Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Windows 7 Reparaturinstallation: Windows 7 Inplace Upgrade

build10240

gehört zum Inventar
die ca. 200 Win7 Updates.
Mit einem Updatepack sollten gar keine Updates mehr separat zu installieren sein, manuell mit dem Convenience Rollup und dem letzten monatlichen Rollup sollten viel weniger Updates zu installieren sein. Dazu kommen höchstens noch die Updates, die weder ins Convenience Rollup noch in die neuen und kumulativen monatlichen Rollups integriert sind. Diese nach der Installation der Rollups übrigen Updates dürften weniger als fünfzig sein, wenn nicht sowieso schon alles in die Rollups integriert wurde. Letzteres wurde zumindest mal von Microsoft als Ziel ausgegeben.
 
Anzeige

mr.word

Herzlich willkommen
"Updatepack, monatlichen Rollup, Convenience Rollup, kumulativen Rollups" = "Böhmische Dörfer"
Ich habe nur nach Updates suchen lassen und dann den Button "Updates installieren" angeklickt und
eine Runde geschlafen. Als ich dann mehr oder weniger ausgeschlafen wieder am PC war, musste zuerst ein
Neustart erfolgen, der dann zu weiteren notwenigen Updates führte usw. usw.
Nur das Office File Validation Add-in geht auch nach dem x. Mal nicht und ist noch offen.
 

mr.word

Herzlich willkommen
Geladen und ausgeführt (eigenartigerweise ohne jede Meldung).
Nein, leider negativ!
Office File Validation Add-in wird nach wie vor als noch wichtiges Update angezeigt.
 
Anzeige
Oben