Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Windows 11: Neue Versionen von Kamera und Media Player im Test

DrWindows

Redaktion
Windows 11: Neue Versionen von Kamera und Media Player im Test
von Martin Geuß
Windows 11 Kamera App


Zwei in Windows 11 enthaltene Apps werden mit neuen Funktionen ausgestattet, die entsprechenden Updates werden wie üblich vorab mit den Insidern getestet. Außerdem steht eine weitere Windows 11 App nun nativ für Windows on ARM zur Verfügung.

Die Kamera App, die oben im Titelbild zu sehen ist, passt sich in der neuen Version optisch an das Look&Feel von Windows 11 an. Außerdem kann die neue Version Barcodes und QR Codes lesen. Das braucht man am PC zwar eher selten, ist aber sicherlich dennoch eine sinnvolle Ergänzung, weil das heutzutage Standard ist. Die neue Version 2022.2206.2.0 ist zuerst für die Insider im Developer Kanal verfügbar.

Das gilt auch für die Version 11.2206.30.0 der neuen Media Player App. Sichtbare Neuerungen an der Programmoberfläche gibt es in diesem Update nicht, es bringt aber die Möglichkeit, CDs zu rippen (natürlich nur, wenn kein Kopierschutz drauf ist). Außerdem können die Formate AAC, WMA, FLAC und ALAC jetzt abgespielt werden.

Gleichzeitig beginnt Microsoft mit dem Rückbau der App „Filme&TV“, die bislang zum Abspielen von Videos verwendet wurde. Alle Formate, die mit dieser App verknüpft sind, werden künftig mit dem Media Player abgespielt. Bestehende Verknüpfungen mit anderen Programmen werden dabei allerdings nicht angefasst, man muss also keine Angst haben, dass der Media Player etwas an sich reißt.

Filme&TV wird künftig also zum reinen Schaufenster für die Filme und Serien, die Microsoft selbst über den Store anbietet. Seit langer Zeit rechnen alle Beobachter damit, dass diesem Dienst der Stecker gezogen wird, anscheinend ist das aber vorerst nicht geplant, denn diese App wird den Insidern nun in einer nativen Version für Windows on ARM angeboten.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

Kevin Kozuszek

Moderator
Teammitglied
Gleichzeitig beginnt Microsoft mit dem Rückbau der App „Filme&TV“, die bislang zum Abspielen von Videos verwendet wurde. Alle Formate, die mit dieser App verknüpft sind, werden künftig mit dem Media Player abgespielt. Bestehende Verknüpfungen mit anderen Programmen werden dabei allerdings nicht angefasst, man muss also keine Angst haben, dass der Media Player etwas an sich reißt.
Das kann ja noch was werden, solange Windows 10 die neue Media Player-App noch nicht hat. Neue Updates für Filme & TV werden ja weiter in schöner Regelmäßigkeit hier verteilt, dagegen existiert Groove Music hier immer noch und hatte zumindest ein kleines Update bekommen.
 

Iskandar

gehört zum Inventar
Was zu den Updates bisher noch nicht gesagt wurde,ist, dass sie im MS Store reinkommen und nicht etwa in Windows Update, falls dort Jemand sucht.Oder ist das eh selbstverständliches Basiswissen ?
Mehr kann ich dazu nicht sagen, Ich benutze beide Apps nie.
media.jpg

media2.jpg
 
Anzeige
Oben