Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Windows 10 Update 1909 lässt sich nicht installieren

phantom

treuer Stammgast
Hallo,

mein Laptop wurde länger nicht mehr benutzt und darum sprangen erst einmal sämtliche automatischen Updates an. An eine Arbeit war nicht mehr zu denken. Der Laptop war komplett ausgelastet. Nach ein paar Stunden sah ich, dass einige Updates fehlgeschlagen sind. Unter anderem auch das Update auf 1909.

Danach habe ich erst einmal aufgeräumt. Ich habe den Cleanmgr von Windows verwendet um alle Update-Backups und was sonst noch den PC vermüllt entfernt. Den Ordner mit dem fehlgeschlagenen Update habe ich auch entfernt.

Ich habe auch die Updates gestoppt um dem Ordner "SoftwareDistribution" zu löschen. Anschließend habe ich wie irgendwo gelesen folgende Befehle ausgeführt:

sfc /scannow

dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
dism /Online /Cleanup-image /Scanhealth
dism /Online /Cleanup-image /Restorehealth

Alles ohne Befund!!!

Leider lässt sich das Update immer noch nicht installieren. Eine weitere Recherche führte zu einem möglichen Problem mit mehr als einer aktiven Partition. Ein herumdoktern an den Partitionen war keine gute Idee. Erst war der Bootmanager nicht mehr zu finden, nach Reparatur kein Startsystem. Gut Windows läuft inzwischen wieder.

Die Suche nach Updates fand einige neue Updates, darunter auch ein Kumulatives Update. Dieses schlug fehl. Darum habe ich dieses über den Windows-Katalog heruntergeladen und geziehlt installiert. Diesmal wurde es erfolgreich installiert und ein weiteres Kumulatives Update hinterhergeschoben.

Die Update-Suche findet keine weiteren Updates mehr, auch nicht das Update 1909. Darum habe ich das Upgrade über die Windows-Seite gestartet. Auch diese schlägt fehl bzw. wird nicht erfolgreich beendet.

Im Gegensatz zum Windows-Updater wird keine Fehlermeldung ausgegeben. Meine neue Idee ist es erst einmal auf Version 1903 upzudaten.

Jetzt zu meiner Frage: Wo kann ich noch das Windows Update 1903 (Standalone) herunterladen?
 
Anzeige

phantom

treuer Stammgast
AW: Windows 10 Update 1909 lässt sich nicht installieren

... und gerade deshalb würde ich einen Cleaninstall machen. Wer weiß was für eine Windowsversion darauf war.
Lade dir hier das MCT Tool herunter:
Windows 10 herunterladen
Erstelle einen Installationsstick:
Windows 10: Boot-Stick erstellen – so gehen Sie vor | TippCenter
Und fange mit 1909 ganz neu an :)

Wie oben schon geschrieben habe ich versucht über die Windows-Website das Update mit dem Tool "Windows10Upgrade9252.exe" zu installieren. Das klappte nicht.

Du schlägst vor wie auch @hansjorg71 ein Image herunterzuladen. Wie führe ich mit einem Image ein Upgrade durch ohne installierte Programme und Einstellungen zu verlieren? Ganz neu installieren möchte ich nicht. Allein alle aktuellen Treiber für die Geräte zusammenzusuchen ist sehr aufwendig. Von den installierten Programmen will ich gar nicht erst reden.

Update:

Auf Windows-10-richtig-installieren habe ich folgendes gefunden:
Recovery-Partition prüfen

Die Recovery-Partition kann später auch ein Problem verursachen. Wenn Sie z.B. mit dem EaseUS Partition Master bis zur Version 10.5 auf Ihrem System gearbeitet haben, kann dieser unter bestimmten Umständen die ID der Recovery-Partition falsch verändert haben. Dies wiederum quittiert das Upgrade mit einem Fehler wie 80070003. Wie man den Fehler über die Kommandozeile lösen kann, beschreibt der Foreneintrag von Eigthforums ab How to fix the error message: “Could not find the recovery environment”, if the ID for the recovery partition type is incorrectly set to OEM.

Aber auch wenn die systemreservierte Partition unter 350 MB an Größe hat, kann das Upgrade auf Windows 10 scheitern. Sie erhalten dann die Fehlermeldung „Windows 10 kann auf diesem PC nicht ausgeführt werden. Unten sind die Gründe aufgeführt. Grund: Die für das System reservierte Partition konnte nicht aktualisiert werden.“

Über die Datenträgerverwaltung (diskmgmt.msc) kann das Problem nicht gelöst werden. Mit einem Partitionierer wie z.B. „MiniTool Partition Wizard Free“ klappt es aber. Verkleinern Sie mit solchen Tools die erste Windows-Partition am Anfang und vergrößern Sie dann durch den freigewordenen Platz die Wiederherstellungspartition auf eine Größe von 350 MByte.

Hardware auf Kompatibilität prüfen
Ob die eigene Hardware noch unter Windows 10 läuft, hängt nicht nur vom Alter ab. Windows 10 unterstützt „out of the box“ eine Vielzahl von Geräten. Prüfen Sie aber vorab, ob das Gerät auch unter Windows 10 noch läuft. Gerade ältere Drucker und Scanner machen hier Probleme.

Das schaue ich mir mal näher an.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Wie oben schon geschrieben habe ich versucht über die Windows-Website das Update mit dem Tool "Windows10Upgrade9252.exe" zu installieren. Das klappte nicht.
... dann hast du was verkehrt gemacht, bei meinem geposteten Link
Windows 10 herunterladen
bekommst du das MCT Tool mit dem Namen MediaCreationTool1909.exe und damit kannst du das Gerät komplett neu machen, vorausgesetzt du lässt es in der Installationsroutine auch zu :)
Ganz neu installieren möchte ich nicht. Allein alle aktuellen Treiber für die Geräte zusammenzusuchen ist sehr aufwendig. Von den installierten Programmen will ich gar nicht erst reden.
... da wirst du aber nicht herumkommen. Vermutlich ist die vorhandene Windowsversion schon so alt, dass kein Update auf 1909 mehr möglich ist.
Ausserdem hast du geschrieben, dass das Gerät länger nicht benutzt wurde, und dann gehe ich mal davon aus das da keine wichtigen Sachen drauf sind. Deshalb hatte ich dir auch zu einem Cleaninstall geraten, wobei du natürlich deine persönlichen Dateien vorher auf einer ext. HDD sichern musst.
 
Zuletzt bearbeitet:

phantom

treuer Stammgast
Sorry! Meine aktuelle Windows Version:

Windows 10 Pro 1803 Build 17134.1345
incl. aller Updates

Letzte Updates:

Kumulative Update vom 11. Februar 2020 – KB4537762
Kumulative Update vom 25. Februar 2020 – KB4537795

So sehen meine Partitionen aus:

Partitionen.png

Die erste Partition ist vom System reserviert und etwa 100 MB groß. Diese lässt sich nicht mal eben, wie im Artikel vorgeschlagen, verschieben oder vergrößern.
 

hansjorg71

gehört zum Inventar
Hallo, die Partition System C: ist "Aktiv" und die 100MB System-Reserviert auch Aktiv ! ;)

normal sollte nur das Aktiv auf der 100 MB System-Reservierten sein denn dort sind die Bootinformationen gespeichert !;)

das Aktiv auf C: löschen !

Eingabeaufforderung mit Adminrechten starten und den Befehl diskpart :

list disk
sel disk # ( # = die Systemdisk )
list part
sel part # ( # = die C: Partition )
inactive ( Aktive wird gelöscht )

exit

System neu starten!

Gruß :)
Ps. C: 16 GB sind auch zu wenig für ein Upgrade ! :cry:
 
Zuletzt bearbeitet:
M

makodako

Gast
Ich tippe auf eine Hybrid Festplatte und 64GB für C: sind am Ende für Win10 einfach zu wenig.
Ich weis nicht mehr bei welchem Upgrade es war, am Ende hatte ich durch das Upgrade 36GB an Updatedaten zu bereinigen. Da langen 16GB freier Speicher auf C: nicht und deshalb läuft das Upgrade auf 1909 nicht an.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Hallo makodako, meine Platte im Odys-Tablet hat nur 32 GB und verträgt auch Updates bzw Upgrade, siehe Signatur

belegt 16,3 von reinen 28 GB
 
M

makodako

Gast
Ich kann nur von meinem 64bit System sprechen.:D Hatten wir das nicht erst letztens mit dem Update Müll in einem anderen Thread?;) Da habe ich es per Shot nachgewiesen.:smokin
 

phantom

treuer Stammgast
Hallo, die Partition System C: ist "Aktiv" und die 100MB System-Reserviert auch Aktiv ! ;)

normal sollte nur das Aktiv auf der 100 MB System-Reservierten sein denn dort sind die Bootinformationen gespeichert !;)

das Aktiv auf C: löschen !

Eingabeaufforderung mit Adminrechten starten und den Befehl diskpart :

list disk
sel disk # ( # = die Systemdisk )
list part
sel part # ( # = die C: Partition )
inaktive ( Aktive wird gelöscht )

exit

System neu starten!

Gruß :)
Ps. C: 16 GB sind auch zu wenig für ein Upgrade ! :cry:

Danke für deine Erläuterung. Jetzt ist nur eine Partition aktiv.
Bei deiner Anleitung zu Diskpart ist dir ein kleiner Fehler unterlaufen. Es muss da heißen "inactive".

Eingabeaufforderung mit Adminrechten starten und den Befehl diskpart :

list disk
sel disk # ( # = die Systemdisk )
list part
sel part # ( # = die C: Partition )
inactive

exit

---

@hansjorg71 Leider änderte dies nichts bei dem Problem.
@MSFreak Das Upgrade mit dem MediaCreationTool brachte keine Abhilfe. Aber immerhin wurde eine Fehlermeldung ausgegeben.

Fehlermeldung: 0x80070005 - 0x2000A

Die Installation war nicht erfolgreich. In der Phase SAFE_OS ist während des Vorgangs PREPARE_FIRST_BOOT ein Fehler aufgetreten.
 

phantom

treuer Stammgast
Das Upgrade von 1803 auf 1809 lief problemlos, doch leider scheitert auch ein Inplace-Upgrade auf 1903!

Fehlermeldung: 0x80070005 - 0x2000A

Die Installation war nicht erfolgreich. In der Phase SAFE_OS ist während des Vorgangs PREPARE_FIRST_BOOT ein Fehler aufgetreten.


Die Fehlermeldung ist sehr spezifisch, da müsste doch eine Lösung zu finden sein.
 

Pixelschubse

gehört zum Inventar

Ponderosa

Windows-Cowboy
Andererseits, warum Umwege wenn die naheliegende Lösung, siehe Beitrag #2 möglicherweise schneller zum Ziel führen könnte.
Wenn man sowieso wegen Corona zu Hause bleiben muß, hat man ja was, mit dem man sich beschäftigen kann.
Sonst würde man sich ja nur langweilen. :ROFLMAO:
 

phantom

treuer Stammgast
Danke für eure Vorschläge. (y)

Mir ist es gestern gelungen von Version 1809 auf 1903 upzugraden.

Es ist aber müßig zu sagen, was jetzt geholfen hat. Folgendes hatte ich davor noch durchgeführt:

  • Erste 100 MB große Partition (System) gelöscht
  • Windows Partition vergrößert
  • Diverse Programme, wie iCloud, Security Task Manager und spezielle USB-Treiber gelöscht
Bei der Erzeugung des Bootrecords gab es das Problem, dass der Befehl "bootrec /fixboot" nicht ausgeführt werden konnte, da der Zugriff verweigert wurde. Mit einer Windows-Reparatur ließ sich dieses Problem zum Glück aber recht schnell beheben.

Einem Update auf Windows 10 Version 1909 sollte nun nichts mehr im Wege stehen. :)
 
Anzeige
Oben