Windows 10 Oktober-Update 2020 / 20H2 Version 19042.928

Alice

Moderatorin
Teammitglied
Erstens, ich habe ebenfalls manuell das zweite Patch zum Drucker-Problem, die KB5001649, installiert. Im Anschluss ist die Version angehoben auf 19042.870.
 
Anzeige

skorpion68

gehört zum Inventar
Eigentlich sollte lt. dem Moderator @Jürgen in diesem Thema nur die über offiziell verfügbare Updates diskutiert werden. Wie ich am Thementitel nun sehe hat sich dies geändert und wir können nun auch alle zusätzlich über Beta-Updates diskutieren. Na dann wünsche ich viel Spaß.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
@skorpion68, Du hast natürlich recht, da ist gestern ein Fehler beim Moderieren aufgetreten. Das passiert, wenn einige User immer hier auch die Beta-Versionen sich irgendwo als Upgrade installieren und hier dann posten. Dann werden die KB-Nummern übernommen. Wie oft ich hier schon Beiträge deswegen verschoben habe, auch wenn die User offiziell keine Insider sind ?!

Aber dieser Thread bleibt natürlich den normalen Usern vorbehalten, die Ihr System ganz normal updaten können: :) Ohne Klimmzüge über div. MSU oder ISO
 

Alice

Moderatorin
Teammitglied
Korrektur zu #321

Hier der Screenshot zur 19042.870
1616327985597.png
 
Zuletzt bearbeitet:

edv.kleini

Win10 Registry-Fummler
Ich hatte ja in Beitrag 306 schon Wilhelm Busch zitiert... Wehe wehe usw.
Innerhalb von weniger als 2 Wochen 3 Sicherheitspatchupdates von
.867 über .868 auf jetzt .870. Microsoft ist momentan ganz schön am rudern.
Ich habe meine Lehre bei einem niederländischen TV und Videorekorderbauer in den
1980er Jahren in Krefeld gemacht und erfolgreich abgeschlossen. Während der Ausbildung durchlief
man mehrere Abteilungen u. A. auch die Quasi Dauerlast (Qualitätssicherung Dauerlasttests).
Qualitätssicherung scheint momentan für MS wohl nicht oder nur schwer buchstabierbar zu sein.
M. E. darf so etwas in dem Ausmaß einfach nicht passieren.

Abgesehen davon läuft das Sicherheitspatch gut und ließ sich auch in eine ISO per NTLite ohne
Probleme einbinden und wie immer clean auf einem meiner zahlreichen Testgestell-PCs
installieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kuehhe1

20H2 Build 19042.964
Moin,
gerade wurde KB5001649 als optionales Update über Windows Update angeboten.
Ließ sich sauber installieren und bringt die Build auf 19042.870.
 

Anhänge

  • Win10 Version 20H2 19042.870.PNG
    Win10 Version 20H2 19042.870.PNG
    19,6 KB · Aufrufe: 16
G

Gelöschtes Mitglied 116810

Gast
Meine Geräte weigern sich weiterhin beharrlich irgendwelche Update anzunehmen.
 

ralfpc6

kennt sich schon aus
Habe es eben auf 2 Rechnern problemlos installiert.

Die neue Version nach dem Update lautet bei mir 20H2 Build 19042.906

Viele Grüße

Ralf
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Was alles an Fehlern behoben wurde kann man hier nachlesen, wer will, kann es optional installieren oder wartet bis zum nächsten Patchday dann kommt es automatisch

Dieses Update enthält die folgenden Verbesserungen:


  • Wir haben ein Problem mit dem Zoom behoben, das bei Verwendung des Microsoft Edge IE-Modus auf Geräten mit mehreren hochauflösenden Monitoren auftritt.
  • Wir haben Administratoren die Verwendung einer Gruppenrichtlinie ermöglicht, um erweiterte Tastaturkürzel, einschließlich Strg + S, für Benutzer im Microsoft Edge IE-Modus zu aktivieren.
  • Wir haben ein Problem behoben, das verhindert, dass das Symbol für eine Toast-Sammlung im Action Center angezeigt wird, wenn der URI der Symboldatei Leerzeichen enthält.
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das HDR-Bildschirme (High Dynamic Range) viel dunkler als erwartet erscheinen.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass die Videowiedergabe im doppelten Modus nicht synchron ist, wenn Sie mehrere Monitore verwenden.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führen kann, dass Anwendungen nicht mehr funktionieren, während Sie japanische Zeichen mit dem Microsoft Japanese Input Method Editor (IME) im Kompatibilitätsmodus eingeben.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führen kann, dass ein Gerät beim Herunterfahren des Hybrids nicht mehr reagiert.
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das Benutzer das Touchpad aufgrund von Verwaltungseinstellungen nicht anpassen oder deaktivieren können.
  • Wir haben ein Problem beim Rendern von Fenstern behoben, das dazu führt, dass Inhalte in einem Fenster häufig blinken, wenn FlipEx verwendet wird.
  • Wir haben ein Problem beim Rendern von Fenstern behoben, das dazu führt, dass Inhalte in einem Fenster häufig blinken, wenn MPO (Multi-Plane Overlay) verwendet wird.
  • Wir haben ein Problem mit japanischen Eingaben behoben, das auftritt, nachdem sich der Fokus zwischen Feldern in Microsoft Edge Legacy geändert hat.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem beim Filtern der Suchergebnisse des Datei-Explorers auf unbestimmte Zeit nichts oder "Rechenfilter" angezeigt werden.
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das das geteilte Layout für die Touch-Tastatur nicht verfügbar ist, wenn Sie ein Gerät in den Hochformatmodus drehen.
  • Wir haben Benutzer informiert, wenn ein untergeordnetes Konto im Familiensicherheitsplan über Administratorrechte verfügt.
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das Sie Toast-Benachrichtigungen nicht über die Schaltfläche Schließen auf Touchscreen-Geräten schließen können.
  • Wir haben ein Problem mit einem Heap-Leck behoben, das möglicherweise zu einem Explorer führt. exe , um viel Speicher zu verbrauchen.
  • Wir haben die Zeitzone Wolgograd, Russland von UTC + 4 auf UTC + 3 aktualisiert.
  • Wir haben eine neue Zeitzone für die Republik Südsudan hinzugefügt, UTC + 2: 00 Juba.
  • Wir haben ein Problem mit dem Windows Event Client Forwarding-Client behoben, der das erste übereinstimmende Zertifikat zurückgibt, ohne die Berechtigungen für private Schlüssel zu überprüfen. Mit diesem Update wählt der Windows-Client für die Ereignisprotokollweiterleitung das Zertifikat des Clients nur aus, wenn der Netzwerkdienst über Leseberechtigungen für den privaten Schlüssel verfügt.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass PowerShell-basierte Monitore nicht mehr funktionieren, wenn Sie die Transkription auf den Systemen aktivieren.
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das BranchCache nicht mehr funktioniert, wenn Sie Windows mit der CSP-Lizenz (Cloud Solution Provider) aktivieren.
  • Wir haben ein Problem behoben, das verhindert, dass Windows 10 Home Edition-Geräte mithilfe von MDM-Diensten (Mobile Device Management) wie Microsoft Intune auf die Windows 10 Pro Education Edition aktualisiert werden.
  • Wir haben ein Problem behoben, das das Öffnen von App-V-Anwendungen verhindert und den Fehler 0xc0000225 generiert.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem einige bei einem MDM-Dienst registrierte Computer nicht synchronisiert werden können, wenn der Name des Geräteherstellers ein reserviertes Zeichen enthält.
  • Wir haben ein Problem bei der Verwendung einer CSP-Richtlinie (Configuration Service Provider) zum Konfigurieren einer benutzerdefinierten Einstellung für die Überwachung anderer Anmelde- / Abmeldeereignisse behoben. Die benutzerdefinierte Einstellung wird nicht wirksam.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass ein System nicht mehr funktioniert, wenn kein Trusted Platform Module (TPM) im System vorhanden ist. Der Fehlercode in TpmTasks.dll! TrackTPMStateChanges lautet c0000005.
  • Wir haben ein Problem behoben, das mehrere Instanzen von appidcertstorecheck verursacht. exe , um auf einem System ausgeführt zu werden, wenn AppLocker aktiviert ist und sich das System nicht im Internet befindet.
  • Wir haben ein Problem mit dem Roaming von Anmeldeinformationen behoben, wenn Windows Hello for Business aktiviert ist.
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das verhindert wurde, dass Tools zur Leistungsüberwachung protokollierte Daten für Einzelinstanzzählerobjekte anzeigen.
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das das Chromium-basierte Microsoft Edge nicht funktioniert. Dieses Problem tritt auf, wenn Microsoft Edge in Kombination mit Microsoft App-V verwendet wird und Schriftarten in der virtuellen Umgebung aktiviert sind.
  • Wir haben ein Problem behoben, das zu einem schwarzen Bildschirm oder einer Verzögerung bei der Anmeldung bei Hybrid Azure Active Directory-Computern führen kann. Darüber hinaus gibt es keinen Zugriff auf login.microsoftonline.com.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass das System nicht mehr funktioniert und den Fehlercode 0xC9 generiert.
  • Wir haben ein Problem mit der 7.1-Kanal-Audiotechnologie behoben.
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das die Feststelltaste bei Verwendung von RemoteApp unerwartet aktiviert wird. 31259510
  • Wir haben Windows aktiviert, um aktualisierte Druckerfunktionen abzurufen, um sicherzustellen, dass Benutzer über die richtigen auswählbaren Druckoptionen verfügen.
  • Wir haben die Unterstützung für Locher- und Heftpositionen für Druckaufträge mit der ersten Papierzufuhrrichtung mit langen Kanten auf bestimmten Druckern aktualisiert.
  • Wir haben ein Problem mit hoher Speichernutzung bei der Durchführung von XSLT-Transformationen mit MSXLM6 behoben.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führen kann, dass der Datei-Explorer und andere Anwendungen einige Minuten lang nicht mehr reagieren. Dieses Problem tritt auf, nachdem ein Client erneut eine Verbindung zum Unternehmensnetzwerk hergestellt hat und versucht, zugeordnete Laufwerke für den Zugriff auf Dateifreigaben im Unternehmensnetzwerk zu verwenden.
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das verhindert wurde, dass SMB1-Clients (Server Message Block 1) nach dem Neustart des LanmanServer-Dienstes auf die SMB-Freigabe zugreifen.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führen kann, dass die Cluster-Netzwerkschnittstelle für kurze Zeit nicht mehr funktioniert. Infolgedessen wird der Netzwerkschnittstellencontroller (NIC) als fehlerhaft markiert. Wenn das Netzwerk wieder betriebsbereit ist, erkennt das System möglicherweise nicht, dass die Netzwerkkarte funktioniert, und die Netzwerkkarte befindet sich weiterhin in einem ausgefallenen Status.
  • Wir haben ein Problem bei der Anmeldung bei einem Gerät behoben, das sich in der aktuellen Domäne befindet, indem wir das Standardbenutzerprofil eines Geräts verwendet haben, das sich in einer anderen, aber vertrauenswürdigen Domäne befindet. Der Profildienst der aktuellen Domäne kann das Standardbenutzerprofil nicht aus der vertrauenswürdigen Domäne abrufen und verwendet stattdessen das lokale Standardbenutzerprofil.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führt, dass ein Gerät nicht mehr funktioniert, wenn Sie Dateien oder Ordner löschen, die von OneDrive synchronisiert werden.
  • Wir haben ein Problem behoben, das Windows daran hindert, Windows 10, Version 2004, nach der Installation von KB4598291 mithilfe des OA 3.0-Schlüssels zu aktivieren.
  • Wir haben ein Problem bei der Bewertung des Kompatibilitätsstatus des Windows-Ökosystems behoben, um die Anwendungs- und Gerätekompatibilität für alle Windows-Updates sicherzustellen.
  • Wir haben die nicht unterstützte Microsoft Edge Legacy-Desktopanwendung entfernt und den neuen Microsoft Edge installiert. Weitere Informationen finden Sie unter Neues Microsoft Edge, um Microsoft Edge Legacy durch die Windows 10 Update Tuesday-Version vom April zu ersetzen .
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das Benutzer nicht mit dem Remotedesktopprotokoll (RDP) eine Verbindung zu einem Windows Server 2019-Gerät herstellen können, das sich im Desktop Experience-Modus befindet.
  • Wir haben ein Problem behoben, durch das unsere Unternehmenspartner mit dem Microsoft Support-Programm zusammenarbeiten können, um benutzerdefinierte Schadensbegrenzungen zu erstellen.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass Remotedesktopsitzungen unerwartet beendet wurden.
  • Wir haben ein Problem mit einer HTTP-Keep-Alive-Verbindung in Azure Front Door behoben. Nach Abschluss einer vorherigen Anforderung und Antwort, um die Verbindung offen zu halten, versucht Azure Front Door, die Verbindung wiederzuverwenden. Nach einem Leerlauf-Timeout kann eine Race-Bedingung auftreten, die die TCP-Verbindung (Transmission Control Protocol) schließt. Infolgedessen schlägt der Client möglicherweise mit einer ungültigen Serverantwort fehl.
  • Wir haben ein Problem behoben, das beim Versuch, mit bestimmten Apps auf bestimmten Druckern zu drucken, einen Bluescreen verursachen und den Fehler APC_INDEX_MISMATCH generieren kann.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem der grafische Inhalt in einem Dokument nach der Installation des Updates vom 9. März 2021 nicht gedruckt werden konnte.
 

SlashRose

gehört zum Inventar
Der Patch auf die 906 hat bei mir auch ewig bei der Install gedauert, fast eine Stunde für die Installation, frage mich was die da machen, hat MS nicht mal vor Monaten geschrieben das der Update Prozess nicht jetzt schneller gehen soll? Davon ist aber nichts zu merken.
 

MichaelLeipzig

kennt sich schon aus
Hatte es heute Morgen installiert, danach ist bis jetzt mein gesamtes Internet ausgefallen, nachdem ich den Rechner für das Update augenblicklich neu gestartet hatte. War schon seltsam? Musste dann meinen Router zurücksetzen dann lief alles wieder. Ob es wirklich am Update lag, kann ich natürlich nicht sagen? Muss jetzt noch zwei weitere PCs Updaten wünscht mir Glück.
 
Oben