[gelöst] Windows 7: Nachträglich eine FreeDOS Partition löschen.

Alte Seele

gehört zum Inventar
Hallo..

Bein Installieren von Windows 7 wurde das vorinstallierte BS bzw. die FreeDOS Partition leider nicht gelöscht.
Über die Datenrägerverwaltung geht es leider nicht. Die FreeDOS Partition ist da zwar sichtbar, aber ich habe da keinen Zugriff drauf.

Kann man die im Nachhinein noch weg Putzen, zum Beispiel mit einer Linux-Live CD/DVD
oder kommt man da Absolut nicht dran.

Freundliche Grüße
Alte Seele
 
Anzeige

1ei

ein Ei
Mach doch bitte mal ein Bild von der Datenträgerverwaltung und stell es hier ein.
Evtl liegt auf der Partition noch der Win7-Bootmanager.
 

Alte Seele

gehört zum Inventar
Bin da leider nicht mehr Vorort, und habe zu meiner Schande vergessen ein Bildchen davon zumachen
und es mir auf einen Stick zu packen.:angel

Wenn ich das Nächste mal bei ihm bin, mache ich eins.
Und zuschicken kann er mir auch keins, weil er kein Internet hat..:(
 

scanner

nicht mehr wegzudenken
Warum nicht mit diskpart?
 

Anhänge

  • Snap_2014.03.10_16h30m58s_001_Administrator- Command Prompt - diskpart.png
    Snap_2014.03.10_16h30m58s_001_Administrator- Command Prompt - diskpart.png
    22,3 KB · Aufrufe: 742

Alte Seele

gehört zum Inventar
Das mit dem Internet habe ich leider nachträglich eingefügt, und wahrscheinlich hat das @yellow deswegen nicht mitbekommen..

Die Partition ist ausgeraut, vielleicht hilft das ja weiter.
 

1ei

ein Ei
Ich würde mich zuerst noch überzeugen, dass da keine Bootdateien vom Win7 drauf sind - und evtl gparted/PartedMagic dazu nehmen - auch sollte die Win7-Partition System-aktiv bzw System+Start-aktiv vorhanden sein - sonst muss machher die olle Systemstartreparatur gemacht werden.
 
D

DaTaRebell

Gast
Ist wohl eine alte FAT16 Partition.
Hier helfen Acronis, Paragon, EaseUS und ähnliche, um die Partition zu entsperren.
Mit Linux (Knoppix, Ubuntu) sollte dies auch gelingen.
 
R

Rheinhold

Gast
Legt Windows 7 nicht NTFS Partitionen an?
Da kann ja der Bootlader nicht in der FAT Partition sein, oder?
Ist das ein Pad oder Notebook?
Wieviel Partitionen sind da insgesamt drauf jetzt?
Da gibt es oft auch noch " eine leere Recovery " Partition, Recovery hat/macht nur Sinn bei Geräten mit vorinstallierten Windows, ist also ohne Funktion.
Würde alle Partitionen löschen und am besten neu in 2 Partitionen aufteilen ...
FreeDos: FreeDOS | Download FreeDOS kann man zur Not auch herunterladen, falls man das je mal wieder draufpacken möchte.
 
D

DaTaRebell

Gast
Die versteckte und bekannte Win-Partition ist FAT32.
Kann man FreeDOS starten (z.B. über CD oder Stick), lässt sich dann auch per fDisk diese Partition löschen.
Dies sollte auch das fDisk der normalen DOS-Versionen sowie weitere Klons dessen beherrschen.
 

Alte Seele

gehört zum Inventar
Das ist ein normaler PC

Mit der FreeDOS Partition sind es eingesamt 4 Partition

C: + D: + E: sind NTFS, nur die Geschützte FreeDOS Partition ist FAT.

C: und die FreeDOS Partition waren ausgegraut.
Auf dem Rechner war auch nur FreeDOS, eine FreeDos CD lag auch mit im Karton


ot:
Er hat sich diesen Acer Aspire TC-105 AMD A-Serie APU A10-6700 Quad-Core, 8GB RAM, 2TB HDD, AMD HD8670D, Win8 bei notebooksbilliger.de Rechner gekauft, aber ohne Windows, da er eine Windows 7 Liezens zu hause hat..

Wenn ich dabei gewesen wäre, dann hätte ich die FreeDos Partition beim instillieren von Windows 7 gelöscht aber er hat gedacht, das sie Wichtig ist.
 

Alte Seele

gehört zum Inventar
Erstmal vielen Dank an alle für die Tipps..

@Rheinhold
Nein die 100 MB Partition meine ich nicht, die kenne ja,
aber FreeDOS war mir bis gestern noch nicht bekannt.
 

Shiran

Bin schon Groß!!
Guten [email protected] Seele :)
Hast Du es denn schon mit einer Boot_CD versucht? (Linux,Win).
Darüber ,ob Ja oder Nein, lese ich hier nichts! Ist auch nicht so wichtig,(für mich!!).
Es kann ja auch sein,das Du bei deinem Bekannten noch nicht warst,dann wäre es mir klar!
Viel Glück! :)
 

areiland

Computer Legastheniker
Einen Screenshot der Datenträgerverwaltung bitte und nichts löschen solange nicht klar ist, ob die Freedos-Partition vielleicht am Bootprozess beteiligt ist.
 

hansjorg71

gehört zum Inventar
Hallo, FreeDos ist ja ein eigenes kleines Betriebssystem (ca.40MB als ISO) und wenn dieses System auf dem PC funktioniert hat und auf einer zweite Partition Win 7 installiert wurde müsste / sollte der Bootmanager beim Start auch eine Auswahl mit beiden Systemen bringen ! ;)
Ausserdem die FreeDos-Partition wurde vorher neu formatiert so das in Wirklichkeit nur die leere Partition vorhanden ist ! :)

Gruß :)
 

areiland

Computer Legastheniker
Wenn die Freedos Partition die ursprüngliche Startpartition war und Windows 7 hinterher installiert wurde, dann ist es durchaus möglich dass diese Partition die eigentliche Startpartition ist und den Startprozess an den Bootmanager von Windows durchreicht.
Immer daran denken, FreeDos ist zwar kompatibel zu MS-Dos - ist aber ein eigenes Betriebssystem. Von daher wird Windows es auch als solches behandeln, sich dahinter einreihen und den MBR auf den Bootsektor seiner Bootladerpartition zeigen lassen. Da die Partition aber nach wie vor einen funktionierenden Bootsektor besitzt, wird sie auch als Betriebssystempartition behandelt werden.
 
Oben