Windows 10 sporadischer Bluescreen

seirex1234

bekommt Übersicht
Guten Tag,

ich habe leider das Problem das ich sporadisch ohne erkennbaren Grund einen Windows 10 Bluescreen bekomme.
Es lässt sich mir nicht erschließen warum. Ich weiß leider auch nicht seit wann das so ist oder was ich verändert habe.
Ich habe keine neue Hardware eingebaut und Windows schonmal neuinstalliert, jedoch tritt das Problem weiterhin auf.

Meinen Arbeitsspeicher habe ich per Windows Diagnose überprüft. Die Windowsdatein ebenfalls. Alle treiber sind Up-to-date und kompatible.

Mein Bluescreen Viewer sagt folgenes:

Stack Address 1 :
Stack Address 2 :
Stack Address 3 :
Computer Name :
Full Path : C:\WINDOWS\Minidump\011621-10421-01.dmp
Processors Count : 12
Major Version : 15
Minor Version : 19041
Dump File Size : 2.655.820
Dump File Time : 16.01.2021 14:39:00
==================================================

==================================================
Dump File : 011621-11906-01.dmp
Crash Time : 16.01.2021 12:42:59
Bug Check String : PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA
Bug Check Code : 0x00000050
Parameter 1 : ffffffff`fffffda4
Parameter 2 : 00000000`00000000
Parameter 3 : fffff801`0e7db940
Parameter 4 : 00000000`00000002
Caused By Driver : ntoskrnl.exe
Caused By Address : ntoskrnl.exe+3f5780
File Description : NT Kernel & System
Product Name : Microsoft® Windows® Operating System
Company : Microsoft Corporation
File Version : 10.0.19041.746 (WinBuild.160101.0800)
Processor : x64
Crash Address : ntoskrnl.exe+3f5780
Stack Address 1 :
Stack Address 2 :
Stack Address 3 :
Computer Name :
Full Path : C:\WINDOWS\Minidump\011621-11906-01.dmp
Processors Count : 12
Major Version : 15
Minor Version : 19041
Dump File Size : 2.540.628
Dump File Time : 16.01.2021 12:43:55
==================================================

==================================================
Dump File : 011521-16312-01.dmp
Crash Time : 15.01.2021 16:52:35
Bug Check String : SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION
Bug Check Code : 0x0000003b
Parameter 1 : 00000000`c0000005
Parameter 2 : fffff807`2584ee84
Parameter 3 : fffff688`fb660a50
Parameter 4 : 00000000`00000000
Caused By Driver : ntoskrnl.exe
Caused By Address : ntoskrnl.exe+3f5780
File Description : NT Kernel & System
Product Name : Microsoft® Windows® Operating System
Company : Microsoft Corporation
File Version : 10.0.19041.746 (WinBuild.160101.0800)
Processor : x64
Crash Address : ntoskrnl.exe+3f5780
Stack Address 1 :
Stack Address 2 :
Stack Address 3 :
Computer Name :
Full Path : C:\WINDOWS\Minidump\011521-16312-01.dmp
Processors Count : 12
Major Version : 15
Minor Version : 19041
Dump File Size : 2.592.084
Dump File Time : 15.01.2021 16:54:00
==================================================

==================================================
Dump File : 010721-9812-01.dmp
Crash Time : 07.01.2021 15:43:07
Bug Check String : SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION
Bug Check Code : 0x0000003b
Parameter 1 : 00000000`c0000005
Parameter 2 : fffff800`760261e9
Parameter 3 : ffffa40c`e6d4c5b0
Parameter 4 : 00000000`00000000
Caused By Driver : ntoskrnl.exe
Caused By Address : ntoskrnl.exe+3f5780
File Description : NT Kernel & System
Product Name : Microsoft® Windows® Operating System
Company : Microsoft Corporation
File Version : 10.0.19041.746 (WinBuild.160101.0800)
Processor : x64
Crash Address : ntoskrnl.exe+3f5780
Stack Address 1 :
Stack Address 2 :
Stack Address 3 :
Computer Name :
Full Path : C:\WINDOWS\Minidump\010721-9812-01.dmp
Processors Count : 12
Major Version : 15
Minor Version : 19041
Dump File Size : 2.893.756
Dump File Time : 07.01.2021 15:44:08
==================================================

Hat noch jemand eine Idee was ich probieren könnte ?

LG und schönen Abend noch
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige

.Manfred

It's me
Willkommen im Forum.
Wie hast du die Treiber aktualisiert? Hast du dafür ein Tool benutzt?
Im Bezug auf die Korrektheit sind die Windows internen Tool für RAM und Bluescreen "Krücken".

Um weitere Hilfe geben zu können brauchen wir die exakten Hardwaredaten vom Gerät. Danke.
 

seirex1234

bekommt Übersicht
Die Treiber wurden über DriverEasy13 installiert.
Der Bluescreen wurde mit ausgelesen: BlueScreenView


System:
Windows 10 Pro (Versionn 20H2 / Build 19042.746 / Leistung Windows Feature Experience Pack 120.2212.551.0)
CPU: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Processor 3.40 GHz
GPU: GTX 750
RAM: 16GB G.Skill Aegis 3200Mhz
Board: MSI B450M A-Pro
SSD Betriebssystem: SanDisk SSD PLUS 240 GB
SSD Daten: Curicual CT500MX500SSD1 500GB
HDD Daten: TOSHIBA DT01ACA100 1000GB
Alle über Satakabel

Wenn noch informationen fehlen bitte bescheid geben.

Danke
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Hallo @seirex1234, diese Datei
C:\WINDOWS\Minidump\011621-10421-01.dmp

auf den Desktop kopieren und mit Rar oder Zip oder Windows10 packen und bei uns im Anhang hochladen, damit sie von uns ausgelesen werden kann
 
Zuletzt bearbeitet:

.Manfred

It's me
Das mit DriverEasy war keine gute Idee, Treiber holt man sich direkt und nicht über ein Tool. Ich vermute einige Treiber sind nicht korrekt installiert worden. Da musst du wohl oder übel noch mal Hand anlegen.
 

Mark O.

gehört zum Inventar
und wenn wir schon beim Sammeln von Daten sind, liste bitte deine komplette Hardware auf, dazu gehören auch das Netzteil, der CPU Kühler und das PC Gehäuse mit Lüfter Bestückung

am besten trägst du das gleich auch in dein Foren Profil ein, dann erübrigen sich ständige Nachfragen

zur weiteren Ferndiagnose benötigen wir auch noch eine Systemübersicht deines laufenden Rechners mittels HWiNFO v6.40 in der portablen Version, die du nicht installieren brauchst:

HWINFO v6.40 Downloadübersicht

Das Ganze möglichst so abbilden, dass wir eine komplette Systemübersicht als Screenshot erhalten, wie im folgenden Bild sichtbar:
 

Anhänge

  • hwi-übersicht.jpg
    hwi-übersicht.jpg
    331,3 KB · Aufrufe: 12

Ari45

gehört zum Inventar
In #1 sehe ich zwei Dumpfiles vom 16.01. und eine Dumpfile vom 15.01.2021.
Bitte diese drei Dumpfiles auf den Desktop kopieren, dann alle drei auf dem Desktop markieren und mit rechts anklicken. Im Kontextmenü auswählen: Senden an.../ Zipkomprimierter Ordner
Dieses Archiv bitte hier hochladen, wie es schon Henry schrieb.
 

Anhänge

  • Win10_senden_an_zipordner.jpg
    Win10_senden_an_zipordner.jpg
    118,5 KB · Aufrufe: 16

.Manfred

It's me
@seirex1234
als nächste Tätigkeit bitte vorrangig die dmp hochladen damit diese bearbeitet werden können, das dauert etwas.
Alle anderen Maßnahmen kannst du danach erledigen.
 

seirex1234

bekommt Übersicht
Okey vielen Dank für die Hilfe.

Gehäuse: zalman zg gehäuse mit einem Lüfter vorne und einem Lüfter hinten.
Der CPU Kühler ist der AMG Boxed kühler
Netzteil: Power LC500H-12 Active PFC Switching Powerr Supply


Die angehängte Zip Datei habe ich extern hochgeladen da diese zu groß für das Forum ist (2MB) trotz teilen.




Neu eine weitere Info:
Ich habe den PC selber vor 5 Jahren zusammen gebaut. Das Bluescreen Problem trat vor ca. 3 Monaten öfters auf, darauf hin habe ich Windows neu installiert und alle Treiber wieder beschafft, aber das Problem besteht weiterhin.

Lg
 

Mark O.

gehört zum Inventar
vor 5 Jahren gab es noch keinen Ryzen Pinnacle Ridge Prozessor

diesen Ryzen mit so einem Mainboard zu verheiraten war keine gute Entscheidung, das Mainboard hat eine viel zu schwache VRM Bestückung und de facto keine VRM Kühlung..., da dürften die VRMs (Voltage Regulator Module) wohl seit einiger Zeit um Hilfe rufen...

das Ganze garniert mit der billig Schiene von G.Skill, nämlich dem „vielgeliebten“ Aegis RAM, der in kaum einer seriösen Qualitäts Vendor List steht..., fairerweise muß man dazu anmerken, dass das MSI Mainboard auch nicht in der G.Skill QVL steht...

in diese Kategorie gehört auch das Netzteil, ein völlig veraltetes ATX 2.2 für 30€, gute 500 Watt Netzteile kosten deutlich mehr Geld

->be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 ab € 69,76 (2021) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

es gibt von LC Power durchaus brauchbare Netzteile, dieses gehört definitiv nicht dazu

der AMD boxed Kühler ist auch nicht der Bringer, sollte aber für den Alltag ohne Zocken genügen




kommen wir zum HWInfo Screen:

- das BIOS ist nicht aktuell und sollte als erstes upgedatet werden

- als nächstes der AMD Chipsatztreiber direkt von AMD geladen:

->https://www.amd.com/de/support/chipsets/amd-socket-am4/b450

- anschließend den Energiesparplan auf AMD Ryzen Balanced stellen, die Leistungsverluste dadurch sind gering, die Vorteile gleichen das locker aus, das System arbeitet stabiler

- ist der Schnellstart bei dir aktiv geschaltet? dann deaktiviere ihn

Windows 10: Schnellstart deaktivieren/aktivieren

- ein Check der Systemdateien auf Integrität sollte auf jeden Fall daurchgeführt werden, dazu die Eingabeauffoderung mit Adminrechten starten und dort sfc /scannow eintippen. Sollten sich nach Ablauf Fehler zeigen, das Ganze so oft wiederholen, bis keine Fehler mehr angezeigt werden, dannNeustart des Systems

- achte darauf keine Tuning Tools zu verwenden und auf Drittanbieter Virenscanner unter Windows 10 zu verzichten, der Windows Defender reicht definitiv aus


- im Autostart von Windows 10 (Taskmanager/Autostart) sollte sich außer dem Windows Defender möglichst nichts weiter aufhalten

einen Blick in die Dumpfiles erspar ich mir
 
Zuletzt bearbeitet:

Ari45

gehört zum Inventar
Guten Morgen!
Die HWInfo-Screenshots hättest du hier direkt als Bilder anhängen können. Und wenn du dann nur die Drei Dumpfiles, die ich benannt hatte, gepackt hättest, wäre auch das Archiv für unseren Upload nicht zu groß gewesen.
Aber egal, nun ist es, wie es ist.
Dumpfile 011521-16312-01.dmp:
SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION (3b)​
PROCESS_NAME: NortonSecurity.exe
FAILURE_BUCKET_ID: 0x3B_c0000005_nt!ExFreePool​

Dumpfile 011621-11906-01.dmp:
PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA (50)​
PROCESS_NAME: NortonSecurity.exe
FAILURE_BUCKET_ID: AV_R_INVALID_nt!PsQueryRuntimeProcess​

Das reicht mir.
Bitte die Norton Security vollständig deinstallieren.
Norton bietet zur vollständigen Deinstallation ein Remove-Tool an. Bitte dieses nach Vorgabe der Homepage benutzen.

Bitte vorerst kein anderes AV-Programm installieren. Der Windows Defender wird automatisch aktiviert, sobald kein anderes AV-Programm installiert ist, und ist vollkommen ausreichend.

Und bitte für die Zukunft: lesen, was wir für Schritte empfehlen und auch so ausführen, wie wir es empfehlen.
 

seirex1234

bekommt Übersicht
Okay vielen Dank für die ganzen hilfreichen Ratschläge.
Auch wenn das Problem jetzt als Norton Internet Security identifiziert ist, werde ich Chipsatz und BIOS updaten, sowie die System Dateien auf Fehler überprüfen.

dann werde ich das Programm deinstallieren, wundert mich nur weil das vorher immer gut geklappt hat.

wie sicher ist denn Windows Defender wirklich? Man liest ja immer überall das zwingend ein Virenschutzprogramm notwendig ist.

Vielen Dank für die hilfreichen Ratschläge, wünsch dir noch einen schönen Morgen
 

Ari45

gehört zum Inventar
Der Defender belegt bei den unabhängigen Testplattformen immer einen der vorderen Plätze. Er kann sich durchaus mit den kostenpflichtigen AV-Programmen messen. Die reinen Scanner dieser "Kaufprogramme" sind ja nicht das Problem. Das Problem sind die überladenen Suiten, die der Meinung sind, dass sie die Windowseinstellungen besser kennen, als Windows selbst und die meinen, in den internsten Bereichen von Windows "herumpfuschen" zu müssen.

Du solltest Norton als erstes deinstallieren, bevor du mit Updates und anderen Installationen beginnst, denn die AV-Suiten behindern sehr oft die Updates.
Dann BIOS-Update, dann Chipsatz und dann die anderen Updates.
 

.Manfred

It's me
Nur noch als Bestätigung, ich bin ein "Norton Geschädigter" und kann bestätigen das nach dem restlosen entfernen von Norton hat mein Rechner wieder klaglos funktioniert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

tkmopped

gehört zum Inventar
Mit diesem grottigen OEM LC-Power wundert es nicht das diese Hardware Probleme in allen Belangen bekommt. Zusätzliche "Softwaretools" leisten zusätzlich eionen Beitrag dazu. Zusammenstellung des Systems wurde schon angesprochen. Wenn schon MSI hätte es besser ein Tomahawk als B450 sei sollen. Alles darunter in der Ausstattung kann man für einen R5 2400G nehmen oder für die kleineren Summit Ridges und deren Verwandte bei den Zen+.
Dumpfile spar ich mir, HWInfo auch, steht schon alles oben.
Als wenn ichs nicht schon vermutet hätte, ein Aegis steht nicht in der QVL bei 3200MHz.
Der hier - F4-3000C16D-16GISB - steht bei 3000MHz. Über 3000MHz steht keiner mehr. Das sind so viele Baustellen in deinem System ...
 

seirex1234

bekommt Übersicht
Guten Tag,

ich habe mich länger nicht gemeldet, da ich mir noch nicht sicher war ob das Problem gelöst ist. Die PC-Hardware ist gleich geblieben und alle oben beschriebenden Änderungen habe ich vorgenommen. Und als Virenschutz nun noch den Defender.
Das Bios konnte ich leider noch nicht updaten.
Mein PC hat jedoch immer noch Bluescreens, kann das noch an einem anderen Programm liegen ?
Ich lese immer: ntoskrnl.exe
Den Kernen habe ich geupdatet nur das Bios noch nicht. Könnte das das Problem weiterhin sein ?
Ich habe einmal die Dump Datein angehängt
 

Anhänge

  • dmp.zip
    1.017,2 KB · Aufrufe: 12

seirex1234

bekommt Übersicht
An der Hardware werde ich nichts ändern können -> weil kein Geld
Wenn es keine andere Lösung gibt werde ich wohl mit den Bluescreens leben müssen.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
Mein Vorschlag

1. BIOS Update, BIOS auf Default Werte setzen bzw. nach Update kontrollieren, kein Übertakten
2. Chipset-Treiber Update
3. alle anderen Treiber aktualisieren
4. Enegieprofil Ryzen balanced einstellen.
 
Oben