Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Surface Windows 11 "nicht unterstützt"

Miine

gehört zum Inventar
Wenn die PC-Health App ( https://aka.ms/GetPCHealthCheckApp ) von Microsoft glaubt auch Dein Surface könnte Windows 11 nicht bekommen, dann:

Microsoft Telefon: +49 (0) 1806 - 67 22 55 (0,20 € / Anruf aus dem deutschen Festnetz. Aus den Mobilfunknetzen höchstens 0,60 € / Anruf.)

Home -> Surface -> Fragen zu Kauf etc. : Beschwerde ins System eintickern lassen.

Desto mehr das machen, desto scheller ändert sich was. Ganz simpel.

Denn hier oder auf FB, Twitter etc. "rummotzen" - interessiert nun mal keine Sau., kostet ja auch nichts. Wer wirklich sauer ist, der beschwert sich immer DIREKT bei demjenigen der verantwortlich ist.

Ach ja: die Seriennunmer wird benötigt. Im Zweifelsfall die Surface App vorher aufrufen wo man die nachschaue kann.

PS: der Mensch bei Microsoft am Telefon kann natürlich nichts dafür was "die da oben" sich wieder tolles ausgedacht haben. Aber deswegen soll er es ja ins System eingeben - denn "die" kann man ja nicht anrufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

Miine

gehört zum Inventar
Warum ist DEINE ACTION gefragt?

Microsoft HAT bereits eine Entscheidung bzgl. der Surfaces getroffen.

Das wurde diskutiert und die Fraktion die sich für uns Surfacler eingesetzt hat war unterlegen.

Die "Gewinner" werden von sich aus nie, niemals ihre Entscheidung ändern. Damit würden sie ihr eigenes Standing gefährden. Ist einfach so in Firmen.

Auf Twitter, FB etc. oder hier rumzujammern bringt nichts. Denn: die Gewinner werden sich das eh nicht antun und unsere Fraktion kann das nicht als Argument verwenden. Weil: kann man nicht in Relation setzen sowie - beschweren sich da überhaupt Surface Besitzer?

Aber: wenn DU bei Microsoft anrufst (auf wie habe ich oft genug verwiesen) damit die Deine Beschwerde "ins System eintackern" - DANN gibts Du DEINE SERIENNUMMER AN. Die wissen also genau wieviel Du schon an Surface-Geld ausgegeben hast. Und überhaupt was Dein Microsoft-Konto so "hergibt".

DAMIT und nur damit gibst Du unseren Leuten bei Microsoft dann "HARTE FAKTEN" die man nicht mehr so einfach "vom Tisch wischen" kann.

Insbesondere nicht wenn dann mal verglichen wird: gabs denn sowas in dieser Größenordnung im System schonmal...
 

Miine

gehört zum Inventar
Firmware hatte mein Surface Pro 2017 vor drei Tagen bekommen (d.h. noch vor Dr. Windows Meldung) - die W11-Kompabilitäts-Exe hat das nicht gestört und "Nein" gesagt.

Das ist schlichtweg eine politische Entscheidung bei Microsoft die da gefallen ist. Und solange man die damit als Kunde "durchkommen" lässt, solange wirds immer schlimmer.

Denn Firmen haben die Eigenschaft zu lernen wenns ums Geld geht.
 

dtp

gehört zum Inventar
Als ich meine Frau darauf angesprochen hatte, dass ihr Surface Laptop leider nicht für Windows 11 geeignet sei, meinte sie nur, ob sie es dann nicht mehr nutzen könne. „Doch, doch“, hatte ich erwidert, „aber eben weiterhin nur mit Windows 10.“. Daraufhin kam nur von ihr: „Wen interessiert schon Windows 11? Dann ist doch alles gut.“ ;)

Eigentlich hat sie Recht. Was gibt es denn so Bahnbrechendes in Windows 11? Android-Apps? Braucht man die denn wirklich? Tasker vielleicht, aber wird das unter Windows laufen?

Ich hätte da irgendwie lieber ein Windows, das auf einen iPad Pro 12.9 mit M1-Prozessor läuft.
 
Anzeige
Oben