Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

System Windows 10 Systemabbild zu groß

canehoyer

bekommt Übersicht
Hallo,

hab nun eine Weile gesucht, aber keinen passenden Forenbeitrag gefunden. Oder ich kann das Problem nicht richtig formulieren... ;(
Würde mich freuen, wenn mir jemand einen Tipp geben kann.


Ich habe in meinem PC eine SSD (C), auf der Windows 10 liegt,
sowie eine HDD, die ich in 3 Partitionen unterteilt habe (D), (E), (F).

Ich wollte nun ein Systemabbild erstellen und das entweder auf eine der HDD Partitionen sichern oder auf eine externe USB Festplatte.

Wenn ich allerdings die Auswahl bei "Systemimage erstellen", der zu sichernden Laufwerke erhalte,
dann wird mir neben der SSD auch eine der HDD Partitionen angezeigt, (F) mit (SYSTEM) dahinter.
Diese enthält aber zwar auch einen Programme Ordner und meine Bibliotheken habe ich dorthin verlegt,
aber ansonsten keine Windows System Dateien.
Außerdem sind die Bibliotheken und Programmeinsgesamt höchstens 200 GB groß.

Trotzdem wird mir als Sicherung die gesamte belegte Partition ausgewählt, d.h. rund 700 GB die mit Daten belegt sind. Würde ich zur Systemabbild Sicherung also ca. 800 GB insgesamt benötigen.
Das ist aber irgendwie unsinnig, da ich diese Partition ja nicht sichern will, bzw. das meiste davon einfach nur Datenbestände sind, die mit Windows nichts zu tun haben.

Leider kann ich sie in der Auswahl auch nicht abwählen, das Häkchen ist ausgegraut (s. Screenshot).

Systemabbild_Problem.jpg

Hat jemand Rat, woran das liegen kann?

Warum will Windows eine ganze Partition sichern, obwohl dort bis auf die Bibliotheken und ein paar Programmen nichts liegt, was mit dem System zu tun hat?
Und wie kann ich das abwählen? Schließlich will ich ein Windows Abbild sichern und keine Datenarchivierung veranlassen.
 
Anzeige
Auf der Partition die als System bezeichnet wird liegen die zum Start benötigten Information wie Ntldr", "Boot.ini" und "Ntdetect.com. Aus diesem Grund wird diese Partition mit gesichert. Die kannst Du auch nicht abwählen weil sie eben fürs Starten des Rechners nötig sind.
 
War zufällig auf dem Laufwerk:F mal ein Betriebssystem ? Wenn ja, wird diese Partition von der windowseigenen Systemabbildsicherung als Systemlaufwerk erkannt.
Da ich mittlerweile einen neuen PC habe (und dieses Problem nicht mehr nachvollziehen kann) meine Empfehlung ein alternatives Backup Programm. Ich persönlich benutze AMOMEI Backupper und habe auch bei verschiedenen Restore (auch in virtuellen Maschinen) gute Erfahrungen damit gehabt.
 
Danke mal für die ersten Einschätzungen.

@Silver Server:
Warum meinst Du, dass auf dieser Partition Startdateien liegen? Wegen der Bibliotheken? Oder warum gerade auf der Partition (F) und nicht auf (D) und (E).

Außerdem verstehe ich nicht, wieso die Systemabbilddatei mit 800GB berechnet wird. Auf (F) liegen hauptsächlich nur Daten, die nichts mit Windows zu tun haben. Wieso sollen die mitgesichert werden?
Ich meine, wenn es die Bibliotheksdaten wären, wäre das ja schon komisch, aber vielleicht noch erklärbar. Aber dass ALLE Daten dieser Partition gesichert werden sollen, ist doch unsinnig!?

@MSFreak: Nein, auf Betriebssystem war immer nur auf (C). Außer den Bibliotheken, also "Dokumente, "Musik" usw. liegt nichts, was mit Windows zu tun hätte.

Bin nach wie vor ratlos. Kann ja kein Systemabbild mit 800GB sichern. ;(
 
Zuletzt bearbeitet:
Warum meinst Du, dass auf dieser Partition Startdateien liegen? Wegen der Bibliotheken? Oder warum gerade auf der Partition (F) und nicht auf (D) und (E).
Weil Windows die Partition als System bezeichnet. Das ist immer die Partition, aus der gebootet wird, das Bootmenü bzw. Startdateien liegen. Sinnvollerweise wird die Partition, auf der der Windowsordner liegt als Startpartition bezeichnet. Das ist kein Witz, sondern tatsächlich so. https://support.microsoft.com/de-de/help/314470/definitions-for-system-volume-and-boot-volume Ist im englischen genauso, dort heißen die Partitionen system volume und boot volume.

Außerdem verstehe ich nicht, wieso die Systemabbilddatei mit 800GB berechnet wird. Auf (F) liegen hauptsächlich nur Daten, die nichts mit Windows zu tun haben. Wieso sollen die mitgesichert werden?
Das ist Standard. Windows sichert immer die kompletten System- und Startpartitionen. Normalerweise ist die Systempartition eine kleine Partition, auf der nur die Startdateien liegen oder System- und Startpartition sind ein und dieselbe.

Du hast vermutlich auf der SSD neu installiert, während die HDD angeschlossen war. Dort war noch die Systempartittion eingerichtet, so daß Windows bei der Neuinstallation diese Systempartiton genutzt hat. Auch beim Klonen der Partition auf die SSD kann so etwas passieren.

Zur Reparatur benötigst Du einen Windows-10-Installationsdatenträger. Von dem bootest Du, während die HDD abgehängt ist. Dann solltest Du mit den Reparaturoptionen den Windows-Start reparieren können. Weil die HDD nicht zur Verfügung steht, sollte die Reparatur die Startdateien auf der SSD neu erstellen - zumindest wenn das System noch nicht im moderenen UEFI-Modus bootet. Danach die HDD wieder einbauen/anschließen und gleich beim nächsten Start im Bios in der Bootreihenfolge die SSD an die erste Stelle setzen.

Im UEFI-Modus würde das ganze etwas komplizierter, denn dann müßte auf der SSD Platz für eine EFI-Systempartition geschaffen werden und das kann die automatische Reparatur meines Wissens nicht.
 
Mein Windows liegt auf (C).
Wie gesagt, das einzige, was auf (F) liegt und mit Windows zu tun hat, sind die Bibliotheken (Ordner, Musik, Videos...) und ein paar Programme, sonst nichts.
Da war auch noch nie ein System drauf.

@build10240
Ich habe bisher keine Windows Neuinstalltion durchgeführt. Windows liegt schon immer auf (C),von anfang an. War auch noch nie auf (F).
Mein Windows liegt auf (C).
Wie gesagt, das einzige, was auf (F) liegt und mit Windows zu tun hat, sind die Bibliotheken (Ordner, Musik, Videos...) und ein paar Programme, sonst nichts.
Da war auch noch nie ein System drauf.

Hier nochmal ein Screenshot, mit den kompletten Auswahlmöglichkeiten fürs Systemabbild:

Systemabbild_Problem2.jpg
 
Versteh ich nicht. Schau mal den Screenshot an. Da wird (C) ebenfalls als System angezeigt.
Und wie soll denn das gehen, dass (F) Systempartition ist?
Da liegt kein Windows drauf, hat es auch noch nie.
Gebootet wird von der SSD und nicht von der HDD.
Also wieso ist (F) dann auf einmal eine Systempartition? Das geht doch gar nicht?

Auch im Bios steht die SSD (C) in der Bootreihenfolge an erster Stelle.

@build10240 Das System bootet im UEFI-Modus.
 
iss nur ne IDEE ... ich kann mich jetzt täuschen ... hab mich damit lang nicht mehr beschäftigt ... aber schließt Windows selbst bei einem Systemabbild nicht die BIBLIOTHEKEN bzw. deren Inhalte mit ein?

irgendwie iss mir so ... und die entstehende Größe würde es auch erklären

gruß
 
iss nur ne IDEE ... ich kann mich jetzt täuschen ... hab mich damit lang nicht mehr beschäftigt ... aber schließt Windows selbst bei einem Systemabbild nicht die BIBLIOTHEKEN bzw. deren Inhalte mit ein?

irgendwie iss mir so ... und die entstehende Größe würde es auch erklären

gruß

Ich habe die Bibliotheken da wo sie "hingehören" im User-Profil, daher kann ich das nicht nachvollziehen. Aber m.W. wird das Laufwerk (F) mit den Bibliotheken mit einbezogen. Siehe auch hier:
https://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_10-update/systemabbild/92f8addc-3f38-4d28-81ab-91564bc1f116
 
@MSFreak: Vielen Dank für die Recherche. Also da auf (F) tatsächlich Programme liegen, könnte es natürlich sein, dass es daran liegt.


War mir jetzt aber selbst unsicher und hab nochmal ins BIOS geschaut, um zu vermeiden, dass ich hier Quark erzähle.

Im BIOS wird als Prio #1 die SSD und Prio #2 die HDD (mit UEFI???) angezeigt.
Versteh ich nicht. Hab da nie etwas geändert. Das einzige, war, dass ich vor längerem mal ein Systemabbild auf die HDD geelgt hatte.
Das aber nicht auf (F), sondern auf (D).
Ist das Problem nun tatsächlich, dass dort als Prio #2 die HDD mit UEFI drinsteht? Und wie bekommt man das gefixt?

Hier mal ein Screenshot vom BIOS Bootmenü:
Anhang anzeigen 161921
 
@ canehoyer,

Und wie soll denn das gehen, dass (F) Systempartition ist?
Da liegt kein Windows drauf, hat es auch noch nie

Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du auf Laufwerk F: die eigenen Dateien (Bibliotheken) somit wird dieses Laufwerk in der Systemsteckerbelegung mit einbezogen. Willst du das nicht, benutze doch eine Alternative, hatte dir schon AOMEI Backupper empfohlen.
 
Weder die Bibliotheken noch installierte Programme führen dazu, daß Windows die Partition zum Systemabbild hinzufügen will. Bei meinen Rechnern steht (System) nur hinter der Wiederherstellungs- und der C:partition, obwohl Bibliotheken auf D: liegen. Windows scheint aber in dem Dialog alle Laufwerke als System zu bezeichnen, auf denen zur Ausführung wichtig Dateien liegen. Also entweder wurden wichtige Dateien auf eine nicht unterstützte Methode von C: nach F: verschoben oder dort liegen tatsächlich Bootdateien.

Das Windows kann auch nicht im UEFI-Modus installiert sein, sonst würde dort eine EFI-Systempartition aufgeführt werden. Bitte mal einen Screenshot der Datenträgerverwaltung hier einstellen. Auf dem sollten aber alle Spalten, insbesondere die Infos in Status, komplett sichtbar sein.

Die Bootreihenfolge läßt keine Schlüsse zu. Wenn auf der SSD nichts Bootfähiges gefunden wird, macht das Bios bei der HDD weiter und so könnte trotzdem das Windows auf der SSD über die HDD gebootet werden.
 
Das ist doch eh keine saubere Clean Installation mit einer Systemreservierten Partition ohne Laufwerksbuchstaben für die Bootdateien.
Im MBR Modus sieht das so aus und dann klappt es auch mit dem Systemabbild.
 

Anhänge

  • TH2 clean.PNG
    TH2 clean.PNG
    35,4 KB · Aufrufe: 218
Ja, ist kein Clean-Install. Hat das Auswirkungen auf die Systemabbildsicherung?

Hier mal der Screenshot der Datenträgerverwaltung:
Datenträgerverwaltung.jpg
 
Auf F: liegen schonmal nicht die Startdateien, die liegen in der Partition System auf Datenträger 0. Eigentlich sollte die Systemabbildsicherung nur die drei Partitionen auf Datenträger 0 sichern. Du mußt also irgendwas auf F: verschoben haben, das für das System wichtig ist. Welche Ordner liegen auf F:unsure: Sollten dort irgendwelche Systemordner - darunter fallen auch Programme , Benutzer, ProgramData, etc. - liegen, dann muß diese Partition mit gesichert werden.
 
Anzeige
Oben