Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Windows 11 Version 22H2: Viele Neuerungen im Explorer

DrWindows

Redaktion
Windows 11 Version 22H2: Viele Neuerungen im Explorer
von Martin Geuß
Windows 11 Explorer mit Tabs


Windows 11 hatte viele Neuheiten für den Explorer an Bord. Neben Startmenü und Taskleiste war das vielleicht der Bereich mit den meisten An- und Umbauten. Auch im Update auf Windows 11 Version 22H2 stecken wieder einige Neuerungen, die wir an dieser Stelle besprechen wollen.

Neue Homepage​


Der Windows Explorer bekommt eine neu gestaltete Startseite. In der Menüleiste bleibt noch alles wie gehabt, in allen anderen Bereichen hat sich allerdings etwas getan.

Die Startseite heißt jetzt auch so und trägt ein entsprechendes Icon. Wenn OneDrive verwendet wird, findet man das Icon (oder in meinem Fall beide, weil ich auch OneDrive for Business nutze) prominent platziert direkt unterhalb von „Start“.

Neu ist auch der Abschnitt „Favoriten“ unterhalb des Schnellzugriff. Hier können besonders häufig verwendete Dateien abgelegt werden. Man klickt sie dazu mit der rechten Maustaste an und wählt „Zu Favoriten hinzufügen“ aus dem Kontextmenü.

Der Abschnitt „Dieser PC“ in der linken Spalte wurde entschlackt. Die Einträge für Bilder, Desktop, Dokumente, Downloads, Musik und Videos wurden entfernt, da sie ohnehin standardmäßig im Schnellzugriff verknüpft sind (wo sie sich selbstverständlich ebenfalls manuell entfernen lassen, wenn man das dort nicht sehen möchte).

Windows 11 22H2 Explorer Startseite

In Windows 11 fehlen bekanntermaßen einige Funktionen, die es in Windows 10 gab und die im Rahmen der eiligen Veröffentlichung nicht mehr rechtzeitig fertig wurden. Dazu gehörte beispielsweise die Vorschau auf die Inhalte eines Ordners im Explorer. Mit Windows 11 22H2 kehrt sie zurück.

Windows 11 22H2 Ordner im Explorer mit Inhaltsvorschau

Für OneDrive-Nutzer gibt es neben der bereits erwähnten prominenten Platzierung auf der Startseite noch zwei weitere Neuerungen: Bewegt man sich innerhalb des OneDrive-Ordners, zeigt ein Icon oben rechts den Status an. Während der Synchronisation von Dateien erscheint eine Animation, an der man erkennen kann, dass OneDrive gerade beschäftigt ist.

Windows 11 Version 22H2 OneDrive-Status im Explorer

Klickt man auf den kleinen Pfeil rechts neben dem Icon, öffnet sich ein Popdown-Menü, welches die Auslastung von OneDrive anzeigt. Von dort aus wird über Schaltflächen auf die Speicherverwaltung, den Online-Papierkorb sowie auf OneDrive im Web verlinkt. Ein Klick auf das Zahnrad öffnet die Einstellungen der OneDrive-App.

Wer häufig oder primär mit OneDrive arbeitet, kann den Cloudspeicher nun als Startseite im Explorer festlegen. Das geschieht über das bekannte Menü in den Ordneroptionen.

Windows 11 22H2 OneDrive als Startseite im Explorer

Das ist im Übrigen keine exklusive Funktion für OneDrive. Andere Cloudspeicher, die sich in den Explorer einhängen, wie beispielsweise Dropbox, können so ebenfalls als Startseite im Explorer deklariert werden.

Neues gibt es auch im Datei-Kontextmenü. Die Icons für schnelle Dateiaktionen wurden geringfügig modifiziert, neu hinzugekommen ist der Eintrag „Zu Favoriten hinzufügen“ (siehe oben).

Windows 11 22H2 Datei Kontextmenü

Den Liebhabern des klassischen und vor allen Dingen vollständigen Kontextmenüs macht Windows 11 22H2 das Leben ebenfalls leichter: Man kann es jetzt mit der Tastenkombination Shift+Rechtsklick aufrufen. Bisher musste man zusätzlich noch die Taste F10 drücken.

Last but not least gibt es noch eine neue Tastenkombination, die äußerst hilfreich sein kann: STRG+Shift+C kopiert den vollständigen Pfad der aktuell ausgewählten Datei in die Zwischenablage.

Die potenziell größte Neuerung kommt zum Schluss, weil zumindest zu dem Zeitpunkt, wo ich diesen Artikel schreibe, noch ein Fragezeichen dahinter steht. Die Tabs im Explorer werden es voraussichtlich noch in die Version 22H2 schaffen, gesichert ist das aber noch nicht. Details dazu findet Ihr hier: Windows 11: Tabs im Explorer erreichen die Release Preview – Rollout mit Version 22H2 wahrscheinlich

Hinweis: Dieser Beitrag ist Teil einer Serie. Die Übersicht mit allen Artikeln zu den Neuerungen in Windows 11 Version 22H2 – und wie man diese Version bekommt, findet ihr hier: Elfteilige Artikelserie zu den Neuerungen in Windows 11 Version 22H2


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

T-MX

bekommt Übersicht
Bei dieser Menge an Änderungen bin ich überrascht, den Einstellungsdialog mit den Ordneroptionen weiterhin im "eleganten Battleship-Gray" zu sehen. 😉

Bezugnehmend auf einen kürzlich veröffentlichten Artikel von Dr. Windows wäre auch hier eine gute Gelegenheit, das UI-Redesign von Windows zu vervollständigen.
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Man kann es jetzt mit der Tastenkombination Shift+Rechtsklick aufrufen. Bisher musste man zusätzlich noch die Taste F10 drücken.
Shift + F10 öffnet ganz ohne Rechtsklick das Kontextmenü (bei 11 auch schon immer das alte, genauso wie die Taste auf der Tastatur).
 
Zuletzt bearbeitet:

Iskandar

R.I.P
Wenn ich die Exploreransicht auf "Start"umstellen würde, gingen mir fi
Ur mich wichtige Informationen über meine Festplatten verloren
Wenn man das vielleicht in Zukunft kombinieren könnet mit dieser "Start", bzw. Home einstellung, könnte ich mir einen Wechsel eher vorstellen.
start1.jpg

start2.jpg

So aber, bleibe ich bei "This PC" wie gewohnt. Mehr brauche ich nicht.
Meine angepinnten"Quick Access"Einträge lassen sich ja auch weiterhin praktisch und schnell mit einem Rechtsklick auf das Explorerikon in der Taskbar öffnen.( Screen 3)
Die Systemordner ebenfalls mit einem Klick in der unteren Leiste des Startmenues ! ( Screen 4)
quick1.jpg

quick2.jpg

Also frage ich mich wirklich ernsthaft, was versucht denn Windows da noch zu "verbessern". :unsure: :unsure: :unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:

Grisu_1968

Staatl gepr. Wirtschafter
Dazu gehörte beispielsweise die Vorschau auf die Inhalte eines Ordners im Explorer. Mit Windows 11 22H2 kehrt sie zurück.
Endlich... Das ist eine von mir meist vermisste Option die ich in Windows 11 vermisst habe. Aus diesem Grund habe ich auch nur mit meinem Notebook auf Windows 11 gewechselt. Da werde ich an meinem Arbeits-PC dann auch auf Windows 11 wechseln.
 

Timewalker

gehört zum Inventar
Ich würde mir im Explorer ehrlich gesagt zwei Fehlerbeseitigungen wünschen.
  1. Wenn man die Suchfunktion verwendet und eine der gefunden Dateien löscht, dan wird diese nach dem Löschen weiterhin angezeigt als wäre sie noch vorhanden. Wenn man dann diese Datei noch einmal zu löschen versucht, dann gibt es eine Fehlermeldung, weil Windows die Datei natürlich nicht mehr findet. Eine Aktualisierung der Anzeige nach dem Löschen wäre sehr hilfreich.
  2. Wenn man in den Schnellzugriff Ordner verknüpft, welche z.B. auf einem NAS liegen und das NAS ist abgeschaltet, dann werden auch andere Ordner nicht mehr richtig aktualisiert, d.h. löscht man z.B. eine Datei in einem beliebigen Ordner oder verschiebt diese, dann wird der ursprüngliche Ordner nicht immer aktualisiert. Die Datei wird weiter angezeigt und man muss F5 zum Aktualisieren drücken.
 

Ingo12

treuer Stammgast
Ich habe auf die neue Version aktualisiert, also der Explorer hat absolut keine Veränderungen bekommen.
Der Gerätemanager sieht anders aus.
Das Startmenü hat ein par gute Funktionen.
Bei Einstellungen sind ein paar Kleinigkeiten anders.
Das wars dann auch.

2022-09-23.png
 

Grisu_1968

Staatl gepr. Wirtschafter
Bisher bin ich bei meinem Arbeits-PC bei Windows 10 geblieben weil mich gestört hat das die Ordner kein Vorschaubild z.B für Fotos in Windows 11 22H1 angezeigt wurden. Da in Windows 11 20H2 diese jetzt angezeigt werden bin ich am überlegen umzusteigen.

Am Notebook verwende ich ja schon länger Windows 11. Mit der Version 22H2 finde ich es erst jetzt zufriedenstellend für mich.
Screenshot (1).jpg
 
Anzeige
Oben