Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Windows 11 auf dem Surface Pro X: Wie man das Upgrade (auf Umwegen) sofort bekommt

DrWindows

Redaktion
Windows 11 auf dem Surface Pro X: Wie man das Upgrade (auf Umwegen) sofort bekommt
von Martin Geuß
Surface Pro X 2020 Titelbild


Das Surface Pro X ist offiziell mit Windows 11 kompatibel (gilt für beide Generationen). Ein Upgrade ist allerdings nur via Windows Update möglich, denn der Update-Assistent läuft nicht unter Windows on ARM. Als Besitzer eines Surface Pro X oder eines anderen Geräts mit Windows on ARM muss man also abwarten, bis man an der Reihe ist. Das kann aufgrund des gestaffelten Rollouts noch weit bis ins kommende Jahr dauern. Wer bereit ist, einen Umweg bzw. ein wenig Arbeit auf sich zu nehmen, kommt schneller zu Windows 11.

Ein Upgrade ist es allerdings nur in technischer Hinweis, praktisch gesehen ist es eine vollständige Neuinstallation, was wiederum heißt, dass man seine Daten sichern und hinterher wieder zurückspielen muss, auch alle Programme müssen neu installiert werden.

Wer in der letzten Woche den folgenden Artikel gelesen hat, der konnte sich den „Trick“ auch schon selbst zusammenreimen: Upgrade auf Windows 11 während der Inbetriebnahme eines neuen Windows 10 PCs möglich.

Man muss also das Surface Pro X (oder jedes andere Windows on ARM Gerät) über die in Windows 10 enthaltene Funktion auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Sobald Windows 10 startet und man die Einrichtung durchläuft, wird das Upgrade auf Windows 11 angeboten und nach Abschluss der Einrichtung unmittelbar angestoßen.

Sicherlich eher eine Sache für Geeks, aber das ist das Surface Pro X ja ohnehin.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

Julian117

kennt sich schon aus
Einfacher wars über das insider Programm. Nach Ankündigung rein, wieder raus und bin jetzt auf der finalen Version. Natürlich keine Lösung für jedermann...
 
  • Danke!
Reaktionen: emk

Kredar

kennt sich schon aus
Habe es per ISO-Image gemacht mit der Setup.exe (ISO Entpackt) in der ISO-Datei. Läuft wunderbar, bisher keine Probleme aufgefallen.

mfg
 
  • Danke!
Reaktionen: emk

emk

treuer Stammgast
So hab' ich es auch gemacht. Und dadurch die Neuinstallation vermeiden können.
Merke ich beim Galaxy Book Ion tatsächlich kaum einen Performance-Unterschied zwischen Win10 und 11 hab ich (rein subjektiv und ohne Benchmarks) beim Pro X das Gefühl, dass es "flüssiger" läuft.
Hab das "Upgrade" bislang nicht bereut 👍
 

JDINHO

kennt sich schon aus
Habe mein Surface Pro X zurückgesetzt und neu aufgespielt. Aber leider nicht die Installation für Win11 bekommen.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Warst du während der Einrichtung online? Das habe ich leider vergessen, im Artikel zu erwähnen, werde ich gleich mal nachtragen.
 

JDINHO

kennt sich schon aus
Warst du während der Einrichtung online? Das habe ich leider vergessen, im Artikel zu erwähnen, werde ich gleich mal nachtragen.
Nachdem das Gerät zurückgesetzt wurde, habe ich das WLAN eingerichtet und meine Account Daten eingegeben. Also noch bevor man ins Windows gekommen ist.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Hm, das ist aber jetzt doof. Ob Microsoft die Upgrade-Tickets an dieser Stelle auch nach dem Zufallsprinzip vergibt?
 

JDINHO

kennt sich schon aus
Hm, das ist aber jetzt doof. Ob Microsoft die Upgrade-Tickets an dieser Stelle auch nach dem Zufallsprinzip vergibt?
Da ich gerade nichts zutun habe :p Versuche ich es nochmal.
Also im Menüpunkt wiederherstellung auf Diesen PC Zurücksetzen, dann auf Alles Entfernen, dann auf Cloud Download oder Lokale Neuinstallation?

Würde dann bereichten


Mh, die Cloud-Download funktioniert nicht. Es kommt immer die Meldung " Beim Herunterladen ist ein Problem aufgetreten"
 
Zuletzt bearbeitet:

snaps

nicht mehr wegzudenken
Cloud Download funktioniert bei mir auch nicht.
Die Lokale Neuinstallation versuche ich jetzt das 2. Mal.
 

M4ximusX

treuer Stammgast
Nun hat es funktioniert. Was aber an dem Beitrag hier etwas irreführend ist:
Windows 11 kommt einfach per Windows-Update auf das Pro X und nicht durch den Reset mit der Cloud-Installation.
Das ist natürlich ein entscheidender Unterschied. Windows 11 wird schlicht als Windows Update NACH der Windows 10 Installation heruntergeladen und im Nachgang installiert bzw. "drübergebügelt".

Ich mutmasse mal, dass das generell bei allen Neuinstallationen von Windows 10 nun so ist (nicht nur nach den Resets).

Jedenfalls läuft es nun auf meinem Pro X. Aber wirklich fertig wirkt 11 einfach nicht.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Ich mutmasse mal, dass das generell bei allen Neuinstallationen von Windows 10 nun so ist (nicht nur nach den Resets).
Ja, das ist so.
Ich hatte es im Grunde schon so gemeint, wie du es erlebt hast, es aber wohl nicht klar genug ausgedrückt.
Ich schrieb ja, das Upgrade startet nach Abschluss der Einrichtung - das ist ja der Moment, wo man auf dem Windows 10 Desktop landet. Das hätte ich natürlich etwas weiter ausführen können.
 

M4ximusX

treuer Stammgast
Genau, es ist der Moment in dem Windows 10 fertig installiert ist.
Es wird nun lediglich ein "neuer" Dialog eingeblendet, der einen auf Version 11 hinweist.

Wenn man diesen bestätigt landet man auf dem Desktop von Windows 10 und sieht allenfalls bei den laufenden Updates, dass Version 11 nun heruntergeladen wird.

Immerhin hat das aber alles anstandslos geklappt.

Allerdings kommt 11 dann mit dem Stock-Wallpaper des Pro X für Win 10 daher...das mutet schon wieder etwas "verkorkst" an ^^

Danke jedenfalls für den Hinweis und dein Feedback.

Beste Grüsse
 
Anzeige
Oben