mir gerade einfällt. Muss demnächst mal genau nachschauen.
Ich habe gerade auf dem Teamspeak Server tatsächlich jemanden gefunden, der das Problem kennt und mir helfen konnte. Über den Taskmanager habe ich einfach TS eine höhere Priorität zugewiesen, welches das Problem behoben hat.

Jedoch frage ich mich warum das sein musste? Ich hatte null Probleme mit der CPU unter Win 7 und mein Bruder hat einen noch sehr viel älteren PC mit einem schlechteren CPU und er hat gar keine Problem.

Ich werde morgen mal die beiden Antivirus Programme ausschalten und mal schauen wie es dann mit der CPU Auslastung aussieht.
 

Mark O.

gehört zum Inventar
das Ausschalten der 3rd-party Scanner bewirkt gar nichts, die müssen deinstalliert werden und zwar komplett, diese Programme sind auch der Grund für die irrationale System-Auslastung

externe 3rd-party Virenscanner erzeugen so viele schwer nachzuvollziehende Probleme, weil sie sich viel zu tief in die zu überwachenden System hineinschrauben, dass sie kaum noch jemand ernsthaft empfiehlt, da der Windows Defender inzwischen sehr ausgereift arbeitet und absolut zu empfehlen ist, zumal seit einiger Zeit auch so wichtige Features wie Anti-Exploit und Anti-Ransom integriert wurden, was dessen Sicherheit zusätzlich erhöht

Virenschutz im Test: Reicht der Windows Defender wirklich? | heise online

Reicht der Windows Defender als Virenschutz aus?


Beispiele was Fremdscanner alles anrichten können:

Nach Windows-10-Update: Probleme mit Antiviren-Programm - das konnen Sie tun - FOCUS Online

Avira und die Windows-Update-Blockade | Borns IT- und Windows-Blog

Konflikt mit Antivirus-Programm: Windows-10-Updates lahmen Computer - n-tv.de

und Avast steht endgültig auf der Abschußliste nach der neuen Aktion:

https://www.heise.de/newsticker/mel...haft-Browser-Daten-seiner-Nutzer-4646926.html

der Windows Defender kann natürlich auch mal für Trouble sorgen, das wird in der Regel aber sehr schnell gefixt
 
Zuletzt bearbeitet:

ThorstenBerlin

gehört zum Inventar
@Mark O.

Besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können ("das Ausschalten der 3rd-party Scanner bewirkt gar nichts..." und "externe 3rd-party Virenscanner erzeugen so viele schwer nachzuvollziehende Probleme...") (y)

@P.St.

Danke für's Eintragen der Daten. (y)

Benutze Avast schon seit Windows 98 Zeiten, schade.

Was ist daran schade? @Mark O. hat ja entsprechende Links gesetzt und ich habe ja schon gesagt, dass ich nur noch den Defender nutze.
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Nun, alles im Spiel läuft nahezu einwandfrei (abgesehen von der 100% CPU Auslastung die mir Win 10 anzeigt (CPU hat aber gar keine Probleme und unter Win 7 wurde mir auch nur die tatsächliche Auslastung angezeigt und nicht so ein Lügenkonstrukt von Win 10)).
Über den Taskmanager habe ich einfach TS eine höhere Priorität zugewiesen, welches das Problem behoben hat.
Würde doch alles erklären.
Ein Programm oder Treiber funktioniert unter W10 schlechter. Dadurch so hohe CPU Last, daß für dein TS zu wenig Rechenzeit übrig bleibt.

Das ist das Risiko eines OS Upgrades, das von manchen klein geredet wird...
 
Oben