Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Windows 11 Version 24H2 jetzt als Release-Vorschau verfügbar

DrWindows

Redaktion
Windows 11 Version 24H2 jetzt als Release-Vorschau verfügbar
von Martin Geuß
Windows 11 Version 24H2


Ungewöhnlich früh schickt Microsoft das jährliche Funktionsupdate für Windows 11 in die Release-Vorschau. Das hat gute Gründe, denn die Käufer der in Kürze erscheinenden Copilot+ PCs werden diese Vorschauversion installieren müssen, wenn sie frühzeitig auf die exklusiven Funktionen zugreifen wollen.

Daran, dass die Version 24H2 erst im Herbst offiziell veröffentlicht wird, ändert sich nichts. Das Update ist also alles andere als fertig und wird in den kommenden Monaten noch überarbeitet werden.

Windows Insider, die im Release Preview Kanal unterwegs sind, erhalten ab sofort die Version 24H2 mit der Build-Nummer 26100.712 als optionales Update, die Installation muss also manuell per Klick gestartet werden.

An neuen Funktionen zählt Microsoft die HDR-Hintergründe, Verbesserungen beim Energiesparmodus, Sudo für Windows, Wi-Fi 7 sowie die teilweise Umstellung des Windows Kernel auf Rust an. Die integrierte Archivier-Funktion im Explorer unterstützt als zusätzliche Dateiformate jetzt 7-ZIP und TAR.

Viele weitere funktionale Neuerungen werden in den kommenden Monaten noch separat angekündigt. Wie gesagt, das Update ist so unfertig, wie es die jährlichen Funktionsupdates ein halbes Jahr vor der Veröffentlichung nun mal sind, die Maßnahme zielt einzig auf die neuen Geräte.

Wichtig zu wissen: Die abgekündigten Apps WordPad, Cortana und Tipps werden mit Installation der Version 24H2 aus Windows 11 entfernt.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige
Man muss den Computer nicht unbedingt im Insider-Programm aktivieren.
Das Update steht bereits über WSUS zur Verfügung und lässt sich dann auch ohne Insider zuweisen.
Mist. Ich wurde voll erwischt. Warum nur habe ich nicht vorher hier gelesen?! 🤣
Was hat Dich erwischt? Der Verlust von WordPad?
 
Man muss den Computer nicht unbedingt im Insider-Programm aktivieren.
Das Update steht bereits über WSUS zur Verfügung und lässt sich dann auch ohne Insider zuweisen.

Was hat Dich erwischt? Der Verlust von WordPad?
Der Knopf Update.

Kaum präsentiert, schon gedrückt bei einer neuen Version.
Und dann las ich hier die leichte Warnung: so fertig ist das Update wie es eben ist, bevor es ein halbes Jahr später erscheinen wird.

Ich dachte halt, ich hätte etwas verpasst und die Veröffentlichung ist nur noch ein, zwei Monate entfernt.

Kein Drama, ich musste nur lachen ob der alten Angewohnheit.

PS: Wo Du gerade WordPad ansprichst, ja, der einzige Nachteil ist, dass es eine nette Alternative zu Word war, um nicht jede kleine Notiz in der Liste zuletzt geöffneter Dateien zu haben. Und ich meine rtf kann man öffnen mit den Apps auf dem Phone, nicht aber txt.
 
um nicht jede kleine Notiz in der Liste zuletzt geöffneter Dateien zu haben.
nutze ich noch die Sticky Notes App, die auch mit den Outlook Notes und OneNote synct bzw. OneNote Sticky oder Quick Notes. Die haben den Vorteil, dass sie auch in iOS und iPadOS in der Notes App auftauchen und damit auch auf der Apple Watch ;)
 
Was auf den ersten Blick überrascht, ist bei genauerem Hinsehen logisch. Windows 11 24h2 ist schon über WSUS und damit auch SCCM für on Premise managed sowie Update for Business für cloud managed Devices verfügbar OHNE die Geräte als Insider aktivieren zu müssen.
Abgesehen von Features, ist die Änderung am Windows Kernel eine deutlich größere Umstellung. Das fällt zwar Nutzern nicht auf, aber die Umstellung von C++ auf RUST als Programmiersprache für den Kernel, ist bestimmt nicht ganz ohne, Mit der frühen Veröffentlichung und zusätzlich breiten Bereitstellung für Unternehmenskunden, verlängert sich auch die Möglichkeit diese sehr grundlegende Änderung hoffentlich ausreichend mit eingesetzter Hard- und Software testen zu können.
Das ist definitiv n🔵twendig!
Das Update ist also alles andere als fertig und wird in den kommenden Monaten noch überarbeitet werden.
 
nutze ich noch die Sticky Notes App, die auch mit den Outlook Notes und OneNote synct bzw. OneNote Sticky oder Quick Notes. Die haben den Vorteil, dass sie auch in iOS und iPadOS in der Notes App auftauchen und damit auch auf der Apple Watch ;)
Oh ja, diese App nutze ich auch. Manchmal habe ich aber eben Textdateien in Ordnern herumliegen, da wunderte mich, dass txt nicht unterstützt wurde. Das ist allerdings nichts Dramatisches.
 
Also momentan würde ich von der Release-Vorschau Windows 11 Version 24H2 erst mal noch abraten, das Ding hat ein paar Bugs zb. konnte ich bei uns heute Morgen den Schnellstart nicht deaktivieren und wir hatten ein paar nervige Popups.
 
Also momentan würde ich von der Release-Vorschau Windows 11 Version 24H2 erst mal noch abraten, das Ding hat ein paar Bugs
Ich werde hier weder zu der Win11-24 raten noch von ihr abraten. - Es ist eine Insider-Version...

Ich konnte bisher keinerlei Bugs bei meiner Arbeit mit dieser Version erkennen. Ich arbeite mittlerweile lieber produktiv mit der Win11-24 als mit der Win11-23 - wegen einiger Kleinigkeiten, die bei Win11-23 vorhanden sind und mich ein wenig gestört haben. (Ich schreibe schon in der Vergangenheit über Win11-23... )
Die genannten Probleme mit dem Schnellstart habe ich nicht. Ich habe im Moment überhaupt keine Probleme. Aber vielleicht kommen die ja noch.
Und nervige Popups habe ich noch nie auf meinen Systemen gehabt - selbstverständlich auch nicht bei der Win11-24. :ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit dem Status Release Preview ist ja eigentlich schon alles gesagt. Vorschauversion, folglich Nutzung auf eigene Gefahr. Bei mir läuft soweit aber auch alles rund.
 
Anzeige
Oben