Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Windows 10 Updates und Buildupdates

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Anzeige

build10240

gehört zum Inventar
Das ist ja auch nur ein temporärer Link, den ich aus der setupact.log kopiert habe. Ich wollte eigentlich nicht, daß die Forensoftware einen Link zum Anklicken daraus macht. In der Vorschau war da auch noch nichts anzuklicken.

Ich weiß gar nicht, ob man mit diesem Link die Esd-Datei downloaden könnte oder ob nur das MediaCreationTool Zugriff darauf hat.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Fällt mir gerade ein ich habe zig fertige Iso,s von Win 8 /8.1 und 10 auf dem PC , wo finde ich dort die Version ausser am Datum ?
 

wolf22

nil
@Henry Earth
Du kannst dir unter
x:\ ....\sources\dism.exe
Eigenschaften - Details die Version anschauen.

Weitere Möglichkeit.
Die ISO als Laufwerk einbinden und
Windows + R , cmd Adm dann folgenden Befehl
dism /Get-WimInfo /WimFile: D:\sources\install.wim /index:1
(das Leerzeichen vor "D" muss weg - wird hier aber sonst zum "Smily" gewandelt.)
wobei "D" der Laufwerksname der eingebundenen ISO ist.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Besten Dank , wolf22 :huld :)

Jetzt wo ich es wieder sehe, den Befehl hatte ich sogar mal gespeichert , als txt unter Ordner ISO-verschiedene :zaunpfahl

wer noch eine braucht sind an die 80 GB mittlerweile, alle hier aus dem Forum von Vista bis Win 10
Gibts aber auch im Forum :)
 

Manta1102

Ohne Titel
Erfolgt Windows 10-Zwangs-Update im März automatisch?

Kennt ihr noch “Neues aus der Anstalt”? An diese politische Kabarettsendung fühle ich mich beim Thema Windows 10-Zwangs-Update erinnert. Seit ein paar Tagen berichten Nutzer wieder vermehrt, dass ihre Windows 7- und Windows 8.1-Maschinen “automatisch” auf Windows 10 aktualisiert wurde.
Quelle und weiterlesen
 

Manta1102

Ohne Titel
Windows-Update: Strategien, Tipps und Einsichten …

Mehrmals im Moment bringt Microsoft ja Updates für Windows (und Office oder andere Produkte heraus). Häufig wird hier im Blog nach zusätzlichen Informationen gefragt oder es gibt den Wunsch, Empfehlungen zur Installation der Updates zu erhalten. Da ich nicht auf jeden Kommentar antworten kann oder will, habe ich mich entschlossen, das in einen Blog-Beitrag zu gießen. Ich möchte ein paar Hinweise bezüglich “was soll ich bei Updates beachten und wie gehe ich vor” geben und auch mal ein paar Gedanken zum Grundsätzlichen zusammen schreiben.
Quelle und weiterlesen
 

build10240

gehört zum Inventar
Also vertritt die Pressestelle von Microsoft jetzt den Standpunkt, der hier von vielen schon prognostiziert wurde. Die Windows-10-Lizenz ist für alle, die das Upgradeangebot wahrgenommen haben, hardwaregebunden und die ursprüngliche Lizenz bleibt in ihren Rechten unbeschränkt, d.h. sie wird nicht umgewandelt. Man erhält quasi ein hardwaregebundenes und damit zeitlich beschränktes Geschenk und muß beim Hardwarewechsel entweder zur alten Windowsversion zurück oder darf Windows 10 neu kaufen.

Das Angebot ist also nur eine Werbeaktion, bei der man seitens Microsoft hofft, möglichst viele Nutzer für Windows 10 zu begeistern.
 
M

Micha45

Gast
Wenn mich nicht alles täuscht, wurde die Bindung von Hardware und Betriebssystem doch per Gerichtsbeschluss untersagt, oder nicht?
Bin mir allerdings nicht sicher.

Verwirrend und undurchsichtig ist das Ganze allerdings schon.
Wenn ich den Befehl "slmgr.vbs -dli" in der Eingabeaufforderung eingebe, steht dann auch bei mir, dass es sich um eine Retail handelt.(Upgrade von Windows 7 Ultimate Retail auf Windows 10 Pro).

Schaut man sich jetzt in der Registry die Einträge über
HKLM -- SOFTWARE -- Microsoft -- Windows NT -- CurrentVersion
an, wird es noch verwirrender.

Dort gib es zum einen einen Schlüssel namens OEM, der allerdings leer ist. Und zum anderen den Eintrag "InstallationType" unter "CurrentVersion". Dort steht dann der Wert "Client".

Ich blicke da nicht mehr durch.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Deswegen habe ich mir heute eine dritte Lizenz gesichert , dann ist erstmal Ruhe , und wenn es noch günstiger geht hole ich mir noch 2 ;)
 
M

Micha45

Gast
Sollte es doch so kommen, dass die Upgradeversionen bei einem Hardwarewechsel ungültig werden, dann bleibt einem wohl nichts anderes übrig, als Retail-Versionen zu kaufen.

Im Grunde ist das ja nicht schlimm. Nur sollte MS da schnellstens für Klarheit sorgen. Ansonsten bricht dann der Shitstorm über sie ein.
Offensichtlich ist diese zeitlich begrenzte Möglichkeit, von 7 oder 8.1 auf 10 aufzusetzen, tatsächlich eine reine PR-Aktion.
Ziemlich schräg das Ganze.:D
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Habe gerade mal nachgeschaut , Win + R und slmgr.vbs -dli eingeben und Enter , da stehts dann

attachment.php


ich habe schon mal 2 Retail-Versionen und 1 OEM , brauch also nur noch 1 :D
 

Anhänge

  • Retail.PNG
    Retail.PNG
    5,5 KB · Aufrufe: 313

diet59

gehört zum Inventar
Die Upgrade-Strategie von MS bei win10 ist durchaus geschickt und durchdacht.

Das Auslaufen zum 31.07. markiert das Ende einer faktischen PC-Abwrackprämie.
Denn nicht wenige werden eine evtl. angedachte Hardware-Erneuerung vorziehen, um das kostenlose Upgrade noch mitzunehmen.

Damit profitiert auch die PC-Industrie, auf deren Wohlwollen auch MS angewiesen ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Anzeige
Oben