Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Windows 10X steht vor dem Aus

tk69

kennt sich schon aus
Bei Microsoft ist es ein ganz anderes Bild. Um ehrlich zu sein ein sehr diffuses Bild. Bei der Hardware wollen sie Vielfalt. Wer bei der Hardware aber Vielfalt möchte, der muss diese Vielfalt bei der Software auch anbieten bzw. unterstützen und genau hier verhebt sich Microsoft seit Jahren schon gewaltig. Es ist bei der aktuellen Dynamik der Entwicklung schlichtweg unmöglich diese Vielfalt als ein Unternehmen zu ermöglichen.
Microsoft sollte einfach sich auf seine Stärken konzentrieren und den Firmennamen wieder mehr Bedeutung zukommen lassen: MicroSOFT: Also Software. Damit sind sie groß geworden, die User bauen darauf. Hardware können andere besser, ansonsten spräche die Firmenphilosophie seit Entstehen der Firma eine andere.
 
Anzeige

Miine

gehört zum Inventar
@Miine Die Windows-Abteilung ist das "B-Team" bei Microsoft. Da muckt man nicht auf, da ist man entweder froh, dass man überhaupt noch einen Job bei Microsoft hat, oder man hofft, eines Tages in eine andere Abteilung aufzusteigen.
Ein PR-Desaster sehe ich hier nicht, das Produkt hat ja niemals real existiert. Windows 10X ist nur einem Bruchteil der Kunden überhaupt bekannt.
Doch es IST ein PR-Desaster. Und zwar in Hinsicht auf die Developer. Wenn die sich fragen "muss man das unterstützen" oder "erst mal abwarten", dann wars das eigentlich schon... .

"B-Team" gibts nicht, denn Microsoft ist weiterhin davon abhängig in Sachen Windows zu liefern. Und seien es "nur" zeitnahe Security-Fixes. Dafür braucht man Leute die im Code "drin" sind. Und die hätten die Macht, wenn sie nur wollten und sich mit den Anderen solidarisieren.

Aber USA und Gewerkschaften etc. sind ja eh so eine Sache für sich...

Ich muss es mal "rauslassen" - für mich lässt sich der Zustand von Windows ganz einfach aus der unheilvollen Allianz von

a) eine rückgrat- und visionslose Führung
b) ethisch minderbemittelten Mitarbeitern

erklären. Ist "unschön" aber leider wohl ziemlich nahe an der Wahrheit dran.

a) das worauf man setzt ist die "Cloud" - sprich: der gute alte Mainframe in "Hübsch" und "unterhaltsam". Jenen Mainframe zu dem Apples Mac bei seiner Präsentation sagte das man "keinen Computern trauen sollte die man nicht tragen kann". Sprich: es wird einen NEUEN PC nach dem Wolkendatenheim geben. Und wenn Microsoft Windows nicht dahingehend neu definieren und "erfinden" will, dann wird etwas anderes dann sein was Windows heute ist.

Die Haltung von Microsofts Führung in Sachen Windows als Desktop der Zukunft ist ungefähr genauso schlau wie damals die von Balmer zu Apple und Mobiltelefon. Nur das es diesmal dann an Microsofts "Kern" geht...

b) in den meisten Handwerksberufen würde man bei Ablieferung von soviel Schrott wahrscheinlich gefragt ob man nicht seinen Beruf verfehlt hat. Beruf kommt ja von Berufung. Ich vermute mal das diejenigen die das so sehen es nicht lange bei Microsoft aushalten. Oder dann der "Karriere" anheimfallen... . Insbesondere ein Schande angesichts der Gewinne die Microsoft macht.

Was Windows 10 X angeht - wie würde ich es machen?

Das "attraktive" ist aus meiner Sicht das UI sowie die Simplifizierung. Sprich: genau das richtige für DAUs sowie Tablet-Mode.

Insofern ist es schon mal von vornherein eine Scheissidee das NUR als eigenes Produkt rausbringen zu wollen. Insbesondere angesichts der Tatsache das Windows ja "Feature Packs" kennt und im Zweifelsfall auch einen Micro-Kernel besitzt.

Es wäre ja mal gar kein Problem das auf Account-Basis 10 oder 10X benutzt wird. Somit könnte im Prinzip sogar beides gleichzeitig laufen: wer im "X-Mode" Desktop Apps benutzen will: RemoteDesktop. Und wenn man dann z.B. sein Surface Pro wieder andockt, dann einfach ins normale 10 einloggen wo die Win32-Apps dann nahtlos weiterbenutzt werden können...

Könnte man also im Prinzip "sofort" rausbringen und die Win32-Container "nachschieben".

Das wirklich verrückte an Microsoft und Windows ist: die Zutaten mögen zwar nicht die besten sein, aber selbst daraus könnte man durchaus schmackhafte Sachen zaubern wenn man sich nur trauen würde. Denn an Zutaten gibts mehr als genug. Da wäre mal statt Microwelle ein Koch angesagt.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Naja mal sehen. Grundsätzlich zeigst du ja schon eine mögliche Lösung auf. Vielleicht wird das Konzept von Windows 10X ja trotzdem umgesetzt, nur eben nicht als Windows 10X sondern als Windows 10 im X Modus. Die Lösung könnten verschiedene "Personalities" von Windows 10 sein. Das Produkt wäre immer dasselbe, es könnte nur verschiedene Zustände annehmen, und im Zweifel hat immer der Kunde die Wahl, die er auch nach dem Kauf noch ändern kann.
 

Hedonist

nicht mehr wegzudenken
Ein PR-Desaster sehe ich hier nicht, das Produkt hat ja niemals real existiert.
Ich finde schon, dass es ein PR-Desaster war; denn das wurde ja schließlich 2019 oder 2020 (bin zu faul genau nachzuschauen ;)) der Öffentlichkeit mit Verfügbarkeitsterminen groß vorgestellt bzw. angekündigt. Es wurden auch "Kleinserien" hergestellt und verkauft. Genauso mit der Surface Neo Ankündigung.
Jetzt einen Rückzieher zu machen, ist m.E. ein riesiger PR-Desaster. Wie man ja schon hier im Forum erkennt, hat sich ja bereits eine Gruppe Interessierte entwickelt, die gerne ein solches Produkt gekauft hätten und daher die eine oder andere Anschaffung erstmal hinausgezögert haben (zugegeben; durch Corona wäre das sicherlich auch passiert, aber das ist ein anderes Thema).
Auch ich habe z.B. die Anschaffung des SurfaceGo2 erst mal verschoben und wollte auf den Neo warten, da ich das Konzept als sehr interessant empfinde. Ich werde dann wohl noch die Herbst-Events von MS und Apple abwarten und dann entscheiden, was ich mir hole.

MS macht leider immer und immer wieder denselben Fehler, dass sie neue Konzepte als kommende Serienprodukte vermarkten, um dann entweder nach kurzer Zeit (sage nur die Uhr MS Band oder Windows Mobile) oder aber noch während der "Marktfähigkeits-Testphase" wie jetzt mit Windows 10X in den Wind (um nicht zu sagen aus dem Windows) zu schießen.
Andere Hersteller machen diese Analysen und Tests im Stillen und mit internen MA (davon hat MS weltweit ja genug), und wenn sie dann in die Öffentlichkeit gehen, dann wissen sie, dass das Produkt eine Chance am Markt hat.
Das wird Microsoft wohl nie mehr lernen.

Ich persönlich gehe immer noch davon aus, das Microsoft sich allmählich vom OS für bestimmte Hardware verabschiedet und "Windows-Cloud-OS" den Weg ebnet. Dafür reicht ein Device, Browser und ausreichend schnelles Internet. Dann kann sich jeder genau den Windows Rechner zusammenstellen, den er/sie/es braucht (ob Gamer, Developer, OfficeUser, Videogucker, etc.)
Die enge Zusammenarbeit mit Google Android als Betriebssystem für Smartphones, Tabletts und PCs/Notebooks ist m.E. ein starkes Indiz.

Aber vielleicht ist ja auch meine Glaskugel verschmutzt und ich sehe verfälschte Bilder ;)
 

tk69

kennt sich schon aus
Rückzieher nach vollmundigen Ankündigungen. Das stimmt. Komisch, dass diese Ankündigungen immer vor Präsentationen von Konkurrenzprodukten kamen. Mir kam es so vor, die Userschaft von Fremdkäufen abzuhalten bzw. bei der Stange zu hslten.
 

JH09K

Kommander
Es war 2019.
Ich frage mich, wie lange Panos Panay noch bei Microsoft ist.
Das muss doch unglaublich unbefriedigend sein.
Ein Duo mit Android, kein Neo, kein Windows 10X.
Und das nach so einer Keynote...
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Es gab mal Gerüchte, dass Panay 2019 vor dem Absprung in Richtung Apple stand. Ist pure Spinnerei, aber vielleicht wollte man mit dem Duo und dem Neo ja auch ihn "anfixen". Klar waren das seine eigenen Ideen, aber das Duo (Project Andromeda) gärte ja schon viele Jahre. Vielleicht hat man ihm gesagt "wenn du bleibst, darfst du das machen". Wie gesagt, pure Spinnerei.
 

Hedonist

nicht mehr wegzudenken
Wann ist nochmals das nächste "Surface" und "Windows" Event dieses Jahr?

Es gab mal Gerüchte, dass Panay 2019 vor dem Absprung in Richtung Apple stand. Ist pure Spinnerei, aber vielleicht wollte man mit dem Duo und dem Neo ja auch ihn "anfixen". Klar waren das seine eigenen Ideen, aber das Duo (Project Andromeda) gärte ja schon viele Jahre. Vielleicht hat man ihm gesagt "wenn du bleibst, darfst du das machen". Wie gesagt, pure Spinnerei.

Wann ist nochmals das nächste "Surface" und/oder "Windows" Event?

Dann wird es sich ja zeigen, ob Panos noch dabei ist und was er diesmal aus dem "Prototypen-Hut" zaubert ;)
 
Anzeige
Oben