Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Windows 10 Updates und Buildupdates

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Anzeige

wolf22

nil
Hier habe ich gerade das (KB3152599) auf dem System.

Update für Windows 10 Version 1511 für x64-Systeme (KB3152599)
Erfolgreich installiert am 06.05.2016

https://support.microsoft.com/de-de/kb/3152599
Dann sonderbares
Führen Sie eine Suche nach den benötigten Informationen durch.
Diese Seite ist nicht vorhanden.

Wollte dann in den Updatekatalog - und der will ständig das AddOn neu installieren aber nicht suchen.

Allgemeine Suche ergibt auch nichts.

Bei Winfuture gerade gelesen, dass nur noch Programme installiert werden können, die über den Store angeboten werden.
http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=207869&view=findpost&p=1962310
Up next: Windows verweigert Installation von Software, die nicht aus dem Store bezogen wurde
Meine Win7 / 8 Systeme plus Linux laufen problemlos und wenn das so weiter geht mit Windows 10 dann hat es mich zum letzten Mal gesehen.
Bei aller "Liebe" - das wird mir nun langsam zu krass mit den "Restriktionen".
 

wolf22

nil
Wie ich das nun so sehe war das hier aufgelaufene Update noch so "frisch", dass zu dem Zeitpunkt eben noch nirgend wo irgend welche Infos zu finden waren.
Hatte in der Zwischenzeit es nicht noch mal angestossen.
 

easy.rieder

kennt sich schon aus
Bitte was???

Zitat:

"Auf seinem Accessibility Blog hat Microsoft bekannt gegeben, dass Windows-Nutzer, die auf Eingabehilfen angewiesen sind, Windows 10 auch nach dem 29. Juli 2016 gratis erhalten. Für alle anderen Umsteiger von Windows 7 oder Windows 8.1 endet die kostenlose Umstiegsphase an diesem Tag.
Was genau unter Eingabehilfen versteht, verschweigt der Software-Hersteller allerdings. Eingabehilfen können Braille-Tastaturen für Blinde, aber auch die in Windows 10 integrierte Bildschirm-Tastatur sein. Wenn Microsoft letzteres meint, würde das bedeuten, dass das OS in jedem Fall für alle kostenlos erhältlich bleibt, die das Feature nutzen. Aber wann, wie oft und wie lange so eine Funktion genutzt werden muss, um Windows 10 gratis zu erhalten - dazu macht Microsoft keine Angabe."

Solange Windows 10 nicht fertig ist: Upgrade bleibt gratis - aber nicht für alle Nutzer - CHIP
 

wolf22

nil
Dazu eine kleine Anmerkung - Windows 10: Wiederherstellungspunkt.
Der Computerschutz wird mit jeder neuen Buildinstallation zurück auf "Aus" gesetzt.
Der eingestellte Speicherplatz bleibt manchmal erhalten oder auch nicht.
Muss also "noch" regelmäßig kontrolliert werden, damit man im gegebenen Fall das auch nutzen kann.
Alle Meldung dazu via Feedback scheinen MS nicht zu interessieren, denn es gibt ja nie Probleme mit dem sicheren MS-System.
Wozu braucht man dann einen"Computerschutz. "
 

build10240

gehört zum Inventar
Alle Meldung dazu via Feedback scheinen MS nicht zu interessieren, denn es gibt ja nie Probleme mit dem sicheren MS-System.
Bisher gab es nur das Upgrade von 10240 auf 10586, ob das Problem beim Upgrade von 10586 auf 14xxx noch besteht werden wir ja sehen. Die Upgrades von Insiderbuild zu Insiderbuild sind da nicht unbedingt maßgeblich. Mal davon abgesehen, sind alle Wiederherstellungspunkte nach einen Systemupgrade sowieso nutzlos. Zurück zum Zustand vor dem Upgrade geht's nur per Rollback oder Einspielen eines Systemabbilds. Beides ist aber i.d.R. unnötig, denn Fehler die beim oder durch das Upgrade entstanden sind, wird man nur durch eine Neuinstallation los.
 

Manta1102

Ohne Titel
Ich verlass mich da auch nicht mehr auf den Windows eigenen Computerschutz. Ein Image mit einem Fremdherstellertool ist mir da sicherer und das hat bisher auch immer funktioniert.
 

wolf22

nil
sind alle Wiederherstellungspunkte nach einen Systemupgrade sowieso nutzlos.
Das wollte ich auch noch nachsetzen aber so weit sollte jeder denken können.
Es geht auch mehr darum, dass es automatisch wieder aktiviert ist.
Bisher gab es nur das Upgrade von 10240 auf 10586
Das sind die allgemein verfügbaren Versionen - im Insiderprogramm ist da einiges mehr aufgelaufen.

@Manta1102
Jetzt bitte nicht zwei Sachen vermischen.
Computerschutz von MS soll einem Image gleich kommen und sichert das gesamte System- nutze ich auch nicht.

Wiederherstellungspunkt ist nur ein zurücksetzten des System,, wenn mal eine Installation von Programmen usw. Probleme bereitet.

Die Sprachwahl von MS ist da nicht immer eindeutig.
 
Zuletzt bearbeitet:

DM-moinmoin

gehört zum Inventar
Wiederherstellungspunkte werden in den Previews deaktiviert, damit man nicht einen Punkt aus der alten Build erwischt.
 

tofuschnitte

Fremdgeher mit nem S8 :(
mit dem gleich kommenden Update wird endlich der Store überarbeitet! Hat zur Folge, dass Spiele endlich kein FPS-Cap mehr haben und G-Sync sowie FreeSync unterstützt werden können (aber weiterhin kein Multi-GPU Support). Allerdings ist das nicht automatisch aktiviert sondern die Titel müssen vom Hersteller dementsprechend gepatcht werden
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Also für Mobile und Desktop kommt heute nix , Nun wieder abwarten und viiiiiel Tee trinken

attachment.php
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    44,2 KB · Aufrufe: 272
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Anzeige
Oben