[gelöst] Windows 7 fährt zu langsam hoch

rojaw

kennt sich schon aus
Hallo an das Forum,
bitte um Hilfe, weil ich ratlos bin!;)

Ich hatte Kasperskys KIS 2013 installiert und schon bereut, das überhaupt versucht zu haben. Nach der Deinstallation und dem Kaspersky Uninstall Tool, funktionierte das System nur noch träge. Alle Versuche mit der Erweiterten Datenträgerbereinigung, Überprüfung auf Laufwerksfehler und Defragmentierung lösten das Problem nicht.

Ich versuchte ein Inplace Upgrade mit Eurer DVD, das auch gut funktionierte. Danach alle Windows Updates installiert und Microsoft Security Essentials (MSE) installiert.

Nun passiert folgendes. Herunterfahren geht flott, Neustart über Eingabe Name u. Passwort bis hin zum Öffnen des Desktop-Bildschirms mit allen Programmen darauf auch. Dann bleibt der Startvorgang beim Laden der Programme in die Taskleiste eine Weile so ca. 40 Sekunden hängen. MSE-Symbol erscheint in Rot, weil der Echtzeitschutz ausgeschaltet ist und das Netzwerk zeigt keinen Zugriff an. Nach diesen ca. 40 Sekunden hört man auf einmal Windows wieder laden und alle Anzeigen in der Taskleiste sind o.k. Auch der Echtzeitschutz von MSE ist wieder ohne mein Zutun vorhanden!

Hat hier jemand vielleicht einen Tipp, weil er auch schon das Problem hatte? Oder sollte ich das Inplace Upgrade noch einmal durchlaufen lassen?

Über eine Lösung würde ich mich riesig freuen, denn das Inplace Upgrade ist ja nun sehr zeitintensiv!:mad:
 
Anzeige

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo @rojaw! :)
Wenn es bis zum Anmeldebildschirm oder gar bis zum desktop flott geht, und dann hakt, hat Windows ein Problem mit einem zu startenden Prozess.
Hast du mal im Systemstart alles deaktiviert außer die MSE und die Windows SideBar? Das kann man über msconfig auf dem Tab "Systemstart" machen.
 

rojaw

kennt sich schon aus
Hallo Aribert, :)
danke für Deine Tipps! Jetzt hängt das System auch beim Herunterfahren, obwohl der WaitToKillServiceTimeout auf dem Wert 5000 steht. Vorhin ging das Herunterfahren flott. Seltsam!!!
Im Autostart habe ich alles bis auf MSE deaktiviert. Die SideBar ist über ein FixIt von Microsoft aus Sicherheitsgründen deaktiviert. Es sind sowieso nur 6 Programme in meinem Autostart. Aber selbst beim deaktivieren trat keine Veränderung ein.

Das Hochfahren bleibt in der Phase hängen, in der die Programme in der TaskLeiste geladen werden. Zuerst erscheint MSE (schon in der Farbe rot, weil der Echtzeitschutz nicht aktiviert wurde) und dann das Netzwerksymbol mit blauem Kreis, weil kein Internetzugriff möglich ist. Nach ca. 40 Sekunden löst sich der Stau und der Startprozess überschlägt sich fast. Dann ist alles wieder o.k. auch der Echtzeitzugriff von MSE ohne mein Zutun.

Die Partitionen sind nicht übermäßig fragmentiert: C:\ mit 3%, D:\ mit 0% und E:\ mit 0%. Daran kann es auch nicht liegen.

Das trat alles auf nach der Deinstallation von KIS 2013. Ich werde kein Fremdprogramm als Antiviren Tool auf meinen PC lassen. So ein Schrott!!!
 

Ari45

gehört zum Inventar
Hast du schon mal in der Ereignisanzeige nachgeschaut? Für dein Problem sollte zwei mögliche Fundstellen geben:
1. Windowsprotokolle/ Anwendung
Ereignisanzeige.jpg Ereignisanzeige_Fehler.jpg

2. Anwendungs- und Dienstprotokolle/ Microsoft/ Windows/ Diagnistics-Performance
Hier sind die Ereignisse mit 10X(also 100, 101, 102 usw) für die Startprotokollierung und die 20X für Herunterfahren vorgesehen. Sind davon Ereignisse in der linken Spalte rot markiert, muss man genauer hin schauen.
Ereignis_Performanz.jpg Ereignis_Performance_1.jpg Ereignis_Performance_2.jpg

Natürlich sind die Screenshots nur als Beispiel gedacht.
 

csmulo

gehört zum Inventar
Doofe Frage?
Ich nutze KIS2013 unter WIN7 und kann die Startverzögerung nicht feststellen?
Doch auf einem Rechner hatte ich das.
Da hatte sich klammheimlich nen Norton und McAffee installiert.
Die deinstalliert und KIS neu draufgezogen und das Thema war gegessen.
Die Rechner die bei mir keine Netzwerkberechtigung haben, sind mit MSE ausgestattet.
Schau mal ob du ungebetene Reste auf dem Rechner hast.
mfg
csmulo
 

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo Aribert, :)
.....
Die SideBar ist über ein FixIt von Microsoft aus Sicherheitsgründen deaktiviert.
......
Das macht mich schon irgendwie stutzig. Ich habe noch nicht gelesen, dass Microsoft die SideBar aus Sicherheitsgründen komplett deaktiviert. Einzelne Gadgets schon.
Irgendwie kommt mir die ganze Sache "spanisch" vor. Mal hakt's beim Herunterfahren, dann hakt's beim Start, nun hakt es bei beiden. Ich werde den Eindruck nicht los, dass du unliebsamen Besuch hast.
Also, mache zuerst die Überprüfungen, die ich in #4 vorgeschlagen habe. Wenn das erledigt und eventuell bereinigt ist, mache einen Scan mit HijackThis und poste die LogFile als Text hier hoch.
http://www.drwindows.de/viren-and-trojaner/36612-hijackthis.html
Lies dir auch die Anleitung und die FAQ durch, die auf unserer Downloadpage verlinkt sind.
 

csmulo

gehört zum Inventar
Hm, McC.,
das kann ich nicht bestätigen.
ot:
Habe gestern ein Acer Aspire 9535G neu aufgesetzt.
Standard AV-Lösung die drauf war, war KIS2013.
Also ran an den Speck und erst mal nachgesehen was los ist.
Es waren unzählige Toolbars, Norton und Mc-Affee ebenfalls drauf.
Also um das ganze zu verschlanken einmal alles nacheinander über Systemsteuerung heruntergeputzt.
Die vorhandenen Daten auf externe gesichert und an einem Testrechner auf Befall überprüft.
Natürlich habe ich den Rechner dann systematisch erst einmal nach den Bremsen abgesucht und jedes Mal den Start kontrolliert.
Ursache waren dort diverse Trojaner, Toolbars und ein Rest von einem mir völlig unbekannten Programm das Emoticons zur Verfügung stellen wollte.
Also Fakt, alles runter, formatiert und ein sauberes System aufgesetzt.
Alle Treiber natürlich erst einmal aktuell besorgt und mich dabei wieder einmal über die Treiber-Pflege der Hersteller aufgeregt.
Jetzt läuft die Kiste wieder und das um ein vielfaches schneller wie vorher.
Bei der Recherche, wo dieses nette Programm herkam, bin ich auf MSN und Facebook gestoßen.
Ich weiß, warum ich solche Installationen bei mir von vornherein unterbinde und nur noch benutzerdefiniert installiere.


@rojaw, ich tippe auch auf Befall deines Systems, ebenso wie Ari45.
Und den Weg den ich oben drüber beschrieben habe ist im Endeffekt der sauberste und schnellste Weg ein sauberes, flottes System wieder zu bekommen.
Alles andere ist frickelwerk und nicht von langer Dauer.

mfg
csmulo
 

McC.

gehört zum Inventar
ot: @csmulo
erstmal danke was den kavremover angeht ,... und ich hätte mich wohl deutlicher äussern sollen und die neuinstallation direkt vorschlagen sollen ,aber da ihr beide schon am ball seit ... ;)

mfg McC.
 

csmulo

gehört zum Inventar
Das hat mit am Ball sein nichts zu tun.
Im Endeffekt ergänzen wir uns alle in der Summe.
Jeder einzelne von uns bringt seine Erfahrungen ein und ich möcht nicht wissen wie viele vermeintliche PC-Doktoren hier oder in anderen Foren nach Tipps fragen und diese dann als Ihre Lösung teuer verkaufen.
Da denke ich an einen Fall der noch gar nicht so lange her ist. ;)
Wir haben alle einhellig geschrieben hol deinen Rechner wieder nach Hause und führe mal scannow aus.
Der PC-Doktor hätte auch nichts anderes gemacht und dafür 80€ kassiert.
So etwas finde ich unlauter und dreist!
Jede AV-Lösung hat Vor und Nachteile und kann die Brain.exe nicht ersetzen, sondern nur ergänzen.
mfg
csmulo
 

rojaw

kennt sich schon aus
Hallo Ihr alle,

@Aribert, @csmulo u. @McC Ihr seid ja ganz schön fleissig gewesen! Ich komme erst jetz dazu Euch zu antworten.

Aribert Deine Vorschläge habe ich soweit abgearbeitet. Microsoft hatte das mit den Gadgets angeregt und ein FixIt aus Sicherheitsgründen bereitgestellt. Google mal, dann wirst Du bestimmt fündig. Da ich noch ein Backup gefunden hatte, habe ich lieber diese Variante gewählt, sie war ja nicht so "arbeitsintensiv". ;)

McC hat recht, der kavremover hat meinem System wohl den Rest gegeben, obwohl ich zum Löschen expliziet KIS IS 2013 ausgewählt hatte.

csmulo Deinen Tipp führe ich heute abend aus und lasse scannow durchlaufen. Andere Programmreste, Toolbars und unbekannte Programme habe ich nicht drauf, wie mir HiJackThis bestätigt hat.

An alle: Ich habe ein weiter zurück liegendes Backup eingespielt. Das hatte ich nach langem Suchen heute Nacht gefunden. Da war dann zum Glück Kaspersky nicht mehr vertreten. Nach der Aktualisierung der Windows Updates läuft jetzt alles fehlerlos bis auf eine Sache, die mich stört.
Ich hatte in der Aufgabenplanung für Microsoft Security Essentials eine Aufgabe erstellt, die stündlich die Updates prüft und bei Bedarf herunterlädt. Die ist jetzt weg und wird als Fehler angezeigt wird. "Die ausgewählte Aufgabe {0} ist nicht mehr vorhanden.... Kennt Ihr sicher.
Gebe ich die Aufgabe neu ein, wird sie nicht angenommen, weil sie noch vorhanden ist. Also ein völlig neues Hilfeersuchen! :) Wie könnte ich diese sehr hilfreiche Aufgabe wieder aktivieren?
Wäre schön, wenn darüber von Euch was kommen könnte.

Von "Fremd-AV Programmen" habe ich nun endgültig die Nase voll! MSE muß es nun richten in Verbindung mit regelmäßigen Backups und meiner InplaceUpgrade-DVD muß das reichen.

Noch einmal vielen Dank an Euch fleißige Ratgeber. In diesem Forum fühle ich mich gut aufgehoben, hatte ich schon kompetente Hilfe erhalten.

Noch ein Nachtrag: CMD als Administrator ausgeführt, funktioniert auch nicht (siehe Anhang)! In der Aufgabenplanung habe ich eine neue Aufgabe mit abgeänderten Titel für die automatischen Updates für MSE erstellt. Obwohl die Fehlermeldung kommt wurde die Aufgabe trotzdem angelegt. Beim Aufrufen der Aufgabe kommt ebenfalls die Fehlermeldung (siehe Anhang)! Trotzdem läßt sie sich ausführen! Langsam schmeiß ich den Löffel weg!

Vielleicht sollte ich jetzt noch einmal ein InplaceUpgrade furchführen?

Scannow-Fehler.PNG

Fehler Aufgabenpl. 1.PNG

Fehler Aufgabenpl. 2.PNG

Fehler Aufgabenpl. 3.PNG

Fehler Aufgabenpl. 4.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:

rojaw

kennt sich schon aus
Hallo Archie1a,

danke für den Hinweis, bin wohl schon leicht verwirrt! :rolleyes: Das konnte ja nicht funktionieren. Naja, so oft mache ich das ja auch nicht.
 

csmulo

gehört zum Inventar
@rojaw,
Mein Rat, wenn das nicht hilft.
Persönliche Daten extern sichern und neu aufsetzen, um ein absolut sauberes System zu erhalten.
Auch ein InplaceUpgrade beseitigt die Fehler nur oberflächlich, so dass sie immer wieder auftreten können.
Vorher alle aktuellen Treiber besorgen und bereitlegen und nach der WIN installation mit dem Chipsatztreiber anfangen.
Wenn alles soweit fertig ist eine Systemsicherung machen und die Anwendungen installieren.
Ganz zum Schluß die persönlichen Dateien, erst nach einem gründlichen Tiefenscan, zurückspielen.

mfg
csmulo
 

Ari45

gehört zum Inventar
@rojaw,
zur Aufgabenplanung: hast du die defekte Aufgabe gelöscht? Wenn nicht, lösche beide und fange praktisch von vorn an.
zum Definitionsupdate: ich habe bei meinen Systemen in MSE festgelegt, dass täglich 18:00 Uhr ein Scan durchgeführt wird (da bin ich zum Abendessen) und vorher die Definitionen aktualisiert werden. Da brauche ich nicht extra eine Aufgabe zu definieren.
 

rojaw

kennt sich schon aus
@csmulo,

ja ich glaube darauf läuft es wohl hinaus und ich komme nicht um ein Neuaufsetzen herum. Habe meine pers. Daten immer auf einer externen Festplatte und die paar Programme, die neu zu installieren wären sind kein Problem. Die Hardware-Gerätetreiber habe ich ebenso auf der ext. FP.
Ich habe im Moment einfach die Zeit nicht. Naja wird sich auch noch finden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

rojaw

kennt sich schon aus
@Aribert,

danke für die Ratschläge. Ich konnte nur eine Aufgabe löschen, da die andere in der Aufgabenplanungsbibliothek nicht mehr sichtbar ist, obwohl ich die nicht gelöscht hatte. Vielleicht kommt von da die Fehlermeldung. Die neue Aufgabe wurde auch angenommen, weil ich den Titel verändert hatte. Nun laufen zwei, eine sichtbar und eine im Hintergrund. Die sichtbare habe ich wieder gelöscht. Aber in der Aufgabenplanungsübersicht sind trotzdem beide noch aktiv.

In meinem System habe ich genau wie Du den Scan auf täglich 18:00 Uhr gelegt, da wird vorher nach neuen Updates gesucht. Es kommt jedoch des öfteren vor, dass zweimal oder mehrmals Updates bereit gestellt werden. Und die möchte ich gerne so früh wie möglich auf meinem System haben. So wie z.B. heute, da habe ich 5 Definitionsupdates erhalten: KB2310138 Definition: 1.139.14.0, 1.139.61.0, 1.139.63.0, 1.139.67.0 und 1.139.91.0! Da finde ich es ganz hilfreich, wenn schon von Microsoft so wenige Definitionsupdates gesendet werden, mein System öfter auf neue Updates prüft und herunterlädt.

Kann mir vielleicht jemand sagen, wo ich die Aufgaben, die noch in der Aufgabenplanung zu sehen sind, aber nicht mehr in der Aufgabenplanungsbibliothek zu sehen sind, löschen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

rojaw

kennt sich schon aus
Hallo jetzt an alle,

habe den Fehler in der Aufgabenplanung gefunden. Es war eine User-Feed Synchronization Aufgabe, die veraltet war. Keine Fehleranzeige mehr und meine erstellte Aufgabe für MSE ist wieder sichtbar und funktioniert dadurch wieder bestens.

Das System läuft nun auch wieder flott, keine Hänger mehr nachdem ich KIS 2013 verbannt habe.

Euch allen, die mir Hilfe und Tipps gegeben haben, sage ich recht herzlichen Dank!

Bis bald mal wieder:)
 
Oben