[gelöst] Windows 10 Updates und Buildupdates

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Bevor es hier wieder rund geht , für Schnelleser noch mal das Fazit aus dem Artikel :D

Immer diese Missverständnisse. Also im Klartext: Das Gratis-Upgrade für Windows 10 auf dem Desktop endet am 29. Julni diesen Jahres.
 
Anzeige

build10240

gehört zum Inventar
Die Updates sind da. Einmal MSRT, kumulatives Update (KB3172985), vier Updates für Office 2010, das Flash-Update (KB3174060) und ein Update für Windows 10 (KB3173428).
 

build10240

gehört zum Inventar
Es hängt jetzt eine dreiviertel Stunde dran das Kumulative zu Downloaden, geht aber nicht weiter!
Lädt bei mir auch sehr langsam. Martin schreibt auch in den News, daß damit das Anniversary-Update vorbereitet wird. Laut Update Katalog hat das kumulative Update insgesamt 914 MB, wobei das letzte kumulative Updates so 700 MB hatt, also wären eigentlich nur 200 MB herunterzuladen. Es scheint also nicht ganz so kumulativ zu sein wie sonst. Von der Dauer des Downloads auf meinem DSL-2000-Anschluß ausgehend, werden tatsächlich das knappe Gigabyte heruntergeladen.
 

frankyLE

gehört zum Inventar
kumulative Updates so 700 MB hatt, also wären eigentlich nur 200 MB herunterzuladen

@build10240

Ist es nicht so, dass das gesamte kumulative Update heruntergeladen wird und nur die Teile installiert werden, die benötigt werden.
 

build10240

gehört zum Inventar
Nein, es werden auch immer nur die benötigten Teile geladen. Im Ordner Software Distribution kannst Du erkennen, daß das kumulative Update letzlich aus einzelnen zu einer KB-Nummer passenden Dateien besteht. Was diesmal passiert ist, weiß ich nicht. Die Prozentanzeige ist mehrmals stehen geblieben, aber die Internetverbindung wurde fast die gesamte Zeit ausgelastet.
 

build10240

gehört zum Inventar
Ich werde dann mit der Iso-Datei meine eigene kleine Welle starten. Daß fünf PCs fünfmal drei GB herunterladen und jeweils den Internetzugang blockieren, darauf kann ich nämlich verzichten.
 

gial

R.I.P.
Das mit der ISO wird dann wohl nicht mehr so einfach sein. :ROFLMAO:
Siehe den von HenryEarth verlinkten Artikel:
Spannend machte es Dona Sarkar mit der Ankündigung, dass der Herbst „viele coole Sachen bringen wird“.
Auch interessant ist die Ankündigung, dass Microsoft daran arbeitet, neue Builds schneller zu verteilen, indem diese nicht als Ganzes in 3 GB Packungen verteilt werden, sondern wie bei den kumulativen Updates nur das heruntergeladen wird, was das installierte Windows 10 benötigt.
Wäre natürlich klasse. Das würde die Updatezeiten um einiges verringern, so dass man am Rechner schneller wieder weiter arbeiten kann und auch der Traffic würde um einiges reduziert werden.
Der Nachteil der Geschichte wären die ESD-Dateien, die dann nicht mehr vollständig vorliegen, damit man sich daraus eine ISO basteln kann.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben