Installation: Windows 10 Upgrade offline und sofort Clean installieren

win_men

Windows 7 8.1
Windows 10 ohne Online-Upgrade sofort & offline Clean-installieren ist legal & funktioniert. Es werden Microsofts Ansätze zur Prüfung der Upgrade-Berechtigung verwendet und dieses Ergebnis wird anschließend benutzt, um Windows 10 diese Berechtigung nachzuweisen und die automatische Online-Aktivierung zu ermöglichen.

Findige User haben herausgefunden, dass ein Upgrade von WIN-7-SP1 und WIN-8.1 auf Windows-10 ohne die bisher bekannten Wege über das Online-Upgrade möglich ist. Windows 10 wird einfach clean installiert und danach online aktiviert.

Mein relativ einfacher Weg von WIN7SP1 zu WIN10 erfolgte komplett offline, d.h. der Computer war bei der Installation nicht mit dem Internet verbunden:

  1. Unter WIN7SP1 oder WIN8.1 mit der Explorer zum Ordner sources des Installationsmediums (bootfähigen USB-Stick oder die DVD mit dem Windows-10-Image) navigieren ...
  2. Die Datei gatherosstate.exe aus dem Ordner source auf den Desktop des laufenden Windows-7-8.1-Systems kopieren, welches zum Upgrade verwendet werden soll ...
  3. Ein Doppelklick auf die Datei gatherosstate.exe erzeugt die Datei GenuineTicket.xml (Notiz: Die Datei wird auf dem Desktop sichtbar). Diese Datei auf ein (externes) Speichermedium kopieren (sichern) ...
  4. Nun ein Clean Install vom (bootfähigen) Windows-10-Installationsabbild (ISO) der gewünschten Version x32 oder x64 von Windows 10 Computer ausführen und Windows 10 installieren (Notiz: Eingabe der Seriennummer überspringen!).... z.B. => Download W10
  5. Nach erfolgreicher WIN10-Installation (bisher ohne Aktivierung) auf dem Computer mit dem Explorer zum Pfad navigieren > C:\ProgramData\Microsoft\Windows\ClipSVC\GenuineTicket . In diesen Ordner die vorab gesicherte Datei GenuineTicket.xml hineinkopieren (Notiz: versteckte Ordner & Dateien sichtbar machen) ...
  6. Aufgemerkt: Wir sind immer noch offline. Nun =>DrWindows_Updatepack_1_Win10_Build_10240_19-08-2015_x?? einspielen (Anm: Das vierte kumulatives Update KB3081444 für Windows 10 ist hier auch schon inkludiert)...
  7. Nach dem DrWindows-Update verlangt das System einen Neustart. Noch geschwind die Internetverbindung herstellen ...
  8. Jetzt einen Neustart und die Online-Aktivierung wird eingeleitet (Notiz: mein Windows 10 Pro war blitzschnell aktiviert) ...
  9. So dann Kontrolle über Windows-Update :: Ja es werden noch einige Updates ausgeführt, z.B. Definitionsupdate für Windows Defender, je nach Computer findet W10 Treiber für Audio Device, Grafikkarte, ecetera pp.
  10. Fazit: Diese Methode erspart viel Stress & Zeit, denn der Prozess des Clean install ist deutlich flotter und sicherer mittels der Datei GenuineTicket.xml.
Quelle meiner Inspiration: Windows 10 ohne Upgrade gleich clean installieren und Windows 10: Clean Install per Upgrade-Trick
 
Anzeige

Jogihck

gehört zum Inventar
Quelle meiner Inspiration: Windows 10 ohne Upgrade gleich clean installieren und Windows 10: Clean Install per Upgrade-Trick

Das ist keine Inspiration sondern einfaches abschreiben.

win-men setzen - 6
 

win_men

Windows 7 8.1
So eine Sche.... wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Das Gegenteil der Abschreibung ist die Zuschreibung. Abschreibungen sind Minderungen des Werts eines Aktivums. Zuschreibung in diesem Sinn ist eine Werterhöhung durch selbermachen und selber ausprobieren.

Nicht nur fordern sondern auch liefern.
@Jogihck, deine Kommentare kannst du abschreiben; niemand wird sie hier vermissen.

- - -
Die Zitate sind sog. 'Beiträge' deinerseits und dokumentieren die Qualität deiner Mitwirkung in diesem Forum. Noch so ein konstruktives Beispiel:
Schon mal die Such Funktion probiert?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jogihck

gehört zum Inventar
Und was soll das nun sein?
Was sollen diese Zitate total aus dem Zusammenhang und haben mit diesem Beitrag überhaupt nichts zu tun?
Bin ich Dir so sehr auf den Schlipps getreten?
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Super Tipp (y), nur noch eins dazu ;)

Vorsicht : vorher alle wichtigen Daten sichern , besser das ganze System , es gibt sonst kein Zurück, das ist eine Clean-Installation ,
 

win_men

Windows 7 8.1
#5 @Henry, seit 29.07.2015 ist eine "Clean install" von Windows 10 gefühlsmäßig die meist angestrebte Installationsmethode: ein "sauberes" Windows-System ohne Altlasten mit von Windows-10 selbst erzeugten => Partitionen. Daten vorab sichern, besser das komplette Speichermedium, sollte der erste Gedanke sein. Alles andere ist => tollkühn oder => grob fahrlässig.
 

win_men

Windows 7 8.1
In Ergänzung zu #1. Schon der im Netz geschätzte Günter Born hat am 29.08.2015 die...

Günter Born :: Randbedingungen klargestellt! schrieb:
Um es klar zu sagen: Das ist kein illegaler Ansatz, um Windows 10 durch einen Hack zu betreiben. Vielmehr werden Microsofts Ansätze zur Prüfung der Upgrade-Berechtigung verwendet und dieses Ergebnis wird anschließend benutzt, um Windows 10 diese Berechtigung nachzuweisen und die Aktivierung zu ermöglichen. Es funktioniert also nur dann, wenn auf dem System ein legales und aktiviertes Windows 7 SP1 oder Windows 8.1 vorhanden ist.

Diese Clean-Install-Methode ist weder ein illegaler Eingriff in Originaldateien, noch werden fremde Hilfsmittel benutzt. Viel mehr wird eine Original-Microsoft-EXE-Datei aus dem Original Microsoft Windows-10-Upgarde-Installationsmedium gestartet - und dieses erstellt die Datei GenuineTicket. Wirft man einen Blick auf den generierten Code, erkennt man sofort die Genuine Authorization zur Original Microsoft Webseite /DRM/SL/GenuineAuthorization/. Darin befindet sich jeweils eine mittels SHA256 Hash Algorithmen verschlüsselte SessionId, Signature Key und downlevelGTkey.

Jeder sollte sich die Risiken eines Upgrade bewusst machen, egal welche Methode angewandt wird. Kein Betriebssystem der Welt ist fehlerfrei - und eine gravierende Änderung des Computersystems wie durch ein Upgrade - erfolgt immer auf eigenes Risiko. "... unter diesen Bedingungen ein Upgrade ohne Datensicherung zu fahren ist nicht mehr risikofreudig, das ist tollkühn", so ein treuer Stammgast.

"Der Trick funktioniert, weil er eigentlich gar keiner ist ... Gleichwohl gilt: Wenn es später irgendwann einmal Probleme mit der Aktivierung geben sollte: selbst schuld." meint @Martin. Die "Nebenwirkungen sind noch unbekannt ... wenn man beim Umstieg nicht dem von Microsoft vorgesehenen Weg via GWX-Programm geht". "Obacht: Bislang ist nicht bekannt, ob der Trick womöglich Nebenwirkungen hat." formuliert Axel Vahldiek von heise de in seriösen, nicht polemischen Unterton.
 

Fladder72

Herzlich willkommen
Danke für die hilfreiche Zusammenfassung der im ersten Post erwähnten Beiträge. Dies ist die einzige Methode, die meinem Asus Vivo PC (hängt am Fernseher als Media-PC) zu Windows 10 verholfen hat. Installiert war Windows 8.1 mit Bing, sollte also die Berechtigung fürs Update haben. GWX hat die Reservierung auch brav entgegengenommen, mehr aber nicht...

Der Versuch vorher, über die Registry das Update zu erzwingen, endete in einer Schleife. Download, Installation, Neustart, Rolback und dann von vorn... Ich hatte die Aktion nicht beaufsichtigt und das Update auf Win10 wurde dann bis zu meinem Eingreifen 7 mal heruntergeladen. Ärgerlich, wenn man wie ich über LTE mit Datenvolumen ins Netz geht...

Egal, ob mit dem MS-Tool ein ISO-Image oder ein USB-Medium erzeugt wurde, eine Update-Installation endete immer mit einer nichtssagenden Fehlermeldung, ohne Code. Grundsätzlich kurz bevor es in den Neustart ging...

Ein Clean-Install ohne die XML endete immer damit, dass ich Windows nicht aktivieren konnte, der Key sei gesperrt. Ich habe aber nicht überprüft, ob Microsoft da was verwechselt und mir den Key meines Dektoprechners untergejubelt hat. Möglich wär's...

Der Desktoprechner hatte diese Probleme nicht. Einzig eine zusätzliche Festplatte mit eigenem Bootloader stellte sich als Bremse heraus. Im BIOS deaktiviert, Windows 10 als Update über 8.1Pro und der Rechner läuft. Allerdings lassen sich da manche übernommene Treiber nicht ändern. Wenn ich meiner guten alten XiFi Platinium (PCI) das letzte XiFi-Supportpack verpassen möchte, bleibt die Karte stumm. Auch wenn ich zurück auf den vorherigen Treiber wechsele, kommt kein Ton. Nur das System-Image, das nach dem Update auf 10 erstellt wurde, verhilft mir wieder zur Soundausgabe.
Hier ist wohl auch ein Clean-Install angebracht... Da werde ich wohl mal den Roaming-Ordner unter AppData durchforsten müssen, damit ich nicht alle Programme nach einem frischen Aufsetzen des Rechners neu einrichten muss.

Was mir jetzt noch Sorgen macht, sind die möglichen Nebenwirkungen. Aber so, wie Microsft bisher die vielen Updateprobleme angegangen ist, rufe ich ganz laut in deren Richtung: FAIL!
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
Wenn ich das recht mitbekommen habe,bestanden da noch irgendwie Unklarheiten über Upgrades mit "mit Bing"Versionen!
Erst hörte man.die Upgrader von Win 8.1 mit Bing erhalten Windows 10 Home !
Dann hiess es etwas später.Microsoft wolle nun doch ein Windows 10 mit Bing veröffentlichen!
dann wieder etwas später, hat man das offenbar wieder abgeblasen,aber was ist nun ?
Das ist vielleicht der Grund,warum, das Upgrade von Win 8.1mit Bing so lange auf sich warten lässt,weil da noch Uneinigkeit bestehen könnte.
Ob das zwischenzeitlich nun geregelt wurde,weiss ich allerdings grad nicht,weil ich mich nicht weiter damit beschäftigt habe.
 

Fladder72

Herzlich willkommen
Ein wenig vom Gezerre am Update von 8.1 mit Bing auf Windows 10 habe ich mitbekommen. Das hätte MS aber klären sollen, bevor es GWX über Windows Update den Bing-Usern untergejubelt hat.
Für das Vertriebsmodell der Bing-Version kann der Endkunde ja nichts, bekommt aber über GWX die Möglichkeit zum Reservieren des Updates und geht daher davon aus, das er auch Windows 10 bekommt.
Viele Sparsame wissen wahrscheinlich erst gar nicht, dass sie auf ihren Low-Budget-Rechnern 8.1 mit Bing vorinstalliert haben...

Vorerst habe ich jetzt zwar Windows 10 auf dem Rechner. Aber falls es zu Problemen mit z.B. Updates kommt, wird halt ein Linux installiert. Kodi gibt's ja schließlich für viele Plattformen...

Edit: Asus wirbt nach wie vor mit dem Updat auf Win 10 für den VivoPC VM40b, sowohl auf der globalen als auch auf der US Seite: https://www.asus.com/Mini-PCs/VivoPC_VM40B/Windows-10-Upgrade/
Ich habe jetzt ein Support-Anfrage bei Asus laufen, mal schauen, was passiert...
 
Zuletzt bearbeitet:

win_men

Windows 7 8.1
{...} Allerdings lassen sich da manche übernommene Treiber nicht ändern. {...}
Das Ändern von Treibern intensiv behandelt mit Lösungsansätzen ... bis ... Treibersignatur deaktivieren Unsignierte Treiber installieren Windows 10

{...} Was mir jetzt noch Sorgen macht, sind die möglichen Nebenwirkungen. {...}
Ja, wirklich wissen, ob es Nebenwirkungen gibt, werden wir erst dann, wenn diese explizit auftreten. Aber ich persönlich mache mir keine Sorgen, denn zum einen ist Windows-10-Upgrade nur eine kostenlose Aktualisierung und zum anderen hat die ursprüngliche Betriebssystem-Lizenz weiterhin ihre Gültigkeit.

Außerdem: Die beschriebene Clean-install-Methode macht nicht anders als beim 'offiziellen' Upgrade. «Das legt die GenuineTicket.xml in C:\$Windows.~BT\Sources\Panther und kopiert dann diese Datei zur richtigen Zeit nach C:\ProgramData\Microsoft\Windows\ ClipSVC\ GenuineTicket\. Den Rest erledigt dann der Dienst ClipSVC (Client License Service).» Dasselbe Szenario durchläuft auch eine Neuinstallation.
 

Fladder72

Herzlich willkommen
Wobei, die GenuineTicket.xml habe ich auf meinem Desktoprechner gestern nicht gefunden. Oder wird die nach erfolgreicher Aktivierung vielleicht gelöscht? Eine neue generieren ist ja dank der Anleitung jetzt kein Problem mehr...

Mit den Treibern werde ich mich heute Abend wohl noch mal auseinandersetzen. Bisher endete das Installieren eines anderen Teibers für die Soundkarte, egal, ob mit Installer oder aus dem Gerätemanager mit Pfadangabe, immer mit Stille.
Problem ist, dass es für das alte Schätzchen keinen offiziellen Win10 Treiber gibt. Nur der XiFi Supportpack verspricht da Abhilfe....
 
Zuletzt bearbeitet:

win_men

Windows 7 8.1
Wobei, die GenuineTicket.xml habe ich auf meinem Desktoprechner gestern nicht gefunden. Oder wird die nach erfolgreicher Aktivierung vielleicht gelöscht?
Ja @Fladder72, die Datei GenuineTicket.xml wird vom neuen Windows-10-System automatisch entfernt.

Ein neues Generieren wird dann nicht notwendig, wenn diese XML-Datei sorgsam aufbewahrt wird. Praktisch gesehen kommt sie einem originalen Microsoft Certificate of Authenticity ~ CoA gleich.

Nach dem Neustart mit anschließender online Windows-10-Aktivierung wird die (WIN7SP1/8.1) > Datei > GenuineTicket.xml aus dem Windows-10-Ordner ... ClipSVC\GenuineTicket\ vom neuen Windows-10-System entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mabuhay

kennt sich schon aus
Moin,

ich habe mich hier sehr lange durchgelesen, insbesondere diesen Thread um eine Clean Install beim Upgrade zu haben. Die hier genannten Dateien habe ich weder in den W7-ISOS noch auf den DVDs gefunden. Aber ich habe auch ohne Dateiengefrickel eine Clean Install auf W10 mit Aktivierung hinbekommen. Warum weiss ich nicht.

Auf meinem Rechner 1 mit W7 Prof. habe ich einen W10 Update-Stick für einen anderen Rechner erstellt. Rechner 1 wird dann bei Gelegenheit auch das Update mit Clean Install bekommen. Zur Zeit werde ich W10 auf dem Rechner 2 testen.

Auf Rechner 2 lief ebenfalls ein W7 Prof aktiviert, somit also alles legal. Rechner 2 habe ich vom Update-Stick booten lassen und eine benutzerdefinierte Installation (vorhandene Partition wurde gelöscht) vorgenommen. Die Eingaben eines Product-Keys habe ich übersprungen. Nach der Installation war W10 aktiviert und läuft.

Aber... was ist, wenn man W10 wirklich einmal neu aufsetzen muss/will (neue Hardware, System vermüllt o. ä.)? Geht dieses auch so ohne weiteres? Oder brauche ich da wieder die hier genannten Dateien, die ich nicht finde? :mad:
 

win_men

Windows 7 8.1
... auch ohne Dateiengefrickel ...
Nee Michael, bei dieser Upgrade-Methode wird nichts herummurkst. Und der Urheber 'justmoa' dieses Pseudo-Trick war sicher kein Frickelönes, sonder schlicht ein findiger Reddit-User, der wusste was er macht.

Die Datei "GenuineTicket.xml" wird erst auf dem Windows 7 SP1 oder Windows 8.1 Rechner erzeugt, wenn vom Windows 10 Installations-Medium die ausführbare Datei "gatherosstate.exe" auf diesem "Ursprungscomputer" kopiert & ausgeführt wurde. Das Bild win-10-ohne-upgrade-clean-installieren-deskmodder zeigt das plastisch.

Dann wird "GenuineTicket.xml" auf einem Datenträger gesichert und von dort aus nach dem kompletten Win-10-Clean-install in das Verzeichnis ... \clipsvc\genuineticket\ ... kopiert. Mit dem ersten Onlinekontakt erfolgt die W10-Aktivierung. Fertig!

Das Thema "neue Hardware" während des gratis Upgrade-Zeitraums bis ~ 29.07.2016 wurde hier im Forum schon öfters erörtert, z.B. Windows 10 Festplatte wechseln oder ... auf einer neuen Festplatte (neue Hardware) oder BIOS ~ Boradtausch, mit unterschiedlichsten Erfahrungen.

Gut wäre es von Microsoft zu wissen, dass künftig auch bei W10 nach dem Punktwerte der einzelnen Hardwarekomponenten wie bei Windows 7 ein Aktivierungsfall ausgelöst werden kann. Um einen Neukauf einer neuen W10-Lizenz ab Ende Juli 2016 wird sich manchmal nicht vermeiden lassen.
 

gial

R.I.P.
Um einen Neukauf einer neuen W10-Lizenz ab Ende Juli 2016 wird sich manchmal nicht vermeiden lassen.
Das wird sich sehr wohl vermeiden lassen, denn:
Zitat Martin:
Ändert sich die Hardware, kann telefonisch neu aktiviert werden. Das ist die offizielle Aussage, die von Oliver Gürtler, dem deutschen Windows Chef, beim Windows 10 Launch am 29.07. in Berlin nochmals bestätigt wurde.
Mit anderen Worten: Lasst Euch nicht von irgendwelchen Geschichten verrückt machen: Wenn Ihr das Upgrade gemacht habt, gehört euch Windows 10 für immer, und ihr werdet es immer wieder neu aktivieren können. Entweder passiert es ganz von selbst oder ihr müsst den Telefonhörer in die Hand nehmen.
 

win_men

Windows 7 8.1
Das wird sich sehr wohl vermeiden lassen, ...
Es wäre selbstverständlich zu begrüßen, wenn im Fall der Fälle ein Aktivieren über das Telefon wie beispielsweise bei Windows 7 möglich wäre. Allerdings wird sich dieser Akt in Bezug auf Windows-10-Upgrade erst im in der Praxis bewähren müssen.

obz245: Der Martin Geuß aus deiner Quelle hat die Weißheit nicht mit Löffeln gefressen. Viele haben den Telefonhörer in die Hand genommen und wollten über den Microsoft Kundendienst es neu aktivieren lassen. Aber was kam raus? Natürlich Pustekuchen. Die offizielle Aussage von diesen Oliver Gürtler und gegenüber dem Kundendienst stimmen nicht. Und wenn das doch so sein sollte, dann muss Microsoft mal beim Kundendienst anfangen sie besser zu schulen.

Es bleibt beim Kundendienst noch immer die Aussage man müsste sie eine neue Lizenz kaufen. Da kann sich der Martin Geuß auf dem Kopf stellen.

Es zeigt sich wiederholt, wie unterschiedlich die Meinungen, Wünsche und User-Erfahrungen und wie kontrovers die Diskussionen sind. Bleibt nur zu hoffen, dass es so nicht endet Telefonische Aktivierung nicht möglich?! Mitarbeiter ... nur zu den "Geschäftszeiten" zu erreichen.

Tags Windows 10: Aktivierungs-FAQ Telefonische Microsoft Produktaktivierung
 

Manta1102

Ohne Titel
obz245: Der Martin Geuß aus deiner Quelle hat die Weißheit nicht mit Löffeln gefressen. Viele haben den Telefonhörer in die Hand genommen und wollten über den Microsoft Kundendienst es neu aktivieren lassen. Aber was kam raus? Natürlich Pustekuchen. Die offizielle Aussage von diesen Oliver Gürtler und gegenüber dem Kundendienst stimmen nicht. Und wenn das doch so sein sollte, dann muss Microsoft mal beim Kundendienst anfangen sie besser zu schulen.

Es bleibt beim Kundendienst noch immer die Aussage man müsste sie eine neue Lizenz kaufen. Da kann sich der Martin Geuß auf dem Kopf stellen.
Genau diese Aussage habe ich vom MS-Kundendienst auch bekommen.
 

win_men

Windows 7 8.1
Selbstverständlich ja, @o0Julia0o #19,

jedoch schätze ich den deutlichen schnelleren, separaten Download des letzten¹ kumulativen² Updates³ und dessen Einpflegen im Offline-Modus im Gegensatz zu Windows-10-Online-Update.

Außerdem kann ich den
Microsoft Basic Display Adapter vorab offline gegen einen 'passenden' Grafikkartentreiber austauschen und zusätzlich "Gerätetreiberupdate" Windows 10 Update in der Systemsteuerung deaktivieren. Dies beugt unnötigen Problemen durch die von Windows-10 automatsich und standardmäßig installierenden Treiber vor.

¹²³ Kumulatives Update für Windows 10 (KB3093266) vom 30.09.2015, 221,4 MB
¹²³ Kumulatives Update für Windows 10 für x64-basierte Systeme (KB3093266) 30.09.2015, 493,7 MB
¹²³ Kumulatives Update für Windows 10 (KB3093266) direkt über Microsoft Update-Katalog für Microsoft Internet Explorer

Tags Upgrade auf Windows 10: 32 oder 64 bit ?
viewpost-right.png
Wie kann ich einen CleanInstall machen?
 
Oben