Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Tuning Windows 11, Hyper-V installieren, mit Windows 11 VM

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Wer von Euch mit Windows 11 schon eine Clean-Installation auf Notebook oder PC/Tablet gemacht hat , sollte auch das Feature Hyper-V installieren können um z.Bsp andere System als virtuelle Maschine installieren zu können,
Dazu könnt Ihr die Anleitung von unserem Moderator @Franz benutzen, diese ist immer noch gültig und ausführlich beschrieben

Der Aufruf zum Installieren erfolgt aber am besten über die Windowssuche und dort Hyper eingeben

X37wB8jGsy.png


Oder dazu Win + R drücken und optionalfeatures.exe einfügen und OK

Oder über die Einstellungen

qgSbxo1BF1.png


Und hier die Funktion auswählen


fO5PkpDbuK.png


Danach auf OK und Neustart

HyperV einrichten und einstellen

Und eine Einrichtung einer virtuellen Maschine auf HyperV
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Taste

treuer Stammgast
Ich bin auf meinem Windows 10 Laptop nach obiger Anleitung bis an die Stelle gekommen, wo das Betriebssystem installiert werden soll. Ich habe aber kein zweites Windows und keine zweite Lizenz. Was macht man da?
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Moin Jürgen,

vielen Dank für diese Anleitung und dem Link dazu (y)
Für mich habe ich wegen der besseren Anpassungsmöglichkeiten für den VMplayer entschieden und bereue es in keinster Weise, zumal es vor länger Zeit gravierende Probleme beim Parallelbetrieb mit Hyper-V und VMware gab. Ich glaube, die sind mittlerweile behoben worden :unsure:
In VMware (VMplayer) kann man immer noch die Version 22000.* installieren trotz fehlenden TPM und Secure Boot.
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Ich habe gestern alle Windows 11 Versionen in Hyper V mit nur einer Lizenz installiert:

1 x original mit Lizenz als Normalversion, dann exportiert, dann neu importiert mit neuer ID und jeweils als Insider-Versionen benannt und als DEV, BETA, Preview umgestellt,

8TKQemRKz6.png

Ich kann sowieso immer nur eine Instanz mit dem Host zusammen in Betrieb haben. Hardwarebedingt;)
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Meine Einrichtung einer Windows 11 Pro-Version Developer als virtuelle Maschine in der HyperV

Wie HyperV in einer Windows 10/11 Pro-Version eingerichtet wird, hatte ich ja hier schon beschrieben


Nun habe ich mir eine Windows 11 Home /Pro installiert, auf einem Rechner per HyperV der nicht Windows 11 fähig ist. Da spricht ja schon einiges dagegen, kein TPM oder Prozessor nicht geeignet, und Ssecure-BOOT fehlt
Aus meinen Einstellunge kann man erkennen wie es eingerichtet werden sollte und es funktioniert mit einer normalen Windows -ISO vom Media Creation Tool, siehe Links in meiner Signatur

Eine Einführung von HyperV könnt Ihr auch hier nachlesen


Meine Grundeinstellungen in HyperV sehen so aus

5I30Im1Q2q.png


Als 1 wird ein Standardordner für HyperV festgelegt, am besten auf dem schnellen C: Laufwerk

xu7AFF7D5T.png


Die Konfigurationsdateien ebenso

e2wKUWkhRC.png


Viele Einstellungen müssen auch nicht veränder werden ,

q96PVQto4i.png




dntpUemHtZ.png


Der erweiterte Sitzungsmodus ist auch abhängig wie das Gastsystem installiert werden soll

DzHaBbFCAD.png


An Tastatur und Maus-Einstellungen darf geändert werden, hier meine Beispiele

AYjqjJ46xz.png


AYjqjJ46xz.png


S2Ah4TR9a0.png


Für meine Zwecke Betreff Auflösung des Monitor für Gastsystem oder Anmelde Optionen habe ich hier einen haken gesetzt

In der nächsten Anleitung zeige ichEuch wie die Windows 11 Installation vonstatten geht
 
Zuletzt bearbeitet:

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Nachdem die Grundeinstellungen eingerichtet wurden erstellen wir nun eine virtuelle Maschine mit Windows 11 Pro

Das geht dann am besten über die Schnellverstellung bzw Neu

tTK3K2iO3P.png

Bei mir sind da auf dieser Maschine schon 2 virtuelle Maschinen vorhanden, nun erstellen wir eine neue Windows 11

Pq6XhIkBkt.png


Hier vegeben wir einen aussagekräftigen Namen (später auch änderbar) und können auch den Ort ändern (z.B. anderes Laufwerk) , Schnell sollte es aber schon sein und auch min ca 60 GB Plat. . SSD vorteilhaft für schnelles flüssiges Arbeiten.
AOxU7onXP1.png


Bei diesen Einstellungen muss man schauen über was für ein Hostsystem (Eigenes) ich verfüge ,

RpMPkc0oHR.png


Hier wrid der RAM festgelegt es sollten schon min 4 GB sein , wer über. 12 GB oder mehr Arbeitsspeicher verfügt
Kann auch mehr eintragen, desto flüssiger läuft dann das System, ich selbst verfüge über 12GB und setze dort die Hälfte ein, sodass das Hauptsystem nicht zu langsam wird, da sollten es schon min 8 GB gesamt oder mehr sein

IbL1fIBo9w.png


Hier muss das Netzwerk für Internet festgelegt werden , da wird im Gerätemanager ein virtueller Adapter bei Netzwerk erzeugt , bitte daher dort nicht löschen

29PCvFp2cB.png


Hier kann der Name oder Pfad und auch die Größe der Festplatte für die Installation festgelegt werden.
Wählt das Installationsmedium für den virtuellen Computer aus. Die ISO solltet Ihr schon im Explorer finden sofern mit dem MCT runtergeladen ISO- oder VHDX-Datei installieren.

Alles unter 60 GB macht kaum Sinn, denn ca 25 GB gehen schon drauf für das nackte System.

K7D3zCwF2P.png


Nun kann entschieden werden ob sofort auch die eigentlich Insatllation erfolgen soll, ich würd es später machen denn für unser nicht geeignetes System benötigen wir noch einige Einstellungen, d.h. wir klicken jetzt auf fertigstellen, oder Zusammenfassung zum Prüfen,


Fertig sieht es dann so aus

9Ye7pJJXVh.png



Für weitere Einstellungen zu dieser VM klickt man mit rechts auf die erstellte VM und auf Einstellungen

Wou4zVx8kw.png


Diese Einstellungen habe ich mal direkt aus meiner Installation übernommen , die im Screen oben ersichtlich ist und auch funktioniert mit Upgrades und Updates, es ist eine ganz normale Windows 11 ISO die ich auf meinem PC gespeichert hatte

YtUXcLotVe.png



vkhIYa2ZNb.png



Hier nun eine TPM und Secure-Boot Situation vorgaukeln, da müssen explizit beide Haken gesetzt sein

Wn47BCUIAR.png


ih3ABJ8e1v.png


Hier die vorhin angesprochene Größe des RAM prüfen

48OEDgsdhz.png


Je nach vorhandenen ProzessorTyp muss man min 1 Prozessor vergeben, mehr ist besser da kann man auch probieren ob hälftig vom Hauptsystem, ich habe hier schon öfter probiert auch eben mit 4 und beide Systeme laufen flüssig: Host-und Gastsystem

oOmYmETGNc.png


In dieser Einstellung wird noch der Internetzugriff festgelegt auf Default

5k84pRYvBu.png


Kleine Kontrolle der verschiedenen Dienste

maAfbj3Bcd.png

Wichtig, auf Prüfpunkte habe ich extra verzichtet da diese die Festplatte wegen der Größe arg belasten, bei jedem Update oder Installation wird ein solcher angelegt, wie ein eigenes Backup, und da ich sowieso Backups von der C:platte mache, spare ich mir das also

UhWm9pZ51Z.png

nur Kontrolle durchgeführt

CA7JVIRjpM.png


Hier ist festgelegt was beim Starten des Hostsystem passiert , Ich habe es so belassen und das Gastsystem läuft quasi immer schon beim Starten vom PC mit, und wird auch selten abgeschaltet, ab und zu mal ein Neustart: das wars. So laufen Updates meistens nebenher im Hintergrund und fordern beim nächsten beachten eben zum Neustart auf

Wenn alle Einstellungen passen könnt Ihr nun alles abspeichern und die VM nun starten, um die Installation zu beginnen, diese läuft Identisch ab wie bei einer normalen Installation,

 

Anhänge

  • RpMPkc0oHR.png
    RpMPkc0oHR.png
    25,4 KB · Aufrufe: 27
Anzeige
Oben