Windows 10 Treiber vor Update auf neue Build sichern

Schmerzspender

gehört zum Inventar
Moin,

kann ich einzelne Treiber vor einem Update auf eine neue Build Veriosn sichern, so dass ich diese dann nach dem Update wieder über den Gerätemanager einspielen kann?

Es dankt
der Spender
 
Anzeige

Schmerzspender

gehört zum Inventar
So,
was tun wenn Windows immer meint, der BESTE Treiber ist bereits installiert. Ist er aber nicht. Win akzeptiert nicht meine anderen Treiber. Auch Treiber löschen bringt nix....
 

Schmerzspender

gehört zum Inventar
Gibt es keine Möglichkeit Windows einen Treiber aufzudrücken? Windows hat jetzt einen Standardtreiber geladen von 2006. Den, den ich installieren möchte ist neuer, aber Win lehnt ab.

Es dankt
der Spender
 

Schmerzspender

gehört zum Inventar
Über den Gerätemanager, wähle meine Maus aus und dann aktualisieren, dann eigenes Verzeichnis wählen. ABER Win meint, "der beste Treiber ist bereits installiert"
Dann über Gerätemanager lösche bzw deinstalliere ich den Treiber, jedoch installiert Win auch hier wieder seinen eignen Treiber.

Gibt es sonst noch Möglichkeiten?

Es dankt
der Spender
 

frankyLE

gehört zum Inventar
Eine andere Möglichkeit wäre den Treiber mit der Setup.exe aus dem Treiberordner zu installieren.

Ich denke aber, bei deinen Meldungen handelt es sich um den gleichen Treiber (Version) wie der Standarttreiber.

Nachfrage:
Warum willst du einen anderen Treiber installieren? Gibt es Funktionsstörungen oder...?
 

Schmerzspender

gehört zum Inventar
Jetzt wird es interessant. Es sind andere Treiber, definitiv.

Ich habe die Exe manuell gestartet
Unbenannt2.PNG

Bekomme dann diese Meldung
Unbenannt.PNG

Installiere ich aber aus dem Verzeichnis Vi64 die Datei DPinst.exe
Unbenannt3.PNG

Dann installiert sich der Treiber und das Toucpad funktioniert wieder einwandfrei inkl. Scrollfunktion.

Nach dem Neustart passiert nun leider folgendes:
nach ca 20 Sekunden gefriert die Maus ein. Ich kann sie nicht mehr bewegen. Interessanterweise bekomme ich aber die Scrollfunktion noch angezeigt und diese funktioniert auch noch. Sprich die Maus verwandelt sich in einen nach oben-unten-Pfeil, lässt sich jedoch nicht mehr bewegen, aber scrollt wenn ich in einem geöffneten Fenster bin in dem sie gefriert...
Was nun?

Es dankt
der Spender
 
Zuletzt bearbeitet:

frankyLE

gehört zum Inventar
Da fällt mir zunächst nicht dazu ein, außer den Laptop einmal völlig neu zu starten mit dem Befehl

shutdown -g -t 0

über Ausführen oder die Eingabeaufforderung.
 

Schmerzspender

gehört zum Inventar
Habe ich schon, aus einem anderen Thread von dir gelernt und übernommen und ausprobiert. Ohne Erfolg.
Das ist doch echt seltsam.
Es kann doch nicht sein, dass das Ding geht und dann nach ein paar Sekunden nicht mehr.... :eek:

Weitere Ideen?

es dankt
der Spender
 

Schmerzspender

gehört zum Inventar
Servus Spender!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lösung:
Alps Pointing - Devise in der Version 7.100.1101.16
Das ist eine Treiberversion, die unter der aktuellen Build läuft und stabil ist.

Du musst den Treiber von TouchPad_ALPS_v.7.0.1101.16_Vistax64/ALPS/Vi64/Apfiltr.inf Free Download | Free Windows Driver Downloads and Updates hier laden

Dann entpacken
Dann den Ordner öffnen und zum Ordner Vi64 gehen
Dann suche DPInst.exe

Gelöst! :D :D :D

Nicht die Setupexe nutzen im Haupordner, da sagt Windows, dass das nicht auf dem System läuft und beendet die Installation!
 

Schmerzspender

gehört zum Inventar
Naja.... :(
Ich hab jetzt was ganz tolles:
Die Maus bzw. das Touchpad hatte jetzt einen Tag funktioniert und heute wieder Komplettausfall... aber auch erst wieder nach einigen Sekunden, vorher klappt alles wunderbar, dann geht nichts mehr. Mauszeiger eingefroren...
Es ist nicht nachvollziehbar, ob dies mit der Öffnung eines bestimmten Programmes oder Fensters zusammenhängt.
Ergo bin ich nicht weiter....
Klicke ich unter Systemsteuerung auf "Maus" erhalte ich folgendes:
Unbenannt.PNG
Es entbehrt doch jeder Logik, dass ein Treiber sporadisch funktioniert.... :eek:
Weitere Ideen?

Es dankt
der Spender
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Kann auch sein das das Touchpad defekt ist , bei uns im Betrieb war das bei einigen neuen Lenovo-Geräten nämlich auch so ;) einfach schlechte Qualität ,

Wurde jedes mal getauscht :(
 

Schmerzspender

gehört zum Inventar
Einen defekt des Touchpads würde ich jetzt ausschließen. Setze ich den PC wieder auf die ältere Build zurück klappt alles wieder ohne Probleme und auch der Treiber, der dann dort läuft ist ein anderer. Vielleicht versuche ich es mal mit diesem.

Weitere Ideen?

Es dankt
der Spender
 

frankyLE

gehört zum Inventar
Am Datum orientiert man sich ja nun nicht.

@Terrier! Genau da ist das Problem einiger (vieler?) User. Sie möchten da immer das aktuellste auch wenn es dann nicht funktioniert.

Wenn ich das so sehen würde, könnte ich aller zwei Wochen z.B. den Nvidia Grafiktreiber aktualisieren, mit der Gefahr das er nicht richtig funktioniert. Das nur, um den aktuellsten zu haben ohne z.B. Games zu benutzen, welche von diesem Update profitieren.
 
Oben