Windows 10 und viele Fragen

Jürgen

Moderator
Teammitglied
@ To_Fu

Key Type: OEM:COA
Validity: Valid
Und berechtigt das für Win10?

Hallo To-Fu vergiss es , deine Lizenz ist nicht geeignet

RC-Version (RECOVERY) = Wiederherstellungsversion
pfeil.gif
kein echtes komplettes Windows, eher ein vorinstalliertes Festplattenabbild (Image)
pfeil.gif
hardwaregebunden vom PC-Hersteller
pfeil.gif
Hersteller-Logo von Dell, Acer, HP, Medion, Fujitsu-Siemens etc.
pfeil.gif
beim PC-Kauf schon vorinstalliert
pfeil.gif
zum Wiederherstellen des vorinstallierten Systems geeignet und zur kompletten Neuinstallation (Reinstallation)
pfeil.gif
COA-Etikett (Certificate of Authenticity = Echtheitszertifikat) auf dem Rechner/Notebook.

Besorge Dir schnellstens eine gülitige Windwos 7 Lizenz zum Upgraden oder zur automatischen Aktivierung von win7 auf Windows 10
 
Anzeige

To-Fu

treuer Stammgast
@ Ponderosa

Ich bin da nicht so fit, unkenntlich machen würde bestimmt ewig dauern, also abgetippt:
Profile: NT 6.1 SP1
Validity: Valid
Edition Type: HomePremium
Description : Windows 7 Home Premium OEM:COA
Edition ID : X15-37340
Key Type : OEM:COA
EULA : OEM
Crypto ID : 196

Mein PC:
Intel Core2 Duo CPU T8100, 2.10 GHz, 4 GB RAM, 32-bit

Bei dem pcwelt.de-Link geht zwar eine Seite auf, aber irgendwie sieht die nicht korrekt aus, kein Bilder/Grafiken, nur Text untereinander.
 

build10240

gehört zum Inventar
OEM:COA sind eigentlich die Aufkleber-Keys, die für ein Upgrade berechtigt sind. Die vorinstallierten Keys wären meines Wissens OEM:SLP. Natürlich ist die Methode des Kaufs (nur der Key wurde per E-Mail übermittelt) fragwürdig und der Key könnte tatsächlich mehrfach genutzt werden und somit für eine weitere Aktivierung gesperrt sein.

Es kann aber auch ein anderer Aktivierungsfehler nicht ausgeschlossen werden - nicht alle Verkäufer von Keys per Mail sind unseriös -, deswegen würde ich das Upgrade nochmal von einem aktivierten Windows 7 aus probieren. Ändert aber nichts daran, daß diese Lizenz aus Microsofts Sicht so nicht gültig ist, da beim Kauf nur Teile der Lizenz übergeben wurden.

Und wie ist das dann mit den Treibern für meinen PC, sucht die Win10 nach der Offline-Installation dann automatisch, wenn ich wieder online bin?
Treiber sollte Windows 10 online suchen oder Du installierst diese manuell. Die automatisch gefundenen Treiber sind nicht in allen Fällen die bestmöglichen Treiber. Treiber haben eigentlich nichts mit der Aktivierung zu tun. Selbst der Hardwarehash, an den die digitale Berechtigung von Windows 10 gebunden ist, sollte treiberunabhängig ermittelt werden - zumindest hoffe ich das, bei Microsoft weiß man ja nie.
 
P

Ponderosa

Gast
Da gibt es einen Downloadlink zu einem Tool. Siehe Bilder
PC Welt check.png<>PC Welt check 2.png<>PC Welt check 3.png
Mit dem Tool testen.

OEM:COA sind aber eigentlich die Aufkleber-Keys, die für ein Upgrade berechtigt sind.
Genau. Ich habe auch ZWEI OEM:COA am laufen!
 

To-Fu

treuer Stammgast
RC-Version (RECOVERY) = Wiederherstellungsversion kein echtes komplettes Windows, eher ein vorinstalliertes Festplattenabbild (Image) hardwaregebunden vom PC-Hersteller Hersteller-Logo von Dell, Acer, HP, Medion, Fujitsu-Siemens etc. beim PC-Kauf schon vorinstalliert zum Wiederherstellen des vorinstallierten Systems geeignet und zur kompletten Neuinstallation (Reinstallation) COA-Etikett (Certificate of Authenticity = Echtheitszertifikat) auf dem Rechner/Notebook.
Wieso RC? Auf dem PC war dieses Win7 nicht drauf. Hatte den Win7-Key gekauft und dann erst da rauf installiert. Vorhin hat zum 2. Mal damit die Win7 Installation/Aktivierung problemlos geklappt.
 

To-Fu

treuer Stammgast
Mit dem IE wird die Seite nicht korrekt angezeigt. Auf einem anderen PC mit Chrome dagegen schon.

Aber meine Hardware sollte doch ausreichen, hatte mich vorher informiert.

Also wenn kann es nur am Key liegen, aber warum geht damit einwandfrei Win7, und das auf einem PC wo das ja nicht vorinstalliert war?
Ich werde jetzt direkt das Upgrade versuchen und dann werde ich sehen. Kaufen werde ich sicherlich nix, so doll finde ich Win10 auch nicht. Hatte auch sehr lange gezögert, aber wegen längerer Update-Versorgung dann doch entschieden - aber nicht zu jedem Preis.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

To-Fu

treuer Stammgast
Ich drehe noch am Rad. Mit IE bekomme ich keine Microsoft-Seite aufgerufen. Muss ich jetzt erst noch einen anderen Browser installieren? Win7 ist Microsoft, der IE auch und dann geht das wieder alles nicht??!! :wutkoch
 
P

Ponderosa

Gast
Welchen IE hast du denn? Bei Win 7 glaube ich, ist der 8 installiert, den muß man nur upgraden auf 11 glaube ich. Habe schon lange nicht mehr mit Win 7 gearbeitet.
 

To-Fu

treuer Stammgast
Keine Ahnung, der nach der Win7-Installation halt dabei ist. Ständig kamen da irgendwelche Sicherheitswarnungen, nur nervig - deswegen nutze ich sonst den IE nie, absoluter Schrott!! Habe jetzt Firefox installiert, damit geht das sehr schnell alles. Die Microsoft-Seite hat meinen PC als kompatibel für Win10 festgestellt. Jetzt wird Upgrade vorbereitet.
 

To-Fu

treuer Stammgast
Nee perfekt sicher nicht, ein guter Einstieg. Am wichtigsten ist, das die Aktivierung klappt, alles andere ist für mich erstmal zweitrangig.
Upgrade ist jetzt bei 62 %.
 

To-Fu

treuer Stammgast
Upgrade ist durch. :)

Update und Sicherheit > Aktivierung:
Edition: Windows 10 Home
Aktivierung: Windows ist aktiviert.
Product Key: Windows 10 wurde auf diesem Gerät über eine digitale Berechtigung aktiviert.
:huepfen

Ich habe das Upgrade über diese Seite gemacht, oben auf "Jetzt aktualisieren" geklickt (wie ich es eigentlich vorhatte, siehe hier #3):
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Dann musste eine exe.Datei runtergeladen werden, Doppelklick darauf und das Upgrade ging los. Hat insgesamt ca. 1 h 45 min. gedauert. Ich habe es bewusst online gemacht, weil es mir als der sichere Weg erschien, die Aktivierung zu bekommen.

Warum hatte nach der Win10-Cleaninstallation die nachträgliche Aktivierung mit dem Win7-Key nicht geklappt? Lag es am Key, aber warum ging die Aktivierung nun per Upgrade? Oder lag es an Microsoft und ihrer Keyverwaltung?
Vielleicht wird beim Upgrade gar nicht der Win7-Key ausgelesen, sondern so eine Art Kennung, dass auf diesem PC ein Win7 installiert und korrekt aktiviert ist und das genügt Microsoft und gibt die digitale Aktivierung?

Jetzt könnte ich theoretisch noch eine Cleaninstallation mit Win10 machen. Das hatte gestern ca. 1 Std. gedauert, das wäre mir die Zeit wert für eine wirklich saubere Installation. Aber ich bin doch recht verunsichert, ob das mit der Aktivierung wieder klappt bzw. diese weiter erhalten bleibt? Ja, ich weiß, angeblich wäre es so, da die Aktivierung, der Win10-Key in der Hardware hinterlegt ist. Aber ich traue der Sache halt nicht ... wegen Microsoft ... dann wäre die ganze Arbeit umsonst ...
 

build10240

gehört zum Inventar
Vielleicht wird beim Upgrade gar nicht der Win7-Key ausgelesen, sondern so eine Art Kennung, dass auf diesem PC ein Win7 installiert und korrekt aktiviert ist und das genügt Microsoft und gibt die digitale Aktivierung?
Das läuft tatsächlich so. Das Upgradeprogramm prüft lediglich die Aktivierung von Windows 7, erzeugt eine bestimmte Datei, nach deren Prüfung in Windows 10 dieses ggf. aktiviert wird. Das konnte man ausnutzen, als anfangs die Aktivierung mit direkter Eingabe von Windows-7/8.1-Keys noch nicht funktionierte. Dabei hat man diese Datei in Windows 7 erzeugt, auf einem externen Datenträger gesichert und später in das neu installierte Windows 10 kopiert.

Aber ich bin doch recht verunsichert, ob das mit der Aktivierung wieder klappt bzw. diese weiter erhalten bleibt?
Wenn einmal die digitale Berechtigung erzeugt wurde, sollte eine Neuinstallation ohne Key-Eingabe bei unveränderter Hardware jederzeit zu einem aktivierten Windows 10 führen. Als Sicherheit könntest Du ein Systemabbild mit Windowsmitteln oder einer Anwendung von Acronis, Aomei, etc. auf einer externen Festplatte speichern.
 

To-Fu

treuer Stammgast
SOLLTE - und wenn es dann aus unerfindlichen Gründen doch nicht ist, stehe ich da und mir glaubt keiner, dass ich eine Win10-Aktivierung hatte und ich muss es beweisen. Aber wie?
Eine ext. HDD habe ich dafür nicht. Ich habe mal gelesen, dass es trotz digitaler Berechtigung so eine Art Win10-Key gibt. Weißt Du, wo der zu finden ist? Dann würde ich mir den zumindest sicherheitshalber notieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

build10240

gehört zum Inventar
Es gibt bei einer digitalen Berechtigung nur den generischen Key von Windows 10, der bei allen Nutzern gleich ist. Der ist völlig nutzlos, weil damit kein Windows 10 aktiviert werden kann. Dieser generische Key darf keinesfalls bei einer Neuinstallation verwendet werden, sonst kann Windows 10 nur noch mit einem echten Windows-10-Key aktiviert werden. Bei einer Neuinstallation mit digitaler Berechtigung also immer die Key-Eingabe überspringen.
 
Oben